Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
7 Min Lesezeit 272 mal geteilt 297 Kommentare

Samsung Galaxy Note 8: Fotos zeigen das neue Note in freier Wildbahn

Update: Benchmark-Ergebnisse unterschiedlich

Das Galaxy Note 8 wird am 23. August vorgestellt. Neue Bilder zeigen alle nennenswerten Details: Es gibt die Farben Schwarz und Gold, den S-Pen, das Infinity-Display, den Iris-Scanner, den Bixby-Button, die Dual-Kamera, den rückseitigen Fingerabdruck-Sensor und einen analogen Klinkenanschluss. Update: Im Benchmark sind Unterschiede der zwei Prozessor-Varianten des Galaxy Note 8 zu beobachten.

Aktuelle Änderungen hervorheben

Springt direkt zum Abschnitt:

Samsung Galaxy Note 8 in Bildern

Wie so oft davor hat Evan @evleaks Blass die Bilder des wahrscheinlich finalen Designs als erster. Diese zeigen alles, was man übers Note 8 wissen will. Farben, Zubehör, Ausstattung und vor allem das generelle Design sind damit offenbart.

Das Design des Note 8 folgt dem Trend, den die S8-Modelle vorgelegt hatten: Der Fingerabdrucksensor wandert auf die Rückseite, ein Bixby-Button kommt hinzu, das Display nimmt fast die komplette Front ein. Der Iris-Scanner aus dem Note 7 bleibt bestehen, genau wie der gute alte Klinkenanschluss. Die Dual-Kamera ist ein Samsung-Novum.

Das Galaxy Note 8 war mittlerweile gar in freier Wildbahn zu sehen, die Bilder entstammen der Seite MyEverydayTech, sind dort jedoch nicht mehr zu sehen. Sie bestätigen, was bisher zum Samsung Galaxy Note 8 bereits zu sehen war, darunter der längliche Formfaktor ebenso wie der Fingerabdrucksensor an der Rückseite. der sitzt erneut neben der Kamera des Smartphones, im Gegensatz zum Galaxy S8 hat Samsung aber offenbar die Einheit aus LED-Blitz und Pulsmesser zwischen Linse und Scanner platziert. Das dürfte immerhin dabei helfen, mit dem Finger nicht immer wieder auf der Kamera zu landen und diese zu verschmieren. Der S-Pen, der auf einem weiteren Bild zu sehen ist, sieht unterdessen äußerlich unverändert aus.

SamsungGalaxyNote8 Leaks Myeverydaytech mont
Die Vorder- und Rückseite des Galaxy Note 8. / © MyEveryDayTech
SamsungGalaxyNote8 Leaks Myeverydaytech 1
Auch das Always-on-Display ist beim Note 8 an Bord. / © MyEveryDayTech

Samsung Galaxy Note 8: Preis und Release

Der Veröffentlichungszeitpunkt des Samsung Galaxy Note 8 steht auch fest. Das neue XXL-Smartphone der Koreaner wird am 23. August auf einem Event in New York präsentiert. Die Veranstaltung startet dort um 11 Uhr, also 17 Uhr deutscher Zeit. Ob es, wie in der Vergangenheit üblich, weitere Events in Europa geben wird, ist noch nicht bekannt. Samsung wird die Veranstaltung über die eigene Website samsung.com als Livestream übertragen.

Mit dem 23. August steht auch fest: Entgegen des Wunsches der Messeleitung wird Samsung das Galaxy Note 8 nicht exklusiv zur IFA 2017 in Berlin präsentieren. Nun muss die IFA auf andere Zugpferde hoffen. Ein kleines Trostpflaster: Immerhin wird das neue Galaxy-Smartphone in Berlin zum ersten Mal in Europa der breiten Masse gezeigt werden.

Das nun zur Makulatur gewordene Gerücht zum Release am iPhone-Jahrestag 10. September stammte wiederum von The Bell, also ebenfalls direkt aus Korea. Der iPhone-Verkauf soll sich Insidern zufolge verzögern, da Einzelteile nicht rechtzeitig in der benötigten Stückzahl bereitstehen. Dennoch werde die Enthüllung des iPhone 8 pünktlich am 10. September stattfinden. Also könnte Samsung das entstehende Zeitfenster für Note-8-Publicity nutzen, um es als attraktive Alternative zum iPhone 8 Plus anzubieten.

Zum Preis des Galaxy Note 8 hat Evan Blass etwas zu sagen: 999 Euro werde Samsung aufrufen. Zum Start soll es das Galaxy Note 8 in den Farben Schwarz, Blau und Gold geben. Damit würde das das Galaxy Note 8 zu den teuersten Android-Smartphones gehören - was an sich keine Überraschung ist. Gegenüber dem Samsung Galaxy S8+ würde der Einstiegspreis um 100 Euro steigen. Das würde auch in etwa mit den Vorjahren konform gehen, schließlich war die Note-Serie stets mehr kostet als die S-Serie. Bei einem Preis von 999 Euro muss Samsung mit den Note 8 aber auch höchste Ansprüche erfüllen, galt doch das S8+ schon als ziemlich teuer.

Opinion by Eric Herrmann
Knapp Tausend Euro sind zu viel für ein Smartphone.
Stimmst du zu?
50
50
2700 Teilnehmer

Galaxy Note 8: kolportierte technische Daten

Displaydiagonale 6,3 Zoll, 18,5:9, 2,960 x 1.440 Pixel
RAM 6 GByte
Interner Speicher 64 GByte, erweiterbar per microSD
Chip Qualcomm Snapdragon 835 / Samsung Exynos 8895 (verbesserte Ausgabe)
Kamera Duale Hauptkamera, 2 x 12 MP, Tele- und Weitwinkel, 8 MP Frontkamera
Akku 3.300 mAh, nicht wechselbar
Maße 162,5 x 74,6 x 8,5 Millimeter

Ebenfalls von Evan Blass stammen die Angaben der obigen Tabelle. Demnach wird das Note 8 über ein Display mit einer Diagonale von 6,3 Zoll verfügen und damit nur unwesentlich größer sein als das Galaxy S8+. 6 GByte RAM gelten als gesetzt, wie auch der Einsatz des Exynos 8895 bzw. Snapdragon 835. Bei der Speicherausstattung gibt es laut Blass nur eine Variante mit 64 GByte. Die Kamera wird als Dual-Kamera-Setup ausgeführt und zwei 12-Megapixel-Sensoren beinhalten. Wie beim LG G6 gibt es auch im Galaxy Note 8 eine Weitwinkel- und eine Tele-Optik. Beide Linsen verfügen über eine optische Bildstabilisierung.

In einem mutmaßlichen Benchmark sind bei beiden Prozessor-Versionen des Galaxy Note 8 übrigens unterschiedliche Ergebnisse zutage getreten. Die Version mit dem Exynos-Chip schneidet bei Geekbench sowohl im Single-Core-Test (1.984 vs. 1.815 Punkte) und in der Multi-Core-Wertung (6.116 vs. 6.066 Punkte) besser ab als das Note 8 mit dem Snapdragon 835. Es bleibt abzuwarten, ob sich diese Differenz bestätigt und ob sie im Alltag spürbar ist - zumindest letztes ist unwahrscheinlich.

Wenngleich Blass als zuverlässiger Leaker gilt, in einem Punkt dürfte die Tech-Welt hoffen, dass er daneben liegt: Laut seinen Informationen soll der Akku mit lediglich 3.300 mAh bemessen sein. Angesichts der Highend-Specs könnte das für eine enttäuschende Laufzeit sorgen.

Der für gewöhnlich gut informierte Roland Quandt hat eine weitere Speicherversion des Galaxy Note 8 entdeckt, die satte 256 GByte interne Kapazität besitzen soll. Dies geht aus dem entsprechenden Zusatz hinter der Modellnummer SM-950N(K) hervor. Das gab es auch früher bereits bei den Top-Modellen von Samsung, allerdings bleibt der Haken an der Geschichte wohl bestehen: Die 256-GByte-Variante des Galaxy Note 8 wird, wie frühere Galaxy-Smartphones mit mehr Speicher, dem koreanischen Markt vorbehalten bleiben. Der Rest muss mit der Speichererweiterung per microSD-Karte Vorlieb nehmen.

