Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
9 Kommentare

Runtastic Heart Rate - Ein nettes Gimmick

Das schöne Wetter animiert förmlich zur sportlichen Betätigung. Schnell die Laufschuhe angezogen und eine kleine Runde durch den kühlen Wald gedreht. Eine Wohltat für Körper und Geist.

Unser heutiger Testkandidat verspricht die Kontrolle des eigenen Pulses ohne weitere Hilfsmittel - außer dem eigenen Smartphone. Ob dies Runtastic Heart Rate gelingt, erfahrt ihr in unserem heutigen Testbericht!

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.2.4 Variiert je nach Gerät

Funktionen & Nutzen

Das Funktionsprinzip vom Runtastic Heart Rate ist so einfach wie intelligent. Durch die Kamera und den Blitz des Smartphones wird mittels „Fingerauflegen“ der Puls gemessen. Dies gelingt ganz ähnlich zu einem Pulsoxymeter mittels Lichtabsorption und - remission bei Durchleuchtung der Haut. Der Clou dabei ist, dass sich somit innerhalb von Sekunden relativ präzise der Puls messen lässt.
Doch an dieser Stelle muss darauf hingewiesen werden, dass Runtastic Heart Rate ein nettes Spielzeug ist und in einem bestimmten Umfang auch brauchbare Werte liefert, die Applikation aber eine professionelle Pulsmessung NICHT ersetzt. Dies liegt schlicht und ergreifend an der Limitierung der Messmethode.
So können zum Beispiel Extrasystolen - also Extraschläge des Herzens - die physiologisch und pathologisch beim Menschen auftreten können, die Messung verfälschen. Dann entsteht ein sogenanntes „Pulsdefizit“. Hierbei schlägt das zentral gelegene Herz häufiger, als die Messung am Finger vermuten lässt und so hat man dann einen Messfehler. Doch auch andere Aspekte wie Durchblutungsstörungen können zu Messfehlern bei dieser Methode führen. Deshalb an dieser Stelle noch einmal die Erinnerung, dass solche Applikationen eine gründliche ärztliche Untersuchung nicht ersetzen können.

Als Messung am frühen Morgen oder als kleiner Spaß für Zwischendurch bietet sich Runtastic Heart Rate jedoch hervorragend an. Die Applikation kann bei gesunden Probanden - bei genauer Anwendung - einen ungefähren Überblick über den Verlauf des Ruhepulses geben. Somit lassen sich auch Ausdauertrainingserfolge nachvollziehen, wobei die Pulsangabe innerhalb der Applikation etwas verwirrend erscheint.
Hierbei wird als Idealpuls <60 Schläge pro Minute angegeben. Diese Angabe mag bei vielen Personen zutreffen, doch das individuelle Risiko- und Gesundheitsprofil wird bei einer solch pauschalen Angabe völlig vernachlässigt.

Leider hat die kostenlose Version der Applikation auch mit einigen Limitierungen zu kämpfen. So ist es nur dreimal am Tag möglich den eigenen Puls zu messen. Dieser wird dann zwar in eine anschauliche Grafik eingetragen, doch die Auswahl nach Kategorien (obwohl beim Messen auswählbar) ist genauso nicht verfügbar wie die Möglichkeit Erinnerungen einzustellen.

 

Fazit:

 

Runtastic Heart Rate ist eine interessante Applikation um ab und an den eigenen Puls zu messen und den Verlauf der Herzfrequenz zu messen. Hierbei sollte jedoch immer die Variabilität der Herzfrequenz im Hinterkopf behalten werden. Die maximale Herzfrequenz unterscheidet sich sehr stark zwischen gesunden Probanden der gleichen Altersgruppe und somit bietet sich vor ambitionierten Zielen wie einem Marathon (sofern vorher wenig Sport getrieben wurde und ein bestimmtes Alter erreicht ist) eine ärztliche Untersuchung an. Danach können Applikationen wie Runtastic Heart Rate oder auch die anderen Applikationen aus der Runtastic Familie beim Training helfen.

Bildschirm & Bedienung

Wie bei allen Applikationen aus dem Hause Runtastic ist auch bei Runtastic Heart Rate die grafische Präsentation mehr als gelungen. Hier stört jedoch die Werbung etwas und nimmt dem Gesamtbild einen gewissen Teil der Güte.

Speed & Stabilität

Runtastic Heart Rate ist im Testzeitraum kein einziges Mal abgestürzt und lief durchweg stabil.

Preis / Leistung

Runtastic Heart Rate ist kostenlos im Play Store verfügbar. Im Angesicht der sehr "lebhaften" Werbung und dem beschnittenen Umfang der Applikation, ist eine gute Bewertung die Folge.

Screenshots

Runtastic Heart Rate - Ein nettes Gimmick Runtastic Heart Rate - Ein nettes Gimmick Runtastic Heart Rate - Ein nettes Gimmick

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Warum Registrieren? Warum wird im Test verschwiegen, dass man sich Registrieren muss? Die Begründung in der App für die Registrierung, ist mehr als fragwürdig! Der Nutzen außer als Spassapp ist ebenso sehr fraglich! Diese App habe ich sofort gelöscht!

  • Sorry und mit allem Respekt: ihr könnt doch nicht eine app zur HF-Messung als gut bewerten ohne deren Hauptfunktion zu testen.

  • @Heiko:

    Nein ist es nicht, da nie die akkurate Messung angepriesen wurde.

  • Ich habe die App seit einigen Tagen. Die Pro-Version gabs kürzlich für lau. Die gemessenen Werte ensprechen exakt denen meines Brustgurtes. Für den Sport bevorzuge ich aber nach wie vor eine Live-Überwachung via Gurt.
    An der App stört mich am meisten, dass man beim Start zuerst auf Verbindung mit Facebook, Twitter etc. hingewiesen wird, bevor man messen kann. Das ist so überflüssig wie nervig. Wie beschränkt muss man denn sein, seinen Puls irgendwo zu posten?

  • Der Test ist in dieser Form unbrauchbar. Wie genau fallen denn die Messungen der app aus? Ein Vergleich mit zuverlässiger Brustgurtmessung ist an dieser Stelle unverzichtbar.

  • Wie bereits mehrfach im Bericht geschrieben habe ist die Applikation ein Spaß für Zwischendurch. Ersetzt keine professionelle Messung, aber jeder sollte über die Sinnhaftigkeit selbst urteilen.

  • immer langsam mit den jungen pferden.:-)
    bin zwar auch überhaupt kein fan von solchen apps,denn nicht mal der oxymeter ersetzt eine professionelle Pulsmessung. trotzdem sollte man nicht so abwertend über apps urteen,die anderen usern evt sogar wichtig sind oder Freude bereiten.

  • Völliger Unsinn! Meine orangenlimonade hat einen Puls! Und andere Gegenstände in "Hautfarbe" genauso. Also lasst euch nicht verarschen!

  • Ich glaube nicht dass da ernsthafte Daten rauskommen. Ist halt ne Spaßapp. Wer ernsthafte Pulsdaten will wird eh ein Brustband nehmen.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!