Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 1 mal geteilt 20 Kommentare

Photoshoppen auf dem Smartphone

Neben der Gratis-Anwendung Photoshop Express und dem kostenpflichtigen Photoshop für PC oder Mac hat Adobe jetzt die neue Variante Photoshop Touch für Smartphones gestartet. Die neue App soll eindeutig mehr leisten, als die frühere Express-Version und viele Basisfeatures von Photoshop mitbringen.

Welcher Streaming-Typ bist Du?

Wähle Der Genießer oder Der Gesellige.

VS
  • 3502
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Genießer
  • 1059
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Gesellige

Photoshop Touch für das Smartphone will mit den beliebten Photoshop-Funktionen überzeugen, etwa mit Auswahlwerkzeugen, Bearbeitungsfunktionen mit Filtern, zahlreichen Farb-, Kontrast- und Helligkeitseinstellungen. Nan hat sogar die Möglichkeit, verschiedene Ebenen zu erstellen. Die Scribble-Funktion zum Extrahieren von Bildteilen wird besonders angepriesen, ebenso die Echtzeit-Übernahme des Kamerabildes in eine Photoshop-Ebene. Die Bedienung auf dem Smartphone soll trotz kleinerem Display sehr gut funktionieren, da die Auswahlwerkzeuge speziell für mobile Anwender konzipiert wurden. Die App unterstützt Bilder bis zu 12 Megapixeln.

Im Gegensatz zu Photoshop Express ist Photoshop Touch nicht gratis, sondern kostet derzeit 4,49 Euro. Wer mehrere Geräte mit der App nutzen möchte, sollte aufpassen: Beginnt Ihr das Projekt auf dem Smartphone und wollt es dann auf Tablet oder PC weiter bearbeiten, benötigt Ihr auf Eurem PC die Adobe Photoshop-Version CS5.1 oder höher, für das Tablet steht sogar ein gesonderter Kauf an. Hier müsst Ihr die Tablet-Version erneut kaufen. Mit dem Kauf erhaltet Ihr außerdem eine Basis-Mitgliedschaft in der Creative Cloud mit zwei Gigabyte Online-Speicherplatz für Eure Bilder.

Link zum Video

Schade finde ich, dass Ihr zweimal zur Kasse gebeten werdet, auch wenn Ihr bereits die Tablet- oder Smartphone-Version besitzt. Wenn die App wirklich so gut ist, wie Adobe verspricht, kann sich auch Photoshop Touch bei unseren empfohlenen Bildbearbeitungs-Apps einreihen, ist aber im Gegensatz zu den dort vorgestellten Anwendungen nicht umsonst.

(Screenshots: Google Play Store, Video: Photoshop)

20 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Mir genügt "Photo Editor" von dev.macgyver (hat einige sehr gute Editier-/Verbesserungsfunktionen) und "Pixlr Express" (nette Effekte), um gelegentlich mal 'n paar Bilder auf'm Phone aufzuhübschen.

    Ansonsten benutze ich für Bildbearbeitung auch lieber den PC.

  • ahh ok, danke für die Berichtigung, gut zu wissen.

  • Dachte auch "hä, ist doch ein alter Hut" aber der kleine Zusatz "für smartphones" ist hier der springende Punkt, einfach mal ps touch starten und mir den Screenshots hier vergleichen, dann sieht man den Unterschied sofort (Hoch-/Querformat, Größe der Buttons)
    Wobei ich finde - wem es nicht zu blöd ist hin und wieder mit dem kleinen Finger auf die Bedienelemente zu klicken, kommt mit der bisherigen (Tablet-)Version auf dem S3 auch ganz gut zurecht und braucht die neue Version nicht unbedingt.

  • Gibt es doch schon ewig, oder? Ja ich meine Touch! Oder war das ne Beta oder so? Lief, aber habe kein Tablet. Da wandern die SLR Bilder auf dem PC und trotz guter Bilder nutze ich das S3 für chaton und Co.... also Bilder direkt senden....

  • PS für das Tablet ist nicht gerade berauschend.

  • Sophia Neun
    • Admin
    • Staff
    27.02.2013 Link zum Kommentar

    @Hannes: Du darfst gespannt sein ;)

  • @Sophia DANKE. Gott sei dank... dieses Teil hat zumindest einen kurzen Artikel verdient.

    Jedenfalls danke für die schnelle Rückantwort!

  • Sophia Neun
    • Admin
    • Staff
    27.02.2013 Link zum Kommentar

    @Hannes K.: Wir bereiten zum Yotaphone noch etwas vor, keine Angst :)

  • Wieso lese ich bei Androidpit nichts über das Yotaphone aus Russland, dass bei der MWC vorgestellt wurde? Würde mich sehr über einen Artikel über das Handy freuen... immerhin hat es auf der Rückseite einen E-ink Bildschirm, den ich zumindest genial finde.

  •   18

    @Rouven H.: Nö, die Phone-Version hast Du nicht...

    Ansonsten staune ich mal wieder, wie viele ein Programm für mehrere hundert Euro auf ihrem PC benutzen. Merkwürdig...

  • Wirkliche Bildbearbeitung die über Zuschneiden oder einen Filter drüber laufen lassen hinausgeht auf dem Smartphone ist doch eine Zumutung. Selbst ein Läppibildschirm ist da zu klein. Ich bin mal gespannt auf die Tests dieser App.

  • PS auf dem Smartphone ??
    nee, lass stecken !!

    PS verwende ich auch meinem PC (da kann ich alles machen was ich will mit meinen Bildern), aber auf einem Handy ...

    ... ist so, als fährt man einen Porsche mit Opel-Motor *gg*

  • Spielkram. Ich glaube nicht, dass man damit ernsthaft arbeiten kann.

  • Sophia Neun
    • Admin
    • Staff
    27.02.2013 Link zum Kommentar

    @Rouven H.: Aus dem Play Store kannst du es für dein S3 letztes Jahr noch nicht gekauft haben, da es nur eine Tablet Version gab. ;)

  • @Rouven
    nein hast du nicht. entweder redest du von PS express was vom Funktionsumfang rein gar nichts mit hier hier zu tun hat. oder du hast ein sideload von der tablet app welche man mit einem Android gerät unter 7 Zoll vom playstore normalerweise nicht installieren kann. die Tablet app funktioniert zwar eingeschränkt aufm s3 und auch auf vielen anderen Handys aber man hat gewisse Überschneidungen beim interface wenn man seine dpi Einstellungen nicht modifiziert hat.

  • @ Fabian W.

    Können die Leute sich nicht zuhause hinsetzen und mit ihrem schnurgebundenen, grünen Telefonen mit Wählscheibe telefonieren oder vielleicht Briefe mit der Feder schreiben? Man muss ja nicht immer jeden Scheiß dabei haben... Willkommen in 2013.

    @topic
    Nette App, aber ich denke aufgrund der Vielzahl von anderen Apps ist es das Geld nicht unbedingt wert, siehe Colour Touch, Pixlr und sowas...

  • hä, wollt ihr mich natzen? photoshop touch hab ich schon seit mitte letzten jahres auf meinem s3, das is doch nichts neues

  •   51
    XXL 27.02.2013 Link zum Kommentar

    Naja, das hat ja nicht viel mit "photoshoppen" zu tun, dafür ist ein Smartphone schlicht und einfach ungeeignet. Ist halt eine Spielerei, für mehr kann man es nicht gebrauchen und mehr ist es auch nicht wert..

  • können sich die Leute nich einfach ihren Laptop mitnehmen oder dad Bild zuhause bearbeiten man muss doch nicht immer jeden scheiß dabei haben!!!!

  • Danke für den netten Beitrag! Werde als Photoshop-Freak die App auf jeden Fall mal testen. Schade finde ich nur die Vertriebspolitik von Adobe, da ich die Tablet-Version schon gekauft habe und es noch nicht einmal eine Testversion der Smartphone-Version gibt. Aber 4,49 sind ja nicht die Welt.

1 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!