Test Verfasst von:

PowerAMP Music Player (PowerAMP Full Version Unlocker) – DER Musik-Player für Android!

Verfasst von: Fabien Roehlinger — 26.04.2011

Musik ist mehr als nur eine simple Abfolge von Tönen und auch mehr als eine bloße Ausdrucksform. Musik ist Lifestyle, Musik ist Leben. Um Musik so zu erleben, dass sie mehr als nur eine simple Abfolge von Tönen ist, wird aber ein entsprechender Player benötigt.

Ob PowerAMP Full Version Unlocker ein solcher Player ist und diesen hohen Ansprüchen genügt, liest du im Test.

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.1-build-12 2-build-26

Funktionen & Nutzen

Testgerät: Motorola Defy mit Android 2.1
App: ab Android 2.1 verwendbar

Dieser Testbericht stammt von unserem Communitymitglied Jan S.  Vielen Dank dafür!
 

PowerAMP Full Version Unlocker ist ein aufgeräumter Musik Player. In dieser Funktion schafft er es laut Angaben mp3, mp4, ogg, wma, flac, wav, ape, wv und tta Formate abzuspielen. Die getesteten wma, mp3 und m4a Dateien ließen sich ohne Probleme abspielen.

Für den Startbildschirm lässt sich auswählen, ob man seine Ordnerstruktur oder eine allgemeine Übersicht nutzen will:

Die Ordnerstruktur-Variante zeigt die vorher ausgewählten Musikordner mit ihrem Albumcover und Titel des Ordners an, falls sie in Alben geordnet ist. Ansonsten wird kein Albumcover angezeigt. Falls Du deine Musik in Unterordnern sortierst, kannst Du auswählen, ob die übergeordneten Ordner oder die untergeordneten angezeigt werden sollen.

Die allgemeine Übersicht, die laut Angaben nur Standard-Dateien anzeigt, da sie vom Android-Medien-Scanner befüllt wird, kann Deine Musik Dateien alphabetisch, nach Album, Nach Interpret, nach Genre, und nach von Dir erstellten Playlists sortieren. Außerdem gibt es noch die Möglichkeit, Musikdateien zur „Queue“ (=Schlange) hinzuzufügen, sodass sie nacheinander abgespielt werden - Eigentlich nichts Anderes als eine Playlist ohne Titel.

Nach einem kurzen Drücken auf ein Objekt wird eine Datei abgespielt oder ein Ordner/Album geöffnet, nach einem längeren Drücken öffnet sich ein Menu, über das sich bei Ordnern und Alben die Dateien…

  • zur „Queue“ oder zu einer Playlist hinzufügen lassen.
  • in der normalen Reihenfolge oder in einer zufälligen abspielen lassen.
  • nach einer weiteren Bestätigung löschen lassen.

…und über das sich bei einzelnen Dateien die Dateien

  • zur „Queue“ oder zu einer Playlist hinzufügen lassen.
  • einfach abspielen lassen.
  • nach einer weiteren Bestätigung löschen lassen.

Zusätzlich lassen sich noch Informationen über die Datei abrufen, die Tags bearbeiten und nach dem Lied bei Google suchen.

Sobald eine Datei abgespielt wird, öffnet sich der eigentliche Player. Dort sind unter dem Cover des Albums die üblichen Buttons „Play/Stop“ und „Vor“ und „Zurück“ jeweils einmal zum Wechseln innerhalb des Albums/Ordners und einmal zwischen den Alben/Ordnern. Das kannst Du aber auch über intuitive Gesten am Cover direkt steuern, was durch animiertes Wechseln des Covers schön untermalt wird. Unter den Steuereinheiten befinden sich allgemeine Angaben zur abgespielten Datei zusammen mit dem aktuellen Abspielfortschritt.

Darunter ist der spannende Teil des Interfaces platziert: Der Equalizer – bzw. eine Übersicht der im Equalizer getätigten Einstellungen. Sobald Du darauf klickst, öffnet sich die Steuerungsoberfläche: Während in der Mitte die Einstellungen grafisch dargestellt werden, lassen sich darüber, wie üblich bei Equalizern, die einzelnen Frequenzen in ihrer Lautstärke verstärken und abschwächen und die Gesamtlautstärke auswählen. Das funktioniert bis zu einer bestimmten Grenze, die aber hinreichend hoch liegt, sehr gut und ohne Rauschen oder Verzerrungen.

Für alle, die lieber weniger selbst justieren, gibt es Presets, die ihre Funktion gut und passend erfüllen. Diese Presets lassen sich editieren und neu erstellen.

Unabhängig von der klassischen Equalizer-Oberfläche lassen sich über den „Tone (=Ton)“-Bereich der Bass, die Höhen und die Systemlautstärke mithilfe cooler Drehpulte variieren. Ich hatte das Gefühl, dass diese Einstellungsmöglichkeit im Allgemeinen bessere Ergebnisse als die klassische liefert.

Sowohl der „Tone“- als auch der klassische Equalizerbereich lässt sich über einen extra dafür platzierten Button aktivieren bzw. deaktivieren.

Interessant sind noch der „Sleep Timer“, über den sich eine Zeit auswählen lässt, nach der der Musik Player deaktiviert wird, das Lockscreen-Widget, das eine Steuerung direkt am Lockscreen ermöglicht und die weiteren Widgets, die auf dem üblichen Weg platziert werden und in verschiedenen Größen verfügbar sind. Diese Funktionen sind alle sehr gut nutzbar. Ansonsten verfügt PowerAMP noch über viele weitere Einstellungsmöglichkeiten, die hier aufzuzählen, den Rahmen des Tests sprengen würde.


Fazit
PowerAmp ist ab jetzt mein verwendeter Musik Player und wird es auf absehbare Zeit auch bleiben. Der große Funktionsumfang, insbesondere der Equalizer, in Kombination mit der übersichtlichen Bedienung überzeugt. Funktionen, die allgemein fehlen oder die ich mir noch wünschen würde, gibt es nicht. Das Einzige, was man sich noch wünschen könnte, ist eine Visualisierung der Musik, aber das ist nichts Bedeutendes.

Bildschirm & Bedienung

Die Bedienung vom PowerAMP Full Version Unlocker ist meist intuitiv. Trotz des großen Funktionsumfangs PowerAMPs, finden sich alle Funktionen dort, wo man sie vermuten würde. Einzig die etwas unübersichtlichen Einstellungen und die Tatsache, dass beim Drücken der Zurück-Taste in der Player Oberfläche nicht in die Übersicht sondern zur zuvor verwendeten App gewechselt wird, sind mir negativ aufgefallen.

Ein Fehler, der, wie ich vermute, eher auf meinem Defy als auf mangelhafter Programmierung basiert, ist, dass, wenn die „Suchen-Taste“ gedrückt wird, die Tastatur statt einem Such-Interface aufklappt.

Die Farbgebung der App lässt sich variieren – Etwas wirklich Einzigartiges, das vier Designs ermöglicht! Sehr schön! Ansonsten ist das Design der App „spacig“, also eher Geschmacksache. Mir kommt es etwas zu aufdringlich vor.

Speed & Stabilität

Weder in Sachen Geschwindigkeit noch in Sachen Stabilität konnte ich Probleme feststellen. Im Gegenteil: PowerAMP Full Version Unlocker startet schnell und ist während des Tests nicht einmal abgestürzt.

Preis / Leistung

PowerAMP Full Version Unlocker kann in der Trial Version (PowerAMP Music Player (Trial)) 30 Tage lang mit vollem Funktionsumfang verwendet werden. Um ihn danach weiter nutzen zu können, ist ein Kauf der circa 3.60€ (40.25 HK$ in der Originalwährung) kostenden Vollversion erforderlich.

Screenshots

PowerAMP Music Player (PowerAMP Full Version Unlocker) – DER Musik-Player für Android! PowerAMP Music Player (PowerAMP Full Version Unlocker) – DER Musik-Player für Android! PowerAMP Music Player (PowerAMP Full Version Unlocker) – DER Musik-Player für Android! PowerAMP Music Player (PowerAMP Full Version Unlocker) – DER Musik-Player für Android! PowerAMP Music Player (PowerAMP Full Version Unlocker) – DER Musik-Player für Android!

60 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Christopher Kulmer 11.12.2011 Link zum Kommentar

    Hallo, ich habe das galaxy s2
    Mit miui und dem siyah kernel.
    Zum musik hören benutze ich meine bluetooth kopfhöhrer von sennheiser...

    Das problem ist folgendes.
    Wenn ich den Bildschirm ausschalte, kommt noch so ungefähr 20 sekunden ton und dann scheint irgenetwas die bluetooth kopfhöhrer zu freezen.
    Das problem tritt nicht bei kabel headsets oder den handylautsprechern auf.

    Wenn ich den Bildschirm wieder einschalte, geht die musik sofort weiter.
    Das problem tritt nur beim poweramp player auf UND wenn ich ich beim PLAYERPRO das dsp pack acktiviere....

  • Michael Schmid 06.11.2011 Link zum Kommentar

    Der Player ist Funktionell & Optisch total gut & spät aber doch will ich noch was anfügen:
    die Einstellung für die Kopfhörer, das der Player beim einstecken der selbigen die Wiedergabe beginnt & beim abziehen beendet ist total lässig dies gibt es z.B. auch beim MixZing-Player aber wirklich gut & schnell geht das nur beim PowerAmp-Player.

  • Daniel 12.05.2011 Link zum Kommentar

    Gibt es eine Möglichkeit, 5.1 Sound wie bei Galaxy S oder einen Raumklangeffekt zu erzeugen. Auch was ist mit einem in Slidenar integriertem Widget beim laufenden Player. Ein Widget, der permanent auf dem Homescreen sich befindet würde mich nicht reizen, da er unnötig permanent strom frisst? Danke

  • zip1989 08.05.2011 Link zum Kommentar

    Vielen Dank.

  • 20
    Wuffze W. 08.05.2011 Link zum Kommentar

    zip das aktivierst du nicht auf dem desktop wie die andren widgets. Das musst du unter den einstellungen aktivieren also poweramp: Settings-> misc -> lockscreen options ->lockscreenwidget auswaehlen.

  • zip1989 08.05.2011 Link zum Kommentar

    Das Lockscreen-Widget kenne ich vom Standard Musik Player auf meinem HTC Desire, aber das Lockscreen-Widget ist bei mir nicht aktiv und ich will gerne wissen, wie ich es aktiviere bzw. welches es von den vielen Widgets ist.

  • 20
    Wuffze W. 07.05.2011 Link zum Kommentar

    das, welches kommt, wenn musik laeuft und du die tastensperre loesen willst... dann kommt direkt die steuerung fuer den Player.

  • zip1989 07.05.2011 Link zum Kommentar

    "das Lockscreen-Widget, das eine Steuerung direkt am Lockscreen ermöglicht"

    Welches Widget ist das sogenannte Lockscreen-Widget?

  • Malcom Dream 03.05.2011 Link zum Kommentar

    Meines Erachtens einer der besten Player.
    Auch für das Hören von Hörbüchern sehr gut geeignet.

    Mein größter Vorteil ist das bei meinem Handy keine große Wartezeit beim Einlesen der MP3s entsteht.
    Zusätzlich finde ich den Equalizer als sehr nützlich.
    Meine erste Wahl!

  • Markoise 02.05.2011 Link zum Kommentar

    Das ist einfach der Beste im Market. Covers werden übers Internet gezogen, der Equalizer sorgt für einen fantastischen Klang.

  • Christian S. 02.05.2011 Link zum Kommentar

    Hab das Teil jetzt auch. Erst hab ich mir gesagt, brauch ich das? Aber nach kurzem Test musste ich sagen: Ja.

    Pro:
    Automatische Cover aus dem Internet
    Equalizer auch endlich bei meinen Bluetooth Headset
    Equalizer ändert sich automatisch bei Lautsprecher, BT Heatset und Kopfhörern, selbst per Titel ist es veränderbar.

  • Daniela S. 02.05.2011 Link zum Kommentar

    Und nun @all? Alle Ihn brav gekauft? ;)

  • Dima Kling 02.05.2011 Link zum Kommentar

    @ boredbeyonbelief der player kommt aus Russland und nicht aus hong kong :)

  • 50
    XXL 30.04.2011 Link zum Kommentar

    Kann den Kommentar von Daniela S. zu 100% unterstützen. So wie's aussieht hat dieser "brutal überrissene Preis" den Verfasser sogar davon abgehalten den verdienten 5. Stern bei der Gesamtwertung zu vergeben. Wenn dieser Player keine 5 Sterne verdient, dann verdient auch kein anderes App 5 Sterne. Dieser Player gehört für mich zum mit Abstand besten und umfangreichsten. Aber das bestätigen so auch die tausenden Kommentare/Wertungen im Market und die Anzahl der Downloads (wohlgemerkt für ein kostenpflichtiges App!). Ansonsten ist der Testbericht im Grossen und Ganzen OK, dankeschön.

  • Daniela S. 29.04.2011 Link zum Kommentar

    Also dieser Player ist wirklich erste Sahne!
    Holt aus meinem DHD echt jede Menge raus! (PS: Gibt nun Version 1.4 Pre-Release mit vielen Neuerungen)

    @an die, die am Preis rumnörgeln:

    Wieso meckern manche über solche Preise? Seid Ihr so arm dran das Ihr keine 3.50€ hab? Einen Androiden für 600 € kaufen aber zu geizig für 3.50... mmh das soll nicht als Angriff gelten, nur meine Meinung.

  • Ingo K. 29.04.2011 Link zum Kommentar

    @Timo A.: Da habe ich mich falsch ausgedrückt ;) Winamp läuft schon auf meinem 2.1er Hero, da wird aber Shoutcast nicht unterstützt, das gibts erst ab 2.2 ;-)

  • Markus S. 28.04.2011 Link zum Kommentar

    Ich frage mich, warum es keine shoutcast anbindung gibt, dann könnte man es noch in erwägung ziehen, weil ich ausschliesslich inetradio höre (und dafür XIIA Live habe), wat soll ich mit ner Musiksammlung aufm handy? die veraltet mir dann nur, weil ich keine Lust hab die ständig up to date zu halten...

    Ich meine wer's macht ok, aber warum dann ned inet radio mit rein? das wäre all in one, so derzeit für mich überflüssig...

  • J. S. 28.04.2011 Link zum Kommentar

    Da schließe ich mich Fabian in beiden Beiträgen an. Sehe ich genauso!

  • Fab 28.04.2011 Link zum Kommentar

    @Wuffze Wuffel: Richtig, allerdings habe ich mich schon darauf gefreut, das Programm nun über AndroidPIT kaufen zu können und musste nun feststellen, dass das noch immer nicht geht. Deshalb fand ich das schlecht.

  • Fab 28.04.2011 Link zum Kommentar

    @uli: du bist wohl so ziemlich der einzige, der meint man würde alles "eindeutschen". in der realität machen sich aber zeitungen und zeitschriften aller möglichen redaktionen gegen anglizismen und die verdrängung der deutschen sprache stark.
    aber ich finde es total nice von you, das deine daughter jetzt schon eine zweite language nicht richtig lernt. cheers :)

Zeige alle Kommentare