Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Pixel 4: Google plant "Smooth Display"

Pixel 4: Google plant "Smooth Display"

Das Pixel 4 und das Pixel 4 XL sollen OLED-Bildschirme mit schneller Bildwiederholungsrate bekommen, wie ein wie es in einem neuen Leak heißt. Bisher waren einige Details zu den neuen Smartphones schon von Google selbst gekommen.

Beide Varianten des Pixel 4 sollen ein OLED-Display haben, wie 9to5Google berichtet. Beim Pixel 4 misst dieses 5,7 Zoll, beim größeren Pixel 4 XL 6,3 Zoll. Während das kleinere Display eine Full-HD+-Auflösung bietet, liegt die Auflösung beim Pixel 4 XL bei Quad-HD+. Laut 9to5Google sollen beide Displays eine Wiederholrate von 90 Hz erhalten, was Google als "Smooth Display" vermarkten will. Bisher bieten nur wenige Smartphones eine solche Bildwiederholrate, darunter das OnePlus 7 Pro und das Razer Phone 2.

google pixel 4
Das hat Google schon selbst vom Pixel 4 gezeigt. / © Google

Google selbst hatte bereits gezeigt, dass die hintere Kamera in einer relativ großen Ausbuchtung sitzt. Darüber hinaus hat Google gezeigt, was im oberen Rand des Smartphones sitzt. Neben der Frontkamera verbaut Google auch die Radarsensoren von Project Soli. Damit lässt sich das Pixel 4 mit Gesten steuern, ohne dass der Bildschirm berührt werden muss. Außerdem setzt Google auf eine neu entwickelte Gesichtserkennung.

Wie 9to5Google weiter berichtet, haben beide Modelle des neuen Google-Telefons eine 12-Megapixel-Kamera. Zusätzlich gibt es einen Sensor mit 16 Megapixel, der hinter einem Teleobjektiv sitzt. Google arbeitet wohl auch an Zubehör für die Kamera, wobei nicht genau bekannt ist, wobei es sich hier handelt.

Stereolautsprecher und Titan M

Weiterhin ist bisher bekannt, dass das kleine Pixel einen 2.800 mAh großen Akku besitzt, während er beim großen Modell 3.700 mAh stark ist. Beide Smartphones laufen mit dem Snapdragon 855, haben 6 GByte RAM Arbeitsspeicher und sollen mit je 64 oder 128 GByte Speicher erhältlich sein. Außerdem verbaut Google Stereolautsprecher und den Titan-M-Sicherheitschip. In dem sollen auch die Daten der Gesichtserkennung abgelegt werden.

Es ist davon auszugehen, dass Google das Pixel 4 offiziell im Herbst vorstellt. Nicht auszuschließen, dass es bis dahin auch noch einmal offizielle Details seitens des Herstellers gibt.

Ein 90-Hz-Display beim Pixel 4 - haltet Ihr das für eine sinnvolle Neuerung? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Quelle: 9to5Google

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 1 Woche

    Ey! Nichts gegen das S3. Da waren die Rahmen wenigstens symmetrisch ^^

  • Conjo Man vor 1 Woche

    2.800mA Akku im "kleinen" Pixel
    wirkt auf mich ziemlich niedrig bemessen zumal 5,7 Zoll Display mit FH+ Auflösung. Also Anno 2019 sollte selbst Google mal über 3.500-4.000 mA Größe nachdenken... :-(

    Und beim internen Speicher ist das ebenfalls m.M.n. ziemlich klein geraten. Da bieten andere Hersteller optional auch 256 GB und mehr an.

19 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich bin etwas skeptisch, was deren Fähigkeit bezüglich Display angeht: habe ja ein 2 XL mit dem "berühmten" Blaustich...


  • Smooth Display - glattes Display
    Toll, was sind dann die anderen.... Rough Display? 🙄


  • 2.800mA Akku im "kleinen" Pixel
    wirkt auf mich ziemlich niedrig bemessen zumal 5,7 Zoll Display mit FH+ Auflösung. Also Anno 2019 sollte selbst Google mal über 3.500-4.000 mA Größe nachdenken... :-(

    Und beim internen Speicher ist das ebenfalls m.M.n. ziemlich klein geraten. Da bieten andere Hersteller optional auch 256 GB und mehr an.


  • Was nützt ein smoothes Display, wenn die Ränder drumherum ala' Galaxy S3 sind^^


  • Na hoffentlich lösen sie es von Anfang an gut, nicht so wie bei OnePlus, wo das Display dadurch den Akku leer gesaugt hat ^^
    Wobei die Akkus so oder so sehr klein wirken, wenn man eben so ein Display hat...

    Aber nur 64 und 128GB ist 2019 schon arg. Und ja, auch bei Apple wäre das wenig, wenn die bei 64GB bleiben. Aber da hat man wenigstens die Option für mehr auch wesentlich mehr Speicher zu kriegen, als nur maximal 128GB.
    Samsung wechselt jetzt offenbar zu Standardmäßig 256GB, da wäre es traurig, wenn bei Google bei 128GB Schluss wäre.


    • Stimmt, viel Speicherplatz ist das nicht. Dafür bekommt man bei Pixel Geräten aber 3 Jahre kostenlos unbegrenzten Speicherplatz in der Cloud.


      • Und nach drei Jahren? Dann wird die Qualität herunter gerschraubt. Dickes No-Go.
        Und eine Cloud ist per se keine gute Alternative


      • Werden die Fotos, die zu diesem Zeitpunkt von einem Pixel hochgeladen wurden dann komprimiert oder nur alles was danach hochgeladen wird? Ich müsste es als Pixel 2 xl Besitzer eigentlich wissen.


      • Eine noch schlechtere Alternative ist es seine ganzen Bilder 2-3 Jahre auf einem internen Speicher rumzuschleppen, der mit dem Gerät verloren gehen kann.
        Daher regelmäßiges Backup auf ne Festplatte. Da brauchts für den ganzen Datenmüll auch keine 256GB Speicher intern.


      • So mach ich das auch. Speichere regelmäßig meine Daten extern auf eine Festplatte und ganz besonders wichtige Daten sogar doppelt abgesichert.


  • Unlogischer und Detailloser Bericht. Für alle Neulinge und "Nicht - alles - Wissende" wäre eine kurze, knappe Beschreibung im Text sinnvoll, was 90 Hz Display sein soll und was das für Vorteile und Nachteile haben könnte z. B. für den Akku. Sonst erklärt ihr ja auch alles bis ins kleinste Detail und Google wird es ja bestimmt auch schon erwähnt haben, was ein Titan-M Chip zu tun hat.


  • "Ein 90-Hz-Display beim Pixel 4 - haltet Ihr das für eine sinnvolle Neuerung? Lasst es uns in den Kommentaren wissen."
    Ich weis jetzt nicht was das für Vorteile bringen soll? Ist das für die Augen Besser? Bringt es eine Bessere Darstellung von Bildern, Videos und anderen Dingen,d ie auf dem display dargestellt werden? nicht jeder weis was das Heist, wäre schön wenn ihr sowas in den Artikeln auch unterbringt.


    • Das heißt einfach nur, dass das Display bis zu 90 Bilder pro Sekunde darstellen kann, was (hoffentlich) für eine flüssigere Anzeige sorgt. Mehr sagt das nicht aus.
      Wenn zudem noch der Touchscreen eine höhere Abtastrate hat, reagiert es auch schneller auf Eingaben. Das war's.

      Bei Bildern und Videos bringt das aber nichts. Bei Bildern ist logisch und Videos sind in der Regel auf höchstens 60 fps beschränkt.

      Momo


    • Der Vorteil ist, dass schnelle Bildschirminhalte (Scrollen, Games etc) an Darstellungsqualität gewinnen (es ist alles flüssiger und das Bild "verzerrt" bei schnellen Bewegungen nicht, was wiederum angenehmer für die Augen sein kann ). Das Problem ist, man muss es selbst gesehen haben, da der Effekt in Videos nicht sichtbar wird (Videos laufen nur mit 60, manchmal sogar nur 30fps, wodurch der Effekt nicht sichtbar wird). Ich habe es selber schonmal an einem anderen Gerät ausprobieren können und ja, Displays mit höherer Hertz-Zahl sind was tolles und bieten einen Mehrwert :)
      Auf YouTube gibt es ein paar schöne Videos, die das erklären.

      Peter

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
[Error]