Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 14 mal geteilt 134 Kommentare

Goodbye Wechselakku: Samsung Galaxy A7 offiziell vorgestellt

Das Galaxy A7 ist Samsungs obere Mittelklasse der Zukunft. Das schlanke Alu-Phone ist das stärkste der neuen A-Serie und sagt uns einiges über Samsungs neue Richtung.

Metallgehäuse und Gorilla Glass sind bei einem Smartphone für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 205
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 78
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
galaxy a7 teaser
Das Galaxy A7 von Samsung. / © Samsung

Das Galaxy Alpha markierte den Anfang für das "neue" Samsung, das sich vor allem durch schlanke Metall-Smartphones ohne auswechselbaren Akku auszeichnet. Doch mit seiner abnehmbaren Kunststoffrückseite war es ein Brückentier zwischen Vergangenheit und Zukunft. Seinen Platz nimmt nun das Galaxy A7 ein, das stärkste der drei neuen A-Modelle.

Galaxy A7: Preis und Verfügbarkeit

Genaue Angaben macht Samsung hier leider nicht, SamMobile will jedoch erfahren haben, dass das Galaxy A7 509 Euro kosten und zum Ende des ersten Quartals 2015 erhältlich sein wird. Für die technischen Daten ist das ein stolzer, aber für Samsung nicht untypischer, Preis.

Galaxy A7: Technische Daten

Update: Während Samsung das Galaxy A7 zunächst mit einem HD-Display vorgestellt hatte, wurden mittlerweile alle offiziellen Angaben zu Full HD korrigiert, wie GSMArena glücklicherweise bemerkt hat. 

Auf dem Datenblatt liegt das Galaxy A7 im oberen Mittelfeld. Beide Prozessorvarianten können nicht in der Oberliga mitspielen, doch auch sie genügen zweifelsohne für die meisten Aufgaben des täglichen Lebens. Noch ist nicht klar, ob auch die Dual-SIM-Variante nach Europa kommen wird. Wie schon Galaxy A3 und A5, wird die Software des A7 über Themes anpassbar sein. Dies erinnert uns an den geplanten Theme Store, der auch im Galaxy S6 für flexible Optik sorgen soll.

  Galaxy A7
System Android 4.4
Display 5,5 Zoll, Super AMOLED, 1.920 x 1.080 Pixel, 400 ppi
Prozessor Single-SIM-Variante: Exynos 5430, 32 Bit, Octa-Core /  Dual-SIM: Snapdragon 615, 64 Bit, Octa-Core
RAM 2 GB
Interner Speicher 16 (via microSD erweiterbar)
Akku 2.600 mAh (fest verbaut)
Kamera 13 MP (Rückseite), 5 MP (Front)
Konnektivität WLAN, NFC, Bluetooth 4.0, HSPA/LTE
Abmessungen 151 x 76,2 x 6,3 mm mm
Gewicht 141g
Samsung Galaxy A7 specs
Die veralteten technischen Daten des Galaxy A7: Zur Vorstellung hatte Samsung ein Datenblatt ausgegeben, auf dem die Auflösung mit HD angegeben wurde. Das hat sich mittlerweile geändert. / © Samsung

Galaxy A7: Design

Das ist das neue Samsung. Am Design selber hat sich nicht viel getan, es ist schlicht und vertraut, nur nun eben aus einem metallenen Unibody. Insbesondere an der Dicke hat Samsung nochmal gefeilt und ein äußerst schlankes Produkt erschaffen, das in Sachen Design und Verabeitung vermutlich nicht mehr weit hinter dem bekannten Vorbild iPhone zurückbleibt. Wir behaupten, die Ära der herausnehmbaren Akkus ist damit bei Samsung Geschichte. Jetzt ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die Koreaner sich trauen, auch in ihren Flaggschiffen auf Metall-Unibody umzuschwenken.

galaxy a7 front back
Das Galaxy A7 von vorne und hinten.  / © Samsung

Via: SamMobile Quelle: Samsung

Top-Kommentare der Community

  • DiDaDo 12.01.2015

    Und ich kenne viele, inkl. mir, denen ein wechselbarer Akku so ziemlich piepenegal ist. Die Samsungskäufer, die sich daran erfreuen wöchentlich ihren Akku raus und wieder rein nehmen zu können, einfach weil sie es können und nicht weil sie es irgendwann mal großartig hätten nutzen müssen, ist doch beträchtlich klein. Die meisten kaufen Samsung, weil sie neben Apple nichts anderes kennen, oder weil ihnen der Provider eins zum Vertrag andreht.
    Von daher wird das wohl kaum ein Eigentor für Samsung, würde ich mal sagen. Die werden weiterhin mehr oder weniger gute Absatzzahlen schreiben. Und zwar nicht mit einem Galaxy A-irgendwas.

  • Eugen 12.01.2015

    Das S2 mit Facelift😀

  • DiDaDo 12.01.2015

    Na dann kauf's dir nicht!!!!

  • DiDaDo 12.01.2015

    Android 4.4? Die wollen ihre Kunden und Google doch trollen, oder? :D

  • Nicole H. 12.01.2015

    Lieber Mathias D.,
    in der Tat bin ich manchmal gezwungen meinen Akku zu wechseln. Abgesehen davon, nutzen sich Akkus ab, bei manchen Modellen schneller, bei anderen nicht so schnell. Ich habe bisher für meine Handy (samsung und lg) immer ein Ersatzakku dabei. Manche Menschen benötigen ihr Telefon nämlich nicht nur um unterwegs ein wenig damit zu surfen, whatsapp, twitter, facebook usw. zu nutzen. Leider habe ich nicht immer eine Stromquelle, und somit bin ich gerne auf der sicheren Seite.

    Es geht hier um Verbraucherfreundlichkeit des Produktes. Und das ist es nur einmal nicht, wenn man den Akku nicht (mehr) tauschen kann. Ihr Problem mit dem Homebutton dagegen bezieht sich nur auf die Bedienung und ihr optisches Empfinden. Das ist Geschmackssache und hat meiner Meinung nach als nichts mit der ggf. eingeschränkten Nutzbarkeit (vorsichtig erwähnt "Obsoleszenz") des Telefons zu tun. (um bei Ihrem Wortgebrauch zu bleiben: Ihr Vergleich ist für mich somit Bullshit.)

    Aber so unterschiedlich sind eben die Meinungen.

134 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • habe es mir im mai diesen jahres gekauft und bin heute noch seeeehr zufrieden damit! akku hält bis zum get-no, speicher hätte mehr sein können, aber in der mittelklasse ist 16gb ja standard. wenn man mir jetzt kein neues schenkt, werde ich damit noch sehr lange glücklich sein (Trotz Riss in der Optik :P)

  • naja ich finde die idee von Samsung gut... Nach dem S3 bin ich zu htc gewechselt da mir die optik der Samsung Modelle zu langweilig wurden..
    Bis das Note 4 erschienen ist..
    bin froh das Note 4 gekauft zu haben da mir die optik sehr gefällt und ausserdem hat Samsung gute Erfahrungen in sschen Smartphones..
    Deshalb ist das Note 4 auch an der Spitze der Bestenliste...

  • Optisch sieht es eigentlich ganz nett aus, aber Android 4.4 spricht für die alte TouchWiz-Version. Außerdem finde ich die Octa-Cores überflüssig: Sollten lieber höher getaktete Quad-Cores nehmen. Der Fingerprintsensor ist halt weiterhin dieses unpraktische Teil vom S5 und Note 4.
    Für das iPhone 6+ ist das A7 wohl nicht wirklich ein Konkurrent.
    Positiv finde ich die Tatsache, dass es eine Dual-SIM-Version gibt.

  • ich habe mir galaxy zugelegt wegen des Akkutauchs. Wenn ich unterwegs bin z.B wandern, benötige ich häufig Fahrpläne, Karten, Internet usw. Da wird der Akku schnell leer, dann ist es gut wenn ich einen Akku zum tauschen habe. Das ist immer noch besser als so einen externen Akkuknochen mit rumzuschleppen

  • warum nicht mit 5.0 > ???

  •   23

    "Piepegal und wöchentlich. Hahahaha Jeden Tag wechsle ich mein Akku wie auch meine Unterhöschen. Was viel benutzt wird, muss halt auch viel gewechselt werden. Und das ist auch gut so. Während ein akku lädt, entlädt sich das andere und wird sofort gewechselt. Klar könnte ich es eine halbe Stunde ans Netz setzen, aber was mache ich dann in dieser Zeit. klar meine Höschen zum wechseln klar machen aber das ist wieder eine andere Geschichte"

    #Bravo deine Kommentare sind die besten!! Und auch das mit de Alu- Gewinnung sehe ich auch so, plastik ist für mich Nutzbarer!!! Eine die ich kenne hat ein HTC one mini 2 und da ist ne delle drin, das sieht Mörder hässlich aus, lieber hätte ich dann ein Kunstoff Handy (Mein Galaxy S4) dass dann eine Schramme hat die nicht so hässlich ist!

