Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Smartphone-Markt: Alle Profite gehen an Samsung und Apple
Samsung Apple 2 Min Lesezeit 61 Kommentare

Smartphone-Markt: Alle Profite gehen an Samsung und Apple

Das Geschäft mit Smartphones ist äußerst lukrativ - zumindest für zwei Hersteller, Samsung und Apple. Zusammen machen sie weniger als 50 Prozent Marktanteil aus, vereinen jedoch mehr als 100 Prozent der Gewinne auf sich, wie eine aktuelle Marktanalyse ergibt. Wenn es um Profit geht, hat Apple die Nase jedoch weit vorne.

samsung apple money
© roberthuffstutter/flickr.com/AndroidPIT

Ja, “mehr als 100 Prozent” der Gewinne. Wie ist das möglich? In der Welt der Ökonomen ergibt diese für den Laien scheinbar widersinnige Darstellung durchaus Sinn. Erklärt wird die Zahl von 106 Prozent durch die operativen Verluste der Konkurrenz, denn Nokia machte im ersten Quartal 2014 -3 Prozent der Gewinne aus, fuhr also bedeutende Verluste ein. Mit -1 Prozent gilt das auch für BlackBerry und Motorola. Diese Zahlen gehen aus einem Bericht von Canaccord-Genuity-Analyst Michael Walkleys hervor.

HTC, Sony und LG schafften es demnach zuletzt gerade so, mit plus/minus null rauszukommen. Wie der Blick zurück zeigt, kämpfen alle drei Hersteller spätestens seit Ende 2012 mit der Profitabilität. Gleiches kann nicht über Samsung und Apple gesagt werden. Zwar sind Samsungs Gewinne leicht rückläufig (43 Prozent Gewinnanteil im ersten Quartal 2013, 41 Prozent aktuell), trotzdem ist das Ergebnis beeindruckend.

zahlen
© Canaccord Genuity

Das wahre Wunder heißt nach wie vor Apple

Noch deutlich beeindruckender ist, was Apple vollbringt. Der Konzern hat einen globalen Marktanteil von 15 bis 20 Prozent (Samsung liegt bei um die 30 Prozent). Obwohl ihr Marktanteil nach pessimistischen Schätzungen nur halb so hoch ist wie der von Samsung, fahren die Kalifornier 65 Prozent der globalen Profite ein (ein Wachstum von acht Prozentpunkten seit dem gleichen Vorjahreszeitraum). Samsung kommt mit seinem ungleich höheren Marktanteil auf “nur” 41 Prozent der Gewinne (und hat zwei Prozentpunkte seit dem ersten Quartal 2013 verloren). 

Image ist alles

Diese nackten Zahlen erklären, warum Samsung unbedingt zur “aspirational brand”, also zur erstrebenswerten Marke, werden will (mehr zu den Hintergründen). Denn diese verkörpert Apple wie niemand sonst, und nur deswegen kann es mit einem extrem schmalen Portfolio und “relativ geringem” Marktanteil solche Zahlen erreichen. Das Geheimnis hinter den höchsten Gewinnmargen und Preisen auf dem Markt ist das Image und die Markenloyalität, und hier ist Samsung noch hoffnungslos unterlegen, die Zahlen beweisen es.

zahlen 2
© Canaccord Genuity

Es muss hinzugefügt werden, dass die chinesischen Hersteller in dieser Analyse exkludiert sind, da verlässliche Zahlen hier nicht vorlagen. Huawei, ZTE, Xiaomi und Co. wachsen schnell und werden auf dem globalen Markt immer relevanter, das bestätigen auch Michael Walkleys Prognosen.

Facebook Twitter 1 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

61 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • "[..], vereinen jedoch mehr als 100 Prozent der Gewinne auf sich, [..]"

    Sorry ab da habe ich aufgehört zu lesen.
    Wie soll man denn das verstehen? Wie kann man denn mehr als 100 Prozent haben? Die anderen Hersteller zahlen noch extra Summen an Samsung und Apple um auch auf jedenfall Minus zu machen?


  • Woher willst Du wissen wie er geantwortet hat?
    Meit der App bspw. ist es aktuell nict möglich auf einen Beitrag zu antworten, lediglich einen weiteren kommentar abzugeben. Hätte meinen Kommentar weiter oben auch viel lieber direkt an mapatace gerichtet.


  • @Dennis und daran das die hardware von denen schlecht ist kanns nicht liegen ne?


  • Ist doch klar warum Apple so hohe Gewinne hat, zocken halt ihre Kunden ab


  • @jürgen

    ganz so kann man das nicht sagen denke ich Apple hat sich ein perfekt funktionierendes Ökosystem geschaffen. Lässt man sich darauf ein ist die Vernetzung der Von iPhone, mac und co. schon echt beispielhaft. Außerdem ist IOS ein nahezu perfekt laufendes System. Das muss man auch als Androidfan anerkennen.


    • So siehts aus aber das reden sich die meisten halt schön oder wollen es nicht wahrhaben.
      Auch ich als Androidfan muss sagen das IPad Air rennt einfach. Kannst Du sagen was du willst und an die Qualität kommen wohl nur wenige Hersteller ran und ich meine nicht Samsung sondern eher Sony im Tablet Bereich.
      Zumal man Apple wirklich lassen muss, dass sie trotz schlechterer Hardware ein flüssigeres System geschaffen haben und das kommt sowohl der Akkulaufzeit als auch der Performance zu Gute.

      Und an alle Zweifler geht mal in einen Shop und nehmt das iPad Air nur in die Hand.
      Ich beziehe mich aber nur auf die reine Tablet Nutzung. Beim Smartphone kommt für mich nur Android in Frage.


      •   34
        Gelöschter Account 09.05.2014 Link zum Kommentar

        Stimme ich größtenteils zu. Allerdings ist die Hardware nicht schlechter oder "Mittelklasse", schon gar nicht beim iPad Air oder Mini Retina.


  • hier liegt die Stärke von Apple begraben, mittelmäßige Hardware zu überhöhten Preisen zu verkaufen und dies dann sagen wir mal "manchen" Kunden schmackhaft zu machen so dass Diese glauben das Teil haben zu müssen ... das nennt man meisterhaftes Marketing
    Würde das die Android ähnlich gut beherrschen würde es wahrscheinlich anders aussehen auf dem Smartphone Markt


  • genauso isses Frank....ich denke sogar das connys Kommentar das von mir gesagte untermauert. Du hast ja offensichtlich deine Ansprüche überprüft und mit selbigen dein Gerät ausgewählt. Du bist aber wie die meisten in so einem Forum auch offensichtlich Technik versiert oder zumindest interessiert. Aber was glaubst du denn wie viele Handybesitzer so vorgegangen sind wie du? Alle die hier schreiben sind doch in der Käufermenge eine Minderheit.
    Wie gesagt es geht nicht darum ob Samsung gut oder schlecht ist.


  • Einmal "bauen" hätte genügt, da hab ich einen Fehler einge"baut". ;)


  • Samsung hat es, wie Apple, in die Köpfe der Leute geschafft. Das fehlt den anderen Herstellern. Das andere Firmen Geräte auf Augenhöhe bauen und darüber bauen, stimmt. Nützt aber nichts, solange es so bleibt.


  • @Brikz83 Und ich bin immer wieder schockiert, wenn ich solche Kommentare lese *augenroll* Es gibt als einzig vergleichbares zum Note 3 das one Touch hero und zwar erst seit kurzem (das Note habe ich schon deutlich länger - und zwar weil es das einzige! war, das mit meinen Ansprüchen übereinstimmte. Und da kenne ich mehrere... Also solche pauschalisierenden Aussagen...


    • Ich sehe Brickz' Kommentar in keinerlei Widerspruch zu deinem. Er behauptet ja nicht, dass tatsächlich alle (!) Samsung-Kunden so sind, sondern lediglich die Mehrheit, wo er ja auch recht hat. Dass es auch für Samsung-Produkte gute Argumente gibt, hat er in keinster Weise verneint.


  • Tja, das Herdentier Mensch. Oder wäre Affe besser? Was die anderen haben will ich auch.
    Ich würde auch niemandem ein bestimmtes Gerät empfehlen. Es liegt viel zu sehr am eigenen Geschmack.
    Ich probiere - wenn es geht - alle Marken aus und mach mir selbst ein Bild. Dass ich Samsung meistens den Vorzug gebe, liegt an der Laufzeit und dem wechselbaren Akku.

    Und hätte ich gewusst, dass KitKat mein HTC ONE max leersaugt, hätte ich nicht upgedatet. Mist!


  • Kaufe Samsung weil das Akku austauschbar ist und ich eine SD Karte verwenden kann. Sowie das andere Hersteller auch anbieten und das entsprechende Zubehör verfügbar ist, wechsele ich auch gerne. Mein S3 hat derzeit das 3000 mAh Akku, dass mich sicher über den Tag bringt. Ausserdem ist es 100% zuverlässig (keine Abstürze). Die Marke ist für mich zweitrangig. Das Preis/Leistungsverhältnis mit der entsprechenden Flexibilität und Qualität bietet mir zur Zeit nur Samsung.


  • jünger scheiße mann Apple ist keine Religion


  • Keine Quelle? Kein Schreiber?
    Zitat: Diese Zahlen gehen aus einem Bericht von Canaccord-Genuity-Analyst Michael Walkleys hervor.

    Wohl eher des Lesens nicht mächtig...


  • überrascht euch das jetzt ernsthaft?


  • Was wäre eine Volkserhebung wert wenn Kinder ,Menschen ab 70,Brillen träger,Homosexuelle oder blonde ,Fußgänger ,Briefmarkensammler,Tee trinken .........einfach nicht berücksichtigt werden ? Sie wäre nichts wert.Einfach willkürliche zusammengestelltes Zahlenwerk....mehr nicht.Genau wie hier.Keine hier gemachte Aussage kann so zutreffend sein.Schon gar nicht die Prozent Zahlen.Es gibt an die 170 Handy Hersteller.Große wie ZTE,Huawei,TCL,Nokia ...indische,russische,französische und wo auch immer.Die alle wegzulassen mit der Begründung keine zuverlässige Angaben darüber erhalten zu können kann man natürlich machen.Aber dann sind 100% auch keine 100%.Warum die hier gemachten Angaben zuverlässiger sind ,kann ich auch nicht folgen.Weder ist die Quelle bekannt noch der Schreiber.


    •   43
      Gelöschter Account 09.05.2014 Link zum Kommentar

      Du, ausgerechnet Du beschwerst dich über unbekannte Quellen? Wir reden hier von Mapatace, dem User, der immer alles besser weiß und Dinge behauptet, ohne je auch nur 1 Quelle anzugeben? Immer mit dem Verweis, man solle doch selbst Googeln? Dann hab ich ein Tipp für dich: Dann Google doch!


      PS: Die Zahlen sind wie sie sind. Wenn Du bessere hast, dann her damit. Aber dann natürlich mit Quelle...


      • Haha.... danke Christoph "made my day"
        Jetzt kommt er gleich wieder mit seinem ZTE Grand Memo um die Ecke. :D

        Interessanterweise steht hier unter jedem Artikel "Quelle:" Komischerweise ist Ihm das wohl noch nie aufgefallen.


      •   43
        Gelöschter Account 09.05.2014 Link zum Kommentar

        Ist ja Englisch, zählt bei ihm nicht ;-) zudem ist es auch noch eine Tatsache, das zählt noch viel weniger... :D


    • Bei dir kann man echt nur noch mit dem Kopf schütteln.


  • Die meisten die Samsung Geräte holen sind die dummen Mädchen die keine Ahnung haben und nur nach dem Motto "Ohh meine BF hat ein Samsung ich will auch ein Samsung" -.-...klar gibt es auch Leute die Ahnung haben und ein SG besitzen und das auch zurecht weil die Technik die drinnen ist nicht schlecht ist aber wenn mehr Leute Ahnung hätten, würden HTC, LG, Sony besser dastehen. Meine Meinung dazu :)


  • @Stefan ich meinte den artikelschreiber^^


  • Wie es der Artikel schon andeutet: die Situation ist schon seit Jahren so. Nichts Neues. Bin überrascht, dass manche hier überrascht sind, weil ich davon ausging, das wäre längst bekannt. Den anderen Herstellern fehlt einfach an Brand Recognition, hier sind Apple und Samsung einfach Spitze.


    • Das noch so ziemlich am Anfang so war kann ich ja nachvollziehen, aber das ab 2013 immer noch aussieht finde ich schon etwas merkwürdig.
      Da kämpfen andere Hersteller ja echt gegen Windmühlen.

      Mich würden ja mal die Statistiken in Deutschland dazu interessieren.


  • @comyu

    Ich habe auch niemanden für blöd erklärt. Sondern gesagt das die Leute sich nicht damit beschäftigen.


  • Habe eben einen psychologischen Vortrag gehört, der es wunderbar auf den Punkt bringt. Die meisten Leute folgen den Herdentrieb. Mit S1-S3 hat sich Samsung einen guten Ruf aufgebaut und etliche Käufer gewonnen. Ist aber erstmal eine gewisse Bekanntheit und Präsenz erreicht kaufen, die Leute auch weiterhin, denn alle haben es also muss es gut sein. Selbst informieren ist Arbeit und die spart man sich so (unbewußt).


  • @Stefan wieso musstest du eigentlich wieder samsung schlechtreden lob lieber für den gewinn! oder willst du das samsung auf das Preisniveau von Apple kommt?


  • Ich kann mich auch nur wieder wundern, wenn ich solche Diagramme sehe. Da sieht man mal wie wir das hier so sehen und wie der Markt dazu aussieht.

    Genau das Gegenteil!? :D Scheint tatsächlich so zu sein, dass viele echt nur Samsung oder Apple kennen!? Ich kanns mir aber irgendwie nicht vorstellen. Samsung hat es bis jetzt bei mir noch nie geschafft dieses "haben will" zu erzeugen.


  • @dennis was war den besser als das s3? Kaufgründe sind: Sehr robust, einfach austauschbar, ich kann mit meinen sd karten fotos problemlos sichern und der austauschbare akku ist für viele auch sehr wichtig , weil der die lebenszeit eines handys verlängert, und der Großteil nicht das Geld gefressen hat


    • Es führte fast Konkurenzlos alle Bestenlisten an ! Mehr habe ich nicht geschrieben, mich hat das S3 nicht überzeugt, gehörte aber definitiv mit zum besten was man kaufen konnte. Habe nirgends geschrieben das es was besseres gab oder auch nicht gab.


  • ach ja und welche @comyu

    und @dennis bretzigheimer, das S3 war auch nicht mehr allen voraus, da gab es schon wesentlich bessere.


    • das ist doch Quatsch! Das S3 war der Hammer mit dem man wirklich alle überzeugen konnte. Die ganzen Extrafunktionen waren damals absolut neu und unbekannt und alle waren davon begeistert zumal die Leistung des Gerätes auch Klasse war.


    • Es führte fast Konkurenzlos alle Bestenlisten an ! Mehr habe ich nicht geschrieben, mich hat das S3 nicht überzeugt, gehörte aber definitiv mit zum besten was man kaufen konnte. Aber schau doch z.b. mal bei Chip da steht das S3 noch vorm Moto X (habe ich zurzeit) und einem Iphone 5.


  • @Dennis Eben! Und man kann keinen dafür verurteilen das er dann nochmal kauft, zumal die Qualität immer noch auf hohem niveau ist


    • Also ich habe erst ein LG Arena gehabt dann ein HTC Desire, ein Samsung Galaxy Nexus , ersatzweiße ein Motorola Razr Maxx, und jetzt ein Moto X. Ich war bis auf das LG Arena immer zufrieden, deshalb schaue ich beim nächsten mal trotzdem was ich mir hole und kaufe nicht einfach den nachfolger sondern schaue auch was es für alternativen gibt.
      Viele sind einfach zu faul sich zu informieren, bevor ich mir ein Handy kaufe Lese ich immer "tausende" Testberichte und vergleiche alles was mit Größe Hardware ... in Frage kommt, die meisten sehn oh ein neues Iphone oder Galaxy S das muss gut sein und bestellen vor oder kaufen bevor sie es auch nur einmal in der hand hatten oder ein Testbericht online ist.
      Sowas verstehe ich dann einfach nicht.

      Und ich finde Samsung ist nicht mehr was es mal war, zumal die Konkurenz stark aufgeholt hat.


  • Ihr könnt doch nicht einfach alle außer euch für blöd erklären. Es hat seine Gründe warum die Masse Apple samsung kauft und nicht htc usw...


  • ich check nicht warum samsung, und apple, bei apple kann ich es noch verstehen mit der einfachen bedienung, dem praktischem kleinem ding usw.

    aber samsung? hier achten die leute einfach nicht auf ihr eigenes wie im obersten kommentar von @Brikz83
    marken wie sony lg und htc und motorola haben auch android und alle haben nicht so vermurkste herstelleraufsätze wie samsung.
    und erzählt mir nicht, das ich touchwiz ist langsam von irgendeinem abgeklappert habe, nein ich merke es selber an dem unterschied von meinem galaxy tab 2 und meine optimus 3D. das LG läuft etwa gleich flüssig obwohl es nur 512 mb ram hat und 4 jahre alt ist!!

    Jan


    • Das liegt auch daran das die Galaxy S Geräte in allen Tests sehr gut abschneiden, vor allem das S1, S2 und auch noch das S3 haben fast Konkurenzlos alle Bestenlisten angeführt. S1 und S2 waren damals ja auch wirklich den anderen Vorraus und viele denken halt es sei immer noch so.


      • Absolut richtig.
        Mal ehrlich Leute, bis zum S3 haben die Anderen doch mehr schlecht als recht im bereich der Smartphones was hinbekommen. Apple war Vorreiter, Samsung hat es als erster hinbekommen ebenbürtig zu sein und daher gehört den beiden auch zurecht (noch) der Markt. Und da diese schon so bekannt sind kommt eben auch der Effekt "ahh der hat nen Samsung das ist gut, dann kauf ich mir das auch".


      • Aus den Gründen führt Apple ja auch noch. Einige die Apple kaufen sind keine Kunden sondern regelrechte Jünger. Es ist mittlerweile fast egal was Apple produziert. Es wird sowieso gekauft...egal was es kostet..es ist Apple und man muss es haben.


      • Apple wird sein Marktanteil sicher im großen und ganzen halten können. Den muss man lassen, wer sich Apple kauft da passt alles von den zusammen. Es ist einfach und funktioniert auch sehr gut. Aber es ist auch gnadenlos überteuert, den Preis rechtfertigen Sie mit dem Service/Support.
        Nur wer einmal alles von denen hat wird sicher nicht schnell wechseln das ist im gesamten dann zu teuer und lohnt sich dann nicht.


      • @Nobody

        "Die meisten die Apple kaufen sind keine Kunden sondern regelrechte Jünger."

        Es ist wirklich traurig, dass sich viele hier seit Jahren Null weiterentwickeln und immer noch nicht ansatzweise den Erfolg von Apple verstehen. Dann müssen eben so verrückten Argumente her von 400 Millionen verrückten Jüngern, die alles kaufen, was man ihnen vorsetzt.

        Es gibt dutzende Gründe, warum man sich für Apple entscheiden kann und "Jüngerschaft" ist dort quantitativ wohl am geringsten vertreten. Quelle: Realtität.

        Gelöschter Accounthenne


      •   11
        Gelöschter Account 09.05.2014 Link zum Kommentar

        Stimme dir volkommen zu. Hier wird oft in den Kommentaren über Apple gemeckert und das iFans so blöd seien blabla, aber die meisten sind selbst nichts besser und haben außer "Android Beste" keine andere Meinung. Ist leider so. Man meint, man kann über Geräte urteilen, die derjenige höchstwahrscheinlich nie besessen hat.


      • Das Apple in irgendeiner Weise schlecht ist, hat hier niemand behauptet. Davon ab besitze ich selber ein Ipad.
        Fakt ist: dieses Jüngertum findet man bei keiner anderen Firma in dem Sektor. Was für Apple natürlich sehr gut ist. Die Menschen stehen auf Bezeichnungen wie "Retina Display" usw. was dahinter steckt wissen allerdings nur wenige.

        Android mit Apple zu vergleichen ist schon mal Quatsch. Android=Betriebssystem, Apple=Firma.

        Naja..schönen Abend und viel Spaß beim trollen.


      • Tw. geb ich Dir Recht. Aber es ist schon so, und Apple hat das selbst mehrfach bestätigt, dass es eben "Jünger" oder sagen wir echte Hardcore-Fans gibt, welche fast alles von Apple kaufen. Diese Käuferschicht macht laut EIGENEN Apple-Angaben, welche sie vor einem Jahr auf Bloomberg bestätigt haben etwa 65% aus. Apple ist ja auch stolz darauf.

        Man muss jetzt ehrlicherweise auch sagen, dass Apple mit Recht öffentlich leisten kann diese auf diese Käuferschicht stolz zu sein. Denn es zeigt, dass sie es mit ihrem Marketing wirklich geschafft haben fast schon eine religiöse Bindung zu vielen Kunden haben.

        Frank K. wäre daher einer der Apple-Kunden (falls Du ein Apple-Gerät besitzt), welche wirklcih aus rationalen Gründen (QUalität, Bedienung) kaufen und eben einen überteuerten PReis (auch darauf ist Apple selbst stolz) in Kauf nimmt.

        Es ist auch logisch, dass solche rationalen eher vernünftigen Käufe wie Frank K. dann auch nicht verstehenm, dass manche dann von den "Jüngern" anfangen.

        Aber Fakt ist, dass es diese in großer Zahl (laut eigenen Apple-Angaben) gibt und auch (noch) den Erfolg von Apple ausmachen und dafür sorgen, dass Apple sich diese Preise und konsequente Bindung an das System auch leisten kann.


      •   34
        Gelöschter Account 09.05.2014 Link zum Kommentar

        Hallo Thomas, ich denke, die 65% wurden dann von Apple eher als "loyal" überzeugte Kunden eingestuft. Das sind dann immerhin ca. 100 Mio. iPhonekäufer weltweit. Echte "Jünger" oder solche mit "religiöser Bindung" sind allenfalls diejenigen, die sich Tage vor Markteinführung vor dem Apple Store fürs nächste iPhone in die Schlange stellen. Jene, die immer das neuste Gerät haben müssen und das sofort.
        Wenn man von den Vorzügen, vor allem von der Qualität von Produkt und Service, überzeugt ist und sich trotz hohem Preis wiederholt bei Apple bedient, ist das tatsächlich eine rationale Entscheidung. Und wenn dann Unkundige daherkommen und über irrationale "Jünger" lästern, ist das schon ziemlich ärgerlich.


    • Glaub mir 90% jucken Herstelleraufsätze, Updates etc wenig , mich mit eingeschlossen. Hauptsache die Geräte funktionieren und sind praktisch zu nutzen. LG, Sony und die anderen können noch so gute Geräte bauen und werden immer hintendranbleiben.

      Ich arbeite bei der Stadt und nebenberuflich noch bei einem Sicherheitsunternehmen und wir haben im Privatbereich nur Samsung und Apple Geräte im Einsatz. 2 haben ein HTC einer ein Nexus (und der nervt mit dem Ding).

