Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Roboter-Unfälle: Amazon setzt auf neues Umlenkungsmanöver

Roboter-Unfälle: Amazon setzt auf neues Umlenkungsmanöver

Amazon war in der Vergangenheit mehrfach in den Nachrichten wegen Lagerunfällen. Vor allem die eingesetzten Roboter hatten einige Probleme. Das Unternehmen unternimmt nun jedoch Schritte, um das künftig zu verhindern. So sind neue "Robotic Tech Vests" darauf ausgelegt, die Interaktion zwischen Arbeitern und Robotern zu verbessern.

Amazon hat mehr als 100.000 Roboter in seinen Lagern rund um den Globus, die Aufgaben wie das Bewegen von Regalen mit Artikeln übernehmen. Menschen betreten selten Roboterbereiche, aber das müssen sie, wenn einer ausfällt oder etwas fallen lässt. Natürlich will das Unternehmen dabei die Sicherheit gewährleisten.

Deshalb haben die neuen Robotic Tech Vests, die laut TechCrunch eher einem Gürtel mit Hosenträgern ähneln, eingebaute Sensoren. Sie alarmieren die Roboter über die Anwesenheit des Trägers und zwingen ihn zum Abbremsen, um Kollisionen und Unfälle zu vermeiden. Dies geschieht zusätzlich zu den bereits bestehenden Hindernisvermeidungsmechanismen.

Robotic Safety Vest.0.png
Amazon-Mitarbeiter trägt die Robotic Tech Vest. / © TechCrunch

"Alle unsere Robotersysteme verwenden mehrere Sicherheitssysteme, die von Trainingseinheiten über physische Zugangsbarrieren bis hin zu Prozesskontrollen und On-Board-Systemen reichen", sagte Amazon Robotics VP Brad Porter gegenüber TechCrunch: "In der Vergangenheit haben die Mitarbeiter das Zellraster, in dem sie arbeiten, markiert. Damit wussten Roboter, wo sich nicht lang dürfen und haben intelligent um die Region herum navigiert.

Was die Weste den Robotern nun erlaubt, ist es, den Menschen bereits aus der Ferne zu erkennen und so den "Reiseplan" intelligent zu aktualisieren, ohne das der Mitarbeiter vorher seine Arbeitszone markieren muss. 

Amazon hat die Robotic Tech Vests im vergangenen Jahr bereits an mehr als 25 Standorten eingeführt. Dem Unternehmen zufolge sei es ein "großer Erfolg", was bedeutet, dass die Westen wahrscheinlich weltweit implementiert werden. Dann wird das Unternehmen künftig vielleicht auch erstmal nicht mehr so aufs Korn genommen, wie zuletzt in einer South-Park-Folge (NSFW).

Empfohlene Artikel

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!