Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 72 Kommentare

Galaxy S10: Sagt jetzt auch Samsung der Klinke adieu?

Samsungs teure Klapp-Smartphones sind hierzulande wohl wenig bekannt. Allerdings lieferte die Reihe schon im Vorjahr einen Hinweis auf das Galaxy S9. Dieses Jahr soll ein Leak des neuesten Modells Anlass zur Sorge für Fans des Galaxy S10 geben.

Samsung war schon immer ein Verfechter der 3,5-mm-Kopfhörerbuchse, die man bei Flaggschiff-Smartphones immer seltener antrifft. In diversen Werbeclips hat sich das Unternehmen sogar über andere Hersteller lustig gemacht, die den Anschluss bei Ihren Modellen gestrichen haben. Nachdem ETNews bereits berichtete, dass das Unternehmen darüber nachdenke, den Anschluss mit dem Galaxy S10 zu streichen, sollen neue Bilder weiteres Öl ins Feuer gießen. 

Die auf Weibo veröffentlichten Bildern sollen das Samsung W2019 zeigen und damit einen Ausblick auf das nächste Samsung-Flaggschiff geben. Schon im Vorjahr feierte nämlich ein Feature bei dem Klapp-Smartphone der W-Serie Prämiere, bevor es später in der Galaxy-S-Serie Einzug hielt. Beim Samsung W2018 war es die Kamera mit variabler Blende, die kurze Zeit später beim Galaxy S9 zu finden war.

Streicht Samsung beim Galaxy S10 den Klinkenanschluss?

Wie auf den Bildern zu sehen, kommt natürlich auch das neueste Modell wie der Vorgänger in einem Clamshell-Design mit einem USB-Type-C-Anschluss und einem Lautsprechergrill auf der Unterseite daher. Was jedoch fehlt, ist der Klinkenanschluss. Das wird derzeit als Vorbote für das Samsung Galaxy S10 gewertet, bei dem das Feature deswegen ebenfalls gestrichen werden könnte.

w2019 1
Der Klinkenanschluss fehlt vielleicht nicht nur dem W2019. / © Weibo

Was dabei aber gerne außer Acht gelassen wird: Schon der Vorgänger Samsung W2018 besaß keinen klassischen Kopfhöreranschluss, sondern nur einen USB-C-Port. Wer mit dem Gerät also Musik hören wollte, musste einen Adapter einsetzen oder auf Bluetooth-Kopfhörer zurückgreifen. Daher sollte man den Umstand also nicht ohne genug Zweifel als Ausblick auf das Galaxy S10 werten.

Wo sitzt der Fingerabdrucksensor?

Viel wichtiger erscheint da, ob das W2019 nicht eher einen Hinweis auf den Fingerabrucksensor des Galaxy S10 gibt. Im Gegensatz zum Vorgänger ist der nämlich nicht mehr auf der Rückseite zu finden. Dort ist lediglich die Dual-Kamera zu erkennen.

samsung w2019 leak galaxy s10 view weibo 01
Lautstärkewippe und Bixby-Button (li) sehen deutlich anders als der Power-Button (re) aus. / © Weibo/Slashleaks

Das schürt die Vermutung, dass Samsung hier schon seinen in das Display integrierten Fingerabdrucksensor testet. Allerdings gibt es auch eine weitere Möglichkeit: Auffällig ist nämlich, wie sich der Power-Button auf der rechten Gehäuseseite von der Lautstärkewippe und dem Bixby-Button auf der linken Seite unterscheidet. Probiert Samsung hier also eher den in den Button integrierten Sensor, wie er derzeit für eine der angeblich vier Varianten des Galaxy S10 vermutet wird?

Kein Klapp-Smartphone für Deutschland

Samsung verkauft seine Klapp-Smartphones in der Regel nur in China und wird das Gerät höchstwahrscheinlich auch dieses Jahr nicht nach Europa bringen. Da der Preis angeblich bei etwa 20.000 Yuan liegt - das sind umgerechnet rund 2.540 Euro - verpasst man dabei aber ohnehin wohl nichts.

Die Samsung Developer Conference findet übrigens vom 7. bis 8. November 2018 in Moscone West, San Francisco, statt. Auch AndroidPIT wird vor Ort sein und Euch mit Neuigkeiten von der Konferenz und Infos zu Samsungs Smartphone-Palette für 2019 versorgen.

Was haltet Ihr davon? Haltet Ihr es für möglich, dass Samsung im kommenden Jahr den klassischen Kopfhöreranschluss streicht? Schreibt es uns in die Kommentare!

Top-Kommentare der Community

  • Gilles Quinet vor 1 Woche

    Es gibt keinen vernünftigen Grund den Klinkeanschluss zu streichen, ausser den dass alle anderen es tun.

  • Karl E vor 1 Woche

    Die technische Notwendigkeit für eine Klinke ergibt sich für mich aus der Tatsache, das es einfacher ist, das Gerät zum Musikhören, Videos schauen zu benutzen, während der USB-Anschluss gleichzeitig für Datenübertragung oder Auflanden verwendet wird. Das mag bei anderen nicht oft vorkommen, bei mir aber schon. Ich kann zwar uf die Klinke zur Not verzichten, aber ich will nicht.

    Was mir noch einfällt, diese ganzen Smartphones sind so teuer und im Grunde ihr Geld nicht Wert und man will immer noch mehr einsparen und immer noch günstiger produzieren und was für mich noch schlimmer ist, Kunden, also Menschen im weitesten Sinne, richten sich nach den Allüren der Hersteller, weil die am längeren Hebel sitzen, zumindest könnte man das meinen, wenn nämlich die Käufer aufhören würden unselbstständig alles zu kaufen, was das Marketing schön und teuer redet, dann hätten wir vielleicht heute Geräte, die hübsch sind, alles drin haben, inkl. Klinke und Wechselakku usw. und trotzdem ansehnlich und wasserdicht sowie richtig stabil wären. Viele der Argument gehen hier inzwischen in Richtung "ich pass mich an" anstatt zu sagen, NEIN, ich will nicht. Schade, aber jeder wie er glaubt.

  • C. F.
    • Blogger
    vor 1 Woche

    Samsung kauft er nie wieder.
    Ein iPhone schon.
    Aber kein Samsung (wie schon erwähnt)
    Die können ihm über's Haar fahren (???)
    Hier und da hat Samsung Komponenten oder Features gestrichen...
    Eigentlich ist er ein netter Junge.
    Bisher hat er seinen Asozial-Status vor der Gesellschaft gut verstecken können.
    Mit einem Samsung-Smartphone war er klar als Asozialer erkennbar.
    Er ist dann mal weg...

  • Richard M. vor 1 Woche

    Die Klinke ich für sehr viele wichtig! Also hört auf die Mehrheit und lässt sie dran :D

  • Tenten vor 1 Woche

    Und hast du auch einen zweiten Adapter, zum gleichzeitigen Laden und Musik hören? Noch nicht verloren, das lose Teil? Und hat dein Gerät auch eine Zweitbuchse, für den Fall, dass deine C Buchse ausleiert, was übrigens gar nicht so selten vorkommt. Aber lässt man dann halt teuer reparieren, man hats doch schließlich. Und voll modern kann man sich dann auch fühlen, denn Adapter sind ja immer ein Zeichen für Fortschritt.

    [Realitätsmodus off]

72 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Mich würde nicht wundern wenn die Klinke verschwindet. Aber damit halt auch ich als Kunde. Versteh nur nicht warum keiner mal auf die Kundenwünsche hört. Aucj sowas wie größerer bzw wechselbarer Akku. Damit könnte man sich ja mal absetzen.


  • Nein, halte ich nicht für möglich.


  • C. F.
    • Blogger
    vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Was ist das eigentlich für eine potthässliche Designstudie da auf den Fotos?


  • samsung kommt mir nie wieder ins haus...eierphone ja aber kein samsung..die können mir kraulen...das weg dies weg..ich war meistens nett habe mein assi versteckt und samsung hat ihn geweckt...ohne mich...


  • Nun ich nutze weitesgehend den Klinkenanschluss, natürlich halten Bluetooth Kopfhörer ein Weilchen und ich habe auch nichts gegen die Nutzung dieser. Allerdings habe ich mir schon mehrfach sagen lassen dass Bluetooth Kopfhörer im Detail nicht an eine Klinke herankommen was die Qualität des Tons betrifft, für den 08-15 Nutzer gibt es da aber sicherlich keinen Unterschied. Um zum Punkt Akku zurückzukehren, auch wenn dieser wie gesagt eine Weile hält, ich bin es gewoht meine Kopfhörer einzustecken und loszulegen. Da nach X Stunden aufzuladen weil die Kopfhörer wieder leer sind wäre mir doch zu lästig, ist allerdings jedem selbst überlassen. Glücklicherweise hatte ich bisher nie den Fall keine Klinke verbaut zu haben, ich lege aber auch nicht sonderlich viel Wert auf eine extrem kompakte Bauweise so dass dann Bauteile eingespart werden müssen.

    Wie gesagt, alles eine persönliche Einstellung die diverse Faktoren in betracht zieht, in meinem Fall würde ich eine Klinke begrüßen.


    • Ich meide diese kabellosen Kopfhörer weil mich das nervt, das da auch ein Akku geladen werden muss und wenn der leer ist sind die Kopfhörer unbrauchbar. Hab den Lightning Adapter am Kopfhörerkabel dran gelassen und nutze eben dann die Lightningbuchse.


      • Alles eine Frage der Routine, man kann das Aufladen ja mit in seinen Alltag einbauen, direkt wenn man nach Hause kommt oderso. Oder wenn ich am PC oder Sport fertig bin schließe ich sie direkt an zum Laden. Was ich mir eher wünsche würde wäre eine einfachere Aufladung wie z.B. per QI, dieses angestöpsel nervt..


      • Das Problem ist nicht nur das laden, sondern auch das der Akku mit der zeit an Leistung verliert oder auch nicht mehr lädt weil er defekt ist, neuer Akku kaufen geht da nicht mehr.


      • kopfhörer smartwatch handy danach noch andere sachen aufladen...lade dich am besten auch dann hast du es geschafft...ich hole mir ein handy mit klinke von mir aus made in china und Taiwan zusammen...klinke würde denen 30cent mehr kosten...aber ein a.... bleibt aaa


      • Man kann auch alles überdramatisieren wenn man mag ganz ehrlich...


      • Oh ja kabellos aufladen wie Smartphone 👌

        NilsD


      • @Karsten

        Nahrungsmittel werden demnächst überflüssig. In Bett, Stuhl, Sofa etc. wird einfach eine Ladespule eingebaut und dadurch kann man sich dann kabellos aufladen. 😉


      • Das Problem ist, dass die Hersteller grundlos einen Anschluss weg lassen. Ich fürchte aber, und damit mache ich mir jetzt keine Freunde, dass Apple daran Schuld hat. Dieses dämliche nachgeäffe, auch mit dem Notch, ist echt peinlich und nervig. Ich hoffe Samsung behält noch lange den Klinkenanschluss, auch aus dem Grund, da er nicht stört, auch wenn man ihn nocht braucht oder auch ganz einfach nicht nutzen will. Er stört doch nicht und designmässig kann das doch jetzt auch kein riesen Problem sein.
        Da Samsung sich über Apple und deren Adapterlösung in einer Werbung lustig gemacht hat, hoffe ich, dass die ihre eigenen Aussagen nicht vergessen...


      • Apple kopiert auch gern bzw. entwickelt andere Ideen für sich passend weiter und fügt dann diese in ihre eigenen Produkte ein.


      • Ich erinnere mich an eine etwas skurrile Situation bei nem Kumpel, als er meinte, er würde heute abend gern mal wieder sein Buch weiterlesen. Auf meine Frage hin, warum er das nicht einfach macht, meinte er, der Akku seine eBooks sei leer und die letzte freie Steckdose hat gerade seine E-Zigarette in beschlag. Oder kurz: er kann nicht lesen, weil sein Gelimmstängel am Strom hängt. Ich weiß ja echt nicht...


  • Eure wünsche: kabelloses laden, micro sd, NFC, randloses Display, < 4000mAh akku, super Kamara, Stereo Lautsprecher, super schnellen Chipsatz, Fingerabdrücksensor im Display und das alles in ein handliches Format. Da ist dann der Klinkenstecker ein riesiges Bauteil. Schaut euch mal das mate 20 pro an, da passt nichtmehr mal ein furz rein.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel