Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
5 Min Lesezeit 31 mal geteilt 23 Kommentare

Zeit für den Wechsel: Aktuelle Modelle, die Galaxy S3 und S4 Mini beerben sollten

Ihr seid stolze Besitzer eines Samsung Galaxy S3 oder Samsung Galaxy S4 Mini und liebäugelt bereits seit einiger Zeit mit einem Wechsel, wisst aber nicht welches Smartphone Ihr Euch holen sollt? Euch kann geholfen werden, denn bei dieser Kaufberatung stelle ich euch passende Nachfolgermodelle vor.

Tschüss treue Freunde, es war eine schöne Zeit!

Ein Tag nach dem offiziellen Release tickt für ein Smartphone die Zeit und wird so immer mehr zu einem “alten Ding”. Klar, nichts bleibt für die Ewigkeit und obwohl es absolut nicht zwingend notwendig ist, sich jedes Jahr ein neues Smartphone zuzulegen, kommt früher oder später doch der Tag, an dem man Lebewohl zu seinem treuen Begleiter sagen muss. Die Zeit ist mittlerweile auch für das Samsung Galaxy S3 und definitiv für das Samsung Galaxy S4 Mini abgelaufen. Um den Umstieg für Besitzer zu erleichtern, sollte man sich kurz in Erinnerung rufen, was die einstigen Top-Geräte ausgezeichnet hat.

Um zu verstehen, warum es Zeit für einen Wechsel wird, sollte man sich kurz in Erinnerung rufen, wann die beiden Smartphones erschienen sind. So wurde das S3 im Mai 2012 in Deutschland veröffentlicht und das S4 im Mai 2013. In dieser Zeit hat sich sowohl beim Design und vor allem in Sachen Technik und Ausstattung einiges getan. Im Vergleich zum aktuellen Samsung-Flaggschiff S6 wirkt besonders das S3 wie ein Handy aus einem anderen Jahrzehnt und obwohl das S4 Mini im Vergleich zum S3 besser aufgestellt war, sind dessen Tage auch mittlerweile gezählt, da es kein Android-Lollipop mehr spendiert bekommen wird. Warum die beiden Smartphones damals sehr beliebt waren, lag unter anderem am kompakten Design und netten Extras wie einem austauschbaren Akku.

Diese Vorzüge zählen heute jedoch nicht mehr viel und deshalb wird es Zeit für einen Umstieg. Als Empfehlungen findet Ihr hier zwei Smartphones, die ungefähr so viel kosten wie das S3 und S4 Mini bei deren Markteinführung. Da sich wohl nur die Wenigsten gleich am Release-Tag ein brandneues Smartphone holen, sondern erst Monate oder ein Jahr später, stehen noch zwei Empfehlungen für Sparfüchse bereit.

Samsung Galaxy Alpha - Für treue Samsung-Kunden

Wer viele Jahre mit einem Smartphone eines bestimmten Herstellers verbracht hat, dem fällt ein Umstieg hin zu einem anderen Smartphone-Fabrikanten womöglich etwas schwer. Für wen es also unbedingt Samsung sein soll, holt sich als Besitzer eines S3 oder S4 Mini das Samsung Galaxy Alpha. Dieses kompakte Smartphone ist ein rundum gelungenes Gerät, das nur wenige Schwächen aufweist. So ist die Akkukapazität mit 1860 mAh sehr gering, was zur Folge hat, dass das Smartphone schon nach knapp neun Stunden an eine Stromquelle muss. Dass es keinen microSD-Slot gibt, ist auch eher unschön, aber auch kein Grund, das Samsung Galaxy Alpha nicht in Betracht zu ziehen.

Samsung Galaxy Alpha Deutsch 3
Galaxy Alpha: Das kompakte Smartphone mit guter Ausstattung. / © ANDROIDPIT

Abgesehen davon kann der potenzielle Nachfolger des Samsung Galaxy S3 und S4 Mini in fast allen Kategorien voll punkten. Vor allem das ansprechende Design und die gute Performance machen es zur ersten Wahl für Samsung-Fans. Der Preis ist mit aktuell knapp 380 Euro auch absolut angemessen und fair.

Sony Xperia Z3 Compact

Das Sony Xperia Z3 Compact dürfte vor allem die Besitzer eines S3 oder S4 Mini interessieren, die ein im wahrsten Sinne des Wortes schlichtes und einfaches Smartphone wollen. Vor allem aktuelle Smartphones wirken im Vergleich zum S3 schon fast zu groß, diese Probleme wird man mit dem Sony Xperia Z3 Compact nicht haben. Aber auch im Inneren hat das “Flaggschiffchen” einiges zu bieten. Besonders bei der Akku-Leistung ist das kompakte Sony-Smartphone top, da es fast zwei Tage ohne erneutes Aufladen durchhält. Aber auch die Performance sowie die Leistung der Kamera genügt hohen Ansprüchen und wer sein Smartphone oft in Wassernähe benutzt, ist mit dem Sony Xperia Z3 Compact auf der sicheren Seite.

sony xperia z3 compact 2
Die Hardware-Tasten sind beim Xperia Z3 Compact anders angeordnet . / © ANDROIDPIT

Ein Vermögen müssen Besitzer eines S3 oder S4 Mini auch nicht für das Sony-Smartphone ausgeben, da es zurzeit weniger als 370 Euro kostet.

Moto G (2014)

Dieses völlig zu Recht von uns als Mittelklasse-Wunder bezeichnete Smartphone darf in dieser Liste natürlich nicht fehlen. Das Moto G (2014) wird vor allem für Besitzer eines Samsung Galaxy S3 zusagen, da das Design doch sehr ähnlich und einfach kompakt gut ist. Für das Moto G (2014) spricht natürlich auch das tolle Preis-Leistungs-Verhältnis, denn hier bekommt man für knapp 180 Euro relativ viel vorgesetzt. Also eine ordentliche Kamera,  microSD-Erweiterung und ein Display, das zwar kein “Augenöffner” ist, aber für den Preis doch einiges her macht.

Motorolla Moto G review 1
Die Front des Moto G (2014) mit den auffälligen Stereolautsprechern. / © ANDROIDPIT

LG Spirit

Wem das Moto G (2014) zu altbacken aussieht, für den dürfte das LG Spirit die schickere Alternative sein. Die leicht gebogene Rückseite ist sicher nicht nach jedermanns Geschmack, aber definitiv ein Hingucker. Auf der Habenseite dieses Mittelklasse-Smartphones stehen auch noch ein Wechsel-Akku, microSD-Slot sowie ein ordentliches Display, das 1.280 x 720 Pixel auflöst. Dafür müssen Besitzer eines Samsung Galaxy S3 oder S4 Mini auch nicht tief in die Tasche greifen, da es das LG Spirit aktuell für knapp 160 Euro gibt.

lg spirit side
Das LG Spirit ist minimal gebogen. / © ANDROIDPIT

Top-Kommentare der Community

23 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!