Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 48 Kommentare

Samsung Galaxy S10e in Kanariengelb: Es wird bunt

Das billigste Modell des Samsung Galaxy S10 ist vielleicht nicht am besten ausgestattet, hat aber hat eine Geheimwaffe - es wird die einzige S10-Modell sein, das in der Farbe Kanariengelb zu kaufen ist. Angebliche Fotos des Galaxy S10e in Canary Yellow sind im Netz aufgetaucht und zeigen uns diese exklusive Farbe schon vor dem Unpacked-Event übernächste Woche.

Das günstigste Galaxy-S10-Modell wird über ein 5,8 Zoll großes flaches Display namens Infinity-O, eine Dualkamera auf der Rückseite und nur eine einzige Speicherkonfiguration verfügen: 6 GByte RAM mit 128 GByte Speicher. Der Fingerabdrucksensor wird hier seitlich im Powerbutton montiert, die In-Display-Sensoren sind für das Galaxy S10 und S10+ reserviert. Das Alleinstellungsmerkmal des Galaxy S10e ist die Farbe Kanariengelb, die wir in den neuen Produktfotos sehen können:

galaxy s10e yellow leaked 2
Die Zukunft ist rosig? / © MySmartPricePreis

Die Renderbilder machen allerdings im Hinblick auf das teilweise gelbe Hintergrundbild ein wenig stutzig, denn das sieht nicht aus wie eine offizielle Grafik von Samsung. Gut möglich, dass der Veröffentlicher des Bildes hier ein wenig nachgeholfen hat.

Dennoch ist Gelb eine ungewöhnliche Farbe, und das gelbe Galaxy S10e wäre sicherlich eine auffällige Stilwahl - die ein bisschen an das ebenfalls in Gelb erhältliche Apple iPhone XR erinnert.

Das Galaxy S10e gibt es in weiteren Farben

Wenn Euch das Gelb zu schrill oder abschreckend erscheint, dann macht Euch keine Sorgen - das Galaxy S10e wird zum Start am 20. Februar auch in den Farben Grün, Weiß und Schwarz präsentiert, wenn die aktuellen Informationen stimmen. Der Preis für die Galaxy S10e wird wohl bei rund 700 Euro liegen. Im Vergleich mit den beiden besser ausgestatteten Varianten des Galaxy S10 ist das fast schon erschwinglich.

Quelle: Sammobile

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Atom vor 1 Woche

    wieder so ein Fall von unnötig. Ich erwarte hier keinesfalls großartig Innovationen aber was die Preispolitik bei Samsung anbetrifft, da ist Apple bald günstiger und dort stimmt wenigstens der allgemeine Support der einem sozusagen garantiert wird. Da wundert es mich nicht warum Hersteller wie Honor/Huawei den Markt immer weiter einnehmen, dort mag der Support nicht unbedingt der Beste sein jedoch zahlt man in vielen Fällen weniger für eine halbwegs gute Ausstattung.

    Ich werde wie beim S7 einfach abwarten bis der Preis mal ein angemessenes Level erreicht hat. Man muss ja nicht von Tag 1 immer das Beste und Neuste besitzen, danm kann man sich das S10e/S10 mal testweise zu gemüte führen.

48 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ob es das Super Smartphone wird wie hochgelobt wird die Zeit nach dem Release zeigen. Alles vorher ist schön geredete Werbung. Also mal schön ruhig bleiben....
    Ärgerlich das Android 9 das letzte Update für das S8 sein wird, obwohl das nicht bessere S9 noch Android 10 bekommen wird.
    Die ganzen Linsen auf der Rückseite der neusten Geräte ist nur noch hässlich anzusehen. 2 Kameras sind okay und ausreichend aber mehr braucht es für den Alltag nicht. Der Mensch hat auch nur 👀 2 Augen. Vielleicht hat der Mensch der Zukunft auch irgendwann 4.
    👀👀
    👃
    👅


  • Warum ein S10e kaufen wenn man für viel weniger ein S9 kriegen kann?


  • Auf dem Bild sieht es nicht so toll aus. Vielleicht wird es im echten Leben besser aussehen.


  • wieder so ein Fall von unnötig. Ich erwarte hier keinesfalls großartig Innovationen aber was die Preispolitik bei Samsung anbetrifft, da ist Apple bald günstiger und dort stimmt wenigstens der allgemeine Support der einem sozusagen garantiert wird. Da wundert es mich nicht warum Hersteller wie Honor/Huawei den Markt immer weiter einnehmen, dort mag der Support nicht unbedingt der Beste sein jedoch zahlt man in vielen Fällen weniger für eine halbwegs gute Ausstattung.

    Ich werde wie beim S7 einfach abwarten bis der Preis mal ein angemessenes Level erreicht hat. Man muss ja nicht von Tag 1 immer das Beste und Neuste besitzen, danm kann man sich das S10e/S10 mal testweise zu gemüte führen.


    • Man braucht nur Geduld. Hab bei der letzten Aktion ein Galaxy Note 8 für 348,xx € mit einer 64gb Samsung Evo micro SD und inkl. Versand für 338,94€ gekauft. (323,19 + 13,76€)
      Danke für die Glückwünsche :)
      Zum Release hat es Anfang September 2017 999€ gekostet. Das ist mehr als das dreifache.

      Nun habe ich ein Pixel 2xl und ein Note 8, welches morgen geliefert wird. Mal sehen, welches mir besser gefällt. :freak:


    • Bitte wie? Wo soll Apple günstiger sein? Wer die Geräte beim release kauft, darf nachher nicht über den Preis meckern. Schon ein zwei Monate später sinken die Preise dramatisch, während bei Apple vielleicht 5-10 Euro gesenkt wird. Kein Hersteller am Markt hat so exorbitante Preise, wie Apple. Und Samsung wird Apples Platz hier nie streitig machen können. Egal wie hoch der Preis am release Tag ist


      • @FesDoge
        Lies bitte genau das, was Atom geschrieben hat...
        Und doch, andere Hersteller haben genauso exorbitante Preise, wie Apple. Auch Samsung. Das Note9 kostet UVP bis zu 1250€ und damit genauso viel, wie ein iPhone XS Max (64GB vs. 512GB aber dennoch).
        Und auch Huawei hatte schon "Special Edition" Geräte wie das Mate RS für 1700€ und damit sogar teurer, als das allerteuerste iPhone mit 512GB.
        Man sollte bei diesem Vergleich nicht immer nur die allerteuersten iPhones mit dem günstigsten Angebot bei Android vergleichen. Das hinkt.

        Zumal hier noch mal erwähnt:
        ein iPhone XR kostet 850€ und du kriegst 5 Jahre Updates. Und zwar JEDES Update am Tag 1.
        Ein S10 wird 900€ kosten und kriegt 2 Jahre Updates und ein weiteres Jahr Patches. Und das von Tag 1 an quasi mit teilweise Monaten Verspätung.
        Auch dafür zahlst du bei den iPhones, vergiss das mal nicht.

        Und der geringe Preisverfall bei den iPhones kann auch Vorteile haben. Du kannst dir jederzeit ein iPhoen kaufen. Wenn's dir nicht gefällt, kannst du es auch ein halbes Jahr später fast zum gleichen Preis wieder verkaufen. Und du kriegst auch nach 3-4 Jahren noch mehr Geld wieder raus, als bei einem Android-Phone nach 6 Monaten...
        Bei Android-Geräten MUSS man warten, bei den iPhones ist es wiederum ziemlich egal.


      • Note 9 kann man schon für 725€ im Internet finden. Ansonsten ja, das ist richtig so. 5 Jahre Updates sind immer schnell geliefert.


      • @Ruslan Jo May
        Das habe ich auch nicht angeprangert. Aber FesDoge meinte Samsung werde niemals an die Preise von Apple herankommen -> doch, tun sie. und das schon seit Jahren.


    • @Atom
      Mangelhafter Support

      Die Europäische Union bringt vielleicht noch dieses Jahr für Android , für alle Hersteller , allgemein verbindliche System Update /Sicherheitspatch Reglements auf den Weg .


      • Und sowas hat in der Vergangenheit ja auch schon SO viel gebracht... Am Ende reden sich die Hersteller eh raus, dass sowas nciht funktionieren kann. Und das stimmt auch. Hersteller wie Samsung können nicht innerhalb von ein paar Tagen oder wenigen Wochen große Updates wie Android 9.0 raushauen. Das funktioniert schlicht nicht. Da kann die EU noch so drängen, wie sie will.


      • Zeitnahe Updates wie bei Apple werden auch nicht gefordert , sondern daß Systemupdates und Sicherheitspatches überhaupt , insbesondere auch für ältere Modelle gliefert werden müssen . Über den Zeitraum und Umfang der zukünftigen Supportpflicht gibt es noch keine verbindlichen Informationen .

        Die Modellpaletten werden künftig wahrscheinlich sehr viel übersichtlicher und im Preis weiter ansteigen .

        In Brüssel ist etwas im Gange , daß weit über die bisherigen Lippenbekenntnisse hinausgeht .


      • Und wenn die Preise wieder steigen, wird auch wieder rumgemotzt.
        Man merkt ja allein schon, dass bei den iPhones kaum jemand darüber nachdenkt, dass ja auch der Update-Support Geld kostet...
        Am Ende wird dann den Herstellern nur wieder Geldgeilheit vorgeworfen, aber Updates kosten halt auch Geld und das funktioniert bei günstigen Geräten schlicht nicht, also müsste an das dann über andere Geräte mitfinanzieren oder eben die eigentlich günstigen Geräte teurer machen.


      • Die Hersteller verdienen nicht nur einmalig am Geräteverkauf , sondern über den eigentlichen Kauf hinaus über die gesamte Nutzungsdauer hinweg . Diese weitverzweigte , fast vollkommene , Wertschöpfungskette hat keiner so gut perfektioniert wie z.B. Apple , aber sie haben natürlich den großen Vorteil eines eigenen geschlossenen Systems , an dessen Umsätze reichen Hersteller mit Android wahrscheinlich nie heran .

        Dauerhafte Zusatzeinnahmen werden auf Android dennoch generiert .

        Dienstleistungen wie z.B. - Cloudservices ,
        - Gebühren aus nicht deinstallierbarer Bloatware , wahrscheinlich wird der Endkunde noch mehr davon auf künftigen Geräten sehen
        - Bezahldienste
        - Onlineshops uvm.

        Und künftig vielleicht noch ,

        - Kostenpflichtige Zusatzleistungen innerhalb des gesetzlich vorgeschriebenen Supports
        - Kostenpflichtige Verlängerungen des g.v. Supports uvm .

        Der Endkunde wird mit dem neuen Einfallsreichtum der Hersteller eventuell bald überschüttet werden .

        Die Mehrkosten des Zwangssupports werden wahrscheinlich aus einem großen Mix , zusammen mit höheren Gerätepreisen und Dienstleistungsgebühren , rückfinanziert werden .

        Vielleicht werden die Androiden etwas wertstabiler , dann fallen leider die Preise auch nicht so schnell bei den Neuanschaffungen , wahrscheinlich noch ein geldwerter Vorteil , auch für die Hersteller . Vielleicht sinken dadurch die Neuumsätze , es könnte aber auch ein für die Hersteller lukrativer Zweitmarkt entstehen , wer weis .


  • DAS Gelb sticht mal richtig. Dann lieber sterbenslangweiliges Schwarz.


  • Vielleicht legt Samsung noch eine dazu passende Sonnenbrille bei .🕶️


    • Samsung sollte bei seinen Flagschiffen anfangen Essensmarken beizulegen....wenn man schon teilweise einen Monatslohn für ein Gerät bezahlen soll dann sollte man wenigstens nicht verhungern.


      • Wo kriegt man denn in einem normalen Job weniger als 1000,-€ raus?


      • Mein Kommentar bezog sich auf die neuen Flagschiffe von Samsung die angeblich über 1500 Euro kosten sollen (S10 mit 128gb Speicher)


      • Die Preise sind doch schon geleakt worden. Und da soll nur das Topmodell des S10+ mit 1TB Speicher (nicht nur 128GB) 1499,-€ kosten. Der Rest ist deutlich günstiger.

Zeige alle Kommentare
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern