Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Preisverfall beim Galaxy S10: Richtig kaufen spart viel Geld
Samsung Galaxy S10 Hardware Kommentar 3 Min Lesezeit 62 Kommentare

Preisverfall beim Galaxy S10: Richtig kaufen spart viel Geld

Kommende Woche schickt Samsung die zehnte Generation seiner S-Klasse auf den Markt. Die drei Versionen des Galaxy S10 werden tolle, aber auch ziemlich teure Smartphones werden. Wer im richtigen Moment zuschlägt und das Galaxy S10 kauft, bekommt den günstigsten Preis. Am rapiden Preisverfall ist Samsung selbst schuld.

Noch sind die genauen Preise für das Galaxy S10 und seine beiden Schwestermodelle nicht bekannt. Preisvergleicher wie Idealo allerdings wagen bereits ziemlich detaillierte Vorhersagen, wie sich der Preisverfall der neuen Galaxy-Smartphones gestalten wird. Eines scheint klar: Das Galaxy S10 wird ziemlich bald nach dem Start für einen sehr viel günstigeren Preis zu kaufen sein als den, den Samsung als UVP aufruft.

Bei Idealo erwartet man die folgende Entwicklung für den Preisverfall von Galaxy S10, S10 Plus und S10e:

DE S10 Prognose 1
Wer Geduld hat, kann das Galaxy S10 richtig günstig kaufen. / © Idealo

Während die Prognose für den Preisverfall des Galaxy S10 in seinen drei Varianten noch reine Kaffeesatzleserei ist, kann Idealo mit Erfahrungswerten früherer Samsung-Smartphones aufwarten. Und dabei haben die Experten festgestellt, dass die Preise in den vergangenen Jahren immer schneller nach dem Start auf Sinkflug gingen. Schon zwei Monate nach dem Verkaufsstart hatte der Preis bis zu 25 Prozent nachgegeben.

DE S7 S9 2
Die Preise für die Galaxy-Smartphones fallen in enorm schnellem Tempo. / © Idealo

Die Mondpreise für Smartphones sind schuld

An der Tatsache, dass die UVP eine immer kürzere Halbwertszeit hat, ist Samsung - genau wie die meisten Hersteller von Android-Smartphones - zu einem guten Teil selbst Schuld. Smartphones sind in den vergangenen Jahren technisch viel besser geworden, und sie halten auch länger, etwa durch IP-Zertifizierungen, die vor Schäden durch Wasser und Staub schützen. Damit müssten sie eigentlich seltener durch neue Modelle ersetzt werden. Weder Samsung noch die anderen Hersteller haben aber ihren Produktzyklus daran angepasst. Spätestens im Jahresrhythmus wird jedes noch so gute Smartphone durch einen Nachfolger abgelöst, egal ob eigentlich schon Bedarf besteht oder nicht. Das schlägt sich auf die Nachfrage nieder und dann direkt auf den Preis - der wird schnell günstiger.

Klammert man Apple aus, das dank seiner treuen Fans noch immer eine deutlich bessere Preisstabilität bei den Smartphones verzeichnet, wird ein weiterer Trend deutlich: Die Steigerung des Einstiegspreises bei Smartphones quittiert der Markt mit einem immer rasanteren Preisverfall. Noch mehr als früher gilt also die Maxime: Lieber drei, vier Monate warten, bevor man ein neues Smartphone kauft, denn das spart bares Geld.

Werdet Ihr Euch ein Galaxy S10 kaufen - oder wollt Ihr lieber eines gewinnen? Dann solltet Ihr Euch dringend unseren Livestream zum Galaxy S10 anschauen, da verlosen wir je ein Galaxy S10, S10 Plus und S10e.

Quelle: Idealo

Facebook Twitter 3 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  •   19
    Gelöschter Account vor 2 Monaten

    Sorry, aber die oben aufgeführte Prognose zur Preisentwicklung der fraglichen Geräte hätte ich auch stellen können. Dazu muss man sich nicht mal Experte nennen. Ganz davon abgesehen, dass die UVP der Hersteller sowieso immer völlig aus der Luft gegriffen ist.

    Ich werde mir jedenfalls keines dieser Geräte kaufen und würde sie nicht mal geschenkt nehmen.

    BTW:
    Eure Umfrage "Smartphones sind keine gute Geldanlage. Stimmst du zu?" ist mal wieder totaler Unsinn, denn Smartphones sind GAR KEINE Geldanlage! Möchte ja mal wissen, wer sich solchen Quatsch immer ausdenkt 🤦🏻‍♂️

  • DiDaDo vor 2 Monaten

    Die haben ihren 60€ Vertrag und denken sie hätten nur 1€ fürs Smartphone bezahlt.

  • Bubblegum vor 2 Monaten

    "Und die Preise bleiben bei Apple stabiler, weil Apple die Geräte länger versorgt. Ein S8 ist nach zwei Jahren kaum noch was wert, weil es nach zwei Jahren nur noch Sicherheitspatches für ein einziges Jahr bekommt."
    Richtige Erkenntnis, falsche Schlussfolgerung. Der kürzere Supportzyklus bei Android ist nicht Schuld am starken Preisverfall. Auch wenn es keine Patches mehr gibt, funktioniert das Gerät. Es ist das schiere Überangebot der Androids. Es gibt mehr als 3 Mal so viele davon wie von Apple Smartphones.

    "Hinzu kommt das Apple Ökosystem."
    Dieses "Ökosystem" ist Segen und Fluch zugleich. Als iOS-Benutzer wird man auf dem Smartphone schon ziemlich eingeschränkt in seinen Möglichkeiten. Das geben die wenigsten offen zu. Oder es wird gut geredet mit der größeren Sicherheit, welche iOS bietet.

    "Mit der Fanbase an sich hat die Preisstabilität nichts zu tun."
    Stimmt. Denn es ist Apple alleine, welche die Preise hoch halten. Selbst refurbished kostet ein iPhone immer noch reichlich Geld. Und dadurch dass Apple die Preise hoch hält, gibt es auch auf dem freien Gebrauchtmarkt keinen derart hohen Preisverfall, weil sich dadurch 'gute' Verkaufspreise entwickeln können.
    Das selbe Verhalten zeigt sich bei unseren Autoherstellern wie Mercedes oder BMW. Auch wenn die Kisten nach 10 Jahren eigentlich nur noch Schrottwert haben, bekommt man immer noch relativ gutes Geld dafür. Weil die Hersteller selber nicht mit Niedrigpreisen um sich werfen.

    "Wer ein Samsung-Smartphone zum Release kauft, ist selbst Schuld"
    Dieser Hinweis gilt so gut für jeden Highend-Androiden. Kürzlich z.B. das Nokia Sirocco für 300 Euro gesehen.

  • Bubblegum vor 2 Monaten

    "Und wie hält Apple denn die Preise hoch? iPhones kannst du auch überall dort kaufen, wo du auch Samsung-Phones kaufen kannst und Samsung und Co. bieten die Geräte auf den eigenen Webseiten auch nach Monaten noch zur UVP an."

    Ein Hersteller kann Preisvorgaben machen. Oder bestimmte Preisstufen, welche nicht unterschritten werden dürfen. Hält sich der Großhändler nicht daran, würde er keine Geräte mehr geliefert bekommen.

  • Daniel vor 2 Monaten

    Die Leute sind für Apple Produkte einfach bereit mehr zu zahlen, weil es Lifestyle Produkte sind. Samsung baut (sehr) gute Geräte aber Sie werden als gewöhnlich angesehen. Das ist bei Apple anders

62 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Typischer Fall von "Produktlebenszyklus" [guckt bei Wiki]. Gilt für alle "Produkte". Das m.E. SCHLIMME ist, dass fast alle - insbesondere die hochpreisigen - Produkte (Autos, Handys etc.) in immer kürzeren Zeiträumen "neu erfunden" und gehypt werden. Der "Tanz um's Goldene Kalb" ist offenbar wichtiger als der ebenfalls gehypte Natur- und Klimaschutz. Mit "Nachhaltigkeit" lässt sich offenbar zu wenig Geld verdienen. DENNOCH gibt's MIELE immer noch.


  • Oder das geld lieber im Pocophone F1 stecken.


  • Das S6 Edge+ und Note 7 fand ich sehr sexy damals und wäre auch bereit 400€ für ein gutes S/Note Galaxy zu bezahlen.

    Aber als kluger Sparer kauft man immer erst ein Flaggschiff, wenn der Nachfolger bereits raus ist📱

    Im Moment sehe ich in "meinen" Anwendungsfällen keine riesigen Vorteile vom LG V30 auf ein Galaxy S10 zu gehen.

    Sogar mein LG G5 bietet genug Performance für alle Apps und Games 📱


    • Naja....die neuen Geräte sind schon ein Quantensprung bei Kamera/Aufnahmen in der Dämmerung, Akku, Akkuverbrauch, Internem Speicherplatz und Performance....Das V30 ist sicher ein gutes Handy aber kamera und Akkutechnisch nicht aktuell.


  • Woolf vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Einfach kein s10 o.ä. kaufen. Gibt genug tolle Alternativen zu günstigen Preisen


  • Sollte es genau so kommen, wird das S10e aufgrund seiner Kompaktheit und des flachen Displays eine echte Option gegen Jahresende. Mal die Akku Laufzeit abwarten.
    Andererseits ist bis dahin sicher auch das für mich völlig ausreichende Nokia 8.1 bei unter 350€.


  • Ich habe lange viel Geld für Verträge mit teuren Handys ausgegeben, aber die Zeiten sind vorbei, das gehe ich nicht mehr mit.
    Nur noch Prepaid direkt vom Anbieter, keine Provider und alle 4 Jahre 500€ Budget für ein neues Gerät, das reicht voll und ganz!


    • Alditalk✌️


    • 150 bis 250 € reichen auch aus. Mein "XIAOMI RedMi Note 4G/int. VS" hat eher den niedrigeren Preis gekostet, mehrere Stürze unbeschadet überstanden, sogar 2 x das ungewollte Darüberfahren mit einem 1,4-Tonner, stundenlangen Regen und das ca. 20-sekündige Versenken in einem See. "Geschenkt" nähme ich das Exemplar, um es ähnlichen Tests zu unterziehen. ;-)


  • Iphone SE, zu meinem Leidwesen vom Arbeitgeber vorgegeben, aktuell in Benutzung.


  • Apple ist auch nicht mehr sehr wertstabil. Wenn Mann die Preise vom IPhone x oder 8er anschaut die sind im Vergleich zu den Jahren vorher voll in die Knie gegangen und das nach der kurzen Zeit.


    • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      150 - 200€ Preisverfall in 1.5 Jahren sind dennoch vergleichsweise wenig, wenn man sich bspw. mal ein genauso altes Note9 ansieht, welches sogar eine höhere UVP hatte (verglichen mit 8 und 8 Plus).
      Ein S9 hat diesen Verfall in 2-3 Monaten hinbekommen, von LG mal ganz zu schweigen :D


  • Schade dass es den guten alten KONSUM aus DDR Zeiten nicht mehr gibt. Ich bin sicher, dass z.B. Apple und Samsung diese Handelskette geliebt hätten, denn KONSUM war die Abkürzung für: Kauft Ohne Nachzudenken Schnell Unseren Mist


    • Konsum gibt es noch. sehr stark im Raum Leipzig und Dresden vertreten. Nur deine Übersetzung ist mir völlig neu.


    • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Gibt’s heute noch genauso. Nur dass es heute nicht mehr nur Apple und Samsung sind, sondern auch Hersteller wie Huawei.
      Ich habe die DDR nicht miterlebt, aber so vor anders ist es heute denke ich nicht oder eher sogar schlimmer.
      Wenn man sich die (aus meiner Sicht) vorherige Generation ansieht, achtet diese gefühlt deutlich mehr auf die etwaigen Ausgaben, während man heutzutage vieles schönredet. Ich zahle doch keine 1000€ für ein Handy. Aber 60€/Monat für 24 Monat (= 1440€) sind doch total ok ;)


  • wenn man was haben will dann wartet man nicht.mir ist es egal wenn es nach 3 Monaten 100bis 200 euro billiger wird.ich will es jetzt haben und nicht nach 2 monaten👍😊

Zeige alle Kommentare
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern