Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 14 mal geteilt 38 Kommentare

Das sind die besten Apps des Jahres im Google Play Store

Zum ersten Mal hat Google im Rahmen der Player’s Choice Awards die besten Apps des Jahres in fünf Kategorien gekrönt. Mehr als eine Million Nutzer haben an der Wahl teilgenommen. Die Resultate sind zumindest für mich durchaus überraschend, nicht nur, weil alle kostenlose Apps sind. Sagt uns, ob Ihr mit ihnen einverstanden seid.

Ist Dir wichtig, dass dein Smartphone wasserdicht ist oder ist es Dir egal?

Wähle wasserdicht oder egal.

VS
  • 19920
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    wasserdicht
  • 14237
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
players choice awards
And the winner is: © Google/AndroidPIT

Blicken wir also auf die Kategorien. And the winner is…

1. “I Can’t Quit You” - Spiele, mit dem größten Suchtfaktor:

Knights & Dragons – Action PVP Install on Google Play

2. “Old School, Still Cool” - die besten lizensierten Spiele: 

Bejeweled Blitz Install on Google Play

3. "Lights, Camera, Games!” - die besten auf Filmen basierende Spiele:

Der Hobbit:Köng von Mittelerde Install on Google Play

4. “Quitely Brilliant” - die besten Apps für den Alltag:

Duolingo: Sprachkurse umsonst Install on Google Play

5. “I Love Google” - die besten Google-Apps

YouTube Install on Google Play

SwiftKey Keyboard (SwiftKey)

SwiftKey Tastatur Install on Google Play

Ingress (Google)

Ingress Install on Google Play

Samurai Siege (Space Ape Games)

Samurai Siege Install on Google Play

NewsHog: Google News & Weather (SoLoMob, Inc.)

NewsHog: Nachrichten & Wetter Install on Google Play

Eine ursprünglich offiziell ausgerufene Kategorie hat Google in den Resultaten merkwürdigerweise unterschlagen, nämlich “At Your Service” - die besten Apps für Buchungen und Käufe. Sehr vielsagend ist die Tatsache, dass bis auf SwiftKey alle Sieger kostenlose Apps sind, was uns an das alt bekannte Problem von Google erinnert: Obwohl es mehr Downloads in seinem Play Store verzeichnet als Apple und ein größeres App-Angebot bietet, generiert Google deutlich weniger Umsatz. Offenbar sind Android-Nutzer einfach weniger gewillt, Geld für Apps auszugeben.

Was haltet Ihr von den Siegern? Wäre Eure Wahl ähnlich ausgefallen oder völlig anders? Ich habe so ein Gefühl, dass die AndroidPIT-Liste der besten Apps 2013 anders ausfallen wird...

Quelle: Google Play

14 mal geteilt

38 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Apple ist durch faken enstanden. Ich sage ja nur Microsoft, und Android. Apple iPhones u.ä sind ansich gut , aber eine fette abklatsche, und eine Reihe von Apps die nicht gehen.

  • Ich kann J. Konietzko nur zustimmen. Es ist wirklich traurig, dass mein Phone+Tablet z.T. in wichtigen Dingen schlechter funktioniert als mein alter Palm TX, einfach weil die SW fehlt.

  • @mapatace

    Es geht nicht um "das große Geld", sondern überhaupt um genug Geld, damit der/die Programmierer davon leben können - und das ist ganz offensichtlich bei iOS leichter, wo anscheinend die "Geiz ist geil"-Mentalität nicht so ausgeprägt ist.

  • Was hier wieder so alles steht.... Bei Apple kannst du auch illegal downloaden.
    Mal zum Topic. Ich gehe mal von mir aus. Ich liege abends im Bett und stöbere im store. Da sind abertausende von Apple, die ich mir laden kann, ausprobiere und die wieder im Müll landen. Die Möglichkeit habe ich im App Store von Apple nur begrenzt. Nehmen wir an es sind jeden abend 5 Apps also in der Woche 35. Von denen bleiben vielleicht 3. Wenn überhaupt. Bei nur Millionen User die das machen hast du pro Woche ca 32 Millionen sinnlos generierte Downloads im Plan store. Ich denke die riesige download zahl hängt einfach mit der Möglichkeit es zu tun zusammen. Der Apple User lädt zum großen Teil was er braucht und überlegt länger weil er nicht die riesige Auswahl an kostenlosen Apps hat wie ein Android User. Dazu kommen tausende von Apps die es für ios gar nicht gibt weil eben nicht dieselbe Freiheit besteht die Android dir verschafft. Diese kostenlosen Downloads gibt es bei Apple auch, nur halt nicht im App store sondern bei Cydia und installous und wie sie nicht alle heißen. Die werden aber nicht gezählt. Jedenfalls tauchen Sie nicht in nur offiziellen Statistik auf.

  • Ja und bei Apple werden alle Reich oder was ? Macht euch mal schlau.Auch bei Apple erreichen hunderttausende nicht die 1000 € Grenze.Auch bei Apple verdienen nur sehr wenige das große Geld.Und auch da sind es meistens große Firmen die dementsprechend das Kapital ins Produkt finanzieren konnten .

  • @mapatace

    Das Problem liegt ganz einfach darin, dass etliche Apps, die etwas spezialisiert und darum etwas teurer als 0 - 0,99€ sind, für Android gar nicht erst entwickelt werden.

    Mein frustrierendstes Beispiel: Der phantastische Listen-Manager ListPro (ursprünglich für PalmOS entwickelt) ist nach iOS portiert worden, nach Android nicht.

    Antwort des Entwicklers auf (nicht nur meine) Anfrage: die Einnahme-Aussichten bei Android sind zu schlecht, so dass es zumindest in absehbarer Zukunft keinen Android-Port geben wird.

    Anscheinend sind der Großteil der Android-Benutzer mit den hunderten kostenloser Schrott-Apps zur Listen-Verarbeitung völlig zufrieden, die im PlayStore herumliegen.

  • Was sind denn das für Top-Apps? Bis auf YouTube kenne ich keine einzige, taucht auch nicht in den Top-Charts bei Google Play auf.

  • Da es bei Apple sehr viel weniger Endgeräte gibt, können die Entwickler leichter sicherstellen das ihr App auch tatsächlich funktioniert und tut es das nicht lohnt sich der Support. Bei Android ist das jeweilige Gegenteil der Fall.

  • Hab gar kein whattsapp

  • Das spiegelt genau den IQ der meisten Leute wider: "Da ist Werbung, also klick ich da drauf. Weil ja alles gut ist, was in der Werbung ist, denn die sagen ja immer, dass ihr eigenes Produkt gut ist, und warum sollten die mich denn anlügen? ..." Das betrifft vor allem "Knights and dragons", "Hobbit", "Duolingo" und "Samurai-Siege" (bescheuerter Titel). Nur YouTube, Bejeweled, SwiftKey, Ingress und NewsHog machen nicht diese penetrant nervige Werbung überall. Ich hab sogar ein Spiel, bei dem neuerdings bei jedem Start ein Werbe-VIDEO von "Clash of wasweißich" gezeigt wird! An die muss ich auch noch schreiben, das geht mal gar nicht. Diese unmäßig nervige Werbung in so gut wie jeder Gratis-App (mit Werbung) ist so schlimm... Und dass der Großteil der Leute das auch noch unterstützen, lässt einen wieder mal an der Menschheit zweifeln. Aber immerhin bei AndroidPit bin ich richtig: Kleiner Bereich mit kleinem Bild und Titel als Werbung, Tests für richtig gute Apps und nette und vernünftige Leute hier. Wäre es doch nur überall so.

  • What's app ist bei mir Nebensache. Ich schreibe sehr wenig. Seit ich Android habe bastel ich gerne. YouTube benutze ich oft. Aber SMS bzw what's app maximal 15 Nachrichten am Tag. Eher weniger.

  • Stephan, du denkst in zu engen Bahnen. Die Leute setzen Geld um. Nicht über den Kaufpreis, sondern in den Apps. Ein kostenloses Produkt das fesselt und oder Freude bereitet verleitet schnell dazu mal für 1,89 ein paar Diamanten oder ne neue Episode zu kaufen. Das ist dann mehr als viele bereit sind von Anfang an zu zahlen.

    Es ist wie bei pc-spielen im mp-bereich. Pay2play ist langsam vorbei. Free2play mit verstecktem Pay2win oder pay2get und ähnliche Modelle sind ja bereits fest im Sattel und machen selbst den branchenprimussen (klingt merkwürdig) das Leben schwer.

  • Wo ist denn das Problem ?! Wenn die Möglichkeiten bestehen kostenlos Apps zu ziehen nimmt man das Angebot auch war,Punkt.Was ist daran so ungewöhnlich.Und wie hier schon angemerkt hat Google eine viel größere Auswahl an kostenlose Apps.Wobei auch hier nicht alles kostenlos ist wie man anfangs meinen môchte.Die in App kàufe nehmen ja immens zu .

  • Das Geheimnis ist das die Apps bei Apple viel liebevoller gemacht sind als wie bei Android das ist meine Meinung dazu

  • viele downloaden illegal apks. das geht im app store nicht.

  • Meine besten Apps 2013 ist Andorid Wetter&Uhr Widget, Avira Security, Clean Master, Energy Radio, Clipfish und Opera. Bei Opera kann man Videos teilen auch whatsapp chaton FB usw.

  • Ich hatte lange Zeit ein iphone und meine Frau hat noch eins... die App Qualität ist teilweise schon besser und zudem gibt es m. E. auch gar nicht sooo viele kostenlose Apps bei Apple. Dort muss man schon eher mal ein paar Cents ausgeben, was ich aber auch OK finde... lieber so, als massive inapp Käufe oder Werbung überall :)

  •   7

    also die Liste halte ich zum Großteil echt für nicht so dolle. Swiftkey? okay, geh ich noch mit, youtube viell. auch

    aber die anderen?
    google news & weather? never!

    naja, ich denke ich habe einen anderen geschmack, als die abstimmer^^

  • @stephan - Google muss ja niemanden umerziehen. Es läuft wie sie es wollen.

  • Apple hat noch den Vorteil das bevorzugt für ios programmiert wird. Das liegt aber nicht mehr an dem mehr an Kunden, sondern an der Einfachheit für eine hand voll Geräte zu programmieren, als für 100 wie bei Android.
    Müll und Schund gibt es auch da. ios ist die ursuppe der apps :-) also auch der brutteich aus dem ebenso viel Schund kriecht.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!