Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 21 mal geteilt 46 Kommentare

Adieu, Power-Button: Benachrichtigungen direkt auf dem Lockscreen

Mit Funktionen wie dem doppelten Tippen zum Einschalten des Displays wird der Power-Button langsam abgeschafft. Doch nicht nur die Smartphone-Hersteller arbeiten an neuen Wegen, um das Display einzuschalten und Benachrichtigungen anzuzeigen. Wir zeigen drei Apps, mit denen Ihr einen schnellen Blick auf eingehende Benachrichtigungen werfen könnt, direkt auf dem Lockscreen und ganz ohne Tastendruck. 

notifications teaser
© AndroidPIT

AcDisplay

Diese App schaltet bei eingehenden Benachrichtigungen das Display kurz an und zeigt neben Uhrzeit und Datum die wichtigsten Informationen. Die Art der Benachrichtigung wird als kleines Symbol angezeigt, ein Wisch von dort nach oben zeigt eine Vorschau und weitere Optionen zur Reaktion auf die Benachrichtigung. Außerdem habt Ihr die Möglichkeit, das weitere Verhalten der App zu steuern, zum Beispiel mittels einer Blacklist verschiedene Benachrichtigungstypen von AcDisplay auszuschließen oder inaktive Stunden festzulegen.

Im Aktiv-Modus nutzt die App zudem die Bewegungssensoren des Smartphones und schaltet das Display automatisch an, wenn man das Gerät in die Hand nimmt (ähnlich wie bei “Active Display” beim Moto X). Außerdem kann AcDisplay auch als Lockscreen festgelegt werden, sodass auch beim “normalen” Einschalten des Telefons der AcDisplay-Bildschirm erscheint.

acDisplay 1
Einblick in den Lockscreen und die Einstellungen von AcDisplay. / © AndroidPIT

AcDisplay ist Anfang Mai in Version 2.2 erschienen, einige Funktionen sind noch im Beta-Stadium, der Aktiv-Modus funktionierte in unserem Kurztest zum Beispiel noch nicht richtig. Wer die jeweils neuesten Beta-Versionen von AcDisplay testen will, sollte sich in der Google+-Community als Tester anmelden. Von dort aus gibt es dann Direktlinks zum Play Store. AcDisplay funktioniert aktuell nur mit Android 4.4, an mehr Abwärtskompatibilität arbeitet Entwickler Artem Chepurnoy aber.

Gravity Screen

Diese App bedient sich der Sensoren im Telefon, um sich automatisch auszuschalten, wenn man es zum Beispiel auf den Tisch legt oder in die Hosentasche steckt, und es wieder einzuschalten, sobald das Gerät in die Hand genommen wird. In den Einstellungen ist es möglich, zahlreiche Feinjustierungen vorzunehmen, sodass das Smartphone auch wirklich nur dann angeht, wenn man es wünscht. Außerdem kann man zum Beispiel festlegen, dass das Display angeht, wenn man die Hand über den Annäherungssensor bewegt.

Gravity Screen 1
GravityScreen bietet minutiöse Einstellungsmöglichkeiten. / © AndroidPIT

Damit scheint Gravity Screen die perfekte Komplettlösung für alle zu sein, bei denen derlei Funktionen nicht zur Standard-Ausrüstung des Smartphones gehören. Bedenken sollte man aber, dass ständige Bereitschaft des Smartphones unter Umständen am Akku saugen kann. Außerdem zeigt Gravity Screen keinen eigenen Benachrichtigungs-Bildschirm, sondern aktiviert einfach das Display. Gravity Screen gibt es kostenlos im Play Store, per In-App-Kauf können weitere Einstellungsoptionen dazugebucht werden.

Gravity Screen - On/Off Install on Google Play

NotificationPeek

Dritte im Bunde ist die App NotificationPeek, ursprünglich ein Feature von Paranoid Android, inzwischen aber auch unabhängig vom Custom-ROM nutzbar. Ähnlich wie bei AcDisplay werden Benachrichtigungen auf dem Lockscreen in Form von minimalistischen Symbolen angezeigt, ohne dass man erst eine Taste drücken muss.

Nach der Installation müsst Ihr der App Zugriff auf Benachrichtigungen und Lockscreen geben, damit sie funktionieren kann. Die App bezieht ebenfalls den Annäherungssensor und den Lagesensor mit ein und ist so in der Lage zu erkennen, ob das Gerät nur auf dem Tisch liegt oder sich in der Tasche befindet. In diesem Fall wird das Display nicht aktiviert. Erst wenn man das Gerät in die Hand nimmt, werden Benachrichtigungen angezeigt.  

NotificationPeek 1
Schlicht und ergreifend: NotificationPeek benötigt zwei Berechtigungen und zeigt einen schwarzen Benachrichtigungsbildschirm mit kleinen Symbolen. / © AndroidPIT

NotificationPeek nutzt den Quellcode von AcDisplay, benötigt ebenfalls Android 4.4 als Basis und funktioniert unter Umständen nicht mit jedem Smartphone. In unserem Kurztest mit dem LG G2 Mini funktionierte zwar die Benachrichtigungsanzeige, allerdings reagierte NotificationPeek nicht auf Bewegung. Mit dem Nexus 5 zum Beispiel läuft aber alles wie gewünscht.

Die App gibt es nicht offiziell im Play Store, um sie zu installieren, geht am besten über das Google+-Profil des Entwicklers Zhe Lu oder direkt über Github, dort gibt es die jeweils aktuellste APK zum kostenlosen Download.

46 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Suche eine App die mir mein htc one m7 in einer Fahrradhalterung (Wassergeschützt mit Sichtfenster) per doppelklicken auf das Display einschaltet. Da das Handy unter einer Folie ist, spinnt der Näherungssensor verrückt. Könnt Ihr mir eine App empfehlen? 

    • Das wird NUR mit einer App nicht gehen. Sondern dir geht es wie uns allen, die kein LG G2 haben. Ohne Custom Kernel ist da leider nichts zu machen.

  • Ich nutze die App "Slide Lock" und finde sie sehr empfehlenswert.

  • Gott bin ich altmodisch ... ich mag meine fysischen Buttons. Sei es jetzt Power oder Lautstærke oder Homebutton.

    Und als ich letztens ein "Smartphone" fuer eine fast blinde Frau finden musste habe ich mit erschrecken festgestellt dass Tastaturen ja nur noch als Software eksistieren. Also wieder ein altes Nokia fuer die Dame.

  • Hallo Zusammen! Ich habe Notification peek installiert leider ohne Erfolg. Sie geht beim S 4 nicht und lässt sich auch nicht mehr entfernen. Hat jemand die gleiche Erfahrung gemacht und wie werde ich sie wieder los. Handy hat kein Root.

    LG
    Peter

    • Hallo Peter,

      Christian hat etwas weiter oben Deine Frage schon beantwortet:

      "Ist die App noch als Geräteadministrator zugelassen? Wenn ja, das Häckchen entfernen. Wenn dort eine App zugelassen ist, kann sie nicht deinstalliert werden.
      Einstellungen -> Sicherheit -> Geräteadministratoren"

      • Hallo Johannes habe den Fehler gefunden! Sorry :-) wie peinlich das ich das übersehen konnte . Danke für deine Mitteilung.

        LG
        Peter

  • schade NotificationPeek funktioniert nicht auf dem HTC One(m7) :(

  • mit gravity screen war ich sehr zufrieden... aber jetzt benutze ich wieder den powerbutton.... es Bator manchmal einfach zu lange gedauert, bis der Bildschirm on war..

  • warum kann ich die app notification peek nicht deinstallieren?

    • Ist die App noch als Geräteadministrator zugelassen? Wenn ja, das Häckchen entfernen. Wenn dort eine App zugelassen ist, kann sie nicht deinstalliert werden.
      Einstellungen -> Sicherheit -> Geräteadministratoren

      • Hallo Christian danke deiner Hilfe habe ich ich Notification peek entfernen können hatte Adminrechte vergessen. Super! Wie peinlich ;-) . Notification peek ging nicht auf S 4 woran liegt es? Hast du ne Idee ?

        LG
        Peter

  •   22

    Apps die kein Mensch braucht.

  • Was denn jetzt.. Power Button oder Homebutton? Weil ohne Power Button wäre es sowas von schlecht!!

  • Mit Nils geht es seit letzten Update auch wirklich sehr gut .Hatte vorher ein paar andere die sich aber nie 100% zu den Go Launcher kompatibel zeigten.Hatte da immer ein paar Probleme gehabt.Allerdings kann ich immer noch nicht auf direktem Weg die Benachrichtigungen auch öffnen.

  • App die wie double tap to wake funktioniert ?

  • gibt es eine a

  • Notification Peek nutze ich persönlich mit Paranoid Android 4.3[Beta2]. Die App ist sehr angenehm zu nutzen und zeigt mir die Benachrichtigungen genau dann an, wenn ich das möchte. Wenn man das Handy aus der Hosentasche nimmt und kurz davor eine Benachrichtigung kam, wird diese sofort angezeigt.

    Super App!

  • Mein altes Lumia 820 hat die Features aufgeteilt in Glance Screen (den OLED als Benachrichtigungsanzeige anwenden) und das Aufwecken per Doppeltip aufs Display.

    Das Aktivieren per Tipp zieht ordentlich Strom, da die Touchsensorik des gesamten Displays permanent aktiv ist.

    Der Glance-Screen ist nur aktiv, wenn der Annäherungssensor merkt, dass das Gerät nicht in der Tasche steckt oder auf dem "Gesicht" liegt.
    Erst beim herausholen geht der Screen an (oder wenn was passiert) - und zwar so lange, wie man ihn einstellt:
    - immer an, wenn nicht in der Tasche
    - ~ 3 Minuten an
    - 10-12 Sekunden ("Nachsehen")

    Ich hab letzteres immer in Betrieb und habe keine spürbare Auswirkung auf die Laufzeit festgestellt. Die kurzen intervalle sollten sogar bei LCDs aller Art keine großen Auswirkungen haben.
    Wie das jetzt Androide abseits des Moto X anstellen, fände ich mal echt interessant - vor allem ein Moto X mit Custom ROM.

Zeige alle Kommentare
21 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!