Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Samsung Galaxy Fold: Präsentationen verschoben. Probleme ernster als erwartet?
Samsung Galaxy Fold Hardware 3 Min Lesezeit 31 Kommentare

Samsung Galaxy Fold: Präsentationen verschoben. Probleme ernster als erwartet?

Update: Marktstart in den USA verschoben

Tritt der Alptraum für Samsung wieder ein? Das Galaxy Fold ist seit ein paar Tagen verstärkt in den Nachrichten, da verschiedene Tester Probleme an ihren Testgeräten feststellen konnten. Nun könnten diese Probleme allerdings noch ernster sein als zuerst gedacht. Samsung hat soeben offizielle Termine für die Präsentation des Galaxy Fold in mehreren Ländern (einschließlich Spanien) verschoben, weil "Samsung daran arbeitet, dass alle seine Geräte die beste Benutzerfreundlichkeit und Qualität bieten".

Samsung hat sich mit unseren spanischen Kollegen in Verbindung gesetzt, um uns mitzuteilen, dass die Präsentation seines Geräts in Spanien, die ursprünglich für den 24. April geplant war, abgesagt und verschoben wird. Auch in China wird die Präsentation verschoben, schreibt Richard Lai von Engadget: "Die Präsentation in Hongkong und Shanghai wird verschoben".

Nach dem Galaxy Note damals, nun das Galaxy Fold?

Warum werden diese Veranstaltungen abgesagt? Das Einzige was Samsung erklärt ist, der Grund sei, um die bestmögliche Qualität zu bieten. Bedeutet das, dass was sie derzeit mit ihrem Galaxy Fold anbieten, nicht die bestmögliche Qualität ist? Bzw. noch viel schlimmer: das Galaxy Fold gar noch nicht marktreif ist?

Die ganze Geschichte begann mit dem ersten negativen Feedback auf das Gerät, das mehrere Tester in den vergangenen Tagen berichteten. Die gemeldeten Bildschirmprobleme waren jedoch größtenteils auf die Tester selbst zurückzuführen, die ein wichtiges Element für den Bildschirm entfernt hatten, in dem Glauben, dass es sich um einen einfache Schutzfolie handelte.

Samsung behauptet, sie gewarnt zu haben, aber nicht alle von ihnen hatten wohl diesen Warnhinweis in ihrer Verpackung (gesehen). Samsung untersucht, was passiert sein könnte, und wenn auch das konkrete Ergebnis noch nicht veröffentlicht wurde, scheint die Situation ernst genug, um den Termin der Präsentation in einigen Ländern zu verschieben. Im Moment scheint sich die Vermarktung in den USA (26. April) und Frankreich (3. Mai) jedoch noch nicht zu verzögern (die Präsentationsveranstaltungen haben dort bereits stattgefunden).

AndroidPIT samsung galaxy fold front iso
Schon vor den ersten Problemen wurde dieses Gerät nicht einstimmig akzeptiert. AndroidPIT

Vor einigen Jahren hatte Samsung mit dem Galaxy Note 7 schonmal (zweimal) ein technisch fehlerhaftes Produkt auf den Markt gebracht. Beim Galaxy Note 7 mussten schlußendlich sowohl Design und/als auch seine Qualitätskontrolle stark hinterfragt werden.  Also hoffen wir, dass Samsung aus seinen Fehlern gelernt hat und lassen wir uns für den Moment nicht mitreißen und bleiben bei den Fakten. Wir werden euch natürlich auf dem Laufenden halten, sobald wir mehr Informationen haben.

Update 22.04.2019 / 18:18 Uhr: Samsung bestätigte dem Wall Street Journal, dass sich die Markteinführung des Gerätes auch in den USA verzögert.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Udo K. vor 4 Wochen

    Samsung hat nie gelernt. Bis Samsung S5 haben die gute Geräte mit Wechsel Akkus gebaut. Man wollte unbedingt iPhone nach ahmen mit festen Akku. Seitdem fehlt Kunden orientierte Produktion. Recht so.

31 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Als Samsunghater freuts mich ungemein.


    • Bastian Siewers
      • Admin
      • Staff
      vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Aha, dich freut es also, dass eine Firma Probleme hat. Was hat Samsung dir denn getan, dass die Gefühle so stark sind? ;)


      • Ist SchadenFreude nicht mehr erlaubt?
        Einmal ein smartphone von dieser Firma gekauft mit dem ich sehr unzufrieden war und es natürlich mit Verlust verkaufen musste.
        Danach einen teuren Fernseher (1200€, waren mal 2400 in echtem Geld) von Samsung gekauft der mich absolut enttäuscht hat. Das ist der Grund. Deswegen hält sich mein Mitleid absolut in Grenzen.


      • Bastian Siewers
        • Admin
        • Staff
        vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Ja, man kann es als Schadenfreude lesen. Für mich klang es aber regelrecht danach, als würdest du Samsung den Schaden wünschen :)


      • Ja tue ich auch. Hast mich schon richtig verstanden.😉


      • Bastian Siewers
        • Admin
        • Staff
        vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Na, dann passt meine ursprüngliche Aussage ja :P


      • Schadenfreude war noch nie verboten. Ist sie angemessen? Ich denke nicht. Und wenn ich lese das jemand immer noch Euro in D Mark umrechnet und die D Mark als echtes Geld bezeichnet dann kann ich nur den Kopf schütteln


      • Ja


  • Wundern diese Berichte?... Mich nicht unbedingt. Wer weiß was wir noch am Mate X kritisieren werden. Samsung steht nicht allein da.


  • Frage mich eh wer sich so ein unhandlich , häßliches Gerät kauft ?


  • Ich gebe an der Stelle mal die gewagte These ab, dass das Fold nicht mehr auf den Markt kommt. Vielmehr wird es ein Fold 2 werden. Dieses wird dann gegen Ende des Jahres herauskommen oder im Frühjahr 2020.
    Ein zweiter Grund dafür ist meiner Meinung nach das Spaltmaß im zusammengeklappten Zustand (nicht bündig). Dies ist eine weitere potentielle Sollbruchstelle.
    Samsung wollte mit einem unausgereiften Produkt unbedingt der erste auf dem Markt sein, der ein Faltphone präsentiert. Der Schuß ging nun aber nach hinten los. Das ist auch gut so. Wer für ein Gerät 2000,- EUR verlangt, sollte sich seiner Sache auch sicher sein.


  • Ich halte die Berichterstattung grösstenteils für unfair weil die ganzen Klatsch und Regenbogenpresse mit grossen Lettern von Horror spricht. Die ganzen Influencer und Portale haben dann auch noch hastig Videos nachgeschoben wo sie erklären was scheinbar passiert sein soll. Vor allem die Videos von Marques Brownlee halte ich für übertrieben.


  • Hoffentlich geht diese Geschichte nicht böse aus für Samsung! Hust das wunderschöne Note 7 😢

    Ob es aber nur ein Paar wenige Geräte mit dem Display-Problem gibt und manche Youtuber halt nur Clickbait geil sind, ist schwer zu sagen... 😔

    Wünsche Samsung alles Gute und hoffe die Mängel lassen sich vor Auslieferung beheben 📱✌👌


    • Tim vor 4 Wochen Link zum Kommentar

      Mit Clickbait hat das wenig zu tun, schließlich wurden auch immer direkt Bilder mit durchgereicht, die die Probleme gezeigt haben...
      Zudem gab es generell nur wenige Galaxy Fold. Nach aktuellem Stand wurden anscheinend nur 24 Geräte verteilt und 5-6 hatten Fehler. Das sind 25%... beim Note7 waren es rund 0.003%.
      Und in den Händen von Personen, die nicht soo technikversiert sind, wäre es wahrscheinlich nur noch schlimmer.


      • Die frage die ich mir stelle ist- Sind das schon Serienreife Geräte gewesen die zu den Testern geschickt wurden oder noch vorseriengeräte? Und wurden die Beschädigungen bei normaler Benutzung herbeigeführt oder absichtlich damit man was zum posten hat. Kann beides sein. Ich bin da vorsichtig geworden und werde alles erst mal beobachten bevor ich mir meine endgültige Meinung bilde ob das Fold Mist ist oder nicht. Wir werden sehen. Und die anderen Hersteller müssen ihre Klapphandys auch erst auf den markt bringen und dafür Testern überlassen. Mal schauen was da heraus kommt. Aber seltsam ist das ganze schon.


  • Samsung hat nie gelernt. Bis Samsung S5 haben die gute Geräte mit Wechsel Akkus gebaut. Man wollte unbedingt iPhone nach ahmen mit festen Akku. Seitdem fehlt Kunden orientierte Produktion. Recht so.


    • Wenn ich mich richtig erinnere waren es die Kunden und "Fachzeitschriften" welche eben diese Gehäusematerialien und Verarbeitung von Samsung forderten.


    • Tim vor 4 Wochen Link zum Kommentar

      Wenn Samsung in diesem Punkt Apple nachmachen wollte, wieso haben sie dann erst mit dem S6 damit angefangen?
      Apple hat schließlich seit dem ersten iPhone 2007 Aluminium verbaut (mit Ausnahme des 3GS glaube). Samsung aber erst 2015.
      Viel mehr waren vor allem die ganzen Tester, Fachzeitschriften usw. diejenigen, die mit "Plastikbomber" um sich geworfen haben und das hat die Masse dann übernommen und auch angefangen, sowas zu verlangen.

Zeige alle Kommentare
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern