Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 10 mal geteilt 59 Kommentare

Samsung Galaxy S3 Neo: S3 mit Android 4.4 in Deutschland verfügbar

Mit dem Galaxy S3 Neo hat Samsung eine unerwartete Neuauflage seines Verkaufsschlagers Galaxy S3 herausgebracht. Das Smartphone ist mit mehr Arbeitsspeicher als das Original und mit der aktuellsten Android-Version 4.4 ausgestattet und kann ab sofort in Deutschland gekauft werden.  

galaxy s3 neo teaser
Das Galaxy S3 Neo: Fast identisch mit dem Original. / © Samsung

Etwas unerwartet kam sie schon, die Ankündigung einer Neuauflage des Kassenschlagers Galaxy S3 - immerhin ist das einstige Flaggschiff schon zwei Jahre alt und hat mit dem S4 und dem S5 bereits zwei Nachfolger. Die Ankündigung jedoch, dass das S3 kein Update auf Android 4.4 KitKat mehr erhalten werde (zum Artikel), hatte viele S3-Nutzer zornig gemacht. Ist das der Grund für das S3 Neo, das bis auf den größeren Arbeitsspeicher und die aktuelle Android-Version nicht viel Neues bringt? Bereits am Wochenende haben wir uns an dieser Stelle darüber Gedanken gemacht

Jetzt ist das Galaxy S3 Neo in Deutschland verfügbar. Die internationale Version GT-I9301I ist in den Farben Weiß und Blau erhältlich. Auf der offiziellen Produktseite von Samsung wird kein Preis gennant, auch ist es von dort aus noch nicht direkt bestellbar. Diverse Online-Händler listen das Gerät aber bereits, zu Preisen ab 259 Euro aufwärts. 

Die wichtigsten technischen Daten:

  Samsung Galaxy S3 Neo
System Android 4.4
Display 4,8 Zoll, 1.280 x 720 Pixel
Prozessor 1,4 GHz, Quad-Core
Arbeitsspeicher 1,5 GB
Kamera 8 MP (Hauptkamera), 1,9 MP (Frontkamera)
Interner Speicher 16 GB (+microSD, bis zu 64 GB) 
Konnektivität HSPA+, WLAN 802.11 a/b/g/n, Bluetooth 4.0, USB 2.0
Akku 2.100 mAh
Abmessungen 136,6 x 70,7 x 8,6 mm
Gewicht 132 g

Top-Kommentare der Community

  • saintscar 10.06.2014

    sehr nett von Samsung :)
    Gott sei Dank gibt es noch Wohltäter, die nur an ihre Kunden denken.
    Ich kaufe aus Dankbarkeit gleich zwei!

    Faith in Humanity - restored

  • Jeff 10.06.2014

    Anstatt das S3 auf KitKat upzudaten, sowas… 👎

  • Philipp B. 10.06.2014

    Geldschneiderei, mehr ist das nicht! Aber dem Großteil der Verbraucher wirds nicht stören und das Gerät wird seine Käufer finden. Ist ja Samsung...

  • Marc O 10.06.2014

    Dann soll Samsung eher mal Touchwiz überarbeiten oder ganz weg lassen, denn selbst mit Top-Hardware ruckelt es.

    Samsung hat schließlich das Potenzial.

  • Heinerrabeiner 10.06.2014

    Kein Mensch, der ein S3 besitzt wird sich das Neo kaufen. Das weiß Samsung aber auch. Samsung schließt auf diese Weise mit geringem Aufwand ein Lücke im Produktportfolio. Ein Handy mit den Eckdaten 4,8", 4 Kerne und Kitkat gibt es in dem Segment um die 250€ von Samsung nunmal nicht. Die Lücke ist jetzt gefüllt (natürlich mit gewissen Defiziten). Und deswegen wird sich das Ding verkaufen und hat für den Moment durchaus eine Daseinsberechtigung. Die, die ein S3 gekauft haben sind über 18 Monate mit Updates versorgt worden. Will man Samsung jetzt vorwerfen, dass es nicht weitergeht? Was man ihnen vorwerfen kann ist, dass Touchwiz doof ist, zumindest auf älteren Geräten. Aber das war's dann auch schon.

59 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Zeige alle Kommentare
10 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!