Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

2 Min Lesezeit 21 Kommentare

Phoney Girlfriend: Virtuelle Chat-App mit Liebe, Lust und Tod

Mit der chinesischen App “Phoney Girlfriend” ist die Kategorie “Verrückte Apps im Play Store” um ein Mitglied reicher geworden. In der App chattet man mit einer virtuellen Frau, die sich irgendwann in einen verliebt und mit einem eine virtuelle Beziehung eingeht. Wie viele Internet-Flirts haben auch diese ein Verfallsdatum - Drama inklusive. Leider ist die App nur auf Englisch erhältlich.

phoney girlfriend teaser
 © Shutterstock, Alexey Nikolaew

Phoney Girlfriend - das ist ein Wortspiel und verbindet die Wörter Phone (Telefon) und Phony (falsch, unecht, möchtegern) und ist eine akkurate Beschreibung der App. Startet man die App, kann man mit zwei Chat-Bots namens Brenda und Aloria plaudern. Weitere Girlfriends kann man durch In-App-Käufe für je 2,19 Euro erwerben. Das Chatten erinnert an PC-Rollenspiele. Anstatt richtig zu tippen, kann man aus drei verschiedenen vorgefertigten Antworten wählen. Eure virtuelle Freundin antwortet dann entsprechend. Welchen Weg die “Beziehung” mit der Chat-Bekannschaft einschlagen soll, kann man selbst bestimmen. So gibt es immer eine neutrale, witzige sowie eine schlüpfrige Antwort, die man auswählen kann. 

phoney girlfriend chatlog
Meine Phoney Girlfriends Brenda (links) und Aloria (rechts). / © AndroidPIT

Um das Dating realistischer zu gestalten, antwortet Eure neue Bekanntschaft nicht sofort. Zwischen den einzelnen Chat-Nachrichten können manchmal bis zu mehrere Stunden vergehen. Wie viele Beziehungen enden auch diese in tragischen Schicksalswendungen. Brenda, die niedliche Zoo-Wärterin, stirbt zum Beispiel durch einen Arbeitsunfall.

Seit April kann man Chat-Flamme Brenda auch auf Twitter folgen. Was haltet Ihr von der App? Findet Ihr sie witzig, schwachsinnig oder sogar unheimlich? Ich persönlich finde diese App unheimlich. Ich kann nicht versehen, wie man einen Roboter einem wirklichen Menschen vorziehen könnte. Die Digitalisierung von menschlichen Emotionen und Beziehungen wurde zwar im Film "her" fiktiv behandelt, Apps wie Phoney Girlfriend zeigen jedoch, dass diese Digitalisierung schon in unserer Gesellschaft angekommen ist. Mich beunruhigt diese Entwicklung.

Preis Kostenlos
Werbung Nein
Internetverbindung Nein
In-App-Käufe Ja
Android-Version 2.2 oder höher

Top-Kommentare der Community

21 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Leute entspannt doch mal. .. wieder mal eine verrückt coole app. Es dient oder soll ja ehr belustigend wirken.Ob ich jetzt candy crush driss spiele oder mal was anderes wie hier. Letztendlich soll alles nur der Unterhaltung dienen.Und da bin ich froh das es Leute wie Charlotte gibt, die abseits des mainstreams mal die " etwas anderen apps" zeigen. Natürlich kein Ersatz aber lustig war es. Danke und weiter so.


  • Wer braucht sowas? Und natürlich nur auf Englisch. War ja so klar.
    Und warum gibt es keine Boyfriends? Ich fühle mich so allein [Sarkasmus off]


  • Erinnert mich an "Elisa" damals schon auf dem C64 - großes erstaunen zuerst,dann aber gefloppt weil zu beschränkt. ich denke nicht dass es hier auf Dauer anders ist, darum sehe ich auch keine Gefahr sich in eine KI zu verlieben.


  •   50

    So sinnlos finde ich das gar nicht. Und neu ist das auch nicht. Kennt noch jemand Eliza?

    Für Entwickler ist soetwas eine interessante Herausforderung. Psychologen und Soziologen können sicher interessante Schlüsse über die Nutzer und die Gesellschaft ziehen. Und uns Usern darf es ruhig Angst machen, wenn wir reflektieren, was die dahinter steckenden Algorithmen alles ermöglichen und inwieweit dann auch anscheinend unproblematische Daten von uns verarbeitet werden können.


  • WOW! Einfach mal am Ende dick gespoilert!
    Danke..


  • Sinnlos...


  • ich finds pervers und unheimlich zu gleich, weil man besonders damit ja die Isolierung von Menschen fördert, die sich ohnehin nicht sozial ausgegrenzt fühlen. Menschen, die zu gefühllosen, vorzugsweise "lustorientierten" Wesen wurden, haben wir ja schon, aber das es Menschen gibt, die sowas durch verschiedene Plattformen unterstützen, sind die Folge dieser absurden fortschreitenden Entwicklung.

    Und was kommt dann wenn es den absoluten Normalzustand erreicht? Kriegen wir dann auch später noch Hundehalsbänder und Mikrochips implantiert, weil die dekadente Masse immer mehr gefühllos und immer mehr unsouverän durchs Leben geistert?

    Ich finds jedenfalls erschreckend.


  • Richtig sinnlos! Wer braucht so eine Sch****?


  • Ich finde es unheimlich! oO


  • Erst mal ein dickes Lob an Charlotte, ich finde deine Apptests und -vorstellungen immer sehr gelungen und interessant. Auf diese App z. B. wäre ich vermutlich selbst nie gestoßen. Bitte weiter so und mehr davon! :)

    Zur App selbst: Ich finde nichts schlimmes daran, sowas kann doch mal ganz interessant sein. Ist letztlich ja vermutlich auch nur so ähnlich wie ein Rollenspiel. Krass finde ich allerdings, dass Brenda am Ende stirbt. Das ginge mir zu weit (Was hat mich das damals mitgenommen, als das Blumenmädchen Aeris in FF 7 mittendrin starb!). Es gibt ja ähnliche Flirt- und Datingspiele aus Japan, die dort recht beliebt sind, aber ich habe nicht gehört, dass die gleich mit dem Tod enden.

    Auf jeden Fall finde ich es gut, wenn mal andere Appkonzepte abseits des Mainstreams von Kalender- bis Notizenapps vorgestellt werden.


    • Hallo Tenten, danke für Dein Lob :) Ich hab mich wirklich gefreut. Ich werde weiterhin die Augen nach ähnlich verrückten Apps Ausschau halten.

      Du hast Recht, In Japan gibt es eine ganze Masse an Dating-RPG (habe einige damals aufm NDS gespielt). Die sind sicherlich im Zuge der Manga/Anime-Kultur und den ganzen Hikkikomori sozial mehr akzeptiert und verankert als hier (ich meine das nicht negativ).


      • Stimmt, die Akzeptanz hierzulande ist wirklich nicht sehr hoch, auch nicht die Bereitschaft, so etwas wenigstens mal anzutesten. Dabei steckt doch in jedem hier ein kleiner Hikkikomori (oder zumindest ein kleiner Otaku) xD Aber was solls, man kanns nicht jedem recht machen ;)


  •   28

    Komische App. Wer braucht sowas?


  • Cool warum immer nur auf englisch...


  • Und dann heißt es wieder, PC und Handy macht einsam.. also wenn man schon eine virtuelle Freundin hat, braucht man ja gar nicht mehr vor die Tür.
    Da lobe ich mir meine echte Ehefrau, unsere beiden Kinder und unser reales Leben :-)


  •   15

    Das ist ja ekelhaft


  • Klingt völlig sinnlos... Aber lustig :D Werd es mal testen... ;)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu