Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 8 mal geteilt 58 Kommentare

Samsung Galaxy S3 Launch - Mein ganz persönliches Resümee (Teil 2)

 

Entertainment am Smartphone auf dem Klo ist für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 2348
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 3191
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Heute geht es weiter mit Teil 2 meines Samsung-Galaxy-S3-Resümees. Eins vorweg: Dieser Artikel ist nicht als Gejammer gedacht. Vielmehr war ich von der schieren Größe des Samsung-Events überwältigt, dass ich meine Eindrücke aufschreiben wollte. Dabei fiel mir eben auf: "Es kommt nicht auf die Größe an". Vielmehr war es aufgrund der vielen Menschen für die meisten Journalisten eine echte Herausforderung ihren Aufgaben nachzukommen. So etwas hatte ich bisher in meiner bisherigen Laufbahn noch nicht erlebt. Deshalb habe ich mich für diese Art der Reportage entschieden - und hoffe, dass es Euch trotzdem gefällt.

Den ersten Teil des Samsung-Galaxy-S3-Resümees findet Ihr hier.

Der Fluch des Hypes

Meine Geschichte vom Fluch der Schnellste sein zu wollen, möchte ich später noch fortsetzen. Leider gibt es da noch mehr zu erzählen. Jetzt aber erstmal zum Event.

Es ist imposant, was Samsung da aufgefahren hat. Die Bühne ist gewaltig. Eine gut 50 Meter breite und 15 Meter hohe Videowand, sowie eine tolle Soundanlage berieselt uns mit sanften Klängen. Wahrscheinlich hat ein findiger Event-Manager den hohen Adrenalingehalt im Blut aller Anwesenden schon vorhergesehen. Vom Testosteron aller - mich eingeschlossen - zu zeigen, wer in der Techwelt das Sagen hat, ganz zu schweigen. Und so kommt es, dass kurz vor dem Start eine gespannte Ruhe einkehrt. Gelegentlich wird zur schönen, modern klingenden klassischen Musik auch Vogelgezwitscher eingespielt. Eigentlich ist das völlig drüber. In diesem Moment kommt mir aber ein wenig Natur sehr entgegen. In meinem Kopf schießen Fragen umher: Wie wird das Galaxy S3 aussehen? Was soll ich jetzt gleich schreiben? Wie komme ich nachher am schnellsten zu den Geräten? Wo werden die Geräte sein? Wird Samsung jetzt die Weltherrschaft übernehmen? Und warum, VERDAMMT NOCHMAL, geht dieses SCHEISS WLAN N I C H T??? Mein Telefon klingelt. Zum zweiten Mal. Die Kollegen in der Heimat wollen wissen, wann es denn endlich bei mir losgeht. Das Telefon klingelt wieder. Und wieder. Und wieder. Es sind andere Kollegen, die wissen wollen, ob ich schon mehr wisse. Ob noch ein Platz bei mir frei sei. Wo ich denn genau stehe. Und wie ich das nachher mit den Videoaufnahmen machen wolle.

Es ist eine Atmosphäre, die nicht wie sonst ist. Die Spannung aller Anwesenden ist sehr viel höher, sogar leicht aggressiv. Keiner möchte versagen. Jeder will DIE Story nach Hause tragen. Offenbar hat jeder vergessen - und hier möchte ich mich nicht ausnehmen - worum es hier gleich gehen wird: Ein Telefon! Oder ist es vielleicht gar kein Telefon? Ist es vielleicht der nächste große Apple-Konkurrent? The next big thing, wie es Samsung selber metergroß auf die Multimedia-Wand schreibt? Oder gar - der iPhone-Killer?

Der Hype hat aus dem Telefon, das gleich vorgestellt werden sollte, etwas fast schon Mystisches werden lassen. Eigentlich - und das war mir in diesem Moment, kurz vor dem Start klar - würde die Spannung gleich einer Art von Enttäuschung weichen müssen. Der Zauber fing an sich zu verflüchtigen, als der Chef von Samsung Mobile, J. K. Shin, auf die Bühne kam und die Veranstaltung mit den Worten "Today will launch the next generation of Galaxy smartphones - the Samsung Galaxy S3". Ich habe keinen Zaubertrick oder sprühende Funken auf der Bühne erwartet, aber dieses Opening war so entzaubernd, wie die Frage beim ersten Rendezvous, wieviel Geld man eigentlich so monatlich verdiene. Puff - weg war die Spannung. Zumindest ging es mir so.

So ging es dann auch weiter. Die Präsentation war sehr professionell. Keine Frage. Das sind aber Teleshopping-Sender in der Regel auch. Nicht falsch verstehen: Der TV-Shopping-Style, der oftmals bei Samsung-Präsentationen versprüht wird, war gestern nicht [so sehr] zu spüren. Allerdings fehlten den Moderatoren auch wirklich jegliche Spontanität und Authentizität. Die Stimmung wechselte von "Spannung" auf künstlich. Die vorgestellten Funktionen waren allesamt nett. Die Art und Weise wie man sie uns aber verkaufen und schmackhaft machen wollte aber, aus meiner Sicht, drüber. "This is so amazing. Really!" - Das Problem an diesem Präsentations-Style ist, dass man gerne einen subjektiven Eindruck dem Auditorium besonders glaubhaft machen möchte. Der Fluch des Hypes hatte aber längst schon dafür gesorgt, dass jeder Mensch sein ganz eigenes Bild vom Samsung Galaxy S3 in seinem Kopf hatte. Zumindest ging es mir so. Ich hatte mir bereits ausgemalt, dass das Galaxy S3 ein Aluminium-Unibody-Gehäuse hat und das es perfekt mit anderen Medien zusammenarbeitet. Ich stellte mir vor, dass Samsung irgendein Problem identifizieren konnte, das wir allesamt haben, es uns aber noch nie so richtig aufgefallen ist und mit dem Samsung Galaxy S3 gelöst werden kann.

 

Hier geht es zum ersten Teil der Story.

Hier geht es weiter zum dritten Teil der Story.

 

58 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • @ SuperSam

    "Die Zeit" kommt auch nicht an die Verkaufszahlen von "Bild" ran.
    Ist sie deshalb schlechter?
    Auf die Bestenlisten von "Chip" und co. geb ich auch nichts, denn die leben von der gekauften Werbung solcher Massenprodukt und Plastikbomberhersteller wie Samsung.
    Die Hand aus der man frisst beisst man nicht!

  • Finde die Kommentare ala HTC ist viel besser als Samsung schon lustig. Nur das HTC obwohl so viel besser nicht mal in die Nähe der Verkaufszahlen von Samsung kommt....

  • ich verstehe das ganze Theater nicht, Samsung hat nie etwas über ein gehäuse aus einem hochwertigen Material geasagt o der über 12 Megapixel. oft sind mehr Pixel sogar weniger. Ich finde auf den ersten eindruck, das S3 sehr gelungen. Gute funktionen, gutes Design, eigentlich wie immer bei Samsung. und ihr erzählt alle wie schlecht es ist, aber wirklich in der Hand gehalten hat es bis her keiner von euch, ausser fabien. Das Galaxy S2 wurde zuvor nicht umsonst von allen als bestes Smartphone bewertet, und das noch vor Htc und iphone. Und so wird es garantiert auch beim S3. DANKE Samsung !!!!

  • das trifft auf jedes smartphone zu

  • wer definiert denn heutzutage noch ein Smartphone als Telefon?
    richtig ist: ein Smartphone ist ein hochleistungs-taschencomputer der im Notfall auch telefonieren kann...
    das trifft wohl ganz besonders auf das S3 zu!

  • Das S3 hat keine neue Funktionen?? Habt ihr geschlafen als es vorgestellt wurde??

  • @Dennis F.

    dann hattest du noch kein Galaxy Note in der Hand.

  • @Dennie F
    Was geht denn mit dir ab? Wir haben schon verstanden, dass Touchwiz nicht so supertoll ist, aber du hast das s3 nicht ein einziges mal in der Hand gehabt und sagst uns, dass die Oberfläche schrecklich ist, der E-Mail Client grauenhaft ist usw. Samsung selbst hat angepriesen wie "organisch" das Phone sein soll, also bezweifle ich dass sich vom s2 zum s3 nichts verändert hat. Achte also erstmal darauf, ob du dir sicher sein kannst, dann schrei hier rum. :P

  • Worauf ich bei einen smartphone noch warte ist eigentlich, das nicht nur die Displays immer größer werden, sondern auch mal die Ränder deutlich kleiner. Das S3 verschwendet oben und unten noch mehr als andere Phones. An den Seiten ist auch alles beim (unsinnig) Alten. Alle phones werden super dünn, aber die übrigen zwei Geräteabmessungen geht keiner so richtig an. Schade.
    Das mit dem Rest der nett ist, aber heutzutage auch nicht außergewöhnlich, löst einfach kein Haben will Gefühl aus.

  • ...und trotz der vielen Kritikern hier
    wird das S3 in den Bestenlisten ganz oben stehen.

  • Leute ich kann eins UBERHAUPT NICHT VERSTEHEN:
    wie man ein HTC one mit dem s3 vergleichen kann. das sind ja wohl Welten! ich weiß ja nicht wie es euch geht aber mir kommt es eigentlich nur auf 1 Sache an: wie lässt sich das Telefon benutzen? und da ist es eigentlich recht einfach: s3 fail! zu gross und scheiss UI! kein smart dialing, schlechter email Client usw. sense IST nach wie vor ungeschlagen. das Design und die haptik ist beim one s auch besser. iCh habe das s2 verglichen. ich war masslos enttäuscht. und kann nicht verstehen was alle am Samsung so toll finden. ich habe mich wirklich intensiv mit dem Samsung beschäftigt aber ich fand keinen Punkt in dem es auch nur ANNÄHERND so gut sein soll wie HTC. von besser kann gar keine rede sein. und die die nach Benchmarks schauen, da muss ich lachen. das ist reines Potenz gehabe. (obwohl ich gelesen habe das in den ersten Benchmarks das s3 langsamer ist als das one). ich finde mein one s fasst perfekt. (das geilste ist das Display und das unibody Gehäuse). ich finde nur es sollte kleiner sein (4") eine sd und nen wechselAkku haben so das man einen größeren mugen Akku einsetzen könnte. UND DAS WICHTIGSTE: ein trackpad/optische maus!!! warum verbaut das kein Hersteller mehr? DAS ist ein no go! Fazit beim Vergleich s3/one: sense schlägt touchwiz um Längen. die unterschiede sind Welten! und auf die Bedienung kommts nun mal an. ODER?

  • Also Leute das geht gar nicht, alle warten und warten, was kommt da raus eine Plastik Ding und sieht einfach scheisse aus, ich dachte es kommt wirklich n Hammer Teil aber ich bin entäscht
    Ich verstehe es nicht , warum man nicht ein viel wertigeres Matrial einsetzt und das Ding sieht doch wirklich scheisse aus, das andere ist, dass Samsung so was Apple kopiert sogar die Art der Präsentation und alles einfach, ich hoffe diese mal wird nicht so gut mit dem Erfolg bzw. Verkauf so was wie n Denkzettel für Samsung

  • @Energizer: Ich habe doch nur geschrieben, das ich und Samsung nicht zusammenfinden, weil ich die Teile von Samsung hässlich finde. Also ganz klar mein Geschmack und meine Meinung. Ist schon richtig das die Dinger weggehen wie geschnitten Brot, das liegt aber auch daran, das die Masse wohl auf optische Dinge nicht soviel Wert legt. Windows ist auch von der Masse gekauft worden, obwohl es bessere Alternativen mit schönerem Design gab. Die Ästeten sind nun mal in der Unterzahl.
    Aber es kommt mir schon irgendwie so vor, als ob eine grosse und erfolgreiche Firma wie Samsung keine vernünftigen Designer in ihren Reihen hat. Aber das scheint irgendwie an der Mentalität von Koreanern und Japanern zu liegen, die scheinen auf Äusseres keinen grossen Wert zu legen. Das sieht man ja auch gut an deren hässlichen Autos.

  • ich bevorzugen lieber ein blastikbomber handy das auch mal auf den boden knallen darf ohne das es gleich zu bruch geht ;)

  • @Jörg Roth. Aber so wie du es ausdrückst sprichst du für alle das es soo hässlich sein soll ist ne Geschmacksache muss jeder selbst wissen ich z.B kann nix mit HTC anfangen aber respektiere wenn sich jemand für so ein Phone entscheidet und rede es nicht nieder nur weil ich ein anderes besitze verstehst du? Und die Verkaufszahlen sprechen doch für sich die ach so hässlichen Plastikbomber gefallen der breiten Masse anscheinend.

  • @Eduard J.
    Zumindest mein SGS braucht auch keine Software um das Teil mit dem PC zu verbinden (die unter Linux auch gar nicht läuft)....

    @Kritiker
    So schlecht können die Samsung-Teile nicht sein, dass die zeitweise besser weggehen wie Iphones...
    http://www.golem.de/news/smartphonemarkt-samsung-haengt-apple-ein-weiteres-mal-ab-1205-91578.html

    Und ja ich fand die Show auch aufgeblasen und die Knaller-Effekte gabs nicht. Trotzdem scheint das S3 ein sehr gute Phone zu sein...

  • @Jörg Roth
    so sehe ich das auch,
    bei mir kommt noch hinzu,das ich dieses überbewerten im vorfeld und das samsung fanboy gelaber nicht ab kann

  • Was hat das mit gebashe zu tun, wenn man der Meinung ist, daß das HTC One X vom Design schöner ist als das S3? Hübsch ist das S3 ja nun mal wirklich nicht geworden. Zugegeben, die technischen Dinge sind beeindruckend und die Puristen denen das Aussehen eh völlig schnuppe ist, werden sich am Design nicht stören. Aber es gibt genug User wie mich, bei denen das Gesamtpaket stimmen muss und da gehört für mich das Design auf jeden Fall dazu. Ich würde mir auch kein Auto kaufen, das zwar alles kann und 500 PS hat, wenn es beschissen aussieht. Ehrlich gesagt ist mir das Design sogar wichtiger als die inneren Werte. Deswegen kommen Samsung und ich einfach nicht zusammen, deren Design ist bisher immer schlichtweg langweilig gewesen. Mich spricht das One X auch mehr an.

  • Wenn sich alle um das S3 und seine (Nicht-)Features hochjubeln/verteufeln, will ich mal was zur Fortsetzungsserie ansich sagen: mir fehlen ganz klar die für eine gute Geschichte notwendigen Spannungsbögen! Einfach einen fertigen Text an irgendeiner Stelle zu teilen, macht keine gute Serie! Da muss man doch nochmal irgendnen besonderen Punkt aufbauen oder halt eine spannende Frage stellen! ;)

    Dann hab ich auch Lust, den nächsten Teil zu lesen.

  • Also ich bin sehr begeistert von dem Telefon, sofern dass natürlich auch alles so funzt wie versprochen?! Wobei man es auch erst einmal in der Hand halten muss!

    Aber die Präsentation, wie einige Leute jetzt schon vor mir bemängelt haben, war echt recht lahm. Hätte gerne die neuen Features mehr in Action gesehen ! :)

Zeige alle Kommentare
8 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!