Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
6 Kommentare

Pocket League Story 2 - Mehr Fußball!

Das internationale Transferfenster ist in den großen Ligen geschlossen und nun findet der Lieblingssport vieler Millionen Menschen wieder auf dem Fußballplatz statt. Kairosoft hat Anfang Juli still und heimlich einen Nachfolger zum bekannten Fußballmanager Pocket League Story veröffentlicht. Der Name: Pocket League Story 2!

Ob der Nachfolger die Fußstapfen des Vorgängers weiten kann, erfahrt ihr in unserem heutigen Testbericht!

Dual-SIM oder Metall-Unibody - was ist DIR wichtiger?

Wähle Dual-SIM oder Metall-Unibody.

VS
  • 6510
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Dual-SIM
  • 9414
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Metall-Unibody

Bewertung

Pro

  • Funktionelle Verbesserungen
  • Multiplayer
  • Süchtigmachendes Spielprinzip...

Contra

  • ...welches sich nicht vom Vorgänger unterscheidet
  • In-App-Einkäufe
  • Bedienung teilweise misslungen
Getestet mit Android-Version Root Mods Getestete Version Aktuelle Version
Google Nexus 4 4.3 Nein 1.1.6 1.2.7

Funktionen & Nutzen

Über die letzten Jahre hinweg hat mein Smartphone viele Spiele zu Gesicht bekommen. Die Vertreter aus dem Hause Kairosoft haben unbestritten zu den Exemplaren gehört, welche am längsten und intensivsten gespielt wurden.
Es fing mit dem grandiosen Game Dev Story an und endete im kürzlich getesteten Pocket Clothier (welches nicht an die Qualität der vorherigen Spiele herankam). Mit Pocket League Story 2 stellte sich zum ersten Mal ein Sequel aus der Entwicklerschmiede unserem Testverfahren und die wichtige Frage lautete, ob das Spiel den Vorgänger funktionell wirklich verbessern kann.

In Pocket League Story 2 schlüpft der Spieler in die Rolle des Chefs eines aufsteigenden Fußballteams. Die Aufgabe ist es nun diese Mannschaft sowohl sportlich als auch wirtschaftlich in die Weltspitze zu führen. Doch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut und somit beginnt das Spiel mit kleinen Schritten in Richtung Weltklasse. Dabei kann der Nutzer das Team ganz nach den eigenen Vorstellungen anpassen. Sowohl Spielernamen als auch Trikots können verändert werden. Als große Neuerung im Vergleich zum Vorgänger ist es nun möglich einen eigenen Spieler zu erstellen. Dies fördert nicht nur die Identifikation mit der Mannschaft, sondern bietet auch einen gewissen Reiz und somit Langzeitmotivation, denn die Karriere des eigenen Alter Egos möchte schließlich verfolgt werden.

Nach den ersten spannenden Minuten - mit etlichen neuen Reizen und Funktionen - sieht man sich dem großen Problem aller Kairosoft-Spiele entgegen. Denn seit Game Dev Story verfolgen alle Spiele das gleiche Spielprinzip. Zwar sind die Applikationen generell immer so gut gestaltet, dass dieser Umstand in den ersten Spielstunden nicht auffällt, doch bei Pocket League Story 2 handelt es sich im Endeffekt um den Vorgänger, welcher um ein paar Funktionen erweitert wurde. Wer Pocket League Story schon mehrfach durchgespielt hat, der wird mit dem Sequel einige Motivationstäler durchleben.

Test3
Neue Auswahlansicht der Spiele und die Erkenntnis, dass die Werbung zu viel Platz einnimmt. / © AndroidPIT

Der Ablauf im Spiel besteht im Endeffekt immer aus den gleichen Vorgängen. Spieler werden unter Vertrag genommen, die Mannschaft aufgestellt, trainiert und dann in Turnieren oder Ligen gegen andere Mannschaften in die „Arena“ geschickt. Dabei gibt es in der Funktionalität die ein oder andere Verbesserung. So sind während dem Spiel nun auch Verletzungen oder Verwarnungen möglich. Auch ist mit Elfmetern und verschiedenen Wetterlagen die Variabilität des Spiels gestiegen.

