Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 31 mal geteilt 29 Kommentare

Qualcomm: WLAN-Kaffeemaschine für Faule gezeigt

Neben seinen zahlreichen Snapdragon-Geräten zeigte der US-amerikanische Halbleiterhersteller Qualcomm auf dem MWC eine Kaffeemaschine, die sich tatsächlich mit Tablet oder Smartphone über WLAN steuern lässt.

Ist Dir ein Fingerprintsensor wichtig oder egal?

Wähle Fingerprintsensor oder egal.

VS
  • 22424
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprintsensor
  • 18431
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Bei dem Gerät handelt es sich leider nur um ein Demo-Objekt, das wohl vorerst nicht in Serie gehen wird - also doch eher ein Messe-Gag für die vielen Besucher. Die Chip-gesteuerte Kaffeemaschine wurde mit einem Echtzeitbetriebssystem und einem WLAN-Modul AR4100 ausgestattet, ist jedoch bislang ein Unikat.

Auf dem Smartphone oder Tablet muss zur Bedienung eine entsprechende App installiert sein, die Kommunikation funktioniert dann über das Software-Framework AllJoyn, das via WLAN oder Bluetooth arbeitet. Über die Kamera des verwendeten Android-Geräts wird die Kaffeemaschine erkannt und öffnet einen Bildschirm, über den sich Brüh-Zeit, Größe und Stärke des Kaffees einstellen lässt. Bei der Demo-Version von Qualcomm wurde in Barcelona außerdem ein Tablet gezeigt, bei dem per Alarmfunktion eine Benachrichtigung erscheint, sobald der Kaffee trinkfertig ist.

In Zukunft erwarten uns mit Sicherheit weitere Gadgets, die per Smartphone oder Tablet gesteuert werden können. Ich glaube, dank der neuesten Technik werden Dinge wie die Qualcomm-Kaffeemaschine nicht mehr lange nur Science-Fiction bleiben und freue mich darauf.



(Foto: Pete Barr-Watson / flickr)

31 mal geteilt

29 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Alles Quark ! Was ein richtiger Nerd ist, der träumt vom Pizzaautomaten für Zuhause, den er mittels WLan steuern kann !

    Natürlich ist der Automat über WLan auch dem Internet verbunden, und bestellt automatisch wieder einen Schwung Pizza nach, wenn der Bestand eine kritische Grenze erreicht ...

  • Das ist doch keine ernstgemeinte App, sondern lediglich eine Erinnerung an eine der ersten Webseiten. Die Entwickler des Lan in Berkeley hatten eine über das Netz abrufbare Füllstandsanzeige der Kaffeemaschine ihres Instituts.

  • @ Florian man bewegt sich dadurch doch nicht mehr oder weniger. Für mich ist einfach der Unterschied, dass im jetzigen Fall mich vor die Maschine stellen muss und warten muss bis ich meinen Kaffee habe und mit dem Feature der Kaffee bereits fertig ist, wenn ich die Maschine erreiche.

    Für mich in jedem Fall eine Erleichterung, da Zeitersparnis.

  • Und irgendwann bedienen wir alles mit unserem Smartphone und liegen nur auf der Couch. Die Fettleibigkeit lässt grüßen. Seit mal ehrlich muss man unbedingt vom Bad aus schon denn Kaffee fertig machen? Die einzige gute Sache finde ich die Heizung auf dem heimweg mit dem Smartphone zu regulieren da Mann damit echt Energie sparen kann...

  • Für eine herkömmliche Kaffeemaschine vielleicht nicht sinnvoll, wie super Sam schon sagte vielleicht nicht so einen riesen Vorteil, aber bei meinem Vollautomaten schon, denn da sind die Bohnen und das Wasser schon drin. Da könnte ich schön vom Sofa aus mir nen Kaffee kochen lassen ohne davor zu stehen und zu warten bis die Maschine aufgeheizt ist und druch gelaufen ist.

    Aber grundsätzlich ist es natürlich ne Spielerei und kein entscheidener Kaufgrund, aber wenn ich es hätte, würde ich es auch nutzen!

  • Leute denkst noch einen Schritt weiter. Vom Vollautomaten führt eine Leitung direkt zur nächsten Kaffeerösterei. Per Pipeline wird die Maschine also mit neuen Bohnen versorgt.

  • Leute denkt mal ein Schritt weiter... Ein vollautomat ist an die Wasserleitung angeschlossen und hat auch einen Bohnen Behälter...und somit ist es ne praktische Angelegenheit aus dem Bett oder Bad aus die Maschine zu starten. Also ich bin mir ziemlich sicher das das niemand eine herkömmliche Kaffeemaschine oder senseo Maschine damit ausstatten wird

  • Also ich denke mal die haben statt so ner normalen 08/15 brüh kaffeemaschiene nen Kaffeevollautomaten genommen, da füllt mall vielleicht alle 2 tage mal wasser und bohnen auf.
    Und bei einem Vollautomaten macht die fernsteuerung schon sinn, meine Meinung.

  • Wir brüllen jetzt alle wie geil es ist und innovativ usw.
    Unsere Kinder und dessen Kinder werden eines Tages darüber nur müde lächeln. :-D

  • Wer findet das geil?

  • Aufschraubbare Objektive und Mobil-Drucker Für Smartphones findet ihr sinnlos aber eine betriebssystemgesteuerte Kaffeemaschine ist auf einmal geil !? wtf

  • Noch mehr stralung im haus =)

  • Ich hab mir heute noch gedacht wie geil das wäre wenn ich mir auf dem Weg nach Hause schon meinen Kaffee kochen könnte :D
    Also bitte auch eine Version mit SIM Karte rausbringen :P?!

  • Zur Küche gehen und den Kaffee holen muss ich trotzdem und das kaffeepulver kommt auch nicht von alleine in die Maschine. also was soll der quatsch?

  • @Supersam: Wer keine steuerbare Kaffeemaschine mit WLAN hat, der hat keine steuerbare Kaffeemaschine mit WLAN ;)

    tjoa. der nerd in mir sagt cool und der pragmatiker regt sich über den nerd auf

  • Tablets und Frühstück gibt es in jedem Altenheim kurz nach Sonnenaufgang ;-)

  • Hilfe die Robotter, kommen.

  •   18

    Haben will xD
    Morgens geht der Wecker an, man drückt die snooze-taste und lässt gleichzeitig den Kaffee durchlaufen xD

  •   18

    Für Saugroboter gibt es das schon längst. Meine Tochter des ndet es toll, wenn man das Ding tanzen lässt...

  • adi 28.02.2013 Link zum Kommentar

    staubsauger gedöns gibs glaube ich schon

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!