Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 20 mal geteilt 23 Kommentare

Pixelwahn: LG zeigt 5,5-Zoll-Display mit Riesenauflösung

Wie viel Pixel braucht der Mensch beziehungsweise das Display eigentlich? Diese Frage hat mein Kollege Stephan vor einigen Monaten schon mal gestellt und kam unter anderem zu dem Ergebnis, dass höhere Pixeldichten nicht nur einen Placebo-Effekt für die Augen haben, sondern auch den Energieverbrauch in die Höhe schnellen lassen (seinen Artikel findet Ihr hier). Die Hersteller rüsten aber munter weiter und so hat jetzt LG ein neues Smartphone-Display mit einer Riesenauflösung vorgestellt.

lg display megapixel
© LG

2.560 x 1.440 Pixel. Das ist nicht nur die Auflösung, die mein heimischer 27-Zoll-Monitor hat, sondern auch die des von LG präsentierten Displays für mobile Geräte. Einziger Unterschied: Bei LG werden die vielen Pixel auf eine Bildschirmdiagonale von gerade mal 5,5 Zoll gequetscht. Das nennt LG dann Quad HD und ergibt eine irrwitzig hohe Pixeldichte von 538 Pixel pro Inch (ppi). Zum Vergleich: Das LG G2 hat bei einer Displaygröße von 5,2 Zoll eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD) und kommt damit “nur” auf eine Pixeldichte von 424 ppi. Einzelne Pixel lassen sich aber auch da schon lange nicht mehr ausmachen.

pixel vergleich
Die Nahaufnahme (<5 Zentimeter) zeigt sichtbare Unterschiede zwischen dem Full-HD-Display des Xperia Z links (1.920 x 1.080 Pixel) und dem HD-Display des Galaxy S3 (1.280 x 720 Pixel) rechts.  / © AndroidPIT

Angeblich sollen schon im kommenden Jahr erste Smartphones mit dem neuen LG-Display auf den Markt kommen. Ich bin gespannt, wie die Hersteller den Hardwarehunger und Energieverbrauch bis dahin in den Griff kriegen wollen.

Was haltet Ihr vom Pixelwettrüsten und immer größer werdenden Smartphone-Displays?
Ergebnisse anzeigen
20 mal geteilt

23 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ach LG hat immer noch das selbe Problem ^^, Tja ohne Grund sind sie ja auch nicht, Billiger, Irgend wo müssen sie ja sparen, tja ein paar Updates weniger und nur wenns nötig ist.
    Ein paar Millionen Dollar gespart, 50 Personen weniger Einstellen. ^^
    Nene ich hab den Siefkids mal LG gekauft jetzt haben alle Sony und kein Problem mehr . ^^
    Schrott LG.
    Lol man sollte denen das Handy bauen Verbieten. ^^

  • LG, sollte lieber schneller Updates liefern wie HTC oder Sony bevor die so möchte gern Top Handys bauen. hab selber ein und naja...

  • Man entwickelt die Technik ja auch weiter, (Ein Atom CPU von Intel braucht auch nur 5-10% Energie eines 3.5Ghz Pentium 4 und der Atom ist schneller mit seinen 1.6Ghz und braucht kein Lüfter)Mein PC hat ne HP7770 und 3 HDS und ne DVD LW und nen Bluray LW aber braucht immer noch weniger Strom als ein P4 Desktop zusammen)).
    Einer der ersten TFT Monitore brauchten auch 130Watt und heutige 27 Zoll vielleicht 50-60 Watt.
    Also ich denke das also auch ein 5.5Zoll Monitörchen so zu verbessern ist das er weniger Strom frisst, 2tens niemand hat auf dem Handy sein Display auf 100% Leuchtkraft, den lauft mein Handy auch nur noch nen halben Tag. ^^
    Ich bin für Fortschritt, weil auch der Fortschritt bringt viel beim Stromsparen.

    Wegen 4K
    PC bereicht ist 4K 3840 × 2160
    Echtes 4K ist aber
    4096 × 2160

    Lol K3,8 tönt wohl nicht so gut in der Werbung ^^

  • 4K ist dann wohl 4x HD so wie Quad-Core für 4 Kerne steht oder?

  • Äußerst interessante Technologie Studie, welche aufzeigt was inzwischen machbar ist. Ob das ganze dann im Markt angeboten und angenommen wird ist eine andere Frage. Die Sinnhaftigkeit eine weitere.

  • Also langsam wird das echt lächerlich,
    FullHD bei 5" finde ich noch okay, aber wer bitte braucht noch mehr Pixel und noch größere Geräte/Displays?
    Nein, Innovation ist zwar grundsätzlich gut, aber man sollte seine Forschungsgelder eher in effektivere Akkutechnolgien stecken als in diesen Pixelwahn...

  • Den unterschied zwischen nem golf kombi und nem porsche wirst du beim fahren deutlich merken (auch übrigens wenn man mal etwas gepäck mitnehmen möchte, dann siehts beim porsche nämlich scheisse aus :-P ) aber den unterschied zwischen full hd und quad hd kannst bei normaler benutzung schlicht nicht erkennen

  • Die Diskussion ist doch unnötig. Meines Erachtens reicht nen Golf Kombi für den privaten Zweck völlig aus, trotzdem kaufen viele Leute (Männer) sich nen Porsche. Alles Potenz Gehabe und das wird es immer geben ;)

  • Mein Eindruck ist anders, das belegen auch die stagnierenden Verkaufszahlen und es ist auch an den Kommentare hier bei AP zu merken. Natürlich wird es immer welche geben die Technik kaufen deren Sinn gering ist. Die allermeisten haben aber jetzt schon Probleme genug, Gründe zu finden der einen Neukauf rechtfertigen würden.

  • @Benjamin: Quad Hd oder kurz qHD ist die richtige Bezeichnung für diese Auflösung, da Sie (2*1280)*(2*720) ist. 4K dagegen ist etwas ganz anderes, nämlich 4* Full HD, also (2*1920)*(2*1080).

    Gruß

  • Und zum Thema unsinnig oder nicht:
    Die Technik entwickelt sich nunmal stetig weiter und früher haben die Menschen auch über das erste Automobil gelacht und behauptet, es sei eine unsinnige Entwicklung!

    Ich halte eine so hohe Auflösung derzeit auch für unnötig, allerdings muss ja immer erst eine technische Grundlage entwickelt werden, auf der sich dann andere Entwicklungen behaupten können, welche mit der vorherigen Entwicklungsstufe noch nicht möglich waren oder noch garnicht daran gedacht wurde!

    4K TV's sind derzeit auch noch unnötig, da kein TV Sender bis jetzt oder in naher Zukunft Material in 4K bereitstellen wird.
    Aber schön zu wissen, dass es sie gubt! ;-)

  • @Sebastian B.

    Ich bin jetzt nicht von der Auflösung ausgegangen, sondern nur von dem Begriff Quad HD, den LG verwendet!
    Und 4fach HD ist unter dem Begriff 4K bekannt!

  • Ob die Auflösung jetzt sinnvoll ist oder nicht - komischerweise führen solche Entwicklungen in fast jedem Bereich immer dazu, dass sich jede Menge Menschen melden, die zufälligerweise genau mit dem technischen Stand zufrieden sind, der gerade herrscht bzw. den sie ihr eigen nennen. Sei es Displaygröße, Auflösung, Prozessorgeschwindigkeit, Kameraauflösung, Datenübertragsungsgeschwindigkeit und und und... Und ich möchte wetten, dass wenn in zwei Jahren noch bessere Displays erfunden werden, 90% der Nörgler von hier schrieben werden, dass Ihr aktuelles Handy mit 4K oder Quad-HD-Auflösung die genau passende Auflösung haben und dass eine Weiterentwicklung jetzt wirklich Blödsinn sei...

  • 720p war schon richtig gut.
    1080p war egentlich schon zu viel wobei die Displays echt gestochen scharf sind.

    Aber das? Das ist einfach nur unsinnig!

  •   26

    Moinsen. völliger humbug so eine Auflösung. die akkus machen zu schnell schlapp. die hersteller sollten lieber mal neue akku Technologien entwickeln als so einen Mist! !!!

  • ich brauche es nicht. Naja auf den Schulhof macht das vlt Eindruck....

    Das Beispiel Bild finde ich unpassend LCD vs OLED?

    Liege ich da falsch, wenn ich sage LCD vs LCD würde der optische Unterschied geringer ausfallen, im Hinblick auf die Pentile Matrix?

  • Für mich haben die aktuellen Nexus Geräte die jeweils passende Auflösung. Mir reichen 720p am Phone.
    Klar sieht man mal Pixel, aber meist nur weil ein Spiel o. ä. gar nicht die volle Auflösung nutzt

  • "Unnötige Spielerei. Ich will lieber längere Laufzeiten haben. "

    Schon klar, wer will das nicht. Aber wer sagt denn, dass darunter wieder die Laufzeit leidet? Dafür gibt es bis heute keinen Beweis und die 1080p Smartphones widersprechen dem. Man schaue sich doch einfach mal der Vergleich zwischen dem HTC One X+ und dem HTC One an. Beide haben die gleiche Displaygröße. Das One hat 225% mehr Pixel und nur 9,52% mehr Akkukapazität. Und was resultiert daraus? 25,63% höhere Web Browsing Laufzeit laut dem Akkulaufzeit-Test von gsmarena.com. Anscheinend passen die Zahlen nicht zusammen, wenn 1080p (und höher) solche enormen Stromfresser sind.

    Wer sagt, dass LGs Displaytechnologie-Entwicklerteam eine revolutionäre Art von Akkutechnik erfunden hätte, wenn sie sich nicht mit diesem neuen Panel beschäftigen würden? Immerhin benutzen wir seit 60 Jahren das gleiche Grundprinzip bei Akkus und die Entwicklung ist schon längst stagniert. "Die sollen mal lieber an größeren Akkus forschen" hört sich sehr danach an, als ob die Realität nur ein Strategiespiel ist, in dem man ein paar Euro investieren muss in Forschung und schon spuckt das Spiel einem neue Innovationen aus.

    Was mir aber am wenigsten verständlich ist bei der ganzen "Pixelwahn"-Diskussion: Wieso interessiert es hier überhaupt noch jemanden? Wird nicht seit Monaten von allen Blogs, Testern und Nutzern immer wieder klar gemacht, dass dieser Datenblatt-Chauvinismus längst vorbei ist und man das Smartphone einfach nach seinen Ergebnissen und der Bedienung beurteilen soll? Ist doch egal, ob ein Smartphone 4x1,9 GHz (Galaxy S4) oder 2x1,5 GHz (Moto X). Die bessere Performance zählt. Und es sollte doch auch egal sein, ob ein Smartphone 720p oder "Quad HD" hat. Schaut euch das Display an und entscheidet welches besser ist. Denn ein 720p Display kann durchaus besser sein, da die Auflösung nichts über Kontrast, Blickwinkel, RGB Farbraum und Farbkorrektheit aussagt. Die Displays haben einfach einen Punkt erreicht, ab dem man nicht mehr auf die Auflösung achten muss. Es ist schlichtweg uninteressant, wie hoch diese nun ist und man muss nicht mehr darüber diskutieren, dass X eine höhere Auflösung hat als Y, denn beide sind gestochen scharf. Wer damit nicht leben kann, der darf gerne auch in 2040 noch mit einem 720p rumlaufen.

  • Das ist kein 4K, 4k hat 3840 pixels × 2160 lines.

  • Ich finde es absolut übertrieben. Es sollte mehr der Fokus auf längere Laufzeiten gelegt werden. Bei meinem Nexus4 reicht mir die Auflösung mehr als aus und auch mit meinem S2 davor war ich schon sehr zufrieden, weil es für meine Ansprüche (Hauptsächlich Texte) reicht, wenn es "nur" HD bzw HD ready ist.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!