Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

1 Min Lesezeit 15 mal geteilt 20 Kommentare

Samsung: Erstes Galaxy mit gebogenem Display kommt schon im Oktober

Im Rahmen eines Launch-Events zum Galaxy Note 3 in Seoul hat D.J. Lee, Marketing-Chef von Samsungs Mobilgeschäft, angekündigt, dass Samsung noch im Oktober sein erstes Smartphone mit gebogenem Display veröffentlichen will. 

note3 note2 back makro02
Das Galaxy Note 3 könnte die Basis für das erste Samsung-Gerät mit gebogenem Display sein. / © AndroidPIT

Die Aussage von Lee schließt nahtlos an das Gerücht über ein Galaxy Note 3 mit gebogenem Display an, das gestern die Runde machte (zur Meldung). Man wolle das Smartphone allerdings vorerst allerdings nur in Korea veröffentlichen. Weitere Details gab er nicht bekannt.  

Damit geht Samsung einen weiteren, wichtigen Schritt in Richtung flexible Displays. Bereits auf der CES Anfang 2013 konnten Messebesucher am Samsung-Stand den Fortschritt der Koreaner bei der Weiterentwicklung der biegsamen Bildschirme begutachten.

Bis zu wirklich biegsamen Smartphones und anderen mobilen Geräten dürfte es noch ein etwas weiterer Weg sein, das Smartphone wird ein gebogenes Display in einem ansonsten festen Gehäuse haben. Doch die Entwicklung weg von den starren Bildschirmen nimmt Fahrt auf, und Korea scheint die Führungsposition einzunehmen: Auf der IFA hatten sowohl Samsung als auch LG bereits Fernseher mit gebogenem Bildschirm gezeigt.   

Quelle: Reuters

15 mal geteilt

20 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  •   17

    Dann zerbröseln die Displays vielleicht nicht mehr in der Hosentasche.:D.
    H.


  • wer braucht so ein Schrott


  • noch mehr unnötige Samsung Schrott..


  • Es heißt ja hier auch ausdrücklich "gebogenes", und nicht flexibles.


  • bin gespannt


  • Nokia hatte sowas auch mal in Petto als Studie


  • Ich dachte beim galaxy nexus bzw. nexus s ist nur das Glas gebogen, nicht das Display selbst.


  • Zur Gestaltung, Form gebung, Design etc wird es sicherlich zu einer Erweiterung beitragen. Ich bin richtig neugierig darauf. Es waren ja schon verschiedenste Design Studien zu sehen, mir hat's gefallen. Aber ich glaube mal gelesen zu haben das Samsung nicht der einzige Hersteller ist, der diese Technik beherrscht. LG und noch ein anderes Unternehmen, dessen Name mir nicht einfallen will, können das wohl auch. Problem war immer, industriell genügend Stückzahlen anfertigen zu können und dabei den Ausschuss möglich gering halten.


  • Gabs doch sogar schon vor dem GNex beim Experia Arc glaube ich.


  • ihr versteht das alle falsch! es ist nicht das ganze display rundlich gebogen, sondern an der einen Seite weggeknickt. auf dem streifen kann man dann ohne das große display an zu machen SMS und andere notifikation lesen!


  • Relevant werden erst flexible Displays, alles andere ist nur testerei, aber das kann Samsung sich gut erlauben. Wenn die wieder ein gutes altes Cellphone anbieten würden, würde das ein Renner werden :-D


  • Gebogene Displays sind im Großformat nichts neues. Siehe rückprojektion. Aber beim smartphone im kleinstmaßstab halt...


  • Reiner Modegag, vor kurzem war man noch Stolz auf die FLACHbildschirme^^


  •   7

    muss unbedingt für die Gear 2 kommen, da ist es dringend nötig


  • Selbst mein altes Nexus S von Samsung aus dem Jahre 2010 hat schon ein gebogenes Display.
    Was soll daran neu sein?

    Vorteile hat das Display schon. Z.B. berührt die Glasscheibe nciht den Tisch wenn man das Telefon hinlegt.


  • Warum man das macht? Weil man es kann!


  • Ich sehe keinen Sinn in einem gebogenen Display


  • Kann gut sein, dass man das ganze Gerät biegen kann. Würde die Lederrückseite des Note 3 erklären. Nur das mit der Hardware kann ich mir nicht vorstellen.


  • Na dann mal gucken, ob es mehr gebogen ist als das 2 Jahre alte Galaxy Nexus von Samsung ^^


  • Gebogenes Display stell ich mir in der Hosentasche und auf dem Tisch irgendwie ungeil vor... Bin aber trotzdem gespannt was da auf uns zu kommt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu