Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
PlayStation 5: Übergang zur nächsten Generation wird "nahtlos"
Hardware Games 2 Min Lesezeit 27 Kommentare

PlayStation 5: Übergang zur nächsten Generation wird "nahtlos"

Im nächsten Jahr wird der lang erwartete Nachfolger der PlayStation 4, der von den Fans bereits als PlayStation 5 bezeichnet wird, auf den Markt kommen. Es soll eine revolutionäre Konsole werden, auf der auch noch die heutigen Spiele laufen.

Die PlayStation 4 ist inzwischen mehr als fünf Jahre alt und hat sich Berichten zufolge weltweit mehr als 100 Millionen Mal verkauft. Sonys Konsole der neuen Generation, von Fans PlayStation 5 genannt, wird daher bereits mit Spannung erwartet. Jim Ryan, Präsident und CEO von PlayStation, kündigte gegenüber Cnet an, dass die Konsole der nächsten Generation nicht nur revolutionär sein wird, sondern auch einen nahtlosen Übergang von der aktuellen Konsolengeneration gewährleisten wird. Spieler sollen so nicht zum Umstieg gedrängt werden und müssen aber auch dann nicht auf ihre heutigen Spiele verzichten.

Die Spiele-Landschaft verändert sich rasant

"Dieser Übergang wird wahrscheinlich interessanter sein als jeder andere, den wir in der Vergangenheit gesehen haben", sagte Ryan in dem Interview mit Cnet und fügte hinzu, dass Newcomer wie Google die Welt der Videospiele verändern werden.

"Die Landschaft verändert sich sehr schnell. Wenn wir uns zurücklehnen und uns darauf verlassen, dass die Welt so bleibt, wie sie die letzten 25 Jahre ausgesehen hat, dann riskieren wir, dass wir überholt werden."

PlayStation bietet schon jetzt einen Online-Spielservice in 19 Ländern an. In den USA sind 780 Spiele darüber verfügbar. Laut Ryan hat Sony damit "viel erreicht und wahrscheinlich viel mehr, als die Leute glauben".

Vergesst Eure alte Konsole nicht

Ryan erinnert im Interview auch daran, dass der Übergang zur nächsten PlayStation-Generation schrittweise erfolgen wird. Auch wenn die nächste Konsole vermutlich ein Hit wird: "Es ist nicht so, dass die Konsolenwelt in drei Wochen oder drei Jahren stehen bleibt und eine Welt ohne Konsolen übernimmt."

shutterstock 640367803 copy
Wie wird die PS5 aussehen? / © Shutterstock

Aber wie wird die Konsole der neuen Generation aussehen? Wird sie komplett auf Cloud-Speicher setzen oder wird es ein Hybrid-Modell? Im Interview wollte Ryan das nicht beantworten, "vielleicht ist es ein Hybrid" , sagte er dazu nur.

Seid Ihr schon gespannt auf die PlayStation 5? Plant Ihr von Eurer aktuellen Konsole direkt umzusteigen? Wie wird diese neue PlayStation-Konsole Eurer Meinung nach aussehen?

Quelle: Cnet

Top-Kommentare der Community

  • Maximilian HE vor 1 Monat

    Sorry, aber was für ein undifferenzierter Kommentar.

    Selbstverständlich steht es Dir frei die Dienste zu nutzen, die Dir zusagen.
    Aber wieso "hoffst" Du dass die nächste Konsolengeneration die letzte sein wird. (solche vorhersagen wurden schon vor dem Eintreffen der 360, PS3, Wii gebracht).

    Die Branche entwickelt sich weiter und bietet nach wie vor das Beste Erlebnis für das reine Zocken.
    Gerade die Switch bietet mit der portabilität einen echten Mehrwert.

    Finde Deinen Kommentar dahingehend ehrlich gesagt etwas anmaßend.

27 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich freu mich auf die PS5 und werde mir diese dann zu einem guten Kurs kaufen!

    Bin gespannt auf die Leistung, dank AMD Ryzen gibts ja endlich 8 starke CPU Cores + die neue Navi GPU 😍

    So können die Spiele wieder einen guten Sprung vorwärts machen und 4K Gaming an der Konsole ist dann nicht nur auf 30 FPS begrenzt.

    Das Design ist mir weniger wichtig, als eine leistungsstarke sowie leise Kühlung! Also muss bei Sony zwingend eine Vapor-Chamber her und auch genug Raum für Airflow 🎮

    Meine Xbox One X ist so wunderbar leise im Vergleich zur PS4 Pro 😵


  • Ich bin mal gespannt wie dein "PS5" aussehen wird, hoffentlich eine kleine überarbeitung von der PS4.


  • Ich dachte auch immer von mir, dass ich Fan von physischen Medien bin. Aber die DVD Sammlung verstaubt unangerührt, seit Jahren lese ich nur noch eBooks und mit der PS4 kaufe ich auch oft die digitale Version statt die Disk. Nachdem ich mir das eingestanden habe, habe ich als ersten Schritt mal die DVDs weggegeben (kaum einer wollte sie haben). So komme was wolle, zu angemessenen Preisen bin ich für alles bereit :)


  • Wer sagt das, das 2020 die PS5 rauskommt?... Selbst wenn, wird die PS4 noch parallel weiter produziert ein paar Monate. Und selbst wenn alles... Ich bin bei der Switch und bleibe da auch.


  • Ich bin überrascht über die Gegenwehr hier. Ich dachte fälschlicherweise, das Thema sei eher banal. Sorry!

    Hier ein neuer Versuch:

    Mami (nennen wir sie “Mammi”) ist alleinerziehend, hat drei Kinder und kommt gerade so über die Runden. Die Kinder möchten natürlich heisse Games spielen, mit anderen online chatten und an diesem Leben teilhaben. Mammi weiss das und es bricht ihr fast das Herz, aber sie hat kein Geld für eine Konsole – und erst recht keine 3×1500 Euro, um drei brauchbare Gamer-PCs zu kaufen.

    Doch dann kommt Google Stadia! Streaming! Mit Stadia ist die Plattform egal. Vielleicht ist es der alte PC im Arbeitszimmer, der Fernseher oder das Tablet? Es spielt keine Rolle. Also kauft Mammi 3 Controller … und alles ist fantastisch! Die Grafik stimmt, die Kids sind voll dabei und die Investition war ein Lacher im Vergleich zu einer einzigen Konsole.

    Denn Stadia unterstützt bis zu 8K mit 120 fps! Das schaffen zwar längst nicht alle Leitungen und noch weniger Endgeräte. Aber Mammi weiss, dass die Kinder jetzt im Rahmen ihrer Internet-Leitung das bestmögliche Ergebnis erhalten, mit den Kameraden verbunden sind und für sehr wenig Geld jedes angesagte Spiel spielen können.

    –– ENDE ––

    Also, das klingt für mich gar nicht so schlecht. Und erst recht nicht elitär …

    Andy


    • Was für ein an den Haaren herbeigezogenes Beispiel, sorry. Und schon gar keine Rechtfertigung dafür, Konsolen abzuschaffen. Wenn "Mammi" nicht genügend Geld für alle Konsolen und alle Spiele hat, dann müssen die lieben Kleinen halt Verzicht lernen, wie übrigens Millionen andere Kinder auch auf dieser Welt. Wenn ich mir so die oftmals ziemlich verzogene Generation 2000+ ansehe, dürfte das auch gar nicht schaden.


    • "Denn Stadia unterstützt bis zu 8K mit 120 fps!"
      Falsch. Das WILL Google irgendwann mal schaffen. Aktuell kommen sie nicht mal über 1080p 60fps und das auch nur mit riesiger Latenz.
      Und ob sie das hinkriegen, steht auf einem ganz anderen Blatt. Aktuell gibt es nicht einmal die Hardware, die diese 8K120fps berechnen kann. Wie soll Google bitte etwas Streamen, wenn die Basis nicht mal vorhanden ist? Richtig, gar nicht.

      Zudem weißt du noch nicht mal, wie viel Google/Stadia kostet. Mit drei Controllern allein bist du noch lange nicht raus.
      Vielleicht kostet der Dienst mit bspw. 4K60 50€ im Monat oder du musst für jedes Spiel auch nochmal Blechen - ohne es jemals in irgendeiner Form zu besitzen!
      Mein "Gaming-Rechner" hat übrigens knapp 800€ gekostet und ich kann ihn für weit mehr nutzen, als nur zum Zocken. Auch daran hast du offenbar nicht gedacht...


  • Morgen um 18 Uhr gibt es einen Live-Stream von Google, in dem die Details zu Stadia verraten werden. Das triggert mich deutlich mehr, als die Aussicht auf eine weitere lärmende Konsole unter dem Fernseher. Und für unsere Casual-Games-Gelüste werde ich mir im Herbst ein Abo von Apple Arcade holen und die Spiele mit dem Xbox-Controller auf Apple TV spielen.

    Ich bin sicher, dass die nächste Konsolen-Generation die letzte ist. Oder ich hoffe es zumindest …


    • Sorry, aber was für ein undifferenzierter Kommentar.

      Selbstverständlich steht es Dir frei die Dienste zu nutzen, die Dir zusagen.
      Aber wieso "hoffst" Du dass die nächste Konsolengeneration die letzte sein wird. (solche vorhersagen wurden schon vor dem Eintreffen der 360, PS3, Wii gebracht).

      Die Branche entwickelt sich weiter und bietet nach wie vor das Beste Erlebnis für das reine Zocken.
      Gerade die Switch bietet mit der portabilität einen echten Mehrwert.

      Finde Deinen Kommentar dahingehend ehrlich gesagt etwas anmaßend.


      • Ich will einfach ein Spiel kaufen und mir keine Gedanken machen, welche Hardware ich brauche. Dieses Xbox-Nintendo-Sony-Gerümpel dient nur dazu, dass die Hersteller ihre Gärtchen schützen können.

        Der Leidtragende ist der Spieler, der diesen staubfangenden, lärmenden Elektroschrott irgendwo aufstellen muss. Und natürlich hat jede Konsole ihre eigenen Controller, die in jeder Familie mehrfach vorhanden sein müssen.

        Und die Switch bietet überhaupt keinen Mehrwert gegenüber Stadia, denn dort laufen die Spiele auf einem beliebigen Endgerät, auch auf Tablets oder Notebooks. Ich will keine drittklassige Nintendo-Konsole; ich will die erstklassigen Nintendo-Games!


      • In diesem Fall benutzt du auch keine Smartphone? Weil da muss du dich auch für ein System und dein "Gärtchen" entscheiden. Klar ist google offen, aber durch die Verschlossenheit von Apple gehen manche dinge trotzdem nicht oder nur mit umweg, extra software oder extra hardware. Und bitte ja kein Computer benutzen, Mac OS ist nicht Kompatibel mit Microsoft Windows. Und bitte auch keine Smartbeleuchtung von Phillips, die sind soviel ich weis nicht kompatibel mit IKEAS Smart Beleuchtung (dasssss ist jetzt eine Vermutung von mir haha, weis ich nicht so genau, aber ich gehe davon aus xD)


      • Die Situation ist ein wenig anders. In meinen Augen sollten Spiele-Hersteller einfach nur Software-Hersteller sein. Es gibt schliesslich auch keinen “Word-Computer”, einen “Photoshop-Rechner” oder ein “Browser-Notebook”.

        Oder glaubst du, dass es eine unabhängige Spiele-Schmiede lustig findet, wenn sie ihr Werk an vier verschieden Plattformen anpassen muss, um möglichst viele Kunden zu erreichen? Das kann ja nur zulasten der Qualität gehen.


      • Der Word Computer wäre dann zB die Surface Reihe.
        Da Word ein Programm des Office Pakets ist, welches von Microsoft published wird.
        Browser Laptop wären z.B. die Chromebooks von Google (Google Chrome Browser), oder wieder die Surface Reihe von Microsoft (Edge).

        Du siehst, Deine Argumente sind nicht nur wiederlegbar sondern auch Grundlegend falsch.
        Schon Alan Kay hat gesagt:"People who are really serious about software should make their own hardware."


      • Schönes Allen-Kay-Zitat. Der meinte allerdings eher Firmen wie Apple.

        Erkläre mir doch bitte, welche Vorteile sich durch die Unterscheidung von Xbox, PC und Playstation für den Kunden ergeben. (Spoiler: keiner – und die Hardware-Leistung spielt beim Streaming auch keine Rolle.)


      • 1. Alan Kay.
        2. Die Hardware Leistung spielt eine geringere Rolle, jedoch muss das Streamen auch berechnet werden UND die WiFi Speed muss stimmen. Zudem gibt es mehr Probleme mit Latenzen, was dem "Senden und Empfangen" geschuldet ist, weshalb man ein weit größeres Augenmerk auf die Displays legen muss.
        3. Apple hast Du selber in Deinem Streaming Beispiel genannt.
        4. Du hast von Browser PC und Word Rechner gesprochen, was ich Lupenrein widerlegt habe, da es eben jene Geräte tatsächlich gibt.

        Natürlich bieten Streaming Dienste ihre Vorteile, jedoch hört damit noch lange der Wettkampf der Publisher nicht auf.

        Du siehst die Entwicklung bei Netflix und anderen Film-Streaming Anbietern, die jetzt alle aus dem Boden geschossen kommen und nur noch ihren eigenen Content anbieten.
        Deine Argumentation ist dahingehend ein Trugschluss, dass das von Dir genannte Problem entweder nur temporär oder gar nicht gelöst wird.


      • @Black Mac
        Konkurrenz...
        Ohne Konkurrenz würden die Konsolen (oder eben Streaming-Dienste) deutlich mehr kosten, wären qualitativ möglicherweise viel schlecht usw.


    • Ich kapiere auch nicht, wie man hoffen kann, dass die Auswahl und Optionen weniger werden... Streaming von Games ist auch Außerhalb von Deutschland für die meisten Menschen absolut gar nichts, weil du absolut PERFEKTES Internet brauchst, mit konsequent PERFEKTER Verbindung. Das hast du vielleicht in Japan und Südkorea, sonst nirgends.
      Und dann hofft man, dass es nur noch sowas gibt? Kapiere ich nicht.

      Und gerade bei Google wäre ich viel zu skeptisch, dass die den Dienst in 1-2 Jahren einfach einstellen. Und dann hast du quasi NICHTS mehr. Nicht mal die digitale Kopie eines Spiels.


      • So hoch sind die Anforderungen an das Internet nicht. Ich habe “GeForce Now” ausprobiert und hatte ein nahezu latenzfreies Spielerlebnis in Full-HD mit 60 fps und in der besten Grafikdarstellung (Tomb Raider). Die Leitung war schnell, aber die Latenz war auch bei etwa 25 ms absolut erträglich.

        Ausserdem will ich kein Spiele “besitzen”. Mein Keller ist voll mit Konsolen und Spielen, die keiner mehr anfasst. Genauso wenig will ich heute Musik “besitzen” und bin mit Apple Music deshalb rundum zufrieden. Ich will einfach nur konsumieren, und da gewinnt das Streaming.

        Wenn die proprietären Konsolen sterben, wird das Leben für uns alle einfacher. Aber vermutlich braucht es auch hier ein wenig Zeit, bis das in den Köpfen der Leute ist.


      • @Black Mac
        DU willst das und überschlägst das einfach so auf ALLE.
        Und das ist Bullshit. Nicht jeder hat das Internet für solches Streaming und du kommst mit "damit wird es für uns ALLE einfacher". Du denkst, JEDER hat die gleiche Internetverbindung wie du, aber das ist faktisch nicht der Fall - auch außerhalb von Deutschland.
        Für wahrscheinlich locker 60-70% der Leute würde das Konsumieren von Spielen komplett unmöglich, weil sie kein Streaming nutzen KÖNNEN. Und viele wollen es auch nicht.

        Zudem geben sich auch viele nicht mehr mit 1080p 60fps zufrieden. Wir sind seit Jahren bei 4K/UHD.


      • @ Tim

        Ja, ich will das. Ich kaufe seit Jahren keine Spiele mehr auf Scheibe. Wenn andere die Dinger herumtragen und ins Regal stellen wollen, ist mir das wurscht, solange der Fortschritt nicht ausgebremst wird: durch die Ewiggestrigen oder die “technisch freiwillig Untermotorisierten”.

        Das ist wie mit dem bargeldlosen Bezahlen: So lange überall Kreditkarten und Apple Pay akzeptiert wird, ist es mir egal, wer mit versifftem Papier und verdrecktem Altmetall hantiert. Jeder darf seine Vorlieben haben.

        Ich hoffen einfach, dass Stadia ein durchschlagender Erfolg wird. Wer dann immer noch eine Konsole kaufen will, kann das ja tun.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!