Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Wir wollen das Samsung Galaxy Fold! Am besten schon gestern!
Samsung Galaxy Fold Hardware Samsung Galaxy S10+ 3 Min Lesezeit 86 Kommentare

Wir wollen das Samsung Galaxy Fold! Am besten schon gestern!

Das große Leaken ist endlich vorbei! Samsung hat heute bei seinem Unpacked Event in San Francisco endlich sein faltbares Smartphone, das Galaxy Fold, vorgestellt. Samsung machte keine halben Sachen und eröffnete die Veranstaltung direkt mit seinem Klapp-Smartphone. Hier sind alle Details zum neuen Smartphone.

Im eingeklappten Zustand verfügt das Galaxy Fold auf der einen Seite über ein 4,6 Zoll großes Display. Beim Öffnen entfaltet sich ein massives 7,3 Zoll Infinity Flex Display, das das Smartphone in ein Tablet verwandelt. Die Displays arbeiten dabei zusammen, was Samsung App Continuity nennt.

Das Beispiel auf der Bühne war eine Facebook-Benachrichtigung, die auf dem geschlossenen Galaxy Fold aufgerufen wurde. Beim Öffnen des Smartphones wandert der gleiche Facebook-Inhalt auf das größere Display. Samsung demonstrierte das auf der Bühne auch noch mit Google Maps.

Galaxy Fold ist perfekt für Multitasking

Multitasking mit drei Anwendungen ist ebenfalls möglich. Das wird über das Seitenpanel aktiviert und auf der Bühne bei gleichzeitiger Nutzung von WhatsApp, YouTube und Google Search gezeigt. Alle drei Apps werden dabei voneinander getrennt nebeneinander angezeigt. 

Capture22
Drei-App-Multitasking auf dem Samsung Galaxy Fold / © AndroidPIT

Das Galaxy Fold hat einen 7nm-Prozessor unter der Haube, den Snapdragon 855. Er wird von 12 GByte RAM und 512 GByte Speicher begleitet. Die Unterstützung für den neuesten "Universal Flash Speicher" ist ebenfalls enthalten. Es wird eine LTE und eine 5G-Version geben.

Das Scharnier, das beide Hälften zusammenhält, ist mechanisch aus mehreren, verdeckten, ineinandergreifenden Zahnrädern aufgebaut. Das Galaxy Fold gibt es in vier Farben, und selbst die Farbe des Gelenks kann personalisiert werden.

Capture10
Vier Farben und selbst ein farbiges Scharnier! / © AndroidPIT

Es gibt insgesamt sechs Kameras, drei auf der Rückseite, zwei im Inneren und eine auf der Vorderseite, aber während der Veranstaltung wurden nur wenige andere Informationen über die Objektive oder Funktionen verraten. Der Ton auf dem Gerät wird von AKG bereitgestellt. Das Galaxy Fold verfügt über einen USB-C-Anschluss an der Unterseite der rechten Displayseite. Allerdings muss man sich vom Kopfhöreranschluss verabschieden. Der Fingerabdrucksensor befindet sich ähnlich wie beim Galaxy S10e an der Seite des Gerätes.

Capture16
Zwei Akkus, einer auf jeder Seite / © AndroidPIT

Samsung hatte bis zur heutigen Markteinführung das Galaxy Fold relativ gut unter Verschluss gehalten - im Gegensatz zum Galaxy S10. Hier war so viel durchgesickert, dass man schon vor dem heutigen Event fast alles über die Smartphones wusste.

Es ist das erste Mal, dass wir das klappbare Smartphone mit so vielen Details sehen. Natürlich präsentierte Samsung bereits im November 2018 auf der SDC sein Infinity Flex Display, aber man zeigte sich etwas schüchtern - und gab uns nur einen schnellen Einblick in die Technologie.

Capture18
Das Samsung Galaxy Fold klappt nach dem Schließen zusammen. / © AndroidPIT

Kommen wir am Ende noch zum Preis und der ist übrigens atemberaubend hoch. In den USA kostet das Galaxy Fold 1.980 US-Dollar und soll am 26. April in den Verkauf starten. Der Starttermin gilt nach bisherigen Angaben auch für Deutschland, nur der Preis ist ein bisschen höher. Stolze 2.000 Euro muss man über die Ladentheke schieben, um das Samsung Galaxy Fold zu kaufen.

Was sagt Ihr zum Samsung Galaxy Fold? Entspricht es Euren Erwartungen?

Facebook Twitter 40 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 1 Monat

    Das Display-Format nicht vergessen...
    6.4" mit 19:9 sind VIEL kleiner, als 7.3" mit ungefähr 4:3.

  • Björn N. vor 1 Monat

    Unabhängig vom Preis und das ich kein Fan von Samsung s Android Version bin... Muss ich leider gestehen, dass mir das Fold gefällt. Es wirkt endlich Mal wieder wie etwas neues im Android Bereich. Klar ist das meiste nur Spielerei und bla keks... Aber allein das 4,6" Display außen... Die Fenster mit echten Multitasking... Hut ab Samsung.

  • bigfraggle vor 1 Monat

    Ich verstehe hier viele Kommentare nicht... Leute, das Teil ist ein Testballon für eine überschaubare Zielgruppe und nichts für den Massenmarkt. Dass das kein Kassenschlager wird, ist Samsung schon bewusst. Stattdessen dient das eher als Prestige fürs Portfolio und soll die Display-Marktführerschaft unterstreichen.

  • Oxygen vor 1 Monat

    noch nie sowas blödes gelesen... klar, ohne Zweifel, das Gerät ist echt teuer. Aber was haben hungernde Menschen mit den Bedarf mancher Menschen zutun. Spendest du dein ganzes Geld an bedürftigen?

  • Tim vor 1 Monat

    Ich glaube ich werde von dem Ding Albträume bekommen...
    Sogar die Ränder links und rechts beim äußeren Display sind asymmetrisch. Von der zum todlachen riesigen Notch mal ganz zu Schweigen. Design-technisch für mich absolut grausam...
    Und dann auch noch so günstig... ^^

86 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich finde das Fold super hässlich


  •   8
    Gelöschter Account vor 1 Monat Link zum Kommentar

    ähm... definitiv nein!


  • Das Schanier mittig stört absolut und der Preis ist definitiv zu hoch angesetzt....wenn das mal fällt prost mahlzeit!


  • Mhm ... Ich weiß nicht so recht. Der Markt für Tablets ist rückläufig, warum dann eines kaufen? Auch wenn man es falten kann, außerdem ist es ja so das je mehr mechanische Bauteile so ein Dingens hat je mehr potentielle Fehlerquellen sind vorhanden. Die Bildschirmgröße betrachtend bin ich mit meinem Blackberry Passport vollauf zufrieden.


  • Ich bin ein absoluter Fan großer Handys und es hat sich MIR noch nie erschlossen, warum jemand 'klein' kauft, wenn man 'groß' haben kann. Aber das Fold-Konzept finde ich absolut genial- klein, wo man's nicht größer braucht und fast schon riesig, wenn man anständig was sehen will.
    Ob man so ein Gerät jetzt schon kaufen soll? Ich denke nein:
    - Samsung soll da ruhig noch ein wenig weiter dran wurschteln und
    - Konkurrenz ist sicher nicht schlecht und
    - der Preis ist einfach nur lächerlich.


  • Wieder meckern alle nur. Die erste Kamera in einem Handy waren auch nur ein paar matschige Pixel. Das erste Smartphone war nicht der Hit. Mensch, das ist das erste Falthandy. Natürlich ist es nicht perfekt. Aber der Anfang ist getan. Man kann sich also ungefähr ausmalen, was daraus in den nächsten Jahren werden kann. Das kleine Display reicht vollkommen, um unterwegs zu telefonieren und Nachrichten schreiben. Dafür braucht man keine 5 Zoll +. Für alles andere klappt man es einfach auf. Ich finde das ein spannendes Projekt und hoffe, sie bleiben dran


    • Also Nachrichten würde ich nicht auf so einem lächerlich schmalen Display schreiben wollen. Also doch, manche brauchen dafür größere Displays.
      Mit 4,6“ bei dem enorm langen Display ist dieses eventuell sogar schmaler, als das Display eines iPhone SE... und das ist für mich bspw. viel zu schmal - auch zum Nachrichten schreiben. Was „man“ braucht, weißt du nicht.


  • Entäuschend.

    Ungeklappt sind dort mega fette Rände. 4,6" auf denen nichts draufpasst. Geklappt ein 4:3 ähnliches Format, wo ich wie bei den 18:9 Formaten, beim Filme schauen schwarze Balken in Anspruch nehmen darf.
    Verpackt in 2000 euro.

    ich warte lieber noch 2 Jahre, bis sich Samsung und Co. etwas Marktreifes überlegt hat, dass auch bezahlbar ist, ohne mein Fahrrad in Anzahlung geben zu müssen.


    • Sehe ich auch so. Vielleicht wird es ja was. Aber ich habe Zweifel. Es wird wohl immer zu dick sein für meine Hosentasche. Entweder ist ein Smartphone klein oder flach, nur so passt es in die Hosentasche. Dieses Telefon ist weder das eine, noch das andere.
      Und ich will nicht zu den Zeiten zurück, wo man Handytaschen am Gürtel trug, würg.
      Zurzeit komme ich mit den 6,2 Zoll Display meines Handys gut aus, habe noch keinen Handlungsbedarf. Aber vielleicht später, wenn's erschwinglich wird.


  • Der 512 GB RAM Speicher ist leider nicht erweiterbar und es hat auch keinen Klinkenanschluss , schade .


  • Ohne Stift?


  • 3 Apps gleichzeitig? Zumindest 2 Apps gleichzeitig gehen auch auf normalem Smartphone mit großem Display: Ab Android 7.0 lassen sich zwei Apps gleichzeitig öffnen. Aber ist die Funktion gut versteckt. Dazu muss man bei einer geöffneten App auf die Menü-Taste rechts unten tippen. Nun erscheinen alle zuletzt verwendeten Apps. Nun die gewünschte App gedrückt halten und nach oben schieben. Die App sollte nun die obere Bildschirmhälfte füllen. Dann einfach auf eine zweite App tippen die nun die untere Hälfte einnimmt. Jetzt sind beide Apps gleichzeitig nutzbar.


  • Ganz nette Studie, der Formfaktor sieht auf den ersten Blick etwas nutzlos aus.

    Bei der Preisgestaltung hat Samsung sich wohl an den deutschen Automobilkonzernen orientiert und deren Verkauf von Elektroautos, frei nach dem Motto: Hey seht her was wir können, aber davon wollen wir nicht soviel verkaufen darum machen wir es viel teurer als alles was ihr schon kennt.

    Man stelle sich nur mal vor die erste Serie wird zig Millionen mal verkauft und in der Garantiezeit gibt es Probleme mit dem Display. Dann lieber nur ein paar Geräte teuer verkaufen und hoffen das alles gut geht. Und wenn nicht dann hat man wenigstens soviel Geld damit eingenommen dass eine Reparatur/Austausch finanziell nicht so schmerzt.


  • Ein echter Renner wäre das Fold würden 2 Betriebssysteme sein. Außen Android und aufgeklappt dann Windows 10 Home.


  • Also ich find es "leider geil". Schade das 2000 Euro nicht in meiner Preisklasse liegen und dann kommt noch ein großes Problem hinzu :
    Das Gerät ist von Samsung und bei einem solchen Preis erwarte ich einer der ersten zu sein die Updates sehen und das wenigstens für 3 Jahre ( was ich beim dem Preis, egal wie das Phone jetzt ausschaut, als absolutes Minimum sehen würde !! ) und da ich weiß das so etwas mit Samsung nicht zu machen ist, muß ich mir das mit traurigen Gesichtsausdruck wieder aus dem Kopf schlagen.

    Schade schade ich war früher begeisterter Käufer von Geräten wie dem Nokia Communicator , Motorola Milestone etc. und wußte die Möglichkeiten immer zu schätzen die solche Geräte mit sich brachten. Allerdings wird das hier auch erst der Startschuß gewesen sein und sicher werden andere Hersteller schneller als man denkt mit ähnlichem aufwarten und dann werden die Preise auch passen und so hoffe ich, auch der support.

    Bin gespannt wie ein Flitzebogen auf die ersten echten Hands On Tests und wie die gemeinen Android Apps mit der Technik klarkommen ( ich schätze da wirds bei den Testern erstmal viele lange Gesichter geben. ).


    • Das Milestone hatte reichlich Bugs, z.B. beim Autofokus der Kamera. Hinzu kamen häufige Reboots...an viele Updates war damals nicht zu denken. Es hat ja noch nicht mal das zuvor angekündigte Update auf 2.2 bekommen, traurig.
      Wenn ich sehe, wie Samsung sich gesteigert hat bei der Software und deren Updates, sind das Welten.
      Klar, sie brauchen lange, aber das bringt ein stark angepasstes System mit sich.


  • Das Samsung Galaxy Fold entfaltet die Zukunft dieser neuen Geräteklasse etwas zu bescheiden , beim aufklappen hätte es sein "Maul" ruhig um ein paar Zoll weiter "aufreißen" können .

    Der "Hauptbildschirm" ist mit 4,6" sehr "compact" geraten und im aufgeklappten Zustand ist es nicht einmal ein Tabletformat .

    Der Markt für diese Geräte ist noch ein sogenannter "Zero Market" für den erst noch eine Nachfrage geschaffen werden muss .

    Die meisten Nutzer haben ein Smartphone , Tablet und einen PC . Hier hätte ich zumindest als Eröffnung der neuen Geräteklasse ein Kombigerät aus Smartphone und Tablet erwartet . Im aufgeklappten Zustand (7,3 " 4,2:3 Bildformat) lassen sich drei Apps nebeneinander nutzen , für Filme und Zeitschriften sollte daß Display größer sein .

    7,2" hat schon das Huawei Mate 20X mitsamt einem 5000mAh Akku verbaut bekommen (4.380mAh im Fold) . Für Zeitschriften ist das Fold mit seinem 4,2:3 Bildformat natürlich geeigneter .

    Der Zahnrad-Klappmechanismus ist wohl für 5 Jahre bei 150 täglichen Entsperrungen ( User-Durchschnittsstatistik ) stabil konzipiert und das Flexdisplay besteht zum Teil aus einer hitzebeständigen Polymerschicht aus dem Raketenbau , na dann.

    Den hohen Anschaffungspreis hätte man mit einem echten 2 in 1 Gerät etwas kompensieren können .

    Der Vertrieb wird wohl recht exclusiv über den Samsung Onlineshop und die Netzbetreiber abgewickelt , daß lässt vorerst nicht auf einen raschen Preisverfall hoffen .

    In naher Zukunft werden solche Geräte bestimmt in Verbindung mit Uhren die Geräteklassen von Smartphone , Tablet und PC ersetzen können .


  • Coooll.... im zusammen geklapptem Zustand ist es noch nicht so schön, aber endlich passiert da mal was auf der Hardware Seite.
    Irgendwo muss ja irgendjemand irgendwie mal mit etwas neuem anfangen.
    Ich hoffe sie machen da noch weitere Modelle. Schliesslich ist jedes neuere Modell etwas schöner, besser und dünner.
    Die 2. oder 3. Generation wird dann schon eher was für den Massenmarkt und dann besorg ich mir so ein ding =)


  • Finds besser als erwartet. Ist eher was für Leute die Tatsächlich den Mehrwert bei der Arbeit nutzen können. Da relativiert sich der Preis und das Design etwas.


  • Leider kostet es ja ca. 2000 Euro. Ob man sich bald noch solche Geräte leisten kann?


  • Als Konzept nicht schlecht. (Das obwohl ich Samsung persönlich nicht mag) Die Größe nun ist Ansichtssache. Der Preis, nun darüber wollen wir nicht reden, der ist hoch und das war aber so zu erwarten. Ob sich die Geräte Klasse irgendwann durchsetzt oder nicht, das wird die Zukunft zeigen.


  • Mal schauen was Apple da nächstes Jahr rausbringt. Die lassen sich ja gern ein Jahr Zeit um zu wissen wie sich was etabliert.


  • Positiv:
    - Die Idee dahinter
    - Samsung liefert ab und quatscht nicht nur.

    Negativ:
    - Der Preis
    - Das Design ist grottig
    - kein Vorteil gegenüber einer Kombi Smartphone/Ipad Mini (als Beispiel)
    Die paar Gramm Ersparnis beim Mitschleppen machen die anderen Vorteile zweier getrennter Geräte locker wett.


  • Habt ihr gestern Abend eine andere Präsentation gesehen oder wieso schwärmt man von dem klobigen Ding?

    Zusammengeklappt ist es mehr als doppelt so dick wie übliche Smartphones und beitet eine Minidisplay mit gewaltigen Rändern.

    Aufgeklappt ist es ein Mini-Tablet mit mit Knick im Display (das war sehr gut sichtbar als DJ Koh das Gerät hochgehalten hat).

    In dem Stadium hätte Samsung das Ding lieber in der Konzept-Schublade lassen sollen...


  • Wer ist wir ? Also ich will es bestimmt nicht . Finde diese Phones einfach nur häßlich und wußte nicht wofür ich es gebrauchen könnte .


    • Sieh es doch mal so, die Medien versuchen jetzt im Auftrag der Hardware Hersteller die Produkte dem Kunden schmackhaft zu machen, nur damit auch jeder der irgendwie das Geld hat so was sich auch kauft. Ob es Sinn macht oder nicht, davon reden wir hier erst einmal nicht.


    • Genau diese Diskussion hatten wir schon beim ersten iPhone. Ohne Tastatur? Wer soll das brauchen... wird sich am Markt nie durchsetzen.... zu teuer... usw. Das Fold ist ein Technologieträger, warten wir doch einfach die Entwicklung einmal ab.


  • Das Galaxy Fold für knapp 2000€? Da bekomm ich jetzt schon Falten 👴 im Gesicht wenn ich mir die Preise der anderen vorstelle.


  • Sieht schon Mal nicht schlecht aus und das die erste Generation einen saftigen Preis hat war zu erwarten. Wenn man bedenkt das solche Geräte ein Smartphone und ein Tablet kombinieren ist der Preis auch gleich nicht mehr ganz so hoch.
    Für mich ist das Fold allerdings nichts weil es einfach viel zu klein ist.
    4,6" Außendisplay geht für mich gar nicht weil das bedeutet ich mußte das Gerät immer aufklappen um es vernünftig nutzen zu können.
    Und auch im ausgeklappten Zustand ist es mir zu klein um mein Tablet zu ersetzen.
    Aber zumindest geht die Entwicklung in die richtige Richtung. Sollte sich diese Geräteklasse durchsetzen und in 2-3 Jahren die Kinderkrankheiten beseitigt wurden werde ich mit Sicherheit zuschlagen.


  • Ich warte auf das Handy zum Zusammenrollen, auch nach dieser Vorstellung. Oder zum Aufblasen.


  • ......auf dem Video sieht's schonmal toll aus, halt ein bisschen dick........der Preis....so what....xs max ist nicht weit entfernt.....


  • Mehrere Apps nebeneinander auf dem Display - das hat schon etwas. Wenn sich Falt Smartphones durchsetzen stirbt das Tablet aus


  • Ich verstehe hier viele Kommentare nicht... Leute, das Teil ist ein Testballon für eine überschaubare Zielgruppe und nichts für den Massenmarkt. Dass das kein Kassenschlager wird, ist Samsung schon bewusst. Stattdessen dient das eher als Prestige fürs Portfolio und soll die Display-Marktführerschaft unterstreichen.


  • Eigentlich haben sich fast alle Hersteller von irgendwelchen Schiebeelementen oder Scharnieren schon vor Jahrzehnten verabschiedet, weil die mechanische Stabilität nicht zu gewährleisten (auch im Sinne von Garantie) war.
    Nun hat SAMSUNG mit dem FOLD N°1 die "Eierlegende Wollmilchsau" erfunden? Das Doppelklappding kommt zudem mit nicht-Gehäusebündigen Kameras daher, dafür aber mit einem Screen im "n-tv"-Stil? Ich fühle mich an meinen Apple Newton (PDA) erinnert; reine Zeit- und Geldverschwendung = jetzt auf höherem Niveau.


  • Möchte das Fold unbedingt mal in Realitas antesten, sieht im Video echt genial aus...
    (Klar ist es zu teuer)


  • Der Preis ist natürlich die mit Abstand größter Hürde, die es bei diesem Gerät gibt. Das Gerät wird garantiert nicht im Ranking der am meisten Verkauften Smartphones rasend nach oben klettern, aber es wirkt wie ein vielversprechender Anfang einer neuen Geräteklasse. Mal sehen wie sich diese Geräteklasse in Zukunft entwickelt.

    kaio


  • Unabhängig vom Preis und das ich kein Fan von Samsung s Android Version bin... Muss ich leider gestehen, dass mir das Fold gefällt. Es wirkt endlich Mal wieder wie etwas neues im Android Bereich. Klar ist das meiste nur Spielerei und bla keks... Aber allein das 4,6" Display außen... Die Fenster mit echten Multitasking... Hut ab Samsung.


  • 6,4 Zoll hat man schon überall und für 7 Zoll soviel Aufwand und vorallem Geld? Never Samsung...


  • Also es ist schon ein tolles Teil. Echt mal was innovatives. Das die ewigen "Apple Anbeter " hier das anders sehen war nicht anders zu erwarten . Über der Preis kann man diskutieren.


  • Mit 5 Jahren Softwaresupport wäre das Ding ne Überlegung wert.


  • So erstmal nicht schlecht aber für das Geld kann man sich lieber ein echtes Gamer-Notebook kaufen . Der direkte Konkurrent wird das Razr und wartet mal ab wenn Nokia mit dem Communicator wirbt, da freu ich mich schon drauf. Vielleicht ein Kombination mit einem 5 Zoll Display außen und Android Betriebssystem und innen knapp 7 Zoll Display mit Windows 10 Home als Betriebssystem.


  • Dann kaufe ich mir 2 S10 und kann das Multitasking nur mit mir herum schleppen wenn ich denke das ich es wirklich brauche. Ironie Off. Im Ernst das war es dann mit der Einbandbedienung und der Mobilität von woher das Wort Mobiltelefon ja wohl Mal kam. Tablets sind zur Nutzung Zuhause gemacht. Meine Meinung. Mir ist das Plus schon zu groß und zu teuer sind sie mit allesamt.


    • Ganz ehrlich, man kann ja über alles meckern. Es ist unbestritten etwas neues und auch unbestritten etwas, was viele Leute wollten. Klar braucht nich jeder einen solchen Smartphone-Tablet hybriden. Aber mir fallen ungefähr hundert Szenarien ein, in denen ein solches Gerät sinnvoll eingesetzt werden kann. Nur weil sich in deinem Leben kein solches Szenario ergibt, heißt das lange nicht, dass du deine Situation auf 7 Mrd. weitere Menschen übertragen musst.


  • 1980 Bucks? Sind die beh*****t? Sorry aber was ist mit denen los? Das geht gar nicht! Was für Spinner....

    Schade um das Fold. Wird alleine wegen dem Preis zum Flop werden. Ich würde mir eher ein Macbook kaufen für das Geld. Oder zwei gebrauchte ^^. Das oder etwas ähnliches dachte sich bestimmt jeder im Raum. Deswegen ging der Fakejubel gefühlt auch 1 min später los.
    Hier siehe die letzen Sekunden:

    https://youtu.be/sHR8efUn3SY


    Und ständig dieses thank you. Oh man. Was für ein Reinfall. Ich hätte es mir bei einem angemessenen Preis geholt. Aber das grenzt schon an Größenwahn. Niemals für das Geld!!


    • Diese Ultrabrooks, von wem auch immer, kosten auch mal schnell 2000 und mehr.

      Und da werden die Schnittstellen auch immer weniger.....


  • Ekelhaft teuer! Hoffe es kauft kein Mensch!
    Es kann nicht sein was hier für Preise abgerufen werden, es gibt Menschen die haben nix zu essen und ich soll 2.000 USD für ein Handy bezahlen!


  • Flasht nicht, mal ein...zwei Jahre warten bis die ganze Technik ausgereifter ist.


    • Das schlimme ist, dass es Prototypen schon seit 2013 gibt. Das hier grenzt an "Ha verarscht". Das vorgestellte Gerät ist niemals seinen Preis wert.


      • Noch eher..


      • Mich reizt diese Technik, von der ich vor ein paar Jahren nur kurz was mitbekommen habe, "Folie" auf ein handelsübliches Display auftragen und 3D Visualisierungen bekommen. Frage mich, wo das geblieben ist, habe aber auch nicht mehr intensiv danach gesucht.
        Fast alles andere ist für mich nur irgendwelche Optionen, wie faltbar jetzt, hypen um eine in der Planung längst veraltete Technik zu verkaufen, solange die Leute noch drauf abfahren.

        Dieses ganze Gequatsche um Notch oder nicht Notch, Fingerabdruck, Kameras, etc. ... Zeitverschwendung. Alles geht nur noch um läppische Designfragen, es gibt so viel Auswahl, was solls...

        Ich will ausrollbare Technik oder in kleiner Würfelform mit 3D, mindestens, das wäre innovativ.
        Schlußendlich warte ich eh nur auf den Chip, der direkt im Nacken ans Nervensystem angeschlossen wird um mein Hirn ist der Prozessor.

