Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Quad-Kamera für 200 Euro: Nokia 5.2 könnte Verkaufsschlager werden

Quad-Kamera für 200 Euro: Nokia 5.2 könnte Verkaufsschlager werden

Ein Leak folgt dem nächsten: Nachdem das neue Falthandy von Samsung mit mutmaßlicher Bezeichnung Galaxy Z Flip in einem Hands-On-Video aufgetaucht ist, kursiert jetzt ein weiteres, durchaus interessantes, Gerät im Netz. Und erschwinglich soll es ebenfalls sein: Das Nokia 5.2 soll mit Vierfach-Kamera zum kleinen Preis erscheinen. 

Unsere beste Quelle, wenn es um geleakte Produkte geht, hat erneut zugeschlagen: Evan Blass verbreitete via Twitter ein Hands-On-Bild zum Nokia 5.2. Lange mussten Nokia-Fans auf den Nachfolger des bereits sehr erschwinglichen Nokia 5.1 warten, das nunmehr seit anderthalb Jahren im Handel erhältlich ist. Und auch das neue Mittelklasse-Smartphone von HMD Global soll der bisherigen Preisgestaltung treu bleiben: Gerüchten zufolge soll es wohl im ersten Quartal dieses Jahres zu einem Preis von rund 180 Dollar, also etwa 200 Euro, erhältlich sein. 

Nokia 5.2: 64 GB Speicher und 6 GB RAM? 

Was bekommen wir für 200 Euro? Das geleakte Bild zeigt eine Quad-Kamera auf der Rückseite des rundlichen Handys. Bis auf Speicher (64 GB) und RAM (6 GB) stehen uns bislang aber noch keine detaillierten Infos zum Nokia 5.2 zur Verfügung. Richtig spannend wird auch die Quad-Kamera erst, wenn wir genauere Angaben zur verbauten Technik haben. Vier Linsen heißt nicht gleich gut. Unter der Kamera erkennt man allerdings noch einen rundlichen Fingerabdrucksensor.

Wir freuen uns schon auf nähere Infos zum neuen Nokia-Smartphone für unter 200 Euro – eine erfrischende Abwechslung neben all' den Top-Geräten im oberen Preis-Segment. Vermutlich werden wir auf dem MWC in Barcelona Ende Februar nähere Einblicke bekommen und euch sofort berichten, womit wir es hier zu tun haben.

Quelle: Twitter

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

21 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Wann kommen mal Telefone von denen komplett ohne irgendwelchen Notch Gedöns?


  • Leider darf man sich ja wieder darauf einstellen, das Nokia erneut bei der Kamera nicht abliefert wie bei allen Vorgängermodellen.
    Was den Namen Nokia früher ausmachte ist unter HMD zur Schwachstelle geworden, die Kameraperformance.
    Fürs das gleiche Geld macht es Xiaomi zwar auch nicht perfekt, aber immerhin besser.


  • Ich frage mich, wann Nokia mal endlich "abliefert"...bisher oftmals viele Vorschusslorbeeren und am Ende eher enttäuschend...durchweg durch das Portfolio der letzten 2 Jahre (meine Meinung)


  • Das Nokia 10 PureView soll sogar 6 Linsen haben 🙈


  • Tja, Nokia... Nutze seit ein paar Monaten das viel bessere 7.2, dass es vereinzelt auch schon für 230 EUR gibt, die bessere Wahl würde ich sagen. Erhält auch noch Android 10 und 11. Hat im Gegensatz zum 5.2 auch eine 4-fach Zeiss-Kamera. Aber selbst diese (hoch angepriesene) macht nur bei Tageslicht gerade so vernünftige Bilder. Die Kamera-Hardware ist top, aber die Software... Darüber hinaus kommt Nokia/HMD trotz unverbasteltem Android One nicht mehr mit den Updates hinterher, offenbar für so einen kleinen Laden inzwischen zu viele Modelle. Selbst für mein aktuelles 7.2 noch kein Android 10 in Sicht. Soweit das negative, denn Verarbeitung super und auch sonst ein wirklich schönes Smartphone. Ich denke das 5.2 landet schnell bei 170 EUR, dann passt es wohl.


  • Hässliches Entlein mit 4 Augen. Technisch für den Preis vielleicht gut. 4 Kameras heißt aber keinesfalls, dass die Qualität gut ist. Wäre aber nett, wenn es so wäre.


    • Ich mag ehrlich gesagt auch keine 4 Kameras und noch mehr beim Smartphone. Sieht scheiße aus.Zumindest versuchen jetzt einige Hersteller die Kameras hinter Glas verschwinden zu lassen ,was sich bei nichtgebrauch der Linsen verdunkelt.


      • Julia Froolyks
        • Staff
        vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Ich finde es auch ganz schlimm! Aber an das Design des Nokia 9 Pure View kommt wohl hoffentlich nichts mehr ran in Sachen Hässlichkeit. Es existiert nicht umsonst eine Angst namens Trypophobie... 🙈 (Googlen auf eigene Gefahr)


      • Peter vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Nur was viele vergessen : das Design bestimmt nicht welchen Qualität die Kamera hat. Wenn eine Smartphonekamera so eine Leistung wie Huawei oder Apple bringt kann das Design sein wie es will. Auch ein schlechtes Design ist nicht dafür verantwortlich das die Kamera schlecht ist. Genauso wenig wie die Farbe eines Akkus dafür verantwortlich ist wie gut die Akkulaufzeit ist.


  • Nokia kriegt es doch eh nicht mehr hin .

    Timbo


  • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Zwei dieser vier Kameras werden eh wieder nur "für die Werbung" verbaut...


    • Peter vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      ... Und die anderen zwei Kameras liefern dem Preis entsprechende nicht besonders gute Qualität ab.


      • Vermutlich. Wenn ich ans Nokia 9 PureView denke sinkt meine Erwartung an deren Kameras eh sofort. Was da abgeliefert wurde war erst nach zig Updates wirklich gut, die vielen Linsen haben da mehr geschadet als geholfen.


      • Peter vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Wobei man bei einem 200€ Smartphone sowieso keine hohen Erwartungen haben kann. Solide, dem Preis angemessen wäre ja schon in Ordnung.


    • Ich denke mal eine 2MP Kamera fürs Bokeh, und ein nutzloser 2MP Makrosensor mit Bildqualität a la 2008....


    • Ist doch bekannt das Linsensuppe nicht unbedingt bessere Fotos machen als eine Linse egal wie teuer ein Smartphone ist. Wenn die Software stimmt, kann man da schon was rausholen.Mehrere Linsen entsprechen mehreren Einstellungsmöglichkeiten. Wenn man auf die Hardware schaut klingt es für den Preis aber echt gut.


      • Peter vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        @Karsten, bei den Highend Smartphones egal ob Huawei oder IPhones bringen mehrere Linsen natürlich auch mehr Möglichkeiten und Vorteile die man mit keiner Software schaffen würde. Natürlich muss auch die Software gut abgestimmt sein. Bei günstigen Smartphones hat man gleich mehrere Faktoren was die Kamera schon von Haus aus schlechter macht. Zum einen die Sensoren, die Auflösung, und auch die Software ist hier auf einen ganz anderen (schlechteren Niveau).


      • Ist normal. Wer mehr möchte muss entsprechend tiefer in die Tasche greifen. Heißt aber nicht unbedingt das die Kameras hier schlechte Fotos machen. Es kommt natürlich auch auf den Nutzer drauf an. Ein High-End Kamera macht nicht unbedingt aus dem Nutzer einen Profifotografen.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!