Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 66 mal geteilt 79 Kommentare

Towelroot rootet praktisch alle Android-Phones, nutzt Linux-Sicherheitslücke

Kaum ging Samsungs neues Flaggschiff Galaxy S5 über die Ladentheke, machten sich Tütfler ans Werk, das Gerät per Root zu entsperren. George "geohot" Hotz lieferte die Allzweckwaffe. Sein neuer Towelroot lässt sich auf fast allen Android-Geräten anwenden. Doch der vermeintlich nützliche Hack kommt zu einem hohen Preis. 

root samsung galaxy s5 4
Erfolgreicher Root auf dem Galaxy S5 dank Towelroot und Linux-Sicherheitslücke. / © AndroidPIT

Wer auf seinem Smartphone Root-Rechte haben möchte, um etwa vorinstallierte Apps los zu werden, der musste bislang via Active-Root und einer Anbindung an einen PC einige Schritte vollziehen, bis ihm Super-User-Rechte in Android eingeräumt wurden.

“Activeroots were so last summer”, sagt nun der Hacker George Hotz, auch “geohot” genannt, als er den neuen Root-Hack Towelroot vorstellt. Mit ihm lassen sich erstmals neuere Modelle aus dem Hause Samsung entsperren. “should support all phones < jun 3 2014” impliziert, dass jüngere Telefone bereits nicht mehr die für den Root-Hack notwendige Sicherheitslücke vorweisen könnten.

Die Installation erfolgt simpel über das auf der Projekt-Website verlinkte APK und Ausführen von “towelroot”. Es wird dabei eine Sicherheitslücke im Linux-Kernel genutzt, die erst mit Versionen nach dem 3. Juni beseitigt wurde.

Im entsprechenden Thread im XDA-Forum erklärt geohot weiter, dass auch das Nexus 5 und das Galaxy S4 Active Towelroot nutzen können sollen. Doch da der Exploit auf Kernel-Ebene stattfindet, sollte sich prinzipiell jedes Smartphone damit rooten lassen. Unter Einstellungen » Über das Telefon findet Ihr heraus, ob das bei Euch zutrifft.

android version
Rootbar: Auf Kernel-Versionen bis zum 3. Juni 2014 ist der Towelroot anwendbar. / © AndroidPIT

Das völlig berechtigte Bedenken einiger Reddit-Kommentatoren bei dieser Sache ist, dass jede beliebige APK im Play Store theoretisch mit diesem Hack ausgestattet und ohne weitere Fragen installiert werden könnte. Ältere Root-Vorgänge waren wesentlich komplizierter zu installieren, dafür wusste derjenige, der es installiert, ganz sicher, worauf er sich einlässt. Der Towelroot hingegen ließe sich in einem Trojanischen Pferd transportieren und böswillig einsetzen. Also bleibt eigentlich zu hoffen, dass er bald nicht mehr funktioniert.

66 mal geteilt

79 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Danke für den Hinweis, ich warte dann besser auf eine andere Lösung, möchte später dann ja gern auf Android 5 noch updaten können 😉

  • Ne Pre-Rooted Image gibts im Netz. Google mal nach: Rooted_YT2-1380F_S068_140926_WW21_ROW.rar
    Allerdings funktioniert damit 3G/LTE nicht. Und ein Update geht damit garnicht, da eine veränderte Version erkannt wird und das Update abbricht.

  • Ich habe auch das Lenovo Yoga Tablet 2 Pro 1380L und suche nach nem Root. Woher bekommt man das Pre-Rooted Image? und ist der Root nach einem Update wieder weg? (es kam ja erst am 15.12. ein neues Update für das Tablet)

  • Auf meinem Lenovo Yoga Tablet 2 Pro 1380L funktioniert es nicht. Bis jetzt geht da keine Root-App. Nur nen Pre-Rooted Image hilft.

  • Funktioniert towelroot auch auf den Nexus 7 2013(4.4.4)

  • Also towelroot funktioniert bei mir nicht. Und ich hab 4.0.3

  • Klasse - konnte soeben mein LG G2 von 4.2.2 auf 4.4.2
    dank towelroot problemlos rooten !!
    ♥ ♥ ♥

  • Super, es klappt einwandfrei das Note 3 zu rooten und ohne das Knox Flag zu setzen! Aktuelle DBT Stock Rom ☺

  • Seid mir nicht böse aber wenn ich so manche Berechtigungen von Google und Co. sehe, dann könnten die das schon locker machen. Also kein großer Unterschied. Aber gut für mich wäre das natürlich auch unvernünftig und käme nicht in Frage.

  •   11

    Beim Xperia T (Android 4.3) und beim Tablet Z (Android 4.4.2) hat es mit dem rooten geklappt.

  •   20

    Das Problem ist doch nur, weil die Leute in falsche Sicherheit eingepackt werden.

    Wenn das Kindermädchen plötzlich weg ist, weiah. Mein System fragt nach, wenn irgendeine Fremd-App Superuser werden will. Und auch die angefragten Zugriffsrechte kann ich beschränken.

    Auf einem ungerooteten System dagegen bricht der Wolf in den unbewachten Schafstall ein und meuchelt die armen Tierchen.

    • ... jo, genau so isses - auch bei mir fragt su nach, ob Rechte vergeben werden sollen, oder nicht - man muß schon wissen, was man tut. Andererseits finde ich es schon richtig, wenn es ungerootete Geräte eben für den "normalen Gebrauchsuser" gibt, denn schnell kann man ein gerootetes Gerät schrotten und neu flashen ist nicht jedermanns Sache. Auch ich bin da noch recht unbedarft - vielleicht auch der falsche Jahrgang ... - und eben etwas vorsichtiger ... - schließlich "lebt" nun mal die Hardware nur mit der Software - ich hatte da schon mal Probleme und mußte ein Gerät öffnen und die Batterie entfernen - bis die Software dann doch wieder wollte, sonst wäre das Gerät Schrott gewesen ..... - nur geht das eben nicht so "einfach" bei jedem Gerät und wenn die Software richtig ne' Macke hat, dann wird's schwierig - zumindest für mich .... - ich bin mehr so der "Harde" .....
      Gruß Ronald

  • Hallöchen, über Sinn oder Unsinn dieser App möchte ich nicht diskutieren, daß muß jeder für sich entscheiden. Ich habe ein nicht mehr ganz frisches lenovo IdeaPad A2107A-H - für mich die Eier-legende-Wollmilchsau .... - und nun endlich konnte ich als doch nicht ganz so erfahrener Nutzer mit quasi nur einem Klick mein Gerät völlig ohne Datenverlust oder Funktionseinschränkung ROOTEN ! Jetzt habe ich endlich völlig problemlos auf MEINEM Gerät auch volle Verfügungsgewalt und konnte nun endlich so allerlei, für mich völlig unnütze, aber leider fest im System vorinstallierte App's nicht nur löschen, sondern richtig deinstallieren - welch ein Segen !!! Klar bin ich mir bewußt, daß dieses rooten auch Risiken im laufenden Betrieb birgt, aber die sind nach meinem Dafürhalten überschaubar. Fakt ist eines : nie war es zumindest für nicht ganz frische Geräte so einfach, sich den vollen Zugriff auf seinem Gerät zu verschaffen - dafür großes Danke den Entwicklern ! - und Danke auch an die Leute hier, die mich per Newsletter über diese tolle App informiert haben ! - weiter so !!!

  • im XDA-Forum wird berichtet, dass es beim Note 3 geklappt hat nach dem Flashen der Firmware N9005XXUEND3_N9005PHNEND1_PHN über Odin und dem neuesten SuperSu.
    Ich kann's nicht selber testen, da ich erst wieder in 2Wochen nen PC hab. Wär schön, wenn das tatsächlich funzt!

    • Naja.... Wenn ich da erst über Odin eine Firmware flashen muß, bringts das ja auch nicht. Am Pc hängts nämlich auch bei mir...

      • Es geht jetzt mit der neuesten Version auch ohne Flashen einer anderen Firmware, hab mein Note 3 damit jetzt erfolgreich gerootet :-)

  •   8

    Mhhh... Ich als einer der wenigen die kein gerootetes Gerät haben... Wäre interessant...! Hat es von euch schon jemand probiert...?

  • Hallo eine ganz wichtige Frage: ich hab towelroot erfolgreich genutzt und mit universal unroot wieder entfernt. Anschließend einen hatd reset durchgeführt. So meine Frage : 1. Wir mit towelroot der bootloader unlocked? 2. Beim n5 gibt es so einen Tampere flag oder so der mit kriegt wenn der ungelockt wird und da bin ich mir nichso ganz sicher. Wird in meinem nexus irgendwie gespeichert dass ich es mal getötet sry gerootet hatte aber den bootloader nicht unlocked habe? Bitte schnelle antworten!!!!!

  • Deutsches, freies Note3, Kernel vom 27.02.2014 = KEIN Root !!!

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!