Samsung Galaxy Note 8: Neue Bildsensoren für Dual-Camera-Setups

Schon bei der Präsentation des Chipsatzes Exynos 8895 erwähnte Samsung, dass dieser für Dual-Camera-Setups geeignet sei. Doch erst mit dem Galaxy Note 8 bringt Samsung aber diese Funktion tatsächlich auf den Markt.

Jetzt hat Samsung seine Sparte für Bildsensoren neu aufgestellt. Samsung ISOCELL heißt nun die Marke, unter der Samsung Bildsensoren vermarktet. ISOCELL stand zunächst für eine Technik, mit der einzelne Bildpunkte voneinander isoliert wurden, um einen Signalübertritt zwischen den Punkten zu verhindern. So erreichte Samsung eine präzisere Farbdarstellung. Interessant ist, dass Samsung nun spezielle Sensoren für Dual-Camera-Setups im Angebot hat. Diese lösen 13 Megapixel auf. Ein Sensor erfasst Farben, der andere nimmt lediglich Helligkeitsinformationen auf.

samsung dual camera
Samsung Galaxy Note 8: Dual-Camera-Setup gilt als sicher. / © Samsung

Welches Dual-Camera-Setup beim Galaxy Note 8 zum Einsatz kommt, ist aber noch nicht bekannt. Unterschiedliche Brennweiten sind nicht aus dem Rennen, wobei sich Samsung wohl für eine Weitwinkel- und eine Telephoto-Linse entscheiden dürfte. Gerüchteweise wird Samsung beide Sensoren mit optischer Bildstabilisierung ausstatten.

Samsung selbst hat auf seiner Website Details zu der Kamera veröffentlicht und zeigt sogar einige angebliche Beispielfotos. Wer es genauer wissen möchte, kann sich diese Meldung zur Dual-Kamera des Galaxy Note 8 durchlesen.

Galaxy Note 8: Akku vom Erzfeind LG?

Samsung hat im Januar 2017 die Untersuchungsergebnisse zu dem Akku-Desaster des Note 7 veröffentlicht und seitdem wissen wir, dass das Problem am Akku selbst lag. Welche Konsequenz zieht der koreanische Konzern daraus? Er kauft den Akku des Note 8 beim Inland-Konkurrenten LG ein. Dies ist zumindest der Kenntnisstand von Dezember 2016 laut SamMobile-Insider. Ob sich das bewahrheitet, wird sich im finalen Produkt zeigen. Ein wenig ironisch wäre es aber schon.

Zu welcher Galaxy-Serie würdet Ihr greifen?

Wähle Galaxy Note oder Galaxy S.

close
Du hast undefined gewählt!
Was würden deine Freunde wählen?
Teilen
VS
  • 4581
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Galaxy Note
  • 753
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Galaxy S

Viele Angaben zum Note 8 sind noch unsicher und bis zum Release, mit dem wir nicht vor Ende August rechnen, kann sich noch einiges ändern und als falsch herausstellen. Bis dahin seid Ihr herzlich eingeladen, mit uns über den Note-7-Nachfolger zu diskutieren. Was wünscht Ihr Euch vom neuen Super-Galaxy? Was muss Samsung gegenüber der Konkurrenz bieten und wie könnte Euch Samsung vom Kauf eines Note 8 überzeugen?


Dieser Artikel wurde auf Grund von neuen Informationen aktualisiert. Ältere Kommentare können somit aus dem Zusammenhang gerissen sein.

Quelle: SmartDroid

272 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • René H. vor 1 Monat

    Fest eingebauter Akku? Für mich war es das dann mit Samsung. Ich verzichte lieber auf den Stift als auf den Wechselakku.

