Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 15 mal geteilt 36 Kommentare

Samsung: Erstes faltbares Tablet angeblich schon im Frühjahr 2015

Flexible Displays sind etwas, an dem nicht erst seit gestern geforscht wird, und mit Galaxy Round und G Flex haben erste praktische Anwendungen schon den Markt erreicht. Doch das ist nur der Anfang. Wohin die Reise wirklich geht, will Samsung uns schon bald zeigen.

foldable display
Eine Zusammenstellung von Ausschnitten aus Samsungs Promovideo zu flexiblen Displays. / © Samsung

Und zwar bereits recht früh im nächsten Jahr. Das geht zumindest aus einem Bericht aus Korea hervor. Demnach wird das erste Tablet dieser neuen Generation flexibler Displays eine Größe von 8-9 Zoll haben und an zwei Stellen faltbar sein. So ließe sich das Gerät mit seinem Full-HD-OLED-Bildschirm bis auf Smartphone-Größe reduzieren.

Entsprechende Patente existieren schon länger, die technische Umsetzung jenseits der Prototypen-Phase hinaus war bisher jedoch die unüberwindbare Hürde. Offenbar aber nicht mehr lange. Schon vor etwa vier Monaten machte das Gerücht die Runde, Samsung habe bereits den marktreifen Prototypen eines einfach faltbaren Phablets hinter verschlossenen Türen vorgestellt. Bis dato war davon jedoch nichts mehr zu hören. Dieser aktuelle Bericht bezieht sich auf ein anderes Patent, Samsung hat also wie zu erwarten einige Eisen im Feuer.

samsung display patent bolt
So in etwa soll das zweifach faltbare Tablet aussehen - hoffentlich nicht zu stark orientiert an dieser Skizze. / © Patent Bolt

Was haltet Ihr von dem Konzept? Lediglich eine Spielerei oder die nächste Revolution auf dem Markt mobiler Kommunikations- und Computertechnologie?

Via: Android Authority Quelle: Daum

Top-Kommentare der Community

36 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Stop, Stop!!
    ERSTES faltbares Tablet? (Ich verstehe, worauf du hinaus willst, aber) Das Sony Xperia Tablet P war auch schon absolut faltbar und so groß wie ein Brillenetui!? Zwei Daisplays, zugegeben, aber faltbar! :) Also das mit dem ersten evtl. etwas anpassen!? ;)

    • Ich würde eher sagen, dass das Sony Tablet P ein "klappbares" Tablet war. Du sagst ja auch "ich klappe den Laptop zu" und nicht "ich falte den Laptop zu".
      Beim Tablet von Samsung wird aber tatsächlich was gefaltet, weil ein einzelnes Bauteil das sonst ganz flach ist auf einmal zwei Faltstellen hat.

  • Warum nicht? Selbst wenns keiner kauft, ist es ne Technologie, für die sich noch ein Einsatz finden wird.

  • Ich dachte das gibt's und man nennt es Laptop oO

  • Wenn man es auf klappt und dann damit Kaffee kochen kann, dann nehm ichs!

  • Ach nööö. Sperrig, schwer und erstmal reparaturanfällig. Die wollen doch nur mal Patente horten. Die Technik für so was muss viel genialer sein. Nur ein Tastendruck zur Transformation ist da schon ein guter Anfang. Ich denke da eher an Schiebetechnik und nicht an Falten.

    • Hast du das Tablet schon gesehen? Oder wieso bewertest du das schon?

    • Der Vorwurf, dass sie Patente horten, würde eben nur zutreffen, wenn sie ein Patent anmelden, dann aber kein Produkt dazu raus bringen, mit dem einzigen Ziel, dass die Konkurenz dazu kein Produkt raus bringen kann.

  • Samsung kann ja dann durchaus gut bei der Reparatur von abgerissenen Displayteilen verdienen. ;)

  • gutes konzept. . .


    allerdings habe ich nicht immer bock drauf das tablet jedes mal 3 sekunden aufzuklappen. auf das ende des lebens gerechnet verliert man so wochen

    • Smartphone aus der Hosentasche ziehen und aufklappen geht sicher schneller als Rucksack absetzen, auf machen, Tablet raus holen und irgendwo sicher ablegen. Rucksack zu machen und wieder auf den Rücken ziehen, wieder das Tablet nehmen.

  • Finde das Nett.. Die Praxis wird Zeigen ob oder was das Bringt

  • Warum nicht Fernseher klappbar rausbringen?Dann haben wir 3 Geräte in einem.
    Aber im Ernst wer braucht sowas?

  •   38

    Ich finds geil dann hätte man Smartphone und Tablet in einem.

    • die Asus Padfone Serie kann das bereits.. ;)

      • Aber soweit ich weiß sind das zwei Geräte. Hier wäre das nur eins

      • @Jakkin:
        Das Padfone ist nur ein Gerät. Das "Tablet" dabei ist nur ein andockbarer grösserer Bildschrim mit Zusatzakku. Das Herzstück ist das Smartphone.

      • Nur weil man es in einem Paket kaufen kann ist es nicht ein einziges Gerät.
        Ein Kumpel von mir hatte mal nen Laptop, bei dem man im Express-Card-Slot ne Fernbedienung verstauen konnte. Diese Fernbedienung war ja auch kein Laptop und der Laptop war keine Fernbedienung.
        Und wenn man vor einrer hochschwangeren Frau steht, dann steht man auch vor zwei Menschen und nicht nur vor einem.

  • Coole Innovation. Wobei ich mich ja auf die Tablets freue dich man komplett zusammenrollen kann, wie zum Beispiel eine Isomate. Das wäre für mich persönlich "The next big thing"

Zeige alle Kommentare
15 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!