Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar 3 Min Lesezeit 20 Kommentare

RAZR 2.0: Das ist ein Falt-Smartphone nach meiner Fasson

Falt-Smartphones sind das nächste große Ding, heißt es und scheinbar schraubt jeder große Hersteller scheinbar an seiner eigenen Interpretation. Und nachdem was ich bisher gesehen habe, gefällt mir Motorolas RAZR am besten, denn hier wird eine dicke Lippe riskiert.

Als Hersteller Samsung zur SDC einen ersten Blick auf sein faltbares Smartphone erlaubt, war ich mehr als enttäuscht. Das soll ein faltbares Smartphone sein? Das ist doch ein faltbares Tablet! Und auch was es bisher aus der Gerüchteküche von Huaweis angeblichen Falt-Smartphone zu sehen gibt, schlägt in diese Kerbe: Ein Gerät im Smartphone-Format, das sich aufklappen lässt.

Motorola riskiert ne dicke Lippe und das gefällt mir

Einen anderen Weg geht Motorola: So zeigen neue Patent-Bilder ein Smartphone im Stil der früheren RAZR-Handys. Dabei scheint es so, als wenn der Hersteller nicht nur das Design des Originalmodells aufgreift, sondern der gesamte Body des Gerätes so konzipiert wurde, dass er im bekannten Design erstrahlt.

razr.0
Motorolas Smartphone hat Retro-Charm und für mich die bessere Falt-Funktion. / © Motorola Mobility LLC

Dazu gehören die dicke Lippe am unteren Displayrand, die zentrierte Kamera und das Zweit-Display auf der Außenseite. Und mit diesem Design könnte Motorola ein Gerät abliefern, dass genau dem entspricht, was ich eigentlich von einem faltbaren Smartphone erwarte: Eine klassische Barren-Form, die sich auf die Hälfte Zusammenklappen und so leicht verstauen lässt. Da ist auch gleich das Display geschützt.

Die Konkurrenz klappt falsch

Denn ich will kein Smartphone, dass sich doppelt so groß machen lässt und dafür im zusammengeklappten Zustand Fett wie ein Ziegelstein in meiner Tasche hängt. Man werfe doch bloß mal einen Blick auf das Flexpai von Royole, dass es auf der CES 2019 zu begutachten gab.

Wird es zusammengeklappt klafft eine breite Lücke beim Gelenk, was nicht nur doof aussieht, sondern das Gerät auch dick werden lässt. Für kein Geld der Welt wird sowas zu meinem "Daily Driver"!

androidpit flexpai royole 4
Das Flexpai ist nett, mehr aber auch nicht. / © AndroidPIT

Ein Schlankes Design, "scharfe" Kanten und ein kleines Display auf der Außenseite, das Datum, Uhrzeit und Benachrichtigungen anzeigt. Das gefällt mir und ja, sicherlich spielt hier auch etwas Nostalgie für das ursprüngliche RAZR Handy mit rein. Nur auf diese Notch beim Hauptbildschirm hätte ich verzichten können.

razr 2
Beim RAZR wird auf die Hälfte zusammengeklappt. / © Motorola Mobility LLC

Ich habe jetzt Jahre lang auf faltbare Smartphones gewartet und bin auch bereit noch weitere Jahre zu warten, bis die Gerät technisch befriedigend umgesetzt werden können. Aber für mich sind die Falt-Smartphone ohnehin nicht mehr als eine Brückentechnologie.

Aber das ist nur meine Meinung. Was sagt Ihr zu Motorolas Konzept und den Projekten der anderen Hersteller? Möchtet Ihr lieber aktuelle Geräte mit aktueller Smartphone-Größe auf die Hälfte reduzieren oder Euer Smartphone zum Tablet auffalten? Schreibt uns Eure Meinung in die Kommentare!

Quelle: 91Mobiles

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • 2-L vor 3 Wochen

    Wenn früher jemand das megaschick designte RAZR herausholte und lässig aufklappte, war das quasi ein Ereignis. Es war im Gegensatz zu den vielen Einheits-NOKIAs in Barrenform, die auch noch der allerletzte Gurkenhals sein Eigen nannte, etwas für Menschen mit einem außergewöhnlichen ästhetischen Geschmack. Ein RAZR war auch nicht doppelt so dick, weil man es zusammenklappte UND es hatte ein megacooles, völlig eigenes Design. Ein Statement eben und absoluter Kult...

    Das Zuklappen als Schutzfunktion und zum Handlichmachen für den Transport hatte absolut etwas sehr Gutes. Und genau das ist auch das Gute, Praktische und Kultische daran, dass diesem Entwurf eine echte Marktchance geben könnte. Es gab nämlich auch Zeiten in denen man sich noch keine halben Ceranfelder an den Kopf hielt oder diese in megagroßen Hosentaschen - eigentlich wie ein rohes Ei - transportieren musste... Sehr pfiffig!

  • Tim vor 3 Wochen

    Ein Smartphone, das sich nur kleiner falten lässt, ergibt für mich aktuell irgendwie fast noch weniger Sinn, als dieses Gefalte generell... ^^ Ein Smartphone in ein Tablet verwandeln macht ja noch Sinn, aber ein Smartphone durch Zusammenfalten halb so hoch, dafür aber doppelt so dick machen? Klingt für mich schon arg sinnlos ^^

    Zudem glaube ich immer noch nicht, dass Falt-Phones das nächste große Ding sind/werden :D Zumindest nicht mehr, als damals 3D-Fernseher... mMn ist die klassische Barrenform für den aktuellen Nutzen von Smartphones perfekt. Fakt-Displays schaffen nur Lösungen für Probleme, die es eigentlich nicht gibt ^^

  • Aries vor 3 Wochen

    Es steht doch groß "Kommentar" dabei. Wo ist das Problem?

  • Mr. Android vor 3 Wochen

    Erinnert sehr an das legendäre Razr V3 und ich finde es gut, dass Motorola etwas wagt!

    Hoffentlich bringen die auch schnell ein Moto Z4 für meine kleine Moto Mods Sammlung 📱😁

20 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • ich finde das absolut super.


  • Aus der aufgetauchte Zeichnung ist bei mir ein Bild im Kopf entstanden, wie so ein RAZR aussehen könnte und dieses Bild ist fantastisch. Sollte die Realität dann ein wenig ran kommen an die Vorstellung, bin ich begeistert. Ich stimme der Meinung des Kommentars von Christopher weitestgehend zu. Auf der Zeichnung stört mich nicht mal wirklich die Notch, denn sie wirkt nicht wie eine durch die Rundungen des Gehäuses, ehr wie ein klassisches Designelement. Ich warte ab, wie das in echt aussieht, denn erst dann kann meine Vorstellungskraft entweder enttäuscht oder bestätigt werden.


  • Ich bleibe bei den Standard Smartphone egal was kommt, so ein Falthandy kommt mir nicht in die Tasche.


  • Lieber Christopher.
    Ich will dich ja nicht kritisieren aber ich fand schon deinen Artikel in dem du Faltphones schon mal vorab, direkt als Brückentechnologie abgestempelt hast relativ strange. Und auch dieser Artikel kommt mir nicht besonders journalistisch vor. Dazu fehlt es dir bei dem Thema irgendwie an Objektivität und Sachlichkeit. Eigentlich ist es nur ein etwas aufgepumpter Kommentar zu deiner Einstellung zur Falttechnologie, (die ich natürlich respektiere) der aber eigentlich, wie ich finde, hier unten reingehört.
    Einfach die Infos über das Motorola, n paar technische Details und der Artikel wäre ok. Aber wozu das Abledern über die anderen Hersteller. Macht doch für den Artikel keinen Sinn. Und wer am Ende falsch faltet, werden wir sehen, wenn es soweit ist. Ich denke auf halbe Größe zusammengeklappte Smartphones und/oder Tablets können gut nebeneinander existieren.
    Nichts für ungut😉 Ist nicht böse gemeint.


    • Sehe ich genau so. Schon die Einleitung zeugt nicht gerade von gepflegten Journalismus oder meinetwegen dem Androidpit Anspruch der hier vor ein paar Wochen formuliert wurde.
      Im Artikel selbst werden Falt-Smartphones generell als unbrauchbar abgestempelt. Einige Chinesische Hersteller wollen IMO einfach mal zeigen das sie in der Lage sind Falt Displays machen können aber hier so ab zu lästern finde ich unpassend.


    • Es steht doch groß "Kommentar" dabei. Wo ist das Problem?


    • Bastian Siewers
      • Admin
      • Staff
      vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Wie Aries schon geschrieben hat, dieser Artikel ist ein Kommentar zu dem Thema, kein reiner Info-Artikel zu den Razr-Gerüchten. Solche Artikel schreiben wir ja des öfteren zum Abend hin ;)


  • Jawoll, ganz der Meinung des Artikels. Ich habe mich auch gefragt, warum man die neue Technik nur nutzt um aus großen Smartphone noch größere zu machen und damit sehr dicke Klopper. Warum sie nicht nutzen, um ein normales 6 Zoll Handy kleiner zu machen?
    Motorolas Weg ist sehr interessant.


  •   37
    Gelöschter Account vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Das Problem dabei ist ,die Marke Motorola wurde kaputtgespielt von Lenovo ,daher erwarte ich dort auch nicht viel Kooperation seitens Lenovo ,was Updates anbelangt .

    Ich will kein teures Frustgerät ,was nachher nicht richtig funktioniert und null Updates bekommt .


    • sehe ich genauso: die Grundidee und das Designe kommt auch bei mir an, aber wenn das dann auch 1500+ € kostet und dann wie bei den meisten aktuellen Motorolas nur dürftig mit Updates versorgt wird, dann sehe ich auch schwarz. Ohne Update Garantie auf mindestens 2 neue Android Vollversionen und mindestens 3 Jahre lang JEDEN Monat Sicherheitsupdates zahle ich auch hierfür nicht mehr als 300 €, neues Faltdisplay hin oder her.


  • Das hört sich doch mal super an. Immer her damit. Sollte es auf dem Markt kommen werde ich auf jeden Fall mit zu den Käufern gehören die sich es als erstes kaufen. 😎✌️Das V3i ist auch heute noch echt schick.


  • 2-L vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Wenn früher jemand das megaschick designte RAZR herausholte und lässig aufklappte, war das quasi ein Ereignis. Es war im Gegensatz zu den vielen Einheits-NOKIAs in Barrenform, die auch noch der allerletzte Gurkenhals sein Eigen nannte, etwas für Menschen mit einem außergewöhnlichen ästhetischen Geschmack. Ein RAZR war auch nicht doppelt so dick, weil man es zusammenklappte UND es hatte ein megacooles, völlig eigenes Design. Ein Statement eben und absoluter Kult...

    Das Zuklappen als Schutzfunktion und zum Handlichmachen für den Transport hatte absolut etwas sehr Gutes. Und genau das ist auch das Gute, Praktische und Kultische daran, dass diesem Entwurf eine echte Marktchance geben könnte. Es gab nämlich auch Zeiten in denen man sich noch keine halben Ceranfelder an den Kopf hielt oder diese in megagroßen Hosentaschen - eigentlich wie ein rohes Ei - transportieren musste... Sehr pfiffig!


  • Für mich ist das die bis jetzt sinnloseste Version eines "Faltophones". Es ist gar nicht so Sinnlos aber so lange ich mein Smartphone noch locker in die Tasche stecken kann und das kann ich auch noch mit meinen über 6 Zoll, so brauche ich nicht extra was zum Falten, was im ausgeklappten Zustand total bescheuert aussieht und Sorry, der dicke Wulst unten mag zwar die Liebhaber alter Motos in Nostalgie schwelgen lassen aber ist so was von Out, dass ich es gar nicht richtig beschreiben kann.
    Ein faltbares Smartphone muss aussehen wie ein Smartphone und sich zu einem Tablet auseinander klappen lassen, damit ich alle Inhalte in einer wirklich angenehmen Größe genießen kann. Es soll außen ein normales Display haben und ein großes innen, dann kommen wir der Sache schon näher. Es sollte bei den ersten Modellen zumindest in die Richtung gehen und das versuchen manche Hersteller auch...passt hat Entwicklungspotenzial und wird in ein paar Jahren, wenn man z.B. auch einen guten Akku dafür im Gerät unterbringt, etwas wirklich brauchbares Praktisches sein. Alles andre ist doch für die Tonne und bringt überhaupt keinen Mehrwert.


  • Erinnert sehr an das legendäre Razr V3 und ich finde es gut, dass Motorola etwas wagt!

    Hoffentlich bringen die auch schnell ein Moto Z4 für meine kleine Moto Mods Sammlung 📱😁


  • Schwachsinn so ein Falt Smartphone

    JKk


  • Klappdisplay? Kannst du knicken.

    JKk


    • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Der Witz ist doch mittlerweile auch ausgelutscht... unter jedem Artikel (egal ob APit oder anderswo), Video usw. zu erwaigem Thema steht der gleiche Satz... ^^


  • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Ein Smartphone, das sich nur kleiner falten lässt, ergibt für mich aktuell irgendwie fast noch weniger Sinn, als dieses Gefalte generell... ^^ Ein Smartphone in ein Tablet verwandeln macht ja noch Sinn, aber ein Smartphone durch Zusammenfalten halb so hoch, dafür aber doppelt so dick machen? Klingt für mich schon arg sinnlos ^^

    Zudem glaube ich immer noch nicht, dass Falt-Phones das nächste große Ding sind/werden :D Zumindest nicht mehr, als damals 3D-Fernseher... mMn ist die klassische Barrenform für den aktuellen Nutzen von Smartphones perfekt. Fakt-Displays schaffen nur Lösungen für Probleme, die es eigentlich nicht gibt ^^

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern