Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Rien ne va plus: Darum setzt Samsung jetzt schon alles auf 5G
Samsung Galaxy S10 Apps 5G 4 Min Lesezeit 25 Kommentare

Rien ne va plus: Darum setzt Samsung jetzt schon alles auf 5G

Mit dem Jahr 2019 startet auch die Offensive der Mobilfunk-Betreiber und Smartphone-Hersteller auf die sehr schnelle Mobilfunktechnik 5G. Auf dem MWC präsentierten LG, Huawei, Xiaomi und OPPO bereits ihr ersten 5G-Smartphones und letzte Woche eröffnete Samsung die Show mit der Vorstellung des Galaxy S10 5G. Aber woher kommt der Ansturm, wo sich die Infrastruktur noch im Aufbau befindet und welche Strategie verfolgt Samsung bei der ganzen Sache?

Nach Ansicht vieler Hersteller und Mobilfunk-Betreiber ist 5G "magisch". Weniger euphorisch erklären einige Analysten, dass "5G alles kann, was 4G auch kann - nur besser". Was ist also der eigentliche Nutzen von 5G und was sind die nachhaltigen Versprechen in Bezug auf die Nutzung? Was verspricht uns der weltweit führende Hersteller Samsung?

Die 5G-Strategie von Samsung

Für Olaf May, VP IT & Mobile Communication bei Samsung Deutschland, ist die Antwort einfach: "5G wird die Art und Weise, wie wir leben, arbeiten, uns verbinden und kommunizieren, verändern". Deshalb ist die Einführung eines 5G-Smartphones in 2019 unerlässlich, auch wenn die Netzinfrastruktur noch in den Kinderschuhen steckt und die ersten Tests für Großstädte erst vorgesehen sind:

"5G wird der mobile Standard der Zukunft sein. Innovation ist hier ein wichtiger Faktor. [...] Mit der Einführung von 5G-Smartphones bringen wir unsere Vision vom vernetzten Leben ab 2019 zu unseren Kunden".

AndroidPIT samsung galaxy s10 5g front2 btha
Das Galaxy S10 5G ist das erste 5G-Smartphones des weltweit führenden Herstellers. / © AndroidPIT

Die Ankunft der ersten 5G-Smartphones markiert auch die nächste Stufe eines langen Prozesses, der Anfang 2010 begann, als 5G noch ein Konzept war und bevor 4G sogar weit verbreitet war.

"Wir glauben, dass 5G unerlässlich ist, um die Künstliche Intelligenz (KI), das Internet der Dinge (IoT), die Cloud-, Big Data- und IT-Technologien voranzutreiben - und unsere Vision einer vernetzten Welt zum Leben zu erwecken", fügt May hinzu.

Worum geht es bei 5G?

Für Einzelpersonen wird 5G vor allem die Verbindungsgeschwindigkeit verbessern und ein Netz sein, dass "bis zu 20 mal schneller als 4G ist, mit extrem niedriger Latenz und beispielloser Konnektivität". Mit anderen Worten, eine App wird schneller heruntergeladen, als wir auf das entsprechende Symbol tippen können. Es überrascht daher nicht, dass Anwendungen hier mit dem Ziel "auch unterwegs auf qualitativ hochwertige Inhalte zuzugreifen und mit geringer Latenzzeit arbeiten und spielen zu können" entwickelt werden. Dazu gehören auch Apps, die Echtzeitberechnungen erfordern, wie sie in der Welt der Augmented Reality oder Virtual Reality erforderlich sind.

Aber so überraschend es auch erscheinen mag, die ersten, die von 5G profitieren werden, sind die "Profis". So sagt Olaf May: "5G ist das Bindegewebe der vierten industriellen Revolution". In der Tat ermöglicht 5G neben den Geschwindigkeiten der neuen Generation, die Anpassung an die Bedürfnisse, um nur bei Bedarf eine garantiert hohe Geschwindigkeit zu bietet. So sollten viele Branchen wie die Automobilindustrie, die Medizintechnik und die Unterhaltungselektronik von 5G profitieren.

mwcherp19
Auf dem MWC 2019 steht 5G im Vordergrund. / © AndroidPIT

5G revolutioniert auch unser Smartphone-Verhalten

Zusätzlich zur Einführung neuer Smartphones soll die Einführung von 5G auch die Art revolutionieren, wie wir unser Smartphone nutzen: "Das Smartphone wird zur universellen Fernbedienung für das Smart Home, das wiederum seine Rolle in Verbindung mit anderen angeschlossenen Geräten spielt". Unser Smartphone wird es uns ermöglichen, verschiedene Dienste und Geräte immer besser zu kontrollieren, ein Trend, den wir bereits heute stark beobachten.

Für den Einsatz und dessen Erfolg sind jedoch hohe Investitionen erforderlich. Samsung hat bereits damit begonnen, sich mit diesem Thema zu befassen, sowohl für den einzelnen Nutzer als auch für die Berufswelt.

"Bei Samsung werden alle Geräte bis 2020 für das IoT (Internet of Things) bereit, aber auch mit KI ausgestattet sein. Wir investieren massiv in alle Aspekte des 5G-Universums, um eine stärker vernetzte Zukunft zu schaffen - von mobilen Geräten bis hin zur Netzwerktechnologie. Wir sind in einer einzigartigen Position, um in verschiedenen Tätigkeitsbereichen führend zu sein, dank unseres Verständnisses aller Elemente des Ökosystems. Von Netzwerken zu Geräten, über unsere Smartphone-Innovationen bis hin zu unserer beispiellosen Reichweite, Größe und den eingegangenen Partnerschaften."

Es bleibt abzuwarten, ob die Nutzer bereit sein werden, für diese Revolution zu bezahlen. Die Erfahrung bei 4G zeigt, wie schwierig es ist, wichtige Investitionen profitabel zu machen, für die die Nutzer aber nicht unbedingt bezahlen wollen. Wird Samsung die Lösung finden? Nur die Zeit wird es zeigen.

Facebook Twitter 4 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

25 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 5G ist vollkommen lächerlich, braucht kein Mensch.
    Das ist doch nur die Ablenkung davon, dass den Betreibern eine flächendeckende Versorgung mit 3/4G zu unrentabel ist.
    Und eine flächendeckende Versorgung mit 5G ist kompletter Blödsinn, da müsste man die zig-fache Anzahl von Masten aufstellen wie bei 3/4G...


  • Das wird anfangs eine reine Marketing Lobhudelei der Verkäufer werden à la "...damit sind sie schon jetzt für die Zukunft gerüstet..."

    Ist eine Parallele zu den ersten 4K Fernsehern damals. Da gab es noch gar kein 4K Kontent, wurde aber trotzdem schon stark gehyped. Letztlich sind aber 2-3 Jahre vergangen, bis es durch Pay-TV, Streaming und/oder Satellit 4K Ausstrahlungen gibt.

    Ist natürlich verständlich, dass die Firmen ihre Investitionssummen in die 5G Forschung, Entwicklung, Marketing etc. schon jetzt einnehmen möchten.
    Meine Meinung dazu


  • ich stelle mir das toll vor, bei dem Datenvolumen den man hat.


  • Also das Problem sehe ich in der Aufklärung. Viele werden lesen das Telefon hat 5G cool kaufe ich. Das Sie es nicht nutzen können da gar nicht verfügbar verstehen viele nicht. Habe auch oft Kunden im Laden die kommen und meinen habe letzt LTE dazu gebucht aber bekomme das gar nicht angezeigt. Wenn ich dann frage wo haben sie das dann versucht. Na bei mir zuhause und ich dann sage da gibt es kein LTE. Kommt meist die aussage aber ich zahle doch jetzt dafür warum hat der mir das verkauft. Kommt ja sogar noch bei DSL vor wobei es ja schon Millionen fach in den Medien kam das es Bis zu heißt höre ich immer noch regelmäßig was kann ich tun zahle 16Mbit bekomme aber nur 2 zu hören. Also ich sage 5G wird in 5 Jahren anfangen und in 10 Jahren in Ballungszentren verfügbar sein. Ein ähnliches Netzt wir jetzt LTE frühstens in 15 Jahren.


  • Ich habe mir vor einem Jahr ganz stolz eine Datenkarte mit LTE von der Telekom geleistet. Natürlich als Deal, sonst wäre es mir zu teuer gewesen. Damals war ich total happy was Geschwindigkeit und Verfügbarkeit des mobilen Internets angeht, und ich bin es heute noch. Für mich persönlich bringt 5G nichts, außer (wahrscheinlich) höhere Kosten. Natürlich ist 5G wichtig, die Entwicklung muss ja weitergehen. Aber ich brauche es im Moment nicht.


    • Ich auch nicht auf dem Dorf außer es setzt sich durch wie 3G. Hab auch von O2 LTE Highspeed, bringt mir aber nichts wo ich wohne. Nicht mal Vodafone hat hier LTE.


      • Kommt mir sehr bekannt vor. Wenn ich meine Eltern besuche, ist es immer sehr "lustig" im Ort hat man kaum Empfang weder mit Vodafone noch mit O2. Sobald man aber das Ortsschild hinter sich hat, gibt es 4G (O2) mit gutem Empfang. -.-


      • Auch bei mir so. Der Witz an der Sache oder was ich nicht ganz verstehe...das Dorf wo ich wohne liegt etwas höher als das 1km entfernte Nachbardorf. Dazwischen steht ein Funkturm. Das Nachbardorf hat LTE, wir aber nicht.

        Sarah


  • .....der Kunde will immer alles, aber alles für lau....


  • "5G revolutioniert auch unser Smartphone-Verhalten"
    Ja. Bestimmt. Genauso wie 4G ja auch unser Smartphone-Verhalten revolutioniert hat, richtig? 4G wurde damals genauso beworben, nur so nebenbei.


  • Ich denke, das Albanien, Polen und die Türkei bald mit 6G anfangen...gut für Deutschland; so hat der Mittelstand in Sozialen Netzwerken keine Chance; da er unter E Empfang nicht erreichbar ist; besser alles in den Balken verlegen ;-)

    Wir machen uns in Deutschland -immer wenn es um das Internet geht- zum weltweiten Gespött!!!


  • Diese Aussagen kamen schon von 1G-4G. Von daher immer das gleiche Gelaber.


    • die Welt hat sich aber schon verändert?


      • Das einzige was sich im Gegensatz zu 4G standardisierte war 3G. 4G/LTE hat sich nur in Städten behauptet aber nicht oder nur wenig auf dem Land.


      • Im Vergleich zu 2G ist es für den Endkunden heute einfacher durch die Welt zu reisen und sein Handy zu benutzen. Also doch mehr Standardisierung. Früher mußte man sich für eine simple USA-Reise ein 1900er Handy besorgen - heute funktionieren die gängigen Geräte alle weltweit. (die Preise sind weiter doof und lokale Karten zu kaufen hat administrative Hürden - aber das kann man nicht der Technik anlasten)

        (aber heute braucht man die Teile auch - früher war es Spielerei :-) )

Zeige alle Kommentare
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern