Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 16 Kommentare

Samsung Galaxy S6 & S6 Edge: Schon jetzt lassen sie sich rooten

Das ging schnell! Für Samsungs neue Smartphone-Flaggschiffe, das Galaxy S6 und sein kurviger Ableger S6 Edge, gibt es bereits Root, jedoch mit einigen Einschränkungen. Lest weiter für mehr Details.

Mein neues Lieblingsphone - welches hättest Du gern?

Wähle OnePlus 5 oder Moto G5 plus.

VS
  • 3
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    OnePlus 5
  • 2
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Moto G5 plus
samsung galaxy s6 s6 edge
Noch nicht im Handel erhältlich, aber schon mit Root: Samsung Galaxy S6 (rechts) und S6 Edge. / © ANDROIDPIT

Rooten gehört für viele immer noch zum Standardprogramm beim Einrichten eines neues Smartphones. Und so dürfte es einige von Euch sicherlich freuen, dass man das Galaxy S6 und S6 Edge bereits via CF-Auto-Root rooten kann. Bisher geht das nur mit den US-Versionen von T-Mobile (SM-G920T und SM-G925T), außerdem muss der Bootloader offen sein. Es dürfte jetzt aber nur noch eine Frage der Zeit sein, bis auch weitere Modelle erfolgreich gerootet werden können.

Galaxy S6 und S6 Edge gehen ab dem 10. April 2015 in den internationalen Verkauf. Die UVP beginnt bei 698,99 Euro für ein Set bestehend aus Galaxy S6 mit 32 GB und induktiver Ladestation in Samsungs Online-Shop.

Via: Android Police Quelle: Chainfire

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Wie kann ich mein note 3 rooten gibst wo eine Anleitung das wär super bitte


  • Ich liebe CF!!!


  • @Dänü

    So wiedersprüchlich ist das nicht.
    Via Knox kann man das Handy so ein stellen ( auch mit Root )
    Das eine Neuinstallation einer Rom auch Via Odin nicht möglich ist. Hat man dies aktiviert kann z.b kein Dieb Android einfach neu Flashen um die Passwörter zu umgehen.

    Die Kritik an Efuse und Knox ist sowieso übertrieben, es ist viel mehr ein Selbstschutz seitens Samsung.

    So wie ich es gehört habe wird dadurch die Garantie auch nicht gemerell verweigert.
    Geht z.b ein Hardware Button oder Speaker kaputt wird Samsung zu 99,9% die Garantie gewähren.

    Anders siehts aus wenn sich jemand via Root die Cpu übertaktet und zerschmort.

    Auch gab es mal Tool die das Handy via Root innerlich zerstören, das war Garantie vera4sche um ein neues Gerät zu bekommen.

    Ich kann verstehen das Samsung sich schützt...

    Beim s4 und s5 hat mich das noch nie gestört.

    Bei meinem Gerooteten s1 ging nach 2 Jahren mal der Homebutton kaput, trotz Cyanogenmod was ganz offensichtlich war, bekam ich ein neues.

    Auf mein s2 Flashte ich mal einen falschen Bootloader, auch der Downloadmodus war nicht mehr zu erreichen. Trotz dem Triangel Symbol beim Start wurde es auf Garantie her gerichtet.

    Von daher sollte man sich wegen Efuse nicht bekloppt machen, Samsung ist Kulant.


    • Ich muss dir in einem Punkt widersprechen, generell allen Samsung Handys, die gerootet waren, wurde die Garantie verweigert. In JEDEM Fall, selbst bei offensichtlichen Produktionsmängeln! Und wir haben bestimmt schon an die 100 Geräte eingeschickt. Ich bin selbst Samsung Nutzer, aber ich bin auch zum Glück selbst in der Lage Handys zu reparieren...


      •   21

        Also auf meinem Note 4 ist root drauf und habe es mal geschickt wegen der Ohr Muschel. Nach 1 halb Wochen konnte ich es abholen ohne Probleme. Ich weiss nicht was bei euch dort schief läuft aber es geht wirklich


      • Gelichfalls, konnte es auch scho trotz root umtauschen lassen, (schweiz)


      • umtauschen lassen und abholen hört sich aber nicht an als hättet ihr von eurer Garantie gebrauch gemacht sondern der Gewährleistung. Da hängt es dann vom Händler ab was der aus dem positiven Counter macht.


      • Hmm komisch wieso ging es dann bei mir immer? Also da hat sich niemand quer gestellt und es wurde direkt zu Samsung geschickt.
        Kann mir kaum vor stellen wenn mir z.b der Homebutton kaputt geht das es wegen dem Efuse nicht repariert wird.

        Man liest im Web auch wirklich wenig von Problemen mit diesem Thema.

        Mir ist es auch schnurz weil ich nicht daran glaube das mein s5 in der Garantiezeit einen Hardware Deffekt bekommt.

        Meine Handyversicherung schließt gerootete Geräte auch aus, mir kamen beim schweißen Schweißperlen aufs Glas widurch es sofort gesprungen ist auch in dem Fall hat kein Hahn nach Root oder efuse gekräht.


      •   41

        Hatte (bei Hardware Schäden) noch NIE Probleme mit der Garantie bei Samsung Geräten und das immer mit gerooteten Geräten. Weiß ja nich, was er mit den 100 Geräten getrieben hat


    • das mag bei dir evtl so gewesen sein. Mein Note 3 mit Knox 0x1 wurde nicht ausgetauscht, als der power button nicht mehr funktionierte. Samsung is seit es Knox gibt alles andere als kulant

      du hast nur Glück gehabt


      • @Manu K, das ist ärgerlich.
        Wo hast du das Gerät den gekauft/ab gegeben? Da giebt es sicherlich unterschiede.

        Wenn das wirklich so ist, ist es eigentlich eine Schweinerei. Mir ist es noch nicht passiert, sollte sowas sein wäre es sicherlich das letzte Gerät.

        Ich erinnere mich noch an meinen 15 Jahre alten Onkyo Integra Verstärker, ich schickte ihn zu Reperatur direkt zu Onkyo.
        Was machen die, schickten ihn repariert ihne Rechnung zurrück. (:

        Wenn Samsung selber das wirklich so handhabt ist das einfach nur Peinlich.

        Wer hat es dir denn verweigert?
        Der Händler, Samsung ider der Service Reperatur Partner?


    • Ich hab das s4mini und vor ca. Einen halben jahr wollte ich es reperieren lassen weil meine Lautsprecher rauschen
      Erst habe ich es mit CM11 drauf hergegeben da hat der händler gesagt geht nicht weil "veränderung an der software"
      Dann habe ich das orginal drauf getan hab es eingeschickt und dann hat die firma LetMeRepair es ohne reperieren zurückgegeben obwohl die Lautsprecher nichts mit der software zu tun haben.

      Ich zitiere:
      Sehr geehrter kunde,

      vielen dank für das von ihnen zur Reparatur/Überprüfung ei gesandte Gerät

      Auf dem gerät wurde eine von Samsung nicht freigegebene softwareversion festgestellt hierbei handelt es sich vorrangig um instalierte apps, welche die hauptsoftware ihres Mobilfunkgerätes verändern. diess Software Veränderungen bleiben dauerhaft im internen speicher hinterlegt.
      [. . . ] "
      Da stand dann nur noch dasdas des halb keine garantie mehr und darunter
      "Gerne erstellen wir ihnen einen individuelen kostenvoranschlag"
      Darunter ein bild von meinem handy wo steht knox Varianty void 0x1

      Da ich noch eine 2s4mini zuhause hab mit kaputten display (grafikkarte) halt das teil darunter habe ich sie selbst gewechselt

      Jetzt habe ich eine frage
      Könnte man nicht eigentlich mit root den text verändern so das knox wieder 0x0 ist?!
      Kenn mich da leider nicht so aus :/


  • Für mich ist das ein Wiederspruch wenn man Knox/eFuse als Sicherheits-Software fest ins Handy integriert, dann aber den Bootloader offen lässt womit ein rooten erst ermöglicht wird.
    Insbesondere wenn dann zum Beispiel Samsung Pay oder Exchange/Android for Works seine Dienste verweigert wegen einem 0x1 Status.


    • root ging immer. interessant wäre es, wenn Knox unberührt bliebe :) sollte man evtl im Artikel erwähnen


      • Geht der Warranty Counter nicht immer nach oben?

        Mein letztes SAMSUNG hatte noch kein Knox- und eFuse-Kram, deshalb bin ich in Sachen Root und CRs bei dem Hersteller mittlerweile ziemlich raus...


      • Nein, wird/wurde nicht immer getriggert. zb mit towelroot auf dem s5

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!