Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 40 mal geteilt 37 Kommentare

Nexus 4 für 299 oder 549 Euro: Google bringt Preisgefüge durcheinander

Im deutschen Play Store wird das LG Nexus 4 schon bald zu einem verdammt guten Preis angeboten: 349 Euro kostet die 16-Gigabyte-Version. Wer mit 8 Gigabyte Speicher auskommt, zahlt sogar nur 299 Euro für ein Smartphone, das technisch in der Oberliga spielt. Vergleichbare Modelle von Sony, HTC oder Samsung kosten locker 100 Euro mehr. Dass Google damit ein seit Jahren etabliertes Preisgefüge durcheinander wirbelt, habe ich ja hier bereits beschrieben. Jetzt bekommen die ersten Kunden die absurden Auswirkungen zu spüren. Denn das Nexus 4 ist vor allem dort so billig, wo es von Google direkt vermarktet wird.  

In den Ländern, in denen es nicht direkt von Google über den Play Store verkauft wird, soll das Nexus 4 mehr als 200 Euro teurer sein. So hat der Hersteller LG, der das Nexus 4 im Auftrag von Google produziert, in Österreich angekündigt, dass die 16-Gigabyte-Version für eine unverbindliche Preisempfehlung (UVP) von 549 Euro über die Ladentheken wandern wird. LG will diesen Preis überall dort einfordern, wo Google nicht als Verkäufer auftritt. Bisher sind folgende Länder bekannt: Italien, Österreich und Dänemark. Die Google-Fans dort dürften sich schwarz ärgern.

Dieser Preisunterschied mag auf den ersten Blick absurd scheinen. Dahinter steckt aber durchaus ein Kalkül, und es wird ein Trend sichtbar, der die Smartphone-Preise künftig noch tiefer fallen lassen dürfte: Die Geräte werden immer weniger über ihre Hardware refinanziert, sondern immer mehr über die Dienste, die auf ihnen laufen. Demzufolge bestimmen auch Dienste-Anbieter wie Google zukünftig immer stärker den (Niedrig-)Preis und setzen damit die etablierten Hersteller unter Druck. Allerdings nur in den Märkten, in denen diese Dienste auch angeboten werden.

Das heißt: Google wird den Gerätepreis nur in den Ländern künstlich niedrig halten, in denen seine Dienste wie der Play Store oder Google Music eine Rolle spielen.

Im Umkehrschluss bedeutet das: Hersteller wie LG, HTC oder Sony werden ihre Smartphones nur dort noch überteuert verkaufen können, wo Google nicht aktiv als Verkäufer auftritt.  

Das zeigt das Beispiel Spanien, wo Google das Nexus 4 direkt verkauft. Hier hat mit The Phone House bereits der erste große Mobilfunkshop bekannt gegeben, dass er das Nexus 4 nicht wie ursprünglich geplant verkaufen wird. Als Grund dafür nennt The Phone House auf seiner Facebook-Seite, dass die von LG veranschlagte UVP (in Spanien sogar 599 Euro) einfach zu hoch sei, als dass man dem eigenen Anspruch gerecht werden könne, aktuelle Geräte zu einem möglichst günstigen Preis anzubieten. 

Bild: Google / AndroidPIT

Quelle: androidos.in

40 mal geteilt

37 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich verstehe nicht warum dass für soviel Verwirrung sorgt. Es ist ganz einfach eine Marktstrategie von Google um den Play Store zu fördern. Der Konzern möchte den Nutzer quasi dazu zwingen sich ein Walletkonto zu erstellen mit dem er auch in Zukunft Google Play Inhalte erwerben kann.
    Für mich ist der verglichen niedrige Preis im Play Store eine logische Konsequenz.

  • auch wenn das N4 so günstig ist werd ich es nicht kaufen, da es schlicht zu wenig Speicherplatz hat. Muss ja jetzt mit meinem SGS schauen das ich mit den 24 GB zurecht komm.

  • Wie ich es schon beim Nexus 7 gesmacht habe, so kann man das Nexus 4 ja mittels SW wie Okayfreedom und einer dt. Lieferadresse bei z.B. Logoix.com ja auch bei Play Store in D kaufen. Hat beim Nexus super geklappt. Sogar mit meiner KK aus Ö.

    Aber abgesehen davon gibt es ja bei Geizhals und im Netz schon Händler wo man das eben günstig kaufen kann und die sogar auch nach Ö liefern. Ist doch kein Problem.

  • Cool

    Ein Nexus für 300€ ist doch mal was Tolles!

  • @christoph v.

    In Deutschland gibt es die Umsatzsteuer bzw. Mehrwertsteuer!
    Auf technische Geräte beträgt sie 19%, daher bei einen Bruttopreis von 119 € beträgt die MwSt 19 € und der Nettopreis 100€.

  •   44

    @ Pirat Timm Stenderhoff:

    Es gibt in Deutschland keine Mehrwersteuer! Wenn schon klugscheißen, dann bitte richtig!

    Google bleibt letztendlich doch gar nichts anderes übrig, als auf die billig-Schiene zu setzen. Mit den hochpreisigen Apple-Produkten können sie nicht mithalten, wollen es aber auch nicht. Allerdings werden sie jetzt ziemlich bescheidene Margen haben, was auf Dauer nicht funktionieren wird, außer sie bringen irgendwann Motorola ins Spiel. Solange sie aber auf Content setzen, um die billigen Preise zu refinanzieren, aber keine Gutscheine einführen, sondern immer Kreditkarten voraussetzen, wird das scheitern.

  • @leinpfad, wenn es hier nur am das..... Interesse für jeden, gehen würde, dann kann man deinen Kommentar erst recht vergessen, wegen fehlender substanz und unhöflichkeit. Mich interessiert es schon, was andere User so denken. Wenn es deinen Ansprüchen nicht genügt, so entschuldige ich mich dafür. Oder du gehst auf eine anspruchsvollere Seite...... auch eine Möglichkeit und ich nehme meine Entschuldigung zurück.

  • Leute ist es wahrscheinlich das es für 299€ im media Markt vor 2013 auskommen könnte wenn überhaupt ??

  • @Patrik K. , ja das hoffe ich auch, habe das bei digitec auch schon gesehen, aber das ist wirklich nicht aussagekräftig...

  • @Andreas Seeger: Ich lese gern auch längere Artikel, aber stimmt schon da kann man ziemlich weit ausholen. :-)

    Ich hab übrigens auch schon gelesen, dass das Nexus 10 in Österreich vorerst garnicht angeboten werden soll. Dank einem Kollegen sollte ich aber keine Probleme haben beide Geräte zum Play Store Preis nach Österreich zu importieren.

  • @Sören K.

    Die Geräte erscheinen frühstens am 13.11.12 im PlayStore.

  • @Michael K.: Regst Du Dich jetzt wirklich auf, dass die 16gb-Variante 350,-€ kostet? Nicht Dein ernst, oder?

  •   56

    @Sören K.: Das Nexus 4 kann man im Moment noch gar nicht bei Google Play kaufen. Vormerken geht aber schon. Ab dem 13. November wird es erhältlich sein.

  • @mapatace
    @Christian Kempski

    Das interessiert jetzt wen, dass euch der Speicher nicht reicht?

  • Wo kann ich das Nexus 4 den im Play Store kaufen? Hat jemand einen funktionierenden Link. Bei mir steht nur, das es noch nicht in meinem Land verferfügbar ist.

  • also kann ich es z.b bei amazon für den gleichen preis (300€ -350€ ) erwerben??? oder...?? (sry wenn ich mich grade so blöd stelle :D )

  • @Dirk B.
    ich meine wenn es schon ein bischen länger draußen ist....
    (HELFT MIR :D )

  • @Michael Beyer: Das Bild ist jetzt geändert :-)
    @Werner E. : Das wäre aber ein großes Fass, das ich damit aufmachen würde. Das ist nichts für eine kurze News, eher was für einen längeren Artikel.

  • Dann kaufen die Ihre Geräte eben bei uns. Netterweise bleibt dann wenigstens die MWSt hier. Wie wa ja alle wissen, zahlen Google und Apple und wie se alle heißen ja nur minimalst Steuern außerhalb der Heimatländer. Wer es nicht weiß, der schaue sich die Problematik mit Ikea in Deutschland an und liest den Artikel im Netz der Apple dies heute auch bescheinigte.

  • das beschriebene Kalkül könnte ebenfalls als Grund für die Motorola Übernahme gewesen sein. die Abhängigkeit für die Zukunft minimieren, zumindest von den Herstellern. oder sehe ich das falsch und paranoid?

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!