Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
18 mal geteilt 21 Kommentare

RegionLock Away: Schluss mit der SIM-Sperre im Galaxy Note 3

Eigentlich sollte es kein großes Problem sein: Nach entsprechender Aktivierung eines aktuellen Samsung-Smartphones mit Regionalsperre sollte jede SIM-Karte funktionieren. In den Foren finden sich aber zahlreiche Berichte von Nutzern, die trotzdem Probleme haben. Hier gibt es eine "einfache" Lösung.

Akku-Power satt oder neue Kameratechnik - was ist DIR wichtiger?

Wähle Akkupower oder Kameratechnik.

VS
  • 13497
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Akkupower
  • 6441
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Kameratechnik
samsung galaxy note 3 schaf regionlock away 2
© Chainfire/Samsung/stanze@flickr.com/AndroidPIT

Es mag mit Kanonen auf Spatzen geschossen sein. Aber wer ein brandneues Galaxy Note 3 hat und selbst nach der Aktivierung mit einer seiner Region entsprechenden SIM-Karte weiterhin mit dem Samsung-Regional-Lock zu kämpfen hat, muss sein Gerät “nur” rooten. 

Dann hat er die Möglichkeit, mit Hilfe der App RegionLock Away von Chainfire die Regionalsperre aufzuheben, denn die App löscht die Liste an Betreibern, mit denen das Gerät nicht genutzt werden kann. Bislang wurde sie zwar nur an der europäischen Note-3-Variante mit der Modellnummer SM-N9005 getestet, aber um die geht es uns ja primär. Einen ausführlicheren Blick auf das heiß diskutierte Thema Samsung-Regionalsperre erhaltet Ihr in Andreas' Artikel.

Ihr kriegt die App entweder im Play Store, wo sie 2,49 Euro kostet, oder für lau bei den XDA-Developers. Dieses Video zeigt zudem die App in Aktion.

Link zum Video

21 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Habe Gestern ganz normal gefragt ich habe ein Region Lock nach einer Reparatur,Sie haben meine Daten aufgenommen ( Imei und S/N) und meine E-mail Adresse.

    Der Code wird in Korea angefragt und mir dann mit Anleitung geschickt.

    Wieso regen sich manche hier so sehr auf? Mann muss nur höfflich fragen dann macht Samsung alles für seine Kunden =)

  • Gehirnsperre von Samsung ist der genauere Ausdruck dieses Desasters. Dass man erst erstaunt ist über den Aufschrei über diese Maßnahme, dann irgend etwas ändern will, aber nicht genau sagen will was und man noch mehr Zeit brauchen würde... Anfragen beim Support werden schwurbelig oder in Teilen gar nicht beantwortet.... Dies sieht nach mentalem Komplettausfall aus... Die Geräte haben dies eigentlich nicht verdient... Kaufe mir jetzt wohl das Asus Fone Pad 6 als Übergangslösung. Die aktuellen Kurzbeschreibungen sind ganz ermutigend damit 1-2 Jahre zu überbrücken. Bis dahin werden Sony, Huawei, Asus und Co die Lücke wohl ganz gut geschlossen haben und technologisch aufgeschlossen haben.

  • Ich hatte, seit es Android OS gibt,fast nur Samsung Phones und war von Anfang an ein treuer Anhänger ihrer Produkte. Bis vor einem Monat habe ich mich tierisch aufs Note 3 gefreut. Aber offensichtlich haben sich die Leute von Samsung vieles von Apple abgeschaut in Bezug auf Endkunden bevormunden und kontrollieren wollen.
    Ich bin jetzt nicht mehr bereit das Note3 zu kaufen, und da bin ich bei langem nicht der einzige.
    Die Strafen gegen Apple hat Samsung "aus der Spesenkasse" bezahlt, das hat ihnen nichts ausgemacht. Aber die Strafe der Endnutzer, in welche sich Samsung gerade mit Vollgas manövriert wird sehr schmerzhaft ausfallen.

    PS @ an die Redaktion:den RegioLock durchs Rooten zu entfernen ist aufgrund des eFuse Chip ein sehr fragwürdiger und zweifelhafter Rat.
    Tut Euch den Gefallen und korrigiert diesen Artikel schnell. Am besten genauso schnell wie Samsung Kunden verliert.

  • Ich verstehe es nicht, für so ein total überteuertes Gelumpe den Beutel zu öffnen und sich dann auch noch vom Hersteller bevormunden zu lassen. Samsung verkauft an mich nichts mehr. Kunden, die ein Gerät über einen Provider subventioniert erhalten, mögen sich mit solchen Methoden abfinden, als Käufer, der das Gerät am freien Markt erwirbt, lasse ich mir so etwas nicht gefallen. Um das zu umgehen muss das Gerät gerootet werden, was unweigerlich zu einem Garantieverlust führt. Nein danke Samsung !!

  • Hab ichs nicht gesagt? Chainfire wirds schon richten :D

  • My1 07.10.2013 Link zum Kommentar

    das ist ja nicht der SIM Lock von Providern, sondern die Regionalsperre, die auf Freien GEräten mMn nix verloren hat...

  • ist das eigenständige ensperren einer sim-sperre nicht strafbar?

  • Es kann doch nicht sein, dass ich als Kunde, der keine grosse Ahnung vom rooten hat und deshalb auch nicht das damit verbundene Risiko der Beschädigung des Gerätes tragen will, mein neues Gerät erst mal rooten muss?! DAFUQ?!

  •   6

    Soviel ich weiß, hat das Note 3 doch auch diesen gesperrten Bootloader und Knox mit an Bord, wie soll man denn da ohne Gefahr rooten?
    Wundere mich eh das AndroidPit so uninformiert scheint, dass sie über dieses Problem, welches auch das S4 betrifft, noch nicht berichtet haben.
    Informiert worden sind sie nach meinem Wissen schon vor längerer Zeit darüber

  • @.. Adrian.. guter Kommentar. Der Artikel hier ist grenzwertig... wenn schon auf so eine radikale Vorgehensweise als Lösung hingewiesen, vorgeschlagen wird, ist es unablässig dann auch das Risiko zu benennen. Sehr fahrlässig und oberflächlich. Das sind so Momente wo ich AP auch inhaltlich nicht verstehen kann.

  • Da kann der Kunde nur eins tun, als nächstes Smartphone keins von Samsung wählen. Nur so lernen es die Herren Manager, und bald geht es Samsung so wie HTC. Sehr gute Smartphones aber keiner oder nur sehr wenige wollen diese kaufen.

  • Grau-Importe haben damit das wenigste zu tun. Hier geht es letztlich allein um profit Maximierung. Die Länder aus denen gerne importiert werden haben zum teil gar keine Sperre. Auch der Hinweis eines Samsung Mitarbeiters, dass hiermit illegale Importe verhindert werden sollen ist Unfug. Solange steuern abgeführt werden und alles durch den Zoll läuft ist es vollkommen legal. Vielmehr sind hier die Interessen der Mobilfunkanbieter und Samsung ausschlaggebend.

    Dabei gäbe es einen ganz einfachen trick grau Importe zu verhindern: faire Preise!

  • Wenn man das Note 3 rooted, löst der Knox counter aus. der steht dann auf 0x1 und kann NIE mehr resettet werden, da es kein Software Zähler ist, sondern eine Art Sicherung, die durchbrennt.. efuse genannt. ohne Platinen oder Chip Tausch, kein 0x0 counter für garantieansprüche

  • My1 07.10.2013 Link zum Kommentar

    man sollte aber auf die Knox Probleme hinweisen...

  • Android muss man rooten!! Erst dann kann man das system auch RICHTIG nutzen. ein hoch auf XDA-Developers und Chainfire

  • warum meinen manche Leute, das solch ein 'region lock' nur ein paar wenige Personen betrifft??? In meinem Bekanntenkreis tummeln sich einige hundert (nicht nur deutsche) Expats mitsamt Familien, sowie etliche Geschäftsleute die international unterwegs sind. Sollen wir etwa für jeden Kontinent ein eigenes mobile phone anschaffen. Wenn ich im Ausland unterwegs bin, möchte ich meine emails lesen/schreiben können, mit engen Freunden per Messenger in Kontakt bleiben und mein Navi benutzen und lokale Touristen Informationen abrufen können. ... Ich habe Verständnis dafür, das massive Grau Importe verhindert werden sollen, aber nach einer einmaligen, lokalen Initiierung sollte der Region Lock endgültig und sauber aufgehoben sein!!! Das Vorgehen und die Kommunikation von Samsung sind schlichtweg kundenverachtend und arrogant.

  •   23

    Eine perfekte Lösung ist es nicht, aber besser als nichts. Ich hoffe trotzdem das Samsung die SIM - SPERRE wieder aufheben wird. Samsung kann schließlich nicht erwarten das die Note 3 S4 S3 Besitzer ihr Gerät Rooten. Womit die Garantie auch Putsch wäre.

    Naja so viele User werden die APP SIM LOCK Sperre sowie so nicht benötigen!

  • Da hast Du recht. Das Thema geht mir auf die Nerven. Die Leser machen sich Gedanken für nichts....

  • ein Android wird gerootet, ist doch klar :)

  • verliert man die Garantie? das ist eben genau ein offener Punkt. viele streiten sich nämlich, dass man mittlerweile klar von Software oder Hardwareschäden unterscheiden muss :-)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!