Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

1 Min Lesezeit 31 Kommentare

Quickoffice ist tot, Funktionen wandern in Google Drive 2.0

Das von Google einst gekaufte Büro-Paket Quickoffice wird aus dem Play Store entfernt. Drive 2.0 übernimmt peu à peu seine Funktionen. Allerdings gibt es das Update nicht für jeden.

2964006 1372575898027
Quickoffice wird von Google Drive 2.0 geschluckt. / © Google

Die vor zwei Jahren von Google akquirierte Office-Suite Quickoffice (wir berichteten damals) hat nach einer knappen, offiziellen Ankündigung durch Google den Hut genommen. Damit ist es für Bestandskunden weiterhin verwendbar, lässt sich aber nicht mehr via Play Store beziehen. Auch Updates wird es nicht mehr für die App geben.

Indes hat sich bei Google Drive ein kleiner Versionssprung ereignet. Aus der unlängst vorgestellten 1.3.222.29 (die wir erst kürzlich vorstellen durften) wird kurzerhand 2.0.222.39. Mit ihr halten zahlreiche UI-Verbesserungen Einzug in die App. Die erste Update-Runde vereinfacht das Teilen von Dokumenten. Dateien lassen sich nun leichter verschieben, löschen, ausdrucken und umbenennen. Nun dürfen wir auf weitere Features gespannt sein, die bisher Quickoffice vorbehalten waren. In unserem Testbericht gingen wir ausführlich auf sie ein. 

Leider gibt der Play Store nicht preis, welche Android-Versionen von Google Drive 2.0 erhalten, und welche mit 1.3 vorlieb nehmen müssen. Vielleicht könnt Ihr ja über die Kommentar-Funktion kurz durchgeben, ob bei Euch das Update klappt.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

31 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern