Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
5 Min Lesezeit 5 mal geteilt 33 Kommentare

Samsung Galaxy Alpha vs. Alcatel Idol Alpha: Wie gut ist das Billig-Alpha?

Nicht nur Samsung hat ein Alpha im Programm, auch in Alcatels One-Touch-Idol-Reihe gibt es ein Alpha, allerdings ist das deutlich günstiger. Wie sich das Billig-Phone gegen das Premium-Alpha schlägt und ob sich der Preisunterschied auch in Qualität und Ausstattung niederschlägt, zeigt unser Vergleich des Samsung Galaxy Alpha versus das Alcatel One Touch Idol Alpha.

galaxy alpha idol alpha versus 1
Zwei Alphas, eine Klasse? Unser Vergleich zeigt, ob das Idol Alpha mit dem Galaxy Alpha mithalten kann. / © ANDROIDPIT

Design

Alpha und Alpha, nicht nur im Namen gleichen sich die beiden Smartphones. Beide haben ähnliche Abmessungen und einen Aluminiumrahmen ums Gehäuse. Während der beim Galaxy Alpha silbern glänzt, gibt er beim Idol Alpha die Gehäusefarbe wieder.

galaxy alpha idol alpha versus 9
Beide Alphas haben einen Rahmen aus Aluminium. / © ANDROIDPIT

Eine Homebutton hat das Idol Alpha nicht, Akzente setzen dafür die transparenten Kunststoff-Einsätze ober- und unterhalb des Displays. Hier ist oben die Benachrichtigungs-LED untergebracht, außerdem unten die Symbole für die drei kapazitiven Navigationstasten, die wie beim Galaxy Alpha außerhalb des Displays liegen. Etwas irritierend: Die Touchfläche liegt unsichtbar im schwarzen Block zwischen den Symbolen und dem Display. Die Rückseite ist bei beiden Alphas aus Kunststoff, dem Idol Alpha fehlt jedoch die handschmeichelnde Gummierung.  

galaxy alpha idol alpha versus 4
Der transparente Kunststoffbalken setzt beim Idol Alpha Akzente. / © ANDROIDPIT

Beiden Geräten sieht man den Willen zum Premium-Design an, und beide erfüllen diesen Anspruch weitgehend. Beim Idol Alpha ergeben sich aus den transparenten Balken aber Probleme: Der Micro-USB-Anschluss musste an die Seite wandern, ein Kopfhörersteckplatz fehlt komplett - hier muss ein Verbindungskabel von Micro-USB zu Klinke herhalten, was das Idol Alpha nahezu taschenuntauglich macht, wenn man unterwegs Musik hören möchte.  

galaxy alpha idol alpha versus 10
Beim Galaxy Alpha sind Micro-USB-Steckplatz und Lautsprecher an der Unterseite - das Idol Alpha hat den USB-Stecker an der Seite, der Lautsprecher liegt auf der Rückseite. / © ANDROIDPIT

Display

Auch hier sind die Voraussetzungen ähnlich: Beide Geräte haben ein 4,7-Zoll-Display mit HD-Auflösung (1.280 x 720 Pixel). Bei Samsung kommt die AMOLED-Technologie zum Einsatz, beim Idol Alpha ist ein LCD-Panel verbaut. Das Display des Galaxy Alpha ist minimal heller, beim Idol Alpha fällt außerdem ein leichter Magenta-Stich auf. Auch die Blickwinkelstabilität ist beim Samsung-Phone besser. 

galaxy alpha idol alpha versus 6
Das Galaxy Alpha hat das leicht bessere Display - das Idol Alpha (rechts) hat aber die gleiche Diagonale und die gleiche Auflösung. / © ANDROIDPIT

Ausstattung

Einen microSD-Steckplatz haben beide Geräte nicht, doch beim Galaxy Alpha ist zumindest der Akku wechselbar. Außerdem bietet es mit dem Pulsmesser und dem Fingerabdruck-Scanner Ausstattungs-Extras, die beim Idol Alpha völlig fehlen. Weiterer Pluspunkt beim Galaxy Alpha: LTE, NFC und im WLAN die Unterstützung des schnellen ac-Standards. Dafür verfügt das Idol Alpha über eine DLNA-Schnittstelle. 

Hardware und Performance

Mit seinem Exynos-Chipsatz mit 8 Kernen und einer maximalen Taktrate von 1,8 Gigahertz sowie den 2 Gigabyte Arbeitsspeicher ist das Galaxy Alpha kein Leistungsbiest, aber immer noch erstaunlich performant und reaktionsschnell. Das Idol Alpha ist mit seinem 1,2 Gigahertz-Prozessor und 1 Gigabyte Arbeitsspeicher schlechter aufgestellt. Beim Navigieren durch Homescreens, App-Drawer oder Einstellungen fällt der Unterschied noch nicht auf, auch wenn es hier beim Idol Alpha zu gelegentlichen Mikro-Rucklern kommt, doch die Performance im Alltag lässt immer wieder zu wünschen übrig, angefangen beim überaus schlechten WLAN-Empfang. Apps starten etwas langsamer als beim Galaxy Alpha, die Kamera ist weniger schnell, Browsing oder die Standortsuche via Google Maps gehen beim Galaxy Alpha ebenfalls schneller von der Hand.   

Software

Beim Galaxy Alpha kommt das aktuelle Android 4.4.4 zum Einsatz, das Idol Alpha arbeitet noch mit Android 4.2 - ob es ein Update bekommen wird, ist fraglich. Samsungs Benutzeroberfläche TouchWiz verleiht dem System ein deutlich anderes Aussehen, einige Extra-Funktionen sind zudem noch an Bord. Das Idol Alpha ist hier weniger breit aufgestellt, ein paar Extra-Funktionen sind aber auch hier an Bord, zum Beispiel die Option, dass sich das Handy automatisch zu vorgegebenen Zeiten aus- und wieder einschaltet. Rudimentäre Gestensteuerungs-Optionen gibt es bei beiden Geräten, zum Beispiel um eingehende Anrufe stumm zu schalten. Die Benutzeroberfläche des Idol Alpha sieht aufgeräumt und freundlich aus, die Symbole sind verspielt, aber dezent und nicht zu knallig - ein wenig erinnert die Software-Oberfläche an andere chinesische Hersteller wie Oppo (die Mobilsparte von Alcatel gehört dem chinesischen Unternehmen TCL). 

galaxy alpha idol alpha versus 11
Ein Blick auf den Entsperrkreis und das Einstellungsmenü des Alcatel Idol Alpha. / © ANDROIDPIT

Kamera

Alcatels Kamera hat 13,1 Megapixel, Samsungs Alpha nur 12 Megapixel, doch die Auflösung ist nicht entscheidend - vielmehr sind es die Bildergebnisse, die Kamera-Software und die Geschwindigkeit der Kamera beim Auslösen und Fokussieren, die entscheidend sind.

galaxy alpha idol alpha versus 7
Die Kameras der beiden Alphas: Auch hier hat das Galaxy Alpha (unten) die Nase vorn. / © ANDROIDPIT

Hier kann das Idol Alpha dem Galaxy Alpha nicht den Schneid abkaufen. Beim Fokussieren, Auslösen und Speichern sind sie ähnlich schnell, doch die beim Galaxy Alpha ohnehin schon begrenzten Möglichkeiten sind beim Idol Alpha noch etwas geringer. Das Galaxy Alpha hat hier den klaren Vorteil, doch das Idol Alpha produziert ebenfalls akzeptable Ergebnisse, die für den gelegentlichen Gebrauch der Kamera bei Tageslicht ausreichend sind. 

Akku

Hier hat das Idol Alpha die Nase vorn, zumindest auf dem Papier: 2.000 Milliamperestunden hat der Akku des Alcatel-Smartphones, die Batterie des Galaxy Alpha ist mit 1.860 Milliamperestunden kleiner - die Laufzeit ist dadurch aber nicht schlechter. Samsungs Exynos-Prozessor scheint effektiv und stromsparend zu arbeiten, so dass das Galaxy Alpha auf eine leicht bessere Akkulaufzeit kommt. Beide Geräte sind aber keine Laufzeitwunder - der Vorteil liegt hier erneut beim Galaxy Alpha, da bei dem Samsung-Smartphone der Akku ausgewechselt werden kann. 

Technische Daten

  Samsung Galaxy Alpha Alcatel One Touch Idol Alpha
System Android 4.4.4 + TouchWiz Android 4.2
Display 4,7 Zoll, AMOLED, 1.280 x 720 Pixel, 312 ppi 4,7 Zoll, LCD, 1.280 x 720 Pixel, 312 ppi
Prozessor Samsung Exynos 5430, Octa-Core, 1,8 GHz Quad-Core, 1,2 GHz
RAM 2 GB 1 GB
Interner Speicher 32 GB 16 GB
Akku 1.860 mAh 2.000 mAh
Kamera 12 MP (Rückseite), 2,1 MP (Front) 13,1 MP (Rückseite), 1,3 MP (Front)
Konnektivität HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.0, WLAN 802.11 b/g/n/ac HSPA+, Bluetooth 4.0, WLAN 802.11 a/b/g/n
Abmessungen 132,4 x 65,5 x 6,7 mm 138 x 66.6 x 7.5 mm
Gewicht 115 g 117,4 g

Fazit

Beim zugegeben etwas ungerechten Vergleich Alpha versus Alpha steht der Gewinner klar fest: Samsungs Galaxy Alpha kann das Alcatel Idol Alpha in jeder Kategorie schlagen. Das war zwar zu erwarten gewesen, doch nicht selten überraschen Billig-Smartphones mit guter Leistung und können zu einem deutlich günstigeren Preis ähnliche Qualitäten wie die teuren High-End-Geräte anbieten. Das Idol Alpha ist jedoch kein solcher Kandidat: Aktuell ist es bei Amazon.de für rund 200 Euro zu haben, und der geringe Preis schlägt sich in vielen Einschränkungen nieder. Allein das Fehlen eines Kopfhörerausgangs ist für mich ein Ausschlusskriterium. So bleibt es ein günstiges Gerät mit netten Details und eigenwilligem, wertigem Design.

5 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

33 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich finde das Alcatel auch hässlich!

  • "Einstel- lungen" - das sagt alles über die Qualität eines Alcatel aus.

    Sieht aus wie gewollt aber nicht gekonnt.

  •   58

    Was für ein "Vergleich"! Da werden zwei Geräte miteinander verglichen, weil sie einen gemeinsamen Namensbestandteil haben. Interessant...

    Wie wär's mit einem Vergleich des LG G3 mit einem Power Macintosh G3, einem Hercules G3-Mofa und einem G3-Sturmgewehr?

    Bin schon sehr auf das Ergebnis des Vergleichs gespannt.

  • Sue H
    • Blogger
    12.10.2014 Link zum Kommentar

    Ich hatte beide in der Hand. Mir gefällt das Galaxy besser.

  • Mich würde nur interessieren was Samsung als Grund angibt wieso man beim Alpha auf SD-Slot verzichtet hat. Wenn man den Deckel schon abnehmen kann wäre das ja machbar, also ist das doch eine sehr komische Sache.

    • Wahrscheinlich wollen sie einfach nur ein Phone bringen, was so gut ankommt wie das iPhone.
      Allerdings ist das nicht getan indem man ein bisschen Alu dran packt und die Specs auf ähnlichem Niveau hält.
      Denn iOS läuft auch mit schwächerer Hardware, zumindest wenn man von den reinen Zahlen ausgeht, wesentlich besser als es Android in den nächsten Jahren je wird.

      • Sorry, da muss ich Dir wiedersprechen.
        Wir haben ein iPhone 5S in der Familie und das ist nicht schneller wie mein One GPE. Im Gegenteil, Apps wie Instagram,Twitter, Facebook starten bei mir schneller im gleichen Wlannetz. Das 5S macht auch mehr Probleme.

  • Was für komische Paarungen....vor allem wenn man weiss das Alcatel ein Hammer -Phone im Sortiment hat das auch preislich dem Samsung wenigstens etwas näher ist.Hat man auch noch nie etwas darüber hier lesen können....dabei wäre das vielleicht der richtige Moment gewesen.LTE sollte doch mittlerweile für 200 Euro Geräte mit im Angebot sein jedenfalls ist das Angebot an Smartphones in dem Bereich ausreichend vorhanden.NFC in manchen auch.Von daher haben beide im Preis-Leistung-Verhältnis den gleichen negativen Eindruck bei mir ....wenigstens ein Punkt den beiden gleich ist.

  • Als ich den Titel gelesen habe, habe ich zuerst gedacht mit "Billig-Alpha" ist dasjenige von Samsung gemeint =D

  • Das Alcatel ist für mich eine Fehlentwicklung. Im Jahr 2014 keinen Klinkenanschluss und nur mit Extra Adapter geht garnicht.

    • .......doch.......da, siehe oben...
      ich weiß nicht warum alle 'ne stripe am handy haben wollen......am besten noch so rum rennen wie die iphone-user, die noch nicht mal ein micro in ihrer strippe drin haben.....tsstsstss

      •   34

        Wenn man keine Ahnung hat, einfach besser die Klappe halten.
        Natürlich haben die EarPods ein Mikrofon.

  • @marc
    ja 250 im Direktkauf aus China das kannste aber doch nicht mit dem Preis bei uns im Markt vergleichen....da bekomm ich so ne Krücke für 100$. Ausserdem find ich tcl eh zu teuer für das was sie bieten egal aus China oder hier unter alcatel...aber anscheinend machen se genug Schotter damit wenn se sich leisten können HTC zu kaufen.

  • Das Alpha von Alcatel Design by Sony (Xperia S)

  • In der Tabelle ist der WLAN ac-Standard dem Alcatel zugewiesen. Im Artikel dem Samsung.

  • schmeissen se dir im MM hinterher....naklar Glas....man Kunststoff is es, in Wirklichkeit siehts noch schlimmer aus als auf dem Foto. Hab mal einen Tag ein One Touch Hero gehabt...da haben se versucht nen Note zu kopieren, lief überhaupt nicht, hab ich zurück gebracht. Und das hat 400 gekostet, was meinst Du was du dann für 200 bekommst?

    • Heiko, der Preis sagt nicht sonderlich viel über das Leistungsvermögen eines Smartphones aus. Mein Xiaomi Mi3 hat auch nur 250€ und spielt in der Champions League der Top-Smartphones....

      •   21

        Hab auf der IFA nen paar TCL´s in der Hand gehabt ... gibt einige Modelle die haptisch wie funktionell nen sehr guten Eindruck machen ... die können nicht nur billig ... Xiaomi bleibt natürlich ganz vorn (hab selbst nen MiPad ;) )

  • Das ac ist falsch gesetzt (in der Übersicht).

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!