    • Dellen sind das kleinere, weil seltenere, Problem.
      Kratzer sind, außer mit einer Hülle, kaum zu verhindern.
      Dadurch sieht farbig eloxiertes Aluminium dann richtig schäbig aus.

      Für mich sich große Metallflächen an mobilen Geräte ein absolutes NoGo.

  • omg wie schlecht

  • Hätte in meinen Beute- Schema gut reinpassen können wenn denn der Akku austauschbar gewesen wäre.Aber so würde ich das Note 3-Note4-Note Neo vorziehen....nur um bei Samsung zu bleiben.Allerdings kommen noch andere aktuelle und zukünftige Madelle hier in Betracht.Schön ist doch das genügend Auswahl zur Verfügung steht.Der anvisierte Preis ...ohne ihn jetzt bewerten zu wollen...grenzt sich ungenügend ab .Die Absicht von Samsung war doch qualitativ hochwertige Smartphone für die Mitte anzubieten.Die liegt nach meiner Auffassung zwischen 200 und 350 Euro.Das wäre LG3 Niveau.

  • Die Diskussion "Wechselakku ja/nein" nimmt ja schon Apple vs. Android - Ausmaße an!

  • Bis auf diesen komischen HomeButton eigentlich ganz schick....

  • Die meißten Kommentare hier kann man doch nicht ernst nehmen. Sonst haben die alle über Samsung hergezogen und die Geräte als Plastikbomber bezeichnet und jetzt ist es Aluschrott.Die Samsunggeräte
    sehen für mich auf jedenfall besser aus als Nexus und Co.
    Kann mich auch nicht über die vorinstallierten Apps bei Samsung aufregen finde ich nicht schlimm. finde z.b viel schlimmer das beim Nexus 6 eine benachrichtigungs LED verbaut ist aber nicht nutzbar ist und dieses auch in Zukunft so bleibt das ist für mich bei so einem Preis echte verarsche.

    •   32
      Apo 16.01.2015 Link zum Kommentar

      Das sind Trolle der extremsten Natur. Die würden über Samsung selbst dann lästern, wenn es perfekt wäre. Die müssen halt irgendwas Schlimmes in ihren Leben kompensieren.

    • "Sonst haben die alle über Samsung hergezogen und die Geräte als Plastikbomber bezeichnet und jetzt ist es Aluschrott."

      Totaler Blödsinn. Wenn 50% der Leute Aluminium und 50% Plastik Plastik schlecht finden, sieht man zu egal welchem Material negative Kommentare. Das ist aber kein Widerspruch, denn die gesamten 100% sind kein Subjekt, welches eine einzige Meinung haben muss.

      Es wird immer irgendwo gemeckert, denn jeder hat eine andere Meinung. Was der eine gut findet, findet der andere scheiße.

      • Wobei zu bedenken ist, dass es für Aluminium keine rationalen Gründe gibt.
        Denn Alu hat im Vergleich zu Kunststoff nur Nachteile.
        z.B. glatt und damit rutschig, kalt, anfällig für Beschädigungen, ...

      • Ich weiß nicht, warum mein Kommentar jetzt so wirkt, als hätte ich mich für Aluminium ausgesprochen. Mir ging es nur um die Argumentation, dass "alle" Plastik hassten und jetzt "alle" über Aluminium meckern. Aber wie auch immer, hat auch Aluminium Vorteile. Ich weiß gar nicht, wie man darauf kommt, zu sagen, es gäbe nur Nachteile...

        Vorteile:

        1.000-fach höhere Wärmeleitfähigkeit
        Tendenziell höhere EIRP (~ Empfang)
        weniger anfällig für Kratzer

        Darüber hinaus sind Wohlbefinden und subjektive Wahrnehmung durchaus rationale Gründe. Bilder zu kaufen hat auch keine rationalen Gründe, außer dass man sich wohler mit Bildern in einem Raum fühlt. Und wenn man sich wohler fühlt, ein Gerät zu besitzen, welches die Wertigkeit von 600€ vermitteln kann, ist dies durchaus ein rationaler Grund. Es ist überhaupt nicht ungewöhnlich, dass der rein funktionale Nutzen bei vielen Produkten nur eine untergeordnete Rolle spielt. Ansonsten könnte man auf jede Ästhetik, Kunst und Schönheit im Leben verzichten. Am besten fängt man damit an, die Gläser im Haus durch Plastikbecher zu ersetzen. Hat ja auch nur Vorteile.

      • Es fällt halt auf, dass bei Samsung generell jede Entscheidung von der Mehrheit hier für schlecht befunden wird.

Zeige alle Kommentare
14 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!