Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 26 Kommentare

So überbrückt Ihr die Zeit bis zur PlayStation Classic

Sony springt jetzt auf den Zug der Classic-Konsolen auf, der von Nintendo gestartet wurde. Die PlayStation Classic liefert eine um 45 Prozent geschrumpfte Variante des 1994er Originals. Diese arbeitet nicht mehr mit CDs, sondern mit Flash-Speicher. Und dieser ist bereits mit 20 bekannten Titeln bestückt. Erfahrt hier, wie die PlayStation Mini funktioniert und - wenn es soweit ist - bei wem man sie vorbestellen kann.

Final Fantasy VII, Tekken 3 oder Ridge Racer Type 4 waren Meilensteine der Spiele-Industrie und sorgten bei vielen Kindern der 90er damals für schlaflose Nächte. Diese alten Erinnerungen sollen nun weider greifbar werden. Denn die PlayStation Classic soll noch vor Weihnachten für unter 100 Euro zumindest 20 dieser Spiele-Klassiker wieder in unsere Stuben bringen.

Was man zu Release und Preis der PlayStation Classic schon weiß

Sony hat noch nicht alle Details zum Launch der PlayStation Classic veröffentlicht. Die Mini-Konsole sei ab dem 3. Dezember weltweit erhältlich. In Deutschland betrage die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) 99,99 Euro. Im Paket enthalten seien ein HDMI-Kabel, ein USB-Ladekabel (ohne das nötige 5V-1A-Netzteil) und zwei Classic-Look-Controller mit USB-Anschluss. Die für die Spiele notwendige Speicherkarte werde von der Konsole emuliert.

Jedoch listet noch kein deutscher Händler die PlayStation Classic in seinem Sortiment. Vorbestellungen sind also noch nicht möglich. Sony will entsprechende Infos per E-Mail veröffentlichen, bietet jedoch keinen PlayStation-Classic-spezifischen Verteiler in seinem Formular.

Von den angeblich 20 vorinstallierten Spielen werden auf der Webseite nur fünf namentlich erwähnt, die da wären:

  • Final Fantasy VII
  • Tekken 3
  • Ridge Racer Type 4
  • Wild Arms
  • Jumping Flash

Die restlichen 15 sind noch unbekannt. Und ob sich weitere Spiele irgendwie nachrüsten lassen, wird auch nicht erwähnt, ist aber bei dem Preis zu bezweifeln.

Emulieren statt warten

Falls Ihr noch PlayStation-Spiele zuhause habt, könnt Ihr sie auch auf Android-Geräten spielen. Einen entsprechenden Emulator sowie etliche weitere Konsolen-Emulatoren für Android haben wir Euch in unserer Übersicht vorgestellt:

Doch natürlich ist das Multiplayer-taugliche Paket aus zwei Gamepads sowie der niedlichen Mini-Konsole jeweils im Retro-Look deutlich verlockender als wild zusammengestückelte Emulator-Hacks.

Werdet Ihr zuschlagen? Habt Ihr schon eine der Nintendo-Classics oder setzt Ihr lieber auf Emulatoren?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

26 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Gut Idee, aber Emulatoren bringen es auch. Ich habe die auf der xbox, PSVITA u.s.w. Daher bräuchte ich keine solche Konsole.


  • Soll Sony lieber die PS Vita wieder neu rausbringen.


  • Ich persönlich glaube nicht, dass sich das gut verkaufen wird. Bei Nintendo hat diese Formel (kleinere Classic-Konsolen mit vorinstallierten spielen rausbringen) sehr gut funktioniert. Die erste Playstation hat jedoch, wie ich denke, nicht genug "Kult-Faktor". Zudem gibt es so gut wie keinen Grund, nicht auf einen Emulator mit Bluetooth Gamepad zuzugreifen.


    • Also wenn eine Playstation Kult ist, dann doch die erste. Das war damals durchaus ein Umbruch auf dem Spielemarkt. Und es gab vermutlich für keine weitere Playstation so viele Kultspiele wie für die erste. Ich seh da eher das Problem, dass zwanzig Spiele eigentlich viel zu wenig sind.


  • Atom vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Da zieh ich mir lieber einen guten Emulator aus dem Store, hole mir einen Bluetooth Controller für's Smartphone und spiele dann folgend jedes Spiel was ich spielen möchte.


  • Ein N 64 Mini würde mich weit mehr interessieren.


  • Ohne CD Funktion? Nein danke!


  • 20 spiele für 100€?....NEIN DANKE.Nette Idee aber die besten Klassiker wie GTA z.b. fehlen. Und dann nur 20...viel zu wenig.Da brauche ich keine Zeit überbrücken.


  • A. K.
    • Mod
    vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Der Artikel erinnert mich nur wieder daran, wieviel schöne Spiele es gibt und wie wenig Zeit ich hab. Wollte schon immer mal FF VII spielen.

    Achja, die "Minis" sind doch total überflüssig. Das Original war das beste. Hab es noch im Keller, aber irgendwann musste ich schon einsehen, dass das Kapitel für mich vorbei ist und die meisten Spiele heute anstrengend zu spielen sind (für mich).


  • Ich werde vermutlich nicht zuschlagen, da ich die Originalkonsole inkl der genannten 5 Titel eh zuhause habe. Und die restlichen 15 Titel wahrscheinlich auch. Aber durch den Artikel hab ich jetzt extrem Lust bekommen, FF VII nochmal zu spielen. Ich würde mir aber eine Version wünschen, in der ich das Blumenmädchen retten kann. Seufz.


  • Grafik Graus auf großen Glotzen


  • 99 Flocken für 20 Spiele ist doch o.k. , es kommt stark darauf an, was sonst noch geboten wird. Die PS1 hatte echte Perlen im Sortiment, mein Interesse wäre da auch wenn sicher kein Resident Evil ( schade schade ) darauf zu finden ist.

    dsahm


  • Und Sony hat es schon wieder getan xD

    Irgendwie habe ich das Gefühl das die PS5 sich an der Switch orientieren wird. Eigene Ideen hat man bei Sony ja offensichtlich nicht :p


    • Nie im Leben. Sowas wie ne Switch funktioniert nicht mit High-End-Hardware, das braucht alles viel zu viel Platz.


      • Laut Sony wird der PS4 nachfolger erst in den nächsten 3-4 Jahren erwartet. Bis dahin hat dir Technik einen guten Sprung gemacht um auch eine bessere PS4 in das Gehäuse einer Switch zu stopfen.

        Abgesehen davon wird Streaming immer bedeutender und Japan als Trendsetter bietet diesbezüglich schon mehrere Inhalte. Es ist zum Beispiel möglich Resident Evil 7 und das neue Assassin's Creed Odyssee auf der Switch zu spielen/streamen. Im digitalen dritte Welt Land Deutschland ist das natürlich schwer zu glauben, aber die Technik ist bereits stabiler und besser als wir es für möglich halten. Vielleicht erleben wir ja mit 5g den Anbruch einer neuen Chance für Deutschland.


      • Selbst in 2-3 Jahren wird sowas nicht funktionieren, nichtmal mit der Technik der normalen PS4. Die hat einfach viel mehr Leistung als eine Switch und braucht entsprechende Kühlung. Klar gibt es auch Laptops mit relativ viel Leistung in recht kleinen Gehäusen, die funktionieren aber doch n bisschen anders als ne Konsole. Im Endeffekt wäre das ein technisches Downgrade oder zumindest kein Upgrade, sowas wird Sony nicht machen. Eine Konsole muss ja auch im Vorraus entwickelt werden, wenn die Technik in 3-4 Jahren soweit wäre würde es wohl 5-6 Jahre dauern bis es eine PS5 gibt.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern