Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Kommentare

Runtastic Squats PRO - Meine Beine!

Kräftige Oberschenkel und ein ansehnlicher Po. Besonders im Sommer scheinen diese Attribute besonderen Anklang zu finden und ab und zu ein kurzes Training schadet (meistens) nicht.

Runtastic Squats PRO schickt sich an die oben erwähnten Attribute zu ermöglichen. Ob Runtastic hier das Versprechen halten kann, erfahrt ihr in unserem heutigen Testbericht!

Ein 4000 mAh Hochleistungsakku ist bei einem Smartphone für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 101
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 38
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.4.1 Variiert je nach Gerät

Funktionen & Nutzen

Die Applikationen aus dem Hause Runtastic dürften jedem Android- und iOS-Nutzer ein Begriff sein. Vom Lauftraining, über das Radfahren und den berühmt/berüchtigten Liegestützen, bieten die Experten auf dem Gebiet der Sportapplikationen alles an. Mit Runtastic Squats PRO findet sich eine Applikation im Play Store, welche eher auf den Heimgebrauch ausgelegt ist.

Die Programme von Runtastic folgen alle einem ähnlichem Prinzip. Durch schöne Statistiken auf Runtastic.com und Motivationsansagen oder visuellen Aufbereitungen der eigenen Leistung, wird das Training zum Spiel. Die härtesten Trainingseinheiten sind bekanntlichen die ersten Läufe/Sätze (wobei ich persönlich das 2. Training deutlich qualvoller finde aufgrund des Muskelkaters). Diesen inneren Schweinehund lässt es sich einfacher besiegen, wenn der Sport nicht als "Arbeit", sondern als "Spiel" wahrgenommen wird. Auch der soziale Aspekt spielt bei der Konzeption der Applikationen eine große Rolle. So lässt sich mit einem Knopfdruck die eigene Leistung mit derer von Freunden vergleichen. Ansporn durch Motivation und Kontrolle zugleich.

Runtastic Squats PRO ist hierbei so einfach wie logisch aufgebaut. Im Endeffekt misst die Applikation über den Bewegungssensor und die Beschleunigung bei Training die Anzahl der durchgeführten Kniebeugen. Hierbei tritt fast nie das Problem auf, dass die Anzahl der Kniebeugen falsch bemessen wird. Lediglich bei sehr langsamen oder nicht richtig durchgeführten Kniebeugen kommt es zu diesem Problem. Weiterhin ist eine gewisse Ehrlichkeit des Sportlers notwendig. Denn Runtastic Squats PRO kann natürlich nicht die richtige Durchführung der Kniebeugen begutachten.

Nun kann man innerhalb der Applikation einem Trainingsplan folgen. Dieser Trainingsplan beinhaltet verschiedene Stufen, an deren Ende der Sportler stahlharte Beine und einen knackigen Po besitzen soll. Leider fehlte mir persönlich die Anpassung des Trainingszustandes. Die ersten Tage waren deutlich zu einfach und leicht, aber ich konnte nur durch langwieriges Ausprobieren der geeignetes "Einstieg" herausfinden. Das geht deutlich besser und intuitiver. Auch ein persönliches Ziel würde der Applikation gut tun. Nicht jeder möchte 150 Kniebeugen machen. Vielleicht auch eine Option nur 100 Stück zu bewältigen, aber dafür mit zusätzlichen Gewichten. Die Applikation wirkt so zu eindimensional und zu sehr auf die breite Masse ausgelegt.

 

Fazit:

Runtastic Squats PRO ist eine gute Applikation und für Sportmuffel eine gute Abwechslung um den inneren Schweinehund zu besiegen. Leider schöpft die App das vorhandene Potenzial nicht aus und am Ende des Tages wünscht man sich die eine oder andere zusätzliche Funktion. Besonders da das Training mit Kniebeugen sehr variabel gestaltet werden kann und viele Muskelpartien trainiert/trainieren kann.

Die Integration mit runtastic.com erlaubt eine umfassende Traininganalyse und auch auf Nutzeranfragen reagieren die Entwickler sehr flott.

Bildschirm & Bedienung

runtastic PushUps PRO folgt dem typischen runtastic Designschema und ist trotzdem gleichzeitig an die Gegebenheiten von Android angepasst. Auch die grafische Präsentation ist gelungen.

Generell lässt sich sagen, dass die Applikationen von den grafischen Effekten, von der Bedienung und dem grundsätzlichen Auftreten einen sehr guten Eindruck macht. So gehen die „Wischgesten“ zum Wechseln der verschiedenen Reiter locker von der Hand und sehen auch bei heftiger Belastung nie „ruckelnd“ aus. Ein großes Kompliment an die Entwickler und ein Beispiel wie man sein eigenes Designschema in das Gesamtsystem integrieren kann.

Dies hielten wir im Rahmen des Tests zu Runtastic Push-Ups PRO fest und auch bei Runtastic Squats PRO lässt sich nicht viel hinzufügen. Ein sehr schönes Design und die Entwickler bleiben ihrer Linie treu. 

Speed & Stabilität

Runtastic Squats PRO lief im Test einwandfrei und ohne jeglichen Absturz.

Preis / Leistung

Leider Runtastic Squats PRO für die gegebene Vielfalt im Trainingsbereich mit 1,99 Euro etwas zu teuer geraten. Wer Teil der Runtastic Familie ist oder werden möchte, dem sei die Lightversion der Applikation ans Herz gelegt.

Screenshots

Runtastic Squats PRO - Meine Beine! Runtastic Squats PRO - Meine Beine! Runtastic Squats PRO - Meine Beine!

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!