Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Galaxy Note 10: Alle Infos zum nächsten Samsung-Flaggschiff
Samsung Galaxy Note 10 Hardware 5 Min Lesezeit 23 Kommentare

Galaxy Note 10: Alle Infos zum nächsten Samsung-Flaggschiff

In knapp einem Monat stellt Samsung das Galaxy Note 10 vor. Zahlreiche Gerüchte ranken sich mittlerweile um das nächste Flaggschiff-Smartphone der Südkoreaner. Wir werfen einen Blick auf bisherige Leaks und Vermutungen zu Ausstattung, Design und Features.

Mehr Videos zu aktuellen Technik-Themen findest Du auf unserer Video-Seite.

Beim Design des Samsung Galaxy Note 10 gibt es dank zahlreicher Rendervideos, die oft unter Mithilfe des zumeist gut informierten Steve Hemmerstoffer entstanden sind, kaum noch Geheimnisse. Hier wird es Ähnlichkeiten zum Vorgänger, kombiniert mit den Neuerungen der Galaxy-S-Serie, geben.

So erwartet uns aller Voraussicht nach ein mit 6,3 Zoll etwas kleineres Dynamic AMOLED Display (QHD+) als beim Vorgänger. Das nimmt dank der ober- und unterhalb sehr schmal ausfallenden Ränder fast die komplette Frontseite ein. Zu den Längsseiten hin gibt es wieder das ikonische Edge-Display, das mittlerweile auch zahlreiche andere Hersteller, darunter auch Konkurrent Huawei beim P30 Pro (zum Langzeittest) für sich entdeckt haben.

galaxy note 10 render 1
Auch Samsung schrumpft den Displayrand immer weiter ein. / © Ice Universe

Wie schon beim Galaxy S10 packt Samsung die Frontkamera, die voraussichtlich mit 10 Megapixel auflöst, hinter ein Loch im Display. Das sitzt allerdings nicht in der Ecke des Displays, sondern mittig am oberen Displayrand. Das dürfte nicht jedem gefallen. Etwas weiter darüber quetscht der Hersteller außerdem noch die Hörmuschel in den Rahmen, die auch als zweiter Lautsprecher dient.

Der andere ist typischerweise am unteren Ende des Galaxy Note 10 zu finden und findet dort neben USB-C-Anschuss und dem Einschub für den S-Pen Platz. Auf den meisten bisherigen Leaks nicht zu sehen, ist dort aber ein Klinkenanschluss. Den könnte Samsung also möglicherweise beim Phablet streichen.

Ebenfalls dem Rotstift zum Opfer gefallen ist Gerüchten zufolge der Bixby-Button auf der linken Gehäuseseite unterhalb der Lautstärkewippe. Das dürfte aber wohl die wenigsten Nutzer stören, hat der doch nie wirklich Zuspruch bei den Fans gefunden.

Triple-Kamera und Highend-Specs

Auf der Rückseite des Galaxy Note 10 lässt sich Samsung natürlich nicht lumpen und steckt wie schon beim Galaxy S10 wieder eine Triple-Kamera in das Smartphone. Hier gibt es aller Voraussicht nach einen Hauptsensor mit 12 Megapixel. Dem zur Seite steht ein 16-Megapixel-Sensor mit Ultraweitwinkel, außerdem ein Teleobjektiv, hinter dem ein 12-Megapixel-Sensor sitzt. Die 3D-Tiefen-Kamera des Galaxy S10 5G soll allerdings nur im Pro-Modell zu finden sein.

Keine Überraschungen dürfte es unter der Haube geben. Hier kommt mit ziemlicher Sicherheit der Exynos 9820 bzw. Snapdragon 855 zum Einsatz. Maximal sollen den High-End-Chipsätzen 12 GByte RAM und 1 TByte erweiterbare Speicher zur Seite stehen.

Samsung Galaxy Note 10 renders 1
Die Triple-Kamera des Note 10 soll vertikal angeordnet sein. / © OnLeaks x 91Mobiles

Die bisherige Lücke zur Konkurrenz schließt Samsung dem Leaker IceUniverse zufolge in Sachen Akkuladen. Dem zufolge verabschiedet sich Samsung endlich von den altbackenen 18 Watt beim Aufladen. Vermutungen zufolge gibt es beim Note 10 den großen Sprung auf ordentliche 45 Watt. Damit erreichen die Südkoreaner endlich die von der Konkurrenz vorgegebenen Standards.

Kommt das Galaxy Note 10 in drei Varianten?

Diese Maximal-Ausstattung aus 12 GByte RAM und 1 TByte Speicher könnte es aber möglicherweise nur mit dem Galaxy Note 10 Pro, auch Plus genannt, geben. Denn ungewöhnlicher Weise soll Samsung dieses Jahr auch die Note-Reihe in zwei, wenn nicht sogar drei Varianten auf dem Markt bringen.

Das Pro-Modell soll mit satten 6,75 Zoll noch einmal ein deutlich größeres Display bieten und könnte darüber hinaus der Triple-Kamera auf der Rückseite noch eine 3D Tiefen-Kamera beisteuern. Die ist aktuell bei den Samsung-Smartphones nur beim Galaxy S10 5G zu finden. Auch das Thema Klinkenanschluss kommt beim Note 10 Pro noch einmal ins Spiel. Der könnte nämlich möglicherweise nur bei eben diesem Modell wegfallen, beim "normalen" Note 10 aber noch zu finden sein. 

Etwas zweifelhaft sind die Gerüchte zu einer dritten Variante, dem Galaxy Note 10e. Das soll mit deutlich abgespeckter Hardware daherkommen, aber dafür auch den S-Pen bieten.

S-Pen mit Kamera?

Apropos S-Pen: Der ist als Markenzeichen der Note-Serie natürlich wieder mit von der Partie. Nachdem Samsung dem Stift beim Vorgänger, dem Galaxy Note9, mit der Möglichkeit, darüber die Kamera oder eine Präsentation zu steuern, schon sinnvoll erweitert hat, soll der Hersteller im Note 10 noch einen Schritt weiter gehen. Hier ist aktuell im Gespräch, das der nun auch eine eigene Kamera beherbergt.

samsung galaxy note 10 s pen
Dieses Patent hat Samsung für den S-Pen eingereicht. / © Patently Mobile

Basis der Gerüchte ist ein entsprechendes Patent, das Anfang des Jahres aufgetaucht ist. Dem zufolge lasse sich sogar über einen weiteren Button am S-Pen der Zoom dafür steuern. Wir sind uns zwar ziemlich sicher, dass Samsung auch bei der neuen Generation wieder interessante Neuerungen bieten wird, aber die Stift-Kamera klingt dann doch sehr nach James Bond.

Die vermuteten Specs des Galaxy Note 10 (Pro)

  Galaxy Note 10 Galaxy Note 10 Pro/Plus
Display 6,3 Zoll (QHD+, Dynamic AMOLED) 6,75 Zoll (QHD+, Dynamic AMOLED)
Haupt-Kamera

12 MP - Dual-Pixel-AF, OIS, f/1.5-2.4
16 MP - Ultra-Weitwinkel (123 Grad), f/2.2
12 MP - Tele (45 Grad), PDAF, OIS, f/2.4

12 MP - Dual-Pixel-AF, OIS, f/1.5-2.4
16 MP - Ultra-Weitwinkel (123 Grad), f/2.2
12 MP - Tele (45 Grad), PDAF, OIS, f/2.4
3D Tiefen-Kamera

Frontkamera 10 MP - Dual-Pixel-AF, f/1.9-Blende
Chipsatz Exynos 9820 bzw. Snapdragon 855
RAM 8 GByte 8 GByte / 12 GByte
Speicher 128 GByte, 512 GByte 256 GByte, 512 GByte, 1 TByte
Features S-Pen, Stereo-Lautsprecher, IP68-Zertifizierung, USB C 3.1, Bluetooth 5.0, NFC, Infrarot-Blaster
Akku 4.000 mAh (45 Watt Fast Charge) 4.500 mAh (45 Watt Fast Charge)
Preis 999 Euro - 1.249 Euro 1.149 Euro - 1.799 Euro

Preis und Release des Galaxy Note 10

Samsung stellt das Galaxy Note 10 am 7. August 2019 in New York auf einem Unpacked-Event der Öffentlichkeit vor. Natürlich gibt es auch wieder einen Livestream für alle, die nicht die Reise in den Big Apple antreten, über den wir Euch rechtzeitig informieren werden.

Schaut man auf den Preis, wird wohl auch das neue Galaxy Note wieder zu den teuersten Smartphones überhaupt gehören und ohne Vertrag in den meisten Varianten deutlich über 1.000 Euro kosten. Sogar bis hoch auf 1.799 Euro könnte es für die Variante des Note 10 Pro mir 1 TByte Speicher und 12 GByte RAM gehen.

Was sagt Ihr zum Galaxy Note 10 bzw. dessen Pro-Variante? 

Quelle: 91Mobiles, PriceBaba

Top-Kommentare der Community

  • Nobody vor 1 Woche

    Also ich weiß nicht ob du schon mal ein Note hattest. Ich hab eines. Und ich kann dir versichern das ich den S Pen jeden Tag nutze. Ihr könnt das Smartphone gerne kritisieren. Aber hört doch mal auf immer zu behaupten das die Note Käufer den Pen nicht nutzen. Das nervt mich weil es einfach nicht stimmt.

23 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Als Note 4 Fan (gut verkauft) werde ich mir das GROSSE neue Note mal genauer anschauen - Entscheidung dann Anfang Dezember 19! Natürlich ist für mich das kommende Pixel 4 XL Favorit aber da mein Pixel 3 XL trotz Splisse im Display (😭) so toll läuft könnte ich mir auch das Note /Experia 1 oder natürlich das Mate 30 PRO vorstellen 🤔- es bleibt "schwierig" aber INTERESSANT!!


  • Ich hatte das Note 4 und fand den S Pen super praktisch, vor allem bei der Fotobearbeitung. Mit dem Pen konnte alles punktgenau gemacht werden... was das betrifft, vermisse ich den Pen sehr.


  • Ich habe das Note 9 und werde das 10er daher nicht brauchen und außerdem mit gelochtem und somit entwertetem Display sowieso nicht.


  • Einst war das Note Samsungs Schippe auf dem erfilgreichen Galaxy S Modell jetzt wird sogar das performance Monster aufgeteilt in untervarianten. Sehr schade.


  • @ TIM
    für 700 € würde ich es sofort kaufen. Aber ich denke, dass das mehr ein Wunschtraum ist. Vielleicht nach Weihnachten wird der Preis ev. erreichbar sein.


  • Ferrari - McLaren - Bentley und so weiter.... steigern auch jeweils ihre VK Preise bei jeden neuen Modell. Warum sollte das nicht auch so sein? Zunächst kommen, die sich das leisten können und leisten wollen. Dann haben die ein wenig Abstand bis der Rest der Masse da auch eventuell eines haben möchte. Aufgrund von sinkenden Verkaufszahlen, müssen dennoch die Kosten gedeckt werden (Produktion, Material, Marketing, Logistik, Vertrieb) und noch ein wenig übrig bleiben für neue Projekte. Die meisten möchten so eins haben, allein wegen der sehr guten Specs und Qualität von Samsung, sonst würden nicht so viele darüber schimpfen!!! Oder wie glaubhaft ist ein Audi Q8 RS 5.0 für VK 15590 Euro neu?


  • Ich wär so gerne Millionär.... dann wär mein Konto niemals leer.... träller


  • Wer braucht das Gerät neu?... Warte ich lieber und in 2 Jahren wird das Gerät immer noch aktuell sein und besser als so neue Mittelklassewagen und der Preis dürfte sich auf 500 Euro beschränken. So ein Stift ist schon praktisch. Nutze ich auch beim New 2ds xl.


  • Drei Versionen von einem Note würde ich nicht wirklich verstehen.

    Das Note stellt bisher die Samsung-Speerspitze in dem Segment dar; ein Produkt, bei dem (nach Hersteller-Kriterien) alles stimmt und das vom Großteil einer bestimmten Käuferschicht gekauft wird.

    Drei Ausführungen dieses Produkts verwässern das Standing eines Note und machen das mit Sicherheit nicht für die Käuferschicht interessanter, denen das Gerät bisher auch komplett egal war.


  • Apple hat schon erfahren wie es ist seine Handys jedes Jahr bis ins unermeßliche zu steigern. Samsung braucht anscheinend seine eigene Erfahrung.


  • Ist es ein Vogel?
    Ist es ein Flugzeug?
    Nein... Es ist der nächste Samsung Glas-Flatschen!!
    Was kann er?
    Alles was andere auch können!
    Was macht er?
    Alles was andere auch machen!
    Was hat er was andere nicht haben?
    N Stift den man in der ersten Woche 2473 mal raus und wieder reinstöpselt und danach nie wieder benutzt!
    Was kostet er?
    Das dreifache was die anderen kosten!
    Warum?
    Weil Samsung draufsteht!


    • Also ich weiß nicht ob du schon mal ein Note hattest. Ich hab eines. Und ich kann dir versichern das ich den S Pen jeden Tag nutze. Ihr könnt das Smartphone gerne kritisieren. Aber hört doch mal auf immer zu behaupten das die Note Käufer den Pen nicht nutzen. Das nervt mich weil es einfach nicht stimmt.


      • @Nobody, auch Note Nutzer sind nicht alle gleich. Ich hatte Note 2 bis 4, und habe den sPen wirklich selten bis nie außer mal zum herumspielen genutzt. Für mich waren damals die einzigen Vorzüge der Note Reihe das große Display, die lange Akkulaufzeit, Kamera und Performance.
        Da es mittlerweile auch andere Hersteller gibt mit großen Display, langer Akkulaufzeit und noch besserer Kamera ist das Note für mich nicht mehr die engere Wahl.


      • Bei mir genau dasselbe.


      • Das stimmt schon. Nicht jeder benutzt den S Pen. Aber wenn immer behauptet wird KEINER benutzt den S Pen dann ist das einfach so nicht richtig


      • Ich brauche den Stift ja nicht ständig, aber ohne hätte ich meinen Arbeitsvertrag erst ausdrucken müssen, vorher Patrone kaufen und wieder einscannen und dann absenden. Mit Stift war das im Handumdrehen erledigt.


  • Das Pro ist schon mal eine Ansage. Nur das Loch im Display will mir nicht gefallen. Lieber eine dünne Notch mir 3D Gesichtserkennung.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!