  • Blaubär vor 1 Monat

    Aber was willst Du dann kaufen...Nenne mir ein vernünftiges Smartphone mit Wechselakku...

  • Jackfox vor 1 Monat

    Das Edge Design ist zwar was fürs Auge aber von der Bedienung her teilweise sehr frustrierend. Hatte bei meinem S7 Edge hin und wieder mal Momente wo ich das Ding gegen die Wand schmeißen wollte. Es wurde zwar durch ein Update verbessert aber dennoch bleibt es was fürs Auge. Habe nun das Huawei P10 und freue mich über ein gerades Display und die etwas größeren Ränder. Aber das sieht ja jeder anders. Achja und Glasrückseite ist auch nicht das wäre. Sieht immer ekelhaft verschmiert aus.

  • Jörg W. vor 2 Wochen

    Also Apple ist generell für die gebotene Leistung zu teuer.
    Sehe das an den Geräten meiner Tochter totaler Apple Fan. Pausenlos Probleme .
    Samsung zieht mit den Preisen nach ist für mich dann auch uninteressant. 800-1000 Euro für ein Phone finde ich nicht mehr normal.

  • Dominik Cerny vor 1 Monat

    3300 mah sind zu wenig

297 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Die technischen Daten werfen mich jetzt nicht wirklich vom Hocker. Und verstehe bis jetzt gar nicht den Trend zur Dual Camera. Werde wohl eher zum S7/edge oder S8+ greifen. Bleibe vorerst beim S6 (Privat) und Note 4 (Beruflich).

  • Ich habe mein S8+ nach zwei Wochen wieder verkauft und bin nun wieder beim S7 edge. Das display Format, keine physischen Tasten mehr, der Schwäche Akku, die Optik, der Fingerabdruck Sensor, alles Dinge die meiner Meinung nach ein Rückschritt sind. Bin mit dem S7 edge einfach komplett zufrieden. Das Note 8 wird definitiv auch nicht meins werden.

  • lächerlich 3300 ma/h Akku ...der vom S8 plus ist schon unter aller Kanone und nicht nur der Akku...ich habe es aufegeben mit Samsung..etwas länger als 1 Woche das S8 plus, länger habe ich das nicht ausgehalten. nächste elektroschrott von Samsung.

    H G

  • Auf Dbrand kann man sich auch das Note 8 bewundern :D

  • Für Europa und Deutschland gibt es immer weniger Speicher, LOGO!!!

    Wir sind doch sowas wie ein dritte Welt Markt und zahlen gerne den gleichen Preis für weniger Hardware... 😋🤔😂

    Danke Samsung, dass Ihr euch mit LG anscheinend gern auf gleiches Niveau einigt!

    Ich warte weiter auf das Note "7" FE!

  • bin mal gespannt wie das so ist. Ich warte erst mal ab bis sich die ersten User wo sich das hollen jammern weil es noch nicht ausgereift ist.

  • Schnell her damit freue mich schon riesig darauf auf dumme Kommentare von Apple jüngeren sollte mann nichts geben ,habe bis jetzt ein Note 4 bin sehr zufrieden damit von Anfang an Samsung hat mich noch nie enttäuscht egal mit was ob Fernseher Waschmaschine oder smartfon immer spitze

  • Also Apple ist generell für die gebotene Leistung zu teuer.
    Sehe das an den Geräten meiner Tochter totaler Apple Fan. Pausenlos Probleme .
    Samsung zieht mit den Preisen nach ist für mich dann auch uninteressant. 800-1000 Euro für ein Phone finde ich nicht mehr normal.

  • Micha vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Wow, ein Wahnsinn!!!

  • ...bald ist ja der 23.8...

  • Pit.C vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Hoffe dass High Res Audio Musikwiedergabe on Board ist, sonst kein Interesse

  • Tobse vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    ist das jetzt nicht auch Omni Balance Design wie ihr es bei Sony immer verächtlich betitelt. Was ja eigentlich völliger Unsinn ist.

  • 1

  • content king

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!