        Alles andere vorher ... nun ja...


      • LG hat gerade den ersten rollable TV vorgestellt.

        https://youtu.be/br9yftCP9Mg

        3D Pyramid Screens gibt es schon seit mehr als 10 Jahren?1. Aber eben nur als Screen. Ohne Touch. Jetzt nicht von Samsung aber es gibt solche Geräte die Dir einen 3d Effekt vermitteln. Schau mal

        https://youtu.be/VDA5qiiTxhg

        Falls Du Dir selbst was bauen möchstest schau mal hier

        https://youtu.be/7YWTtCsvgvg


        3D Würfel kenne ich aktuell nur als AR Spielerchen.

        https://youtu.be/savRtLVK1hM

        An Implantaten arbeitet Samsung auch und hat sich auch schon Patente gesichert. Siehe z.B. hier:

        https://www.heise.de/newsticker/meldung/Samsung-will-Sensoren-Implantate-patentieren-lassen-1559720.html.

        Auf dem Papier ist ja alles schon seit Jahren da. Bis zur Massentauglichkeit vergehen aber viele Jahre. Dazu kommen noch unzählige Lizenzez und sonstige Genehmigungsverfahren...

        Keine Ahnung wie alt Du bist. Aber bis Du Deine Scifi Implantate hast, wirst Du bestimmt wesentlich Älter sein.


      • danke, hab ich ja einiges an Lesestoff :)
        Anfang 40, werde wohl noch interessante 20 Jahre mitbekommen, so Gott will. Und abtreten bevor es zu arg wird... ^^


  • so teuer leute...ehrlich das kann nicht sein...holt euch damit was besseres als das bilig teil...4monaten kostet es 1000€ 1jahr später 600€


  • Ich denke, bevor man das Fold nicht in der Hand hält, kann man nicht seriös "den Haben wollen Grad bewerten. Nur ein paar Fold-Fotos sehen können sehr trügerisch sein. Die haptische Realität kann einen enorm in die + aber auch in die - Ecke bringen. Der Start-Preis holt aber vermutlich nicht nur mich von Wolke 7 in die Alltagsebene.


  • 1.980$ kostet die 512GB Version, wenn's eine 1Terabyte Version gibt über 2.000$ ? 🤣

    ich kann mir mein Auto 2 mal damit kaufen ... Wahnsinn


  • Ein wunderschönes Luxus Device, bei dem, ganz anders als beim hässlichen Flexpai, das Scharnier elegant und praktisch gelöst wurde.

    Ich hatte lange kein Samsung mehr, muss aber gestehen dass ich das Teil ziemlich gut finde.


  • Ich glaube ich werde von dem Ding Albträume bekommen...
    Sogar die Ränder links und rechts beim äußeren Display sind asymmetrisch. Von der zum todlachen riesigen Notch mal ganz zu Schweigen. Design-technisch für mich absolut grausam...
    Und dann auch noch so günstig... ^^


    • Tim, ich lese Deine Beiträge immer mit viel Interesse. Aber dass Du Dich über Notch und Display-Asymmetrien totlachen willst, kann ich nicht nachvollziehen.


  • Das Ding is zusammengeklappt viel zu dick xD


  • Oh ja wir haben alle darauf gewartet eeeendlich ! ... "Ironie Off"


  • Ich finde das Fold sehr sexy! 😍

    Bleibt nur noch die Frage, ob es mal in der Zukunft auch eine S-Pen Version geben wird?

    Galaxy Note Fold 📱✌


    • Ea sieht nicht schlecht aus. Aber willst wirklich soviel dafür ausgeben? Die Innenkamera ist schlecht gemacht.


      • Nee ich würde für sowas max. 500€ ausgeben wollen... Also muss ich dann bis 2021 warten 😁📱

        Bin schon seit Jahren nicht mehr daran interessiert Geräte zum Start zu haben, weil es ne Menge Geld vernichtet 💶

        Lediglich bis zum Note 4 habe ich jährlich das neueste Galaxy Note gehabt... 😍

        Seither suche ich eher Preis/Leistungs Geräte und bissel "LG" Flaggschiff Luxus aus den Vorjahren wie mein V30 sowie LG G6 Quad Dac.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern