Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 mal geteilt 6 Kommentare

Pocket: Der perfekte Offline-Reader

Habt Ihr ein interessantes Rezept gefunden und wollt die Einkaufsliste für später speichern? Ihr habt einen guten Artikel im Netz auf dem Schirm, aber gerade keine Zeit zu lesen? Dann ist Pocket eine Anwendung, die Euch all diese Schätze für später aufbewahrt. Wie Ihr mit der App bequem offline verschiedene Arten von Artikeln, Videos und sonstigen Beiträgen auf Euren Geräten lesen könnt und was Pocket so besonders macht, lest Ihr in folgendem Testbericht.

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
4823 Teilnehmer

Bewertung

Pro

  • Sortierung mit Tags möglich
  • Schnelle und einfache Bedienung
  • Praktische Browser-Version
  • Lückenlose Synchronisierung auf mehreren Geräten

Contra

  • -
Getestet mit Android-Version Root Mods Getestete Version Aktuelle Version
Google Nexus 5 4.4.2 Nein 5.1 6.4.8.4

Funktionen & Nutzen

Ob Datenvolumenbeschränkung, schlechtes Netz oder schlichtweg keine Zeit - warum ein Artikel nicht gleich gelesen werden kann, hat meist verschiedene Gründe. Pocket bietet mit wenigen Handgriffen einen guten Offline-Reader für verschiedene Arten von Beiträgen. Um den Dienst nutzen zu können, müsst Ihr Euch mit einer E-Mailadresse registrieren. Das hat unter anderem den Vorteil, dass die Inhalte der App auch auf anderen mobilen Geräten wie beispielsweise einem iPad oder auf dem PC synchronisiert werden. Über die Webseite www.getpocket.com ruft Ihr jederzeit Eure gespeicherten Artikel auf.

pocket screenshot1
Pocket auch am PC im Browser aufrufen. / © AndroidPIT

Findet Ihr einen interessanten Beitrag, den Ihr später offline lesen wollt, tippt Ihr einfach auf der entsprechenden Internetseite oder auch in einer anderen App auf den Teilen-Button und wählt dort Add to Pocket aus. So speichert Ihr interessante Angebote bei eBay, News Eurer Wahl oder auch Videos von YouTube. Pocket lädt die Inhalte herunter und gewährt Euch später auch ohne Internetverbindung den Blick in die Inhalte.

pocket screenshot2
Artikel und Inhalte schnell und einfach in Pocket ablegen. / © AndroidPIT

Nach dem Speichern einer Internetseite wird ein kleines Menü eingeblendet, über das Ihr direkt weitere Optionen vornehmen könnt, ohne Pocket extra zu öffnen. So lassen sich Tags hinzufügen oder Ihr schickt Eure gefundene News direkt an einen Freund. Verwendet der Empfänger ebenfalls Pocket, wird der Artikel in einem eigens dafür angelegten Ordner abgelegt. Anders herum funktioniert das ebenfalls.

pocket screenshot3
Schon während des Sicherns könnt Ihr Tags festlegen. / © AndroidPIT

Artikel und auch Videos und andere Inhalte werden beim erneuten Aufruf in der App in einem einheitlichen Design dargestellt. Gerade bei umfangreichen Artikeln mit viel Text macht Pocket die Inhalte sehr gut sichtbar und angenehm für das Auge. Ihr markiert im Artikel einen Beitrag als gelesen und speichert ihn so im Archiv oder setzt ein Sternchen für die Favoritenkennzeichnung.

Das Overflow-Menü dient der Webansicht und Ihr könnt dort die Tags ändern, um Eure gespeicherten Artikel nach Themengebieten zu sortieren. Zusätzlich verändert Ihr hier direkt Schriftgröße, Helligkeit und könnt zu einem dunklen oder sepiafarbenen Theme wechseln. Wer möchte, lässt sich den kompletten Text vorlesen.

pocket screenshot4
Der Lesebildschirm lässt sich gut anpassen.  / © AndroidPIT

Ein Blick in die Einstellungen lohnt sich allemal. Dort könnt Ihr gezielt festlegen, wie sich Pocket beim Lesen Eurer Offline-Artikel verhalten soll. Ob Auto-Fullscreen oder Page-Flipping, Ihr bestimmt die Darstellung mit den entsprechenden Optionen. Ebenso legt Ihr fest, wann und wie heruntergeladen werden soll und ob der gespeicherte Artikel auf der SD-Karte abgelegt wird. Synchronisierungs- und Sortierungseinstellungen sind ebenfalls möglich.

pocket screenshot5
Ein Blick in die Einstellungen lohnt sich! / © AndroidPIT

Bildschirm & Bedienung

Die Pocket-App ist simpel und intuitiv aufgebaut. Das Seitenmenü gibt einen guten Überblick und zeigt Euch in der eigenen Liste die Überkategorien Articles, Videos, Images und Shared to me. Alle Inhalte in unsortierter Form erreicht ihr mit einem Fingerzeig auf My List.

pocket screenshot6
Übersichtlich gehalten: Das Pocket-Menü. / © AndroidPIT

Weiter unten verwaltet Ihr Eure Tags und Favoriten und könnt gelesene Artikel noch einmal im Archiv aufrufen. Die Inbox zeigt geteilte Pocket-Saves von Freunden. In der Highlights-Kategorie findet Ihr nach intensiver Nutzungs ebenfalls Beiträge. Dort werden nach einer bestimmten Anzahl von Pocket-Downloads besondere Artikel gelistet. Intensive Nutzer erhalten so eine Auswahl von Beiträgen ihrer Lieblingsautoren oder von häufig besuchten Webseiten. Die Highlights werden je nach Lesezeit oder Kategorien-Tag und weiteren Kriterien generiert.

Speed & Stabilität

Im Testzeitraum lief Pocket stabil und zuverlässig. Im WLAN-Netzwerk sowie unterwegs bei mobiler Datenverbindung wurden Artikel, Bilder und Videos in einem angemessenen Tempo heruntergeladen.

Preis / Leistung

Pocket steht kostenlos zum Download zur Verfügung. Es gibt weder Werbung noch sonstige In-App-Käufe.

Abschließendes Urteil

Das Internet ist voll mit interessanten Informationen und oft fehlt die Zeit, sich alles genau durchzulesen. Pocket ist hier der ideale Begleiter und legt Interessantes so ab, dass Ihr es später offline lesen könnt. Neben der einfachen und intuitiven Benutzeroberfläche überzeugt vor allem die direkte Nutzung über den Teilen-Button auf Webseiten und aus anderen Apps heraus. Mit den schon in diesem Schritt verfügbaren Optionen wie das Festelegen von Tags lassen sich viele Artikel organisieren, ohne dass Ihr auf die App zugreifen müsst. Die schlichte Darstellung und die Anpassungsmöglichkeiten an die eigene Lesegewohnheit runden das Angebot ab. Insgesamt überzeugt Pocket auf der ganzen Linie und sollte auf keinem Smartphone eines Viellesers fehlen.

4 mal geteilt

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Interessante App.
    Gibt es die Möglichkeit, Pocket zu Apps hinzuzufügen, bei denen das Pocket-Symbol nicht erscheint?
    Zu QuickPic z.B.
    Und bei Googlen Notizen erscheint es zwar, funktioniert aber nicht, da bekomme ich eine Fehlermeldung


  • Die App ist genial und im Dauereinsatz bei mir sowohl auf dem Smartphone / Tablet und am PC.


  • Ich finde die App genial.
    Danke, dass ihr mir sie nahe gebracht habt.


  • Dass die lokale Archivierung von Inhalten ohne Registrierung nicht möglich ist, sollte ganz groß unter "contra" stehen. Die registrierung ist erst technisch notwendig, wenn man Geräte synchronisieren möchte.


    • Anonymous
      • Mod
      21.01.2014 Link zum Kommentar

      Ist das aber nicht der Sinn von Pocket? Ist eben ein Webdienst und da braucht man nun einmal eine Registrierung. Finde das nicht verwerflich, dass da eine Registrierung notwendig ist.


  • poket ist wirklich ein toll gelungenes tool. ich habe es mehrere male am Tag in Gebrauch und bin sehr zu Frieden damit! lg robert

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!