Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
13 Kommentare

runstar Free - Just run like the wind!

Die lang erwarteten sonnigen Tage sind endlich angekommen! Und besonders die Läufer unter uns freuen sich endlich in der Abendsonne ihre heißgeliebten Wege wieder laufen zu können. Solltest Du auch ein begeisterter Läufer sein, der einen gewissen Sinn für optische Feinheiten hat, ist runstar Free sicher etwas für Dich. Zwar handelt es sich um eine Vorabversion der App, jedoch kann ich euch jetzt schon verraten, dass das App Design einfach bombastisch ist. Ob runstar Free auch jetzt schon funktional überzeugen kann, liest Du im Test.

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
0.8.3 1.3.0

Funktionen & Nutzen

Mit runstar Free kannst Du Deine Tracks per GPS aufzeichnen und sie Dir in aller Ruhe nach der ersehnten Zielankunft nochmal zu Gemüte führen. Mit der Google Maps Integration ist das überhaupt kein Problem und funktioniert äußerst komfortabel.

Bisher findest Du nur Free run im Auswahlmenü. In diesem Modus wird Deine Strecke ganz einfach aufgezeichnet, wie Du es auch schon von anderen GPS-Trackern gewohnt bist. Bevor das Tracking letztendlich für Dich beginnen kann, hast Du die Möglichkeit runstar Free als MP3-Player während Deines Trainings zu benutzen. Die Funktionen dieses MP3-Players sind bisher recht einfach gehalten. So ist es beispielsweise nicht möglich auszuwählen, welche Titel Du hören willst, und welche besser nicht gespielt werden sollen. So werden Dir alle Titel, die Du auf Deinem Android Handy hast, entweder im Shuffle Modus oder hintereinander abgespielt. Toll ist der Power-up song den Du frei wählen kannst für Etappen, die besondere Motivation erfordern.

Das GPS-Signal wird kurz gesucht und Du kannst anschließend mit dem Training beginnen. In diesem Trainings-Modus hast Du dann doch teilweise die Macht über die Songauswahl. Du kannst das Abspielen Deiner Titel pausieren und den nächsten oder vorherigen Titel auswählen. Der Titel des Songs wird Dir darüber hinaus natürlich auch angezeigt. Selbstverständlich siehst Du die bisher gelaufene Zeit, die Minuten die Du für einen Kilometer benötigst und die bisher gelaufenen Kilometer.

Nach dem Training ist vor dem Training und so kannst Du nach Deiner Session einige Dinge auswerten und für Deine weiteren Fortschritte in Deiner Karriere als Läufer nutzen. Mit dabei ist folgendes:

  • Laufdatum
  • Dauer
  • Kilometer
  • durchschnittliche Geschwindigkeit (min/km)
  • Twitter
  • Geschwindigkeitsprofil
  • Höhenprofil

Die letzten beiden Punkte, siehst Du in einem übersichtlichen Liniendiagramm dargestellt.

Unter dem Tab Results findest Du alle Deine bisher abgeschlossenen Läufe. Du kannst wählen, ob diese nach Monat, Jahr oder als gesamte Ansicht angezeigt werden. Entsprechend bekommst Du die gelaufene Distanz für jede Periode angezeigt und kannst darüber hinaus auch jede einzelne Session nochmal ansehen, natürlich mit allen Details, die auch sofort nach dem Lauf verfügbar sind.

Der Goals Tab kann Dir auch sehr nützlich sein. Hier kannst Du nämlich einfach Deine Zieldistanz einstellen, die Du in einem Monat zurückgelegt haben möchtest.

 

Fazit:

runstar Free bietet Dir jetzt schon eine Vielzahl an Funktionen, wie zum Beispiel den noch etwas einfachen integrierten MP3-Player und der Möglichkeit, Deine Motivation mit der Eingabe eines Monatsziels zu steigern, die andere GPS-Tracker bis dato noch nicht haben. Was jedoch ganz klar fehlt, ist die Auswahl Google Maps Ansicht während des Trainings. Mit welchen Funktionen die Nachfolgeversionen von runstar Free aufwarten werden, wirst Du erahnen können, wenn Du die App das erste Mal benutzt. Den Wettkampf gegen die Zeit, die Distanz oder die Geschwindigkeit, wirst Du in der Endversion benutzen können. Darüber hinaus werden auch weitere Motivationsziele zu finden sein.

Bildschirm & Bedienung

Das Hauptaugenmerk der App liegt ganz klar auf dem Design. Sehr schick und schlank, eine echte Beauty unter den Apps. Die Designer haben sich mächtig ins Zeug gelegt und eine optisch hervorragende App kreiert.

Die Bedienung von runstar Free ist, für jemanden der ein bisschen Englisch kann, selbsterklärend. Sehr löblich ist, dass auf die Menü-Taste auch verzichtet wurde.

Speed & Stabilität

Mein HTC Desire kam mit runstar Free sehr gut klar. Jedoch strauchelte mein G1 schon sehr unter der App. Unter Geräten der ersten Generation, kann es durchaus zu rucklern in der App kommen.

runstar Free lief in meinem Test stabil und ohne Abstürze.

Preis / Leistung

 runstar Free kannst Du kostenlos im Android Market herunterladen.

Screenshots

runstar Free - Just run like the wind! runstar Free - Just run like the wind!

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Also. Nach euren vielen Rückmeldungen habe ich jetzt 2 x das Desire mitgenommen. Weniger schlimm als ich weiter oben vermutet hatte.Das Programm gefällt mir gut. Was fehlt ist eine Exportfunktion - aber warten wir mal ab was da noch alles kommen wird.

  • Ich nehm sogar mein 165gr schweres Milestone mit zum Joggen & Inline Skaten. Dank Oberarmtasche stört es aber überhaupt nicht.
    Wie auch Lars benutze ich lieber CardioTrainer. Testet doch das mal. Ich mein das Tracking schön und gut. Das machen viele Apps ganz gut. Aber während dem Laufen über die Sprachausgabe darüber informiert zu werden wie schnell ich bin und wie lange ich schon laufe finde ich noch viel interessanter.

  • läuft super gut auf meinem magic,coole sache..........

  • Ich habe mein Magic auch bei jedem Lauf in einer Oberarmtasche mit dabei.
    Dort stört es überhaupt nicht, und CardioTrainer hält mich per Sprachausgabe über meine zurückgelegte Strecke meine Pace auf dem Laufenden...

  • Sieht schick aus :)

  •   22

    es gibt auch Oberarm Taschen mit denen man das Handy nicht mehr merkt... funktioniert gut finde ich!

  • Sehr schöne App, leider noch sehr eingeschränkt, aber auf einem guten Weg. Läuft schnell und stabil auf meinem Galaxy mit 1.6.

    Ich persönlich nutze bevorzugt zum tracken meiner sportlichen Aktivitäten OruxMaps, da dieses meine Daten gleich zu mapmytracks.com und everytrail überträgt. Da kann ich dann später daheim die Tracks bearbeiten und analysieren.

  • da ich mein handy auch als mp3player nutze, ja ich nehm mein hero mit zum joggen...halte es dabei in der hand..passt gut

  • Was gleich wieviel Prozent von deinem Körpergewicht sind??

  • Geht wirklick jemand von euch mit einem Handy joggen? Immerhin bei mir 130 Gramm...

  • @ max, was hat GPS mit Internet zu tun?
    Ich könnte mir gut vorstellen,dass man die gespeicherten Tracks erst zu Hause im WLAN überträgt. Werde das bei Gelegenheit mal testen.
    GPS ungleich GPRS

  • nein nehm ich mal an. is ja gps!

  • wird eine Internetverbindung füs GPS Tracking vorrausgesetzt?

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!