      Im Dienstgerätebereich das selbe in grün. Gerade wurde alles auf S4 und 5c umgestellt. Anders siehts bei Tablets aus da ist Ipad und Windows ganz groß.

      ich möchte mein S3 und mein Note 8 auch nicht mehr hergeben.


      • Die Dienstgeräte wurde auch wegen der Zuverlässigkeit angeschafft. Wir hatten Nokia und LG Geräte die waren ständig beim Service weil irgendwas nicht stimmte.


  • OHA....wenn ich meinen komenrar so lese: sorry für fehlende Satzzeichen und gruseligen Satzaufbau. war wohl etwas emotionalisiert.


    •   50
      Gelöschter Account 09.05.2014 Link zum Kommentar

      Aber du hast es absolut auf den Punkt gebracht;-)
      Die meisten haben wenig Ahnung vom Smartphonemarkt und kaufen einfach was man kennt oder was die Freunde haben. Und das ist nunmal Apple und Samsung. Der Name und das Image macht's, mehr ist da nicht...
      Aus der Statistik kann man auch ableiten, dass vor allem Apple-Kunden freiwillig massiv überteuerte Preise zahlen, die in keinem Verhältnis zur Leistung stehen;-)


  • Ich bin immer wieder schockiert wenn ich solche Diagramme wie im Artikel sehe. Das sich der gesamte Smartphonemarkt auf Apple und Samsung aufteilt lässt mich wirklich an der Vernunft der Käufer zweifeln. Nicht weil Apple und Samsung per se schlecht sind aber weil die Nutzer absolut keine Ahnung von ihren eigenen Ansprüchen an ein Smartphone haben und somit Geräte nur nach deren Namen\ Bekanntheitsgrad aussuchen und somit auch viel mehr Geld als nötig ausgeben. Ein Smartphone ist ein täglicher Begleiter für viele, deshalb wundert es mich um so mehr wie wenig sich die Breite Masse damit beschäftigt.


    • Es geht nicht um das Aufteilen des Smartphone-Marktes, es geht darum, wieviel Gewinn die Hersteller einfahren.
      Der Marktanteil der beiden Hersteller steht bereits im zweiten Satz.

      Und man muss neidvoll anerkennen, dass Apple den "Will-Haben"-Faktor sehr erfolgreich umgesetzt und angewendet haben.


    • Also mein Anspruch ist: Beste Technik, SD-Card-Slot, austauschbarer Akku und die Software muss natürlich auch gut laufen. Und da gibt es nur noch einen Hersteller: Samsung.

      Alleine letztes Jahr habe ich den Rasierer und die Oral B wegen schwachem Akku wegschmeißen müssen. So was prägt sich ein. Für meine Samsungs habe ich dagegen für wenig Geld Ersatzakkus sogar mit höherer Leistung bekommen.

      Mit Case ist mir Gehäusematerial relativ egal, würde aber auch so Kunststoff vorziehen und Touchwiz gefällt mir teils deutlich besser als Stock oder CM, egal wer darüber alles meckert.


      • "gut laufen" tut touchwiz aber nicht =D


      • Bei mir läuft Touchwiz super. Selbst im Energiesparmodus mit aufwendigem Live-Hintergrund und zig Widgets ruckelt da nichts auf dem S4. Keine Ahnung, was da einige falsch machen, aber ich schätze, die meisten Beschwerden kommen von Leuten, die nie ein Samsung besessen haben.


      • Wäre ja auch schlimm bei so einem High End gerät, merken tut mans meistens erst wenn man die kleineren Modelle nimmt wo Prozessor und Ram nicht so leistungsfähig bzw. groß sind.
        Und der Energiesparmodus bin ich mir nicht sicher ob der wirklich runtertaktet.
        Touchwiz ist total aufgeblaßen, was man ja schon daran merkt das gut 8 GB nur fürs System verbraucht werden.
        Wieviel Ram ist denn bei dir so belegt ?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern