Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 11 mal geteilt 3 Kommentare

Dieses Android-Spiel ist nichts für Kreislaufschwache

Ist es draußen zu heiß oder braucht Mann und Frau vom Sonnenbaden einfach mal eine Pause, dann bieten sich kleine, aber feine Android-Spiele an, um sich etwas abzulenken - Faulenzen kann ja bekanntlich sehr anstrengend sein! Ein Android-Spiel, das zumindest mich seit Tagen beschäftigt, ist Running Circles. Ich werde das Geschicklichkeitsspiel wohl auch noch in den kommenden Wochen zocken, denn es macht einfach so verdammt viel Spaß!

Welcher Streaming-Typ bist Du?

Wähle Der Genießer oder Der Gesellige.

VS
  • 3083
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Genießer
  • 937
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Gesellige

Ich soll was kaufen? Nein, danke!

Mich persönlich turnt es immer sehr ab, wenn ein Spiel mir an allen Ecken und Enden etwas verkaufen will. Gib’ doch bitte hier Geld aus, zahle doch bitte für dieses Extra und wenn du den besonderen Modus willst, wollen wir natürlich auch Geld von dir! Das nervt und diese ungeschickte “Bettel-Methoden” gibt es leider auch bei Running Circles, gepaart mit allerlei Werbespots, die man sich ansehen kann, um so ein paar goldene Diamanten (die Währung im Spiel) geschenkt zu bekommen. Um ehrlich zu sein hätte ich das Free2Play-Spiel Running Circles für Android schon nach wenigen Minuten weggelegt, da ich auf solche Lockangebote einfach keine Lust habe. Erfreulicherweise kann man mit dem Geschicklichkeitsspiel auch sehr viel Spaß ohne den Einsatz von Echtgeld haben.

Konkret geht es darum, dass ein kleines Männchen auf und unter einem Kreis entlangflitzt. Tippt der Android-Gamer auf den Bildschirm, wechselt das Charakter die Spur und gelangt so in einen anderen Kreis oder sammelt am Rand goldene Diamanten ein. Ist der Spieler zu langsam und kracht der flinke Held gegen ein Hindernis oder kommt zwischen zwei Kreis, ist die Runde verloren und alles geht wieder von vorne los.

Nach wenigen Klicks und dem Ignorieren von Kauf-Optionen ist man dann schon wieder im Spiel und versucht erneut, so weit wie möglich zu kommen. Neben dem Singleplayer-Modus bietet Running Circles auch einen guten Multiplayer-Modus an, bei dem der Spieler Freunde und andere Gamer herausfordern kann.  

RunningCirclesAndroidBild
Nur wer schnell genug tippt, hat bei Running Circles eine Chance./ © BoomBit Games, ANDROIDPIT

Die größte Motivation: Besser als die anderen sein

Running Circles ist kein wirklich leichtes Spiel, sondern verfügt über einen sehr knackigen Schwierigkeitsgrad. Zumindest ist der mittlere Schweirigkeitsgrad teils unfair schwer. Es gibt zwar noch eine leichte Variante, die - Überraschung - kostet jedoch 4,68 Euro! Den Singleplayer-Modus habe ich deswegen auch fast völlig ignoriert, und mich voll auf die Multiplayer-Duelle konzentriert. Hier messe ich mich regelmäßig mit meinen Freunden in Echtzeit oder gebe Ihnen meine Highscores vor, an denen sie sich hoffentlich die Zähne ausbeißen. Hier sehen sie dann meine Spielfigur als “Geist” und erfahren so, was für ein toller Spieler ich bin!

Jeden Tag nehme ich auch an zahlreichen Duellen gegen Spieler aus der ganzen Welt an. Dort haben sich teils sehr spannende Duelle entwickelt, denn mal gewinne ich, dann wiederum mein ewiger Widersacher aus Australien.

Auch wenn Running Circles ein unglaubliches Suchtgefühl entwickelt, verbringe zumindest ich nicht allzu viel Zeit mit dem Spiel. Nachdem ich ein paar neue Charaktere durch den Einsatz von Diamanten freigeschaltet habe, widme ich mich ein paar Duellen und nach 15 Minuten bin ich auch schon wieder draußen. Der Titel ist somit das perfekte Spiel für zwischendurch. Die Grafik ist auch nett anzusehen, wobei die Unterschiede zu den anderen Titel von BoomBit Games nicht allzu groß sind.

Fazit

Running Circles sollte man mit Scheuklappen betrachten. Es ist sicher nicht die feine englische Art, den Spieler an sehr vielen Stellen kostenpflichtige Angebote und Werbung unter die Nase zu halten, zum Glück kann man das alles auch einfach ignorieren und viel Spaß mit dem Geschicklichkeitsspiel haben. Dieser Spielspaß kommt vor allem beim Multiplayermodus auf, denn seine Freunde oder unbekannte Spieler immer wieder herauszufordern, entfacht vor allem bei diesem Titel ein sehr großes Suchtgefühl.

Mit Running Circles kann man so sehr viel Zeit verbringen, das Free2Play-Spiel ist aber auch ein sehr guter Titel für zwischendurch. Einfach kurz einsteigen, ein paar Runden zocken, Spaß haben und danach sich um andere Dinge kümmern.

Hier könnt Ihr Euch Running Circles für Android

  • Getestet mit: Nvidia Shield Tablet
  • Preis: Free2Play
  • Spieler: 1
  • Erforderliche Android-Version: 1.0.8 oder höher
  • Größe: 25 MB
  • Sprache: Deutsche Texte
  • Systeme: Android-Tablets, Android-Smartphones

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
11 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!