Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 15 Kommentare

Poco F1: MIUI 10 behebt den Display-Bug

Seit Anfang September häufen sich Beschwerden von Nutzern des Preis-Leistungs-Wunders Pocophone F1. Vor allem am unteren Rand erkennen fast alle Käufer beim näheren Hinsehen einen hellen Gradienten und sind davon irritiert; auch in unserem Display-Test des Poco F1 sorgte dieses Manko für Punktabzug. Poco meldete sich nun in einem offiziellen Statement und verspricht, diesen per Software-Update zu entfernen. Einer kleine Menge an irritierten Nutzern wird dies jedoch nicht helfen.

2018 konnte Xiaomi mit dem Pocophone F1 weltweit für Furore sorgen. Denn ähnlich wie einst OnePlus bekam man ein High-End-Smartphone zum Mittelklasse-Preis geboten. Natürlich kommt ein solches Gerät mit Abstrichen daher. Dieser bestand beim Pocophone F1 in einem ungleichmäßig ausgeleuchteten Display. Doch damit könnte, ja soll sogar nach dem nächsten großen Software-Update Schluss sein, heißt es nun im offiziellen Statement.

Mit dem Update auf MIUI 10 wird der absichtlich in MIUI 9 implementierte Helligkeits-Gradient der Hintergrundbeleuchtung entfernt. Dieser war unter anderem zu sehen, wenn das Pocophone F1 ans Ladegerät angeschlossen wurde.

Eine kleine Gruppe Leidtragender bleibt übrig

Im selben Statement heißt es, dass 0,3 Prozent der Nutzer bei weiterhin auftretendem Bleeding ein Service Center aufsuchen sollten. Und langfristig wolle Xiaomi dank gesenkter Tolenranzschwellen in der Qualitätssicherung dafür sorgen, dass nachfolgende Produkte mit höherwertigen Displays ausgeliefert werden.

Beobachtet Ihr Bleeding auf dem Display Eures Pocophones? Oder war das Display ein Grund für Euch, statt des Pocophone ein Konkurrenzprodukt zu kaufen? Teilt uns Eure Story im Kommentarbereich mit.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • A. K.
    • Mod
    vor 6 Tagen Link zum Kommentar

    Ist das wirklich der Rede Wert? Ich will nichts kleinreden aber die Fotos erwecken sehr den Eindruck der Kategorie "Luxusproblem". Man haben wir es schwer... ;)
    Die Hintergrund Beleuchtung ist bei LCD Displays halt ein Punkt, an dem gerne gespart wird.


  • Also ich habe weder einen Gradienten noch ein MIUI 10 Update bekommen. Nein, das Display war für mich diesmal kein Grund ein anderes Gerät zu kaufen (was nicht ausschließt bald wieder ein anderes Gerät zu kaufen. Es war einfach ein Test-Kauf u. wurde bisher fast nicht entäuscht. Das einzige was mich stört ist, dass das Gerät im Vergleich zu anderen relativ Dick ist u. nicht schlank elegant). Nach dem Kauf bestätigte sich, zumindest für mich, das soweit alles in Ordnung ist und brauchbar. Hyper-Super-Trooper-Obergeile-Displays für X-Euro mehr lassen mich auch nicht mehr sehen. Nichtmal die vermeintlich Sonnen-Reflektions-residenten-Displays die doch genauso spiegeln. Merkt man wenn man in Ländern ist wo meist die Sonne scheint. Zur Not kauft man sich den passenden Display-Schutz und alles wird gut, oder auch nicht. Schließt aber nicht aus, das manche doch dieses Problem haben. Bei Apple ist es doch auch so, ein paar haben ein Problem, viele nicht. Alternativ bietet sich an ein Gradient-Gate auszurufen nur damit alle wieder zufrieden sind u. sich keiner benachteiligt fühlt (lol) ;-)


  • Ein Androidhersteller reagiert auf einen Bug bzw. ein Problem

    ➡ Apple-Anhänger verstehen die Welt nicht mehr


    • Eher Android-Anhänger.
      Apple reagiert sehr wohl auf vorhandene Bugs - das wollen Android-Anhänger wohl einfach nicht wahr haben.


      • @Tim

        Steht oben, dass Apple nicht auf Bugs reagiert? NEIN!

        H.S.


      • warum sollen dann 'apple anhänger' die welt nicht mehr verstehen ?


      • @Thomas

        Weil von vielen immer behauptet wird, dass bei einem Android-Gerät Bugs nicht behoben werden und bei einem Apple-Gerät schon

        (Vor allem von Apple-Jünger Nummer 1 hier auf Androidpit: Stan Lee)

        H.S.


    • In all den Jahren wo ich ein Android Smartphone hatte wurden Bugs von allen Herstellern die ich nutzte recht rasch behoben. Egal ob Samsung, LG oder Huawei. Huawei hat zuletzt innerhalb kürzester Zeit 3 Bugs behoben. Sogar welche, die bei vielen gar nicht aufgetreten sind. Hier wurde die Möglichkeit des Bugs ausgeschlossen.


  • @Eric und andere Pocophone-Besitzer

    Ist der Unterschied auch noch da, wenn man einen alternativen Launcher nutzt (oder läuft Miui im Hintergrund doch noch so weiter, dass das keinen Unterschied macht?)


    • Betroffen seien auch Bereiche der Benutzeroberfläche, die von einem alternativen Launcher nicht verändert werden. Wir müssen das Update auf MIUI 10 abwarten, um mehr zu wissen. Derzeit befindet sich MIUI 10 für das Poco F1 noch in der Beta-Phase. Andere Xiaomi-Geräte bekommen schon das finale Update. Pocophone sollte bald folgen.


    • Ich habe mir den Microsoft Launcher installiert. Nichts von besagten Problemen zu sehen.


      • Hey, nutze den Microsoft-Launcher mittlerweile auch. Werde wohl trotzdem spätestens beim Android 9 wieder auf meinen geliebten Smart Launcher wechseln, die Extra-Funktionen vom Microsoft-Launcher bringen mir nämlich gar nix. Ist aber ganz nett, kann ich empfehlen :)


      • Den Smart Launcher hatte ich auch mal gekauft. Fand ich auch ganz cool, geriet aber irgendwie in Vergessenheit bei den neuen Geräten. Jetzt wo du es sagst komme ich auch auf den Geschmack den mal wieder auszuprobieren :-)


    • @Saibot Miui ist nicht nur der Launcher, Miui ist das ganze Betriebssystem. Es basiert zwar auf Android hat aber damit so viel zu tun wie Ubuntu mit Debian.


      • @Daved09

        Dass MIUI das ganze Betriebssystem ist weiß ich schon.
        Ich dachte nur, dass die angesprochne ungleichmäßige Beleuchtung nur für den Homescreen "gültig" ist und deshalb vielleicht mir einem alternativen Launcher umgangen werden kann.

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern