Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 12 mal geteilt 9 Kommentare

PureContact - Schnellzugriff auf Kontakte mit Gestensteuerung

Bei den XDA-Developers gibt es seit Kurzem eine App, die die Kontaktaufnahme auf dem Smartphone durch Schnellzugriff per Wischgeste stark vereinfacht. Seit heute könnt Ihr die Beta von PureContact im Google Play Store herunterladen. Was an der App so beeindruckend ist, will ich Euch hier kurz zeigen.

purecontact teaser
PureContact: Schick und einfach. / © Teaser

Wenn ich an mein Samsung Galaxy S2 mit Android 4.1 denke, ist es manchmal trotz Favoriten-Liste mühsam, sich durch die Kontakte zu wühlen. Möchte ich SMS, WhatsApp-Nachrichten oder E-Mails schreiben, dann erledige ich das meistens direkt über die entsprechenden Apps, die ich alle schön nebeneinander auf dem Homescreen abgelegt habe, um sie schnell zu erreichen.

Dass es aber auch einfacher geht, zeigt der Entwickler Daniele Orlando mit seiner App PureContact, die mit minimalistischen Features die schnelle und intuitive Kontaktaufnahme möglich macht. Das Prinzip ist ganz simpel: Nach der Installation wird ein leerer Bildschirm eingeblendet, auf den Ihr Kontakte aus Eurem Telefonbuch ablegen könnt. Hat ein Kontakt mehrere E-Mail-Adressen oder Telefonnummern, könnt Ihr Euch speziell für eine entscheiden. Das Kontaktbild könnt Ihr auch durch eines aus Eurer Galerie ersetzen. Bis zu neun Kontakte lassen sich auf dem Bildschirm ablegen, das dürfte für die allerwichtigsten Verbindungen erst einmal ausreichen.

purecontact2
PureContact im Dark-Theme. / © AndroidPIT

Der Clou kommt dann mit den Einstellungen in der App. Hier könnt Ihr festlegen, mit welcher Geste welche Aktion ausgeführt werden soll. Beispielsweise könnt Ihr die Wischgeste nach rechts mit "E-Mail schreiben" belegen, danach öffnet sich sofort das entsprechende Eingabefenster. Ebenso lassen sich die Wischgesten in alle drei anderen Richtungen mit wahlweise "Anruf", "SMS", "WhatsApp" oder "Kontakt öffnen" definieren.

Die Namen könnt Ihr übrigens ausblenden, wenn Euch ein Bild allein reicht.

Die abgerundeten Kontaktbilder erinnern an die Chat-Heads von Facebook, insgesamt macht das Design einen stimmigen Eindruck und hält sich an die Holo-Richtlinien von Google. Bisher gibt es die Themes “Pure” und “Dark”, in der Pro-Version sollen sich dann auch farbige Symbole hinzufügen lassen. Wie der Entwickler im Google Play Store schreibt, wird es bald ein passendes Widget geben. 

purecontact1
Die Einstellungen sind auf das Nötigste beschränkt. Doch gerade die Einfachheit hat ihren Charme. / © AndroidPIT

Mir gefällt PureContact sehr gut und solange ich nur meine neun Lieblingskontakte anrufen oder anschreiben möchte, brauche ich nicht einmal mehr die Telefonbuch-App auf dem Homescreen. Dafür dass PureContact noch eine Beta ist, funktioniert sie schon ganz gut. Einen Bug scheint es derzeit aber zu geben: Wische ich nach links, um eine Nachricht via WhatsApp zu versenden, so öffnet sich das SMS-Fenster mit einer Einladung zu WhatsApp, obwohl mein ausgesuchter Kontakt bereits WhatsApp verwendet. Für die Zunkunft wäre es außerdem schön, wenn neben WhatsApp auch andere Messenger wie beispielsweise Hangouts, ChatON, Line oder Skype mit in die Liste aufgenommen werden. Was sagt Ihr zu der App? Habt Ihr sie schon ausprobiert?

Download: PureContact

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Tom 14.06.2013 Link zum Kommentar

    Ich finde die App sehr schick - was mich aber stört: Ich möchte _direkt_ eine Email schicken. Aber die Funktion "Email" öffnet erstmal einen Dialog, in dem ich aussuchen soll, mit welcher App ich denn schreiben möchte. Das ist umständlich...

  • Naja, ich seh' das bestechende an der App jetzt nicht. Hab zwar schon so etliche Wischgesten, aber darum gehts nicht. Mir reichen die Favoriten, welche ich in der Kontakte-App habe, da sind die dann ja auch ganz oben und schnell darauf zugreifbar.

  • also macht es im wesentlichen das, was das Widget "Bevorzugte Kontakte" von Samsung schon lange macht. 9 Kontakte, aufs Bild klicken, Email, Nachricht oder Anruf auswählen. Ich wüsste niemand, der WhatsApp mit der Kontaktliste nutzt. Vor allem weil lange nicht alle meine Kontakte auch Whatsapp nutzen.

  • Ich empfehle "life.contacts beta" als widget auf den Bildschirm gelegt und man bekommt immer die 12 letzten Kontakte angezeigt. Der Vorteil ist, das die Kontakte mit denen man zur Zeit in Kontakt ist sich ab und an ändern, sei es privat oder geschäftlich man ist immer Top aktuell.

  • ich lege mir meine "Favoriten" in einem Ordner auf dem Desktop ab. Erfüllt fast den gleichen Zweck. Funzt zwar nicht mit WA, aber das nutze ich eh nicht. Ausserdem ist das Design im Ordner etwas ansprechender.

  • Also ich nutz da ja lieber Google Now. Nach oben wischen, 1-2 buchstaben vom Namen eintippen, Kontakt auswählen und ich kann direkt Mail, SMS, Whatsapp etc benutzen.

  • Sieht nicht schlecht aus, funktioniert auch soweit ganz gut. Klar es ist noch Beta.
    Ähnlich geht das auch mit Kontaktverknüpfungen am Home screen.
    Wenn das ganze dann noch als Widget möglich wäre, dann würde man sich den einen Klick ins Programmfenster sparen. Aber als Beta schon ganz interessant.

  • Die Frage ist, ob das wirklich schneller geht, als WhatsApp, SMS etc. zu öffnen, denn dort sind die Nachrichten ja chronologisch sortiert. Somit stehen zwangsläufig Personen, mit denen man viel Kontakt hat (also die eigenen "Favoriten") meistens oben ;)

    @Frank K.

    Berechtigter Einwand, aber man sollte beachten, dass es sich um eine Beta handelt.

  • Wenn ich schon sehe, dass die Profilfotos und Namen auf anderen Ebenen liegen, sobald ein Name länger als eine Zeile ist, würde ich mir das nicht mal mehr installieren wollen. Legt denn keiner Wert auf ein bisschen Ästethik, Kohärenz und Design? Immerhin sind wir nicht mehr bei Android 2.3.

12 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!