Das grundsätzliche Problem des Vorgängers wurde jedoch nicht angegangen. Es ist noch immer faktisch keine taktische Tiefe im Spielablauf vorhanden. Es gibt ganze drei taktische Anordnungen und beim Betrachten des Spiels möchte man sich als Spieler so manches Mal die Haare ausreißen. Da passt ein Spieler trotz guter Schussposition (und hervorragenden Schusswerten) den Ball zum (an der Eckfahne positionierten Mitspieler oder Spieler bleiben nach Zweikämpfen einfach stehen. Dieses Stehenbleiben ist dabei manchmal sogar ein „Bonus“, da der Akteur Schatztruhen erhält, aus denen dann die verschiedenen Währungen des Spiels rekrutiert werden können.

Apropos Währungen: Im neuen Teil der Serie hat eine neue Währung Einzug gehalten. Im ersten Teil des Spiel konnte man Gold, Herzen und Glühlampen (mir fällt kein besserer Begriff ein) einsetzen, um Spieler vom Team zu überzeugen oder die Teamakteure in ein individuelles Training zu schicken. Auch das Vereinsgelände konnte mit dem erwirtschafteten Gold verbessert werden, um die Einnahme von Herzen und Lampen zu steigern.
Pocket League Story 2 ist kostenlos im Play Store verfügbar und wie es anscheinend Mode ist, hat auch unser heutiger Testkandidat In-App-Käufe. Das Problem ist dabei nicht, dass das Spielerlebnis großartig beeinträchtigt wird - zumindest nicht im Sinne der Balance des Spiel - viel eher steht man beim wiederholten Spielen der Kampagne vor der Misere, dass die erwirtschafteten Herzen und Glühlampen sich ansammeln, da die neue Währung der Goldmünzen notwendig ist. Diese kann zwar auch im Spiel erworben werden, doch die Menge der dort auffindbaren Münzen ist so gering, dass das Spiel darunter leidet (doch dazu später mehr).

Test2
Ein Screenshot aus dem Anfangsteil des Spiels. Die Scouts sind schlecht und das Geld ist knapp! / © AndroidPIT

Die größte (und beste) Neuerung ist die Option Multiplayer Spiele zu bestreiten. Zwar wurde auch die Auswahl an Computergegnern und die Art wie diese Spiele bestritten werden geändert, doch eine Partie Online macht noch immer am meisten Spaß. Auch hier bemerkt man nach einigen Partien das Fehlen taktischer Tiefe und die (stupide) Abfolge an Arbeitsschritten, um ein unschlagbares Team aufzustellen, welches nicht durch Taktik das Spiel gewinnt, sondern durch individuelle Klasse der Spieler. Würde es nach Pocket League Story 2 gehen, so müsste Real Madrid mit der verfolgten Transferpolitik jedes Jahr die Champions League gewinnen. Leider warten die Fans von den Galaktischen seit Jahren auf den 10. Gewinn des Titels. 

Bisher stehen auf der „Haben“-Seite also verschiedene Verbesserungen wie mehr Funktionen in den einzelnen Partien, der Multiplayer und Detailverbesserung im Spielablauf. Doch diese Verbesserungen werden durch die vielen Unzulänglichkeiten ausgeglichen, welche im Spielablauf immer wieder ans Tageslicht kommen.
So kann das Spiel nur auf der niedrigen Geschwindigkeitsstufe gespielt werden. Außer der Nutzer kauft die Option frei. Weiterhin ist das Spiel werbefinanziert, was die gesamte Optik staucht. Außer der Nutzer kauft die Option frei. Ich glaube es ist klar worauf ich an dieser Stelle hinaus will.

Die große Stärke der Kairosoft-Spiele bisher war es, - zumindest in meinen Augen - dass der Spieler das Spiel vollkommen bestimmen konnte. Nun ist das Spiel zwar kostenlos, doch man hat währen der Spielzeit immer das Gefühl, dass da ein Bremsklotz ist, welcher nicht zwangsweise entfernt werden muss, der jedoch das Spielerlebnis immer ein wenig schmälert.
Dieses Gefühl ist in meinen Augen ein Aspekt, welcher den Vorgänger - trotz der vielen Verbesserungen die oben genannt sind - zur größeren Empfehlung macht. Pocket League Story war ein tolles Spiel ohne Limitierungen und mit einigen Macken aus funktioneller Sicht.
Pocket League Story 2 hingegen ist durch die Fokussierung auf In-App-Käufe zu einem Spiel geworden, welcher zwar aus funktioneller Sicht mehr Spaß macht als der erste Teil, der jedoch die Limitierungen an anderer Stelle setzt. Hier zählt die persönliche Präferenz.

Bildschirm & Bedienung

Bei der grafischen Präsentation unterscheidet sich Pocket League Story 2 nicht von seinem Vorgänger, doch dies ist kein Nachteil. Alle Spiele aus dem Hause Kairosoft versprühen diesen berühmten 8-Bit Charme, welcher eine Klasse für sich ist.

Leider ist die Bedienung ein Rückschritt im Vergleich zum Vorgänger. Fehleingaben sind an der Tagesordnung, außer man „slidet“ den Finger komplett vom Display herunter. Intuitiv ist anders und komfortabel erst recht.

Speed & Stabilität

Pocket League Story 2 ist im Testzeitraum ein paar Mal abgestürzt.

Preis / Leistung

Pocket League Story 2 ist werbefinanziert im Play Store verfügbar. Die Werbung kann - sowie einige andere Funktionen auch - per In-App-Einkauf entfernt/freigeschaltet werden.

Abschließendes Urteil

Pocket League Story 2 ist funktionell dem Vorgänger überlegen. Viele Kritikpunkte wie das Fehlen von gelben Karten, Verletzungen oder einem Multiplayer wurden mit dem Nachfolger ausgeräumt. Das Spiel wurde im Detail verbessert und ist für Neueinsteiger eine absolute Empfehlung. Obwohl das Spielprinzip dem typischen Kairosoft-Muster entspricht.

Trotzdem kann das Spiel - insbesondere aufgrund der In-App-Einkauf-Politik - nicht vollkommen überzeugen. Insbesondere Fans des ersten Teils werden die Einschnitte im Spielerlebnis bemerken und bemängeln. Ich persönlich wünsche mir, dass man das Spiel für einen bestimmten Betrag von Goldmünzen, Werbung und Limitierungen freikaufen könnte.

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   4

    Probiert mal Karza Football Manager 2014. Das Spiel fesselt mich seit langem, hat wenig Werbung und macht tierisch Spass.

  • Sobald man sich eine Spielwährung mit echtem Geld kaufen soll läuft etwas falsch. Hab mal "Dino Pets" ausprobiert, da man laut Kommentaren im PlayStore auch ohne echtes Geld spielen könne. Ja klar kann man, nur kommt man dann nur ganz langsam voran und es wird langweilig...

  • Sehe ich auch so, wenn man für Werbefreiheit zahlt und Geschwindigkeit freikauft ist es noch ok und entspricht in etwa einer Pro-Version, aber wenn man sich gleich Startvorteile kauft, so interessiert mich das Spiel nicht mehr.

  • Solche inApp-Käufe gehen gar nicht. Schade das Entwickler auf diesen Dampfer setzt.

  • Das ist sehr variabel. Dies beginnt bei mehr als einem Euro und endet bei sehr hohen Beträgen für viele Goldmünzen. Mit diesen können Vorteile wie Verbesserungen gekauft werden, die das Spiel beschleunigen. Man kann aber auch Ewigkeiten spielen, um diese Boni zu erlangen.

  • Hallo. Wie viele InApps gibt es und was kosten diese? Kann man durchs Zahlen sich Vorteile wie Spieler, Gebäude oder Ressourcen freikaufen?

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!