Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Power-Up für Googles Pixel 4: Kommt jetzt ein neuer Akku-Modus?

Power-Up für Googles Pixel 4: Kommt jetzt ein neuer Akku-Modus?

Internet-Dienste, Apps und selbst der gewöhnliche Weckton des Smartphones haben eines gemeinsam: Sie alle brauchen Saft. Als Google vergangenes Jahr im Oktober sein Pixel 4 vorstellte, wurde daher besonders die schwache Akkuleistung kritisiert. Nun könnte Google an einem Modus dran sein, der die Akkuleistung strecken könnte.

2.800 mAh, eine Akkukapazität, die einen faden Nachgeschmack bei Pixel-Nutzern hinterlassen haben dürfte. Denn der Akku des Pixel 4 bietet damit sogar 115 mAh Strom weniger als sein Akku-Vorgänger des Pixel 3. Google könnte das Defizit nun softwareseitig ausgleichen. So twitterte XDAs Mishaal Rhaman, dass Google scheinbar an einem Ultra-Low-Power-Modus arbeiten würde.

Ultra-Low-Power-Modus: Was würde auf die Pixel-Serie zukommen?

Der Verweis zum Power-Low-Modus kam, so Rahman, wohl von einem Google-„System-Energieingenieur“. Weitere Hinweise im AOSAP (Android Open Source Project) bezogen sich wohl auf das Pixel 4. Dass Google den Modus für sein Pixel 4 nutzen könnte, ist damit gar nicht so unwahrscheinlich. Gleichzeitig besteht aber auch die Möglichkeit, dass der Stromsparmodus für das zukünftige Pixel 5 entwickelt wird.

 

So oder so: Die Funktion eines Ultra-Low-Power-Modus durften wir bereits beim Samsung Galaxy S5 bewundern, das 2014 auf den Markt kam. Hierbei handelt es sich um eine Einstellung, die noch effizienter Strom sparen soll, als es beispielsweise der reguläre Low-Power-Modus kann. Beim Galaxy S5 zog das allerdings das Aus für die Internetnutzung nach sich und einen eingeschränkten Zugriff für Apps (beispielsweise auf SMS etc.).

Ob Google wirklich eine solche eingeschränkte Smartphone-Nutzung im Austausch für eine längere Akkulaufzeit eingeht, wird sich noch zeigen müssen. Es wäre allerdings schade, denn damit wären elementare Bereiche des Smartphones beeinflusst.

Empfohlene Artikel

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Das ist ja alles recht interessant, die Argumente hier. ich habe mich mit Absicht und mit Wissen des Akkus für das Pixel 4 entschieden.
    Der Grund?
    Ganz einfach: reines Android und ich kann, auch als Power-User (12+ h), dank mobiler Steckdose im Lkw jederzeit aufladen. Mir ist deswegen die Akkulaufzeit egal - wenn leer dann Stecker rein zum laden!


  • Wer mehr Betriebszeit braucht hat die freie Wahl ein anderes Produkt zu kaufen. Wenn ich fünf oder sechs Stunden am Tag am Telefon festhänge, dann hab ich möglicherweise ein anderes Problem als den Akku. Ist aber alles relativ. Geht man von fünf Stunden aus die man am Telefon klebt ist das wohl nicht ausreichend.
    Mir reicht der Akku zwei Tage am Pixel. Somit stellt sich für mich keinerlei Frage nach dem Akku.


    • Anders herum könnte man auch sagen wer 2 Tage mit der schlechten Akkulaufzeit eines Pixel 4 auskommt hat auch andere Probleme als die Akkulaufzeit selbst. Ich nutze mein Smartphone (Huawei P30 pro) täglich mit 6 bis 8 Stunden Display On Zeit) ganz ohne Probleme. Das Pixel 4 wäre hier nicht unbedingt was für mich, wenn ich ständig nachladen müßte. Natürlich steht jedem frei sich für das jeweils passende Smartphone zu entscheiden, aber gerade im Highend Bereich fällt das Pixel deutlich zurück gegenüber der Konkurrenz. Sogar Apple hat zuletzt einen großen Sprung in der Akkulaufzeit gemacht und aus einer Schwäche eine Stärke gemacht. Würde dem Pixel auch gut stehen.


    • "Wer mehr Betriebszeit braucht hat die freie Wahl ein anderes Produkt zu kaufen."

      Das ist aber kein Argument für ein Pixel sondern eins dagegen.


      • Natürlich wäre ein besserer Akku wünschenswert.
        Ich sagte ja nur es spielt letztendlich keine Rolle bei mir.


  • Kinders ... geht doch mal nicht immer von eurer eigenen Powernutzung aus. Die durchschnittliche Smartphonenutzung lag 2019 bei 2,1h pro Tag und da sind auch die Poweruser, die 4, 5 oder 6h am Tag das Gerät nutzen mit drin - sprich, es gibt viele, die sogar noch unter 2h liegen.
    Im Forum von Androidhilfe werden aktuell SOTs zwischen 5 und 8 Stunden beim Pixel 4 genannt. Damit kommt der Durchschnittsmichel mindestens 2 Tage.

    Wer tatsächlich mehr braucht, kauft halt ein anderes Gerät.


    • Kann mir bei heutiger Zeit ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass die Durchschnittliche Nutzung der Masse so niedrig sein soll. Vor allem nicht bei der jüngeren Generation. Auf so einen Wert kommt man vielleicht, wenn man die ältere Generation mit einbezieht, die ihr Smartphone auch nur für SMS und mal Telefonieren nutzen...
      Mit dem Pixel 4 kommt garantiert niemand durch 2 Tage...

      Und wenn man die Nutzer hernimmt, die überhaupt erst solche teuren Geräte kauft, kann ich mir das noch weniger vorstellen.

      Allein wenn ich mal kurz bei Statista schaue, haben dort die 18-29 Jährigen eine Durchschnittliche Nutzung von 242min, also über VIER Stunden. Nicht 2,1. Lediglich die 50+ liegen bei unter zwei Stunden. Und das "verfälscht" halt vieles. Das sieht man auch bei etwaigen Wahlen usw.


      • Ähm ... Nutzer über 50 verfälschen die Statistik?
        Aber sonst gehts dir gut?

        Die gehören genauso zum Durchschnitt, wie die 18-29 jährigen. Auch die sind (meist kaufkräftigere) Kunden.
        Und wie es bei Statistiken so ist: Wenn die im Durchschnitt bei 4 Stunden liegen ... heißt das nicht, dass alle 4 Stunden am Smartphone hängen ... viele werden wesentlich drüber liegen und viele eben auch wesentlich drunter.

        Edit: "Mit dem Pixel 4 kommt garantiert niemand durch 2 Tage..."

        Ich selbst bin sogar mit dem 5 Jahre alten Akku meinses G3 noch über 2 Tage gekommen und mit dem Pixel 3a schaffe ich 5-6 Tage ohne mich dabei einzuschränken.
        In meiner Altersklasse (ü29 aber u50) kenne ich sehr viele, die eine ähnliche Nutzung haben. Die haben neben Arbeit, Kindern, Haushalt und sonstigen Freizeitbeschäftigungen einfach keine Zeit, die sie mit dem WIschkasterl totschlagen müssten.
        Bei Androidhilfe finden sich durchaus Screenshots, bei denen Leute nach ungefähr einem Tag und 2h SOT noch 50% Akku haben ... Also erzähl du doch anderen nicht, wie lange sie mit einer Akkuladung klarzukommen haben.


      • Ich habe es nicht grundlos in Anführungszeichen gesetzt. Also ja, mir geht's gut. Dir?

        Ich habe gesagt, dass Käufer von solchen teuren Geräten, diese Wahrscheinlich auch aktiver nutzen und höchstwahrscheinlich jünger sind. DESHALB ist deine allgemeine Statistik "verfälscht" da dort davon ausgegangen müsste, dass Geräte wie das Pixel 4 in den Altersgruppen im gleichen Verhältnis gekauft werden und das kann man mMn ausschließen.

        Mit deiner Denkweise von wegen "die haben Arbeit, Kinder blablabla" hast du dich eh ins Aus geschossen. Ich könnte ehrlich gesagt kotzen bei so einer Herangehensweise.

        Nebenbei kommst du mit 50% nach einem Tag durch keinen zweiten, da du über Nacht noch mal knapp um die 10% verlierst.
        Es ist überhaupt einfach nur lächerlich, eine schlicht grottenschlechte Akkulaufzeit auch noch zu verteidigen 🤦🏻‍♂️ Nur weil du damit klar kommst, wäre eine deutlich bessere Laufzeit faktisch deutlich besser und statt nur einen kleinen Teil von angeblichen "Nutzern" (wenn man es anscheinend nicht mal "nutzt") abzudecken.


      • "Mit deiner Denkweise von wegen "die haben Arbeit, Kinder blablabla" hast du dich eh ins Aus geschossen. Ich könnte ehrlich gesagt kotzen bei so einer Herangehensweise."

        Könntest du das? Aha.
        Arbeitest du 40h/Woche? Hast du Kinder? Und schaffst dein Tagespensum und hast trotzdem noch Zeit nebenbei >4h am Smartphone zu hängen?
        Da bin ich jetzt (und vermutlich einige andere auch) 'n bisschen neidisch.

        Ein Tag hat 24h ... da is die Nacht auch mit dabei ;-)


      • @K.Lauer
        Ich finde es ja ziemlich lächerlich, wie du dich einerseits bevormundet fühlst, weil du das Gefühl hast, man würde dir eine bestimme Nutzungszeit deines Smartphones vorschreiben, andererseits ziehst du Leute ins Lächerliche, die deiner Ansicht nach ihre "Zeit mit dem Wischkasterl totschlagen". Ja klar, du arbeitest hart, kümmerst dich aufopferungsvoll um Kinder und Haushalt, während andere nur sinnlos ihre Zeit am Smartphone verplempern, statt so wie du etwas zu leisten!


      • Ich fühl mich keineswegs bevormundet.
        Ich empfinde es lediglich als unerträgliche Arroganz, wenn sich Leute zum Maß der Dinge machen und pauschal davon ausgehen, dass wenn sie etwas nicht können, es "garantiert niemand" kann.

        Wenn jemand die Zeit hat oder sie sich nehmen möchte 4, 6 oder 8h pro Tag am Smartphone zu hängen und erwartet, dass man das respektiert, dann hat er auch das Gegenteil zu akzeptieren. Punkt.

        Und ja, ich fühle mich verdammt nochmal persönlich angegriffen, wenn man das "zum Kotzen" findet oder diese Lebensweise als Argument "ins Aus" bezeichnet, nur weil es nicht der eigenen Lebenswirklichkeit entspricht.

        So, und jetzt husch zurück in die Filterblase.


    • Aber die Akkulaufzeit sollte man eigentlich an die Powernutzer anpassen. Wenn ein Nutzer 8 Stunden am Tag am Smartphone ist und das Smartphone das auch ohne laden durchhalten kann, dann profitieren doch auch alle anderen Nutzer davon die weniger Zeit am Smartphone verbringen. Ausserdem darf man nicht vergessen das eine gute Akkulaufzeit auch viel mehr bringt wenn das Smartphone stark belastet wird. Zb. im Sommer, wo draußen das Display immer auf maximale oder gar Boost Einstellung gestellt ist. Oder wenn man mit 20% Restakku Abends noch länger weg ist, da geht womöglich dem Pixel schon im standby die Luft aus. Und eine Statistik die die Nutzungszeit von Smartphones aussagt ist höchstens eine Zahl, die aber absolut nicht als Referenz gilt.


  • Für mich ist es völlig unverständlich warum Google so einen kleinen Akku verbaut. Mein G7 Power hat 5000 mA und den möchte ich nicht mehr missen

    H G


  • Statt so einen Quatsch fürs Pixel 5 zu basteln, sollten sie lieber anständige Akkus verbauen... Sogar das kleinste (aktuelle) iPhone hat einen fast 10% größeren Akku, als das Pixel 4 - das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Und das obwohl Apple ein WEIT besseres Energie-Management hat, als Google.


    • Google soll also kein besseres Akkumanagement schaffen, sondern größere Akkus verbauen? Aber Apples Powermangement ist gut?
      Finde ja eher, dass Google beides machen sollte: Größere Akkus und besseres Management.


      • Mit einem "Ultra low power" Modus schafft Google kein besseres Energie-Management, sondern schaltet einfach nur sämtliche Funktionen aus. So wie es ALLE anderen mit etwaigen Modi ebenfalls getan haben.

        Und ja, Apples Powermanagement ist mit weitem Abstand unangefochten. Das sieht man mehr als deutlich an den 11ern... kleinere Akkus und trotzdem lassen sie sämtliche "Akkumonster" im Android-Bereich weit hinter sich. Und im Gegensatz zu Google hat Apple größere Akkus verbaut.


      • Woher weißt du das, dass Google in dem Modus sämtliche Funktionen ausschaltet?

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!