Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Bringt Samsung nächstes Jahr ein günstiges Galaxy Fold Lite auf den Markt?

Bringt Samsung nächstes Jahr ein günstiges Galaxy Fold Lite auf den Markt?

Als das Samsung Galaxy Fold im vergangenen Jahr auf den Markt kam, wurde die Begeisterung über den neuen faltbaren Formfaktor durch den satten Preis von 2.100 Euro gedämpft. Jetzt kursieren Gerüchte, dass im Jahr 2021 eine erschwinglichere Version mit dem Namen Galaxy Fold Lite auf den Markt kommen könnte. Der Preis könnte knapp über 1.000 Euro liegen.

Das Gerücht über eine Lite-Version des Galaxy Fold stammt von SamMobile, die ihrerseits einen entsprechenden Bericht aus Südkorea entdeckten. Diesem Bericht zufolge könnte das neue erschwingliche Foldable bereits im August dieses Jahres zusammen mit dem Galaxy Fold 2, dem Galaxy Note 20 und der 5G-Version des Galaxy Z Flip vorgestellt werden.

Mehr Videos zu aktuellen Technik-Themen findest Du auf unserer Video-Seite.

Auf Grundlage einer Umrechnung aus der Landeswährung in Südkorea, kursieren Preise ab 900 Dollar für das Lite-Modell. Der Bericht geht davon aus, dass eine Lite-Version des Galaxy Fold eine Million Won kosten wird. Das entspricht in den Vereinigten Staaten etwa 900 US-Dollar – und dürfte hierzulande aufgrund diverser Steuern und Abgaben die 1.000 Euro durchbrechen. Die große Frage ist: Was wird Samsung im Fold einsparen müssen, um den Preis auf weniger als die Hälfte des ursprünglichen Preises bei der Markteinführung zu senken?

Das Fold Lite könnte innen mehr im mittleren Preissegment angesiedelt sein als das Flaggschiff, wobei das faltbare Display und der komplexe Scharniermechanismus erhalten bleiben. Das bedeutet wahrscheinlich, dass ein Prozessor aus diesem Jahr eingesetzt wird, und vielleicht eine Kamera kommt, die eher im mittleren Preissegment angesiedelt ist. Es scheint jedoch unwahrscheinlich, dass Samsung der Faltdisplay-Technologie ein Downgrade verpasst hat. Display- und Scharniermechanismus dürften wie beim ursprünglichen Fold konzipiert sein.

AndroidPIT samsung galaxy fold test foto 11
Das Samsung Galaxy Fold war teuer und zerbrechlich, aber sicherlich neu und interessant. / © AndroidPIT

Samsung setzt auf Lite-Varianten

Es ist nicht das erste Mal, dass Samsung eine Lite-Version eines seiner Vorzeige-Smartphones auf den Markt bringt. Das Samsung Galaxy S10 Lite ist bereits offiziell und mit dem High-End-Snapdragon 855 ausgestattet. Es weist aber in anderen Bereichen Kosteneinsparungen auf. Das Galaxy Note 10 Lite ist ebenfalls offiziell. Er wird immer noch mit dem S-Pen geliefert und hat ein planes Display statt eines mit gebogenen Kanten.

Ein Galaxy Fold Lite wäre also keine große Überraschung und würde lediglich zeigen, dass die Lite-Varianten Teil von Samsungs zukünftigen Veröffentlichungsplänen sind. Die Lite-Variante und ein viel niedrigerer Preis würden das Fold Lite auch zu einer attraktiveren Option für riesige Märkte wie Indien machen, wo die Verbraucher preisbewusster sind als in Europa.

Würdet Ihr eine günstigere Version des Galaxy Fold eher kaufen? Lasst uns in den Kommentaren diskutieren.

Quelle: Sammobile

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Martin vor 1 Woche

    Geld hab ich keins, aber ne Menge Zeit zu warten bis die faltbaren Smartphones gut funktionieren und wirklich erschwinglich sind. 1000€ als erschwinglichen Preis darzustellen ist grotesk.

12 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Die Dinger werden sich langfristig wohl eher nicht durchsetzen. Ich bin häufig hier in HH in der freien Wildbahn unterwegs. Ob Meetings, Kollegen oder in den Öffis, ich konnte noch keines dieser Foldables entdecken. Da laufen eher noch mehr Menschen mit Blackberrys durch die Gegend.


  • Ich weiß nicht ob man gerade bei sowas "günstig" werden sollte. Am Ende wird an der falschen Stelle gespart, zumal ich mir nicht sicher bin ob so ein Gerät überhaupt richtig alltagstauglich ist. Abgesehen vom anfänglichen Hype hört man von den diversen Foldables ja fast nix mehr. Nix positives aber immerhin auch nix negatives bezüglich Haltbarkeit.


  • Geld hab ich keins, aber ne Menge Zeit zu warten bis die faltbaren Smartphones gut funktionieren und wirklich erschwinglich sind. 1000€ als erschwinglichen Preis darzustellen ist grotesk.


  • Würde mich nicht wundern, wenn sie es so machen, wie bei den Galaxy Tablets im teuren Segment: High-End-Prozessor und gutes Display - der Rest ist teilweise hingegen nicht mal Mittelklasse (bspw. Kamera).


  • Die Technik geht in die richtige Richtung, sowas von Apple und ich bin dabei :P


  • Das die aktuell meisten Verkaufschlager Handys bei Rund 1'000.- liegt und weit darübe (egal ob Samsung, Huawei oder Apple) finde ich 1'000.- für ein Foldingphone sogar eher günstig. (Ja ich möchte auch das es nur 400 kostet) aber relativ gesehen zu all den langweiligen 0815 Phones die es für dieses Geld zu haben gibt, wäre 1K RELATIV günstig.


    • Kommt drauf an, wie gut es ist. Nur weil es sich falten lässt, rechtfertigt das nicht plötzlich 1000€ gegenüber anderen "normalen" Geräten, die auch so viel kosten, aber in allen Belangen besser sind.


    • @Cario
      Stimmt so nicht ganz. Das am meisten verkaufte Samsung Gerät ist das A51 für ca um die 300 € und bei Apple ist es das iPhone 11 für ca um die 600 € alles weit weg von 1000€


  • "Jetzt kursieren Gerüchte, dass im Jahr 2021 eine erschwinglichere Version mit dem Namen Galaxy Fold Lite auf den Markt kommen könnte. Der Preis könnte knapp über 1.000 Euro liegen."
    Wenn "knapp über 1.000 Euro" bei euch für ein Smartphone als erschwinglich gelten, was setzt ihr bitteschön für Maßstäbe?
    Dekadenter ist eigentlich nur der Ausspruch von Marie Antoinette, der wohl von Jean-Jacques Rousseau stammte: "S'ils n'ont pas de pain, qu'ils mangent de la brioche" (übersetzt: wenn sie kein Brot haben, sollen sie doch Brioche essen).


  • Ich glaube kaum, dass mit einem "günstigeren" Galaxy Fold die Verkaufszahlen in diesem Segment steigen werden.
    Bin auf jeden Fall auf die Verarbeitung des innen liegenden Displays gespannt.


  • Knapp über 1000€ .... immer noch zu teuer.😅💦


  • Würde ich begrüssen :)

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!