Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar 2 Min Lesezeit 43 Kommentare

Patch-Gap: Ein dummes Eigentor

Als wäre es nicht ohnehin schon ein Graus, wie schlecht die Situation mit den Updates und Upgrades im Android-Lager ist, kommt jetzt auch noch ans Tageslicht, dass an allen Orten getrickst und geschummelt wird, um die Lage bloß nicht zu verbessern. Patch-Gap bedeutet nichts anderes, als dass die Android-Hersteller offenbar einfach nichts kapiert haben.

Zu gerne halten sich Samsung, Sony, LG, Huawei, HTC und wie sie alle heißen bedeckt, wenn es um Updates geht. Klar, es gibt immer wieder Ankündigungen, und natürlich werden auch Patches und neue Versionen ausgeliefert - allerdings immer langsamer und oft auch noch schlecht und voller Fehler. Nun kommen Sicherheitsexperten daher und zeigen, dass sich die Hersteller tatsächlich ins Zeug legen - aber nur, wenn es darum geht, sich möglichst wenig Arbeit mit den Updates zu machen, egal ob die für die eigenen Kunden wichtig wären oder nicht.

Und jetzt stehen sie da, die großen Unternehmen, peinlich berührt wie ein beim Spicken ertappter Schulbub, und wissen nicht, was sie sagen sollen.

Dabei machen es einige Hersteller nicht einmal so, dass sie einfach keine Updates anbieten. Sie machen sich Arbeit damit, ein Patch zu bauen und auszuliefern, das nichts enthält außer einer neuen Versionsnummer. Da hätte man doch einfach ein bisschen, nur ein klitzekleines bisschen mehr Arbeit reinstecken können und einfach nur das Sicherheitspatch von Google rausschicken, wenn man ohnehin schon etwas versendet. Da kann ich beim besten Willen nur noch mit dem Kopf schütteln.

Die versammelten Android-Hersteller würden so gerne Apple Konkurrenz machen. Und auf vielen Ebenen können sie das auch - etwa bei der Qualität der Hardware. Da wurde das iPhone längst eingeholt. Doch statt in die Software, die Pflege ihrer Systeme und die Betreuung ihrer Kunden ebenso viel Arbeit, Zeit und Geld zu investieren, gibt sich Mancher wie ein schmieriger Gebrauchtwagenverkäufer, der den Tacho manipuliert, damit das Gesamtpaket ein bisschen schöner aussieht.

Klar. Kann man machen. Aber wenn man erwischt - wird so wie jetzt - dann hat man den Salat. Den Shitstorm hat sich die Branche selbst zuzuschreiben.

Was meint Ihr zu Patch-Gap? Müssen sich die Kunden wirklich alles gefallen lassen?

Quelle: Quelle

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • C. F.
    • Blogger
    vor 8 Monaten

    "Was meint Ihr zu Patch-Gap? Müssen sich die Kunden wirklich alles gefallen lassen?"

    Nirgends wird so unbedarft mit Missständen umgegangen, wie im mobilen Sektor.

    Finde ich in meinem Lieblings-Restaurant ein Haar in der Suppe - gehe ich nicht mehr hin.
    Hat mein bevorzugter Supermarkt meine Lieblingspizza nicht mehr - gehe ich nicht mehr hin.
    Schneidet der Frisör die Haare nicht exact so, wie ich es möchte - gehe ich nicht mehr hin.
    Sind im Kino die Sitze nicht genau so, wie ich es bequem haben möchte - gehe ich nicht mehr hin.
    Ist am Urlaubsort der Strand nicht genau so, wie ich ihn erwarte - gehe ich nicht mehr hin.

    Aber ja, die "Kunden" lassen sich alles gefallen. Bewusst. Gewollt.

    Kommen bei Android die updates nicht wie erwartet - na ja, nutze ich eben weiter.
    Datenskandal bei facebook - was soll's, nutze ich weiter.
    Nicht einhaltbare AGB bei WhatsApp - machen doch alle so, nutze ich weiter.
    Sicherheitslücken bei Windows - kann ich nicht sehen, nutze ich weiter.
    Tracking bei diversen Apps - nie davon gehört, nutze ich weiter.

  •   45
    Gelöschter Account vor 8 Monaten

    Der Mensch ist ein dummes Gewohnheitstier und betrügt sich den ganzen Tag selbst und rechtfertigt seine Widersprüchlichkeit- soweit er seine Inkonsequenz überhaupt intellektuell wahrnehmen kann.
    Alle sind empört und zutiefst betroffen, wenn ein Mensch am Jungfernstieg in Hamburg seine Frau und sein einjähriges Kind absticht- wie bestialisch! Aber die Girlys, die Tag ein- Tag aus bei Primark ihre 1,-Euro Shirts kaufen und damit Kindern in Bangladesh und anderswo Siechtum und Tod aufbürden, sind happy und posten sich mit den Einkaufstüten und debiler Selfie-Fresse!
    Natürlich finden es alle schlimm, wie Hühner in Legebatterien untergebracht sind, aber die Arbeits- und Lebensbedingungen der afrikanischen Arbeiter beim Abbau sog. Seltener Erden werden ausgeblendet, wenn man nur das neue Hochglanz-ChinaPhone in den Händen halten kann.
    Natürlich sind wir alle Robin Hoods des Umweltschutzes und empören uns über irgendwelche temporären Skandale- aber das Wochenende in London (Flug nur 29,-Euro) und die daraus resultierende CO2-Bilanz wird unserem Spaßanspruch untergeordnet...
    Wir sind bigotte Arschlöcher, die immer nur die eigene Betroffenheitskultur zur Schau tragen und nach kurzer Zeit zum Tagesgeschäft übergehen. Um fair zu sein- es ist nahezu unmöglich, sich den Mechanismen zu entziehen und die Eigendynamiken des hier vorherrschenden Wirtschaftsverständnisses haben bereits fast Religionscharakter...
    Wenn ich also als "Machtinhaber" dieses Systems die Mechanismen durchschaue und die dämliche Duldsamkeit des Konsumenten als feste Größe einplanen kann, wieso sollte man das nicht ausnutzen?! Über MORAL und ETHIK reden wir schon lange nicht mehr- insbesondere bei den "Lenkern" des Weltgeschehens. Und es ist komplexer als wir es erahnen...
    (Nur mal als Beispiel: https://www.youtube.com/watch?v=PGfYvrZWD0I )
    Wir werden tagtäglich mit Honigtöpfchen geködert und bekommen Kröten verkauft. Wir sind die Konsumentenhündchen, denen bei Leckerlies der Sabber im Maul zusammenläuft und die brav das Bällchen apportieren. Und so sind wir alle brav bei Android und Facebook und kläffen Herrchen an, wenn die Leckerlies nicht mehr so kommen....
    Ich bin moralisch nicht besser oder schlechter als andere (vielleicht sogar schlechter, weil ich manches durchschaue und nicht auf BILD-Zeitungsunbildungsniveau bin und trotzdem "funktioniere"), aber ich gebe mich auch nicht mehr der Illusion hin, dass sich die Kühe erfolgreich dem Melker entgegenstellen....

  • Tim vor 8 Monaten

    woher willst du wissen, dass du dir noch nie etwas eingefangen hast? Solche viren sagen in der Regel nicht Bescheid, wenn sie vorbei kommen und irgendwas speichern ^^

  • Thomas B. vor 8 Monaten

    Machen wir uns doch nichts vor. Die meisten bekommen davon gar nichts mit, da sie "nur" Nutzer sind, die sich nicht wirklich mit der Materie beschäftigen. Es interessiert sie auch nicht wirklich. Es geht den meisten nur darum, alle Jahre wieder mit einem Top Modell zu glänzen. Guck, ich hab das neue Samsung etc. Ich sehe es täglich in meinem Umfeld. Nutzen nicht einmal 20 Prozent der Funktionen (von denen allen sie auch nur maximal die Hälfte nutzen) und ansonsten wissen sie nur, wie man ein und aus schaltet oder tolle Selfies macht, die man dann mit 7 Programmen bearbeitet. Und das wissen auch die Hersteller und können daher so weiter machen. Oder meint wirklich einer, dass jetzt Samsung, Huawei oder LG boykottiert werden würden?

  • Tenten vor 8 Monaten

    Es ist salonfähig geworden, den Verbraucher zu verarschen. Und die Hersteller kommen damit ja sehr gut durch, meist geht nur ein kurzer Aufschrei durch die Medien und anschließend geht man wieder zum Tagesgeschäft über, als wäre nichts gewesen. Kein Wunder, dass durch alle Sparten hindurch es Hersteller gibt, die versuchen, mit Betrug und Lüge ihren Profit zu maximieren. Ob das die Automobilindustrie ist oder Facebook spielt schon keine Rolle mehr, man reizt das System Kapitalismus voll aus, weil man es kann und keine Konsequenzen fürchten muss. Solange der Kunde es sich gefallen lässt ist doch alles in Ordnung. Mundus vult decipi.

43 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Samsung hat auch Ende 2017 gesagt Galaxy s6(edge) bekommt oreo und nun kommt doch nichts🙄


  • Mr. N vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Interessant wäre, welche Hersteller und wieviel sie uns verarschen


  • Vorschlag, denn nächsten Handy Kauf ein Jahr verschieben. Dann werden Preise ins Keller und Updates jeder Woche kommen. Wenn man dauernt ohne richtigen Bedarf so eine Konsumgier zeigt wird so weiter gehen.


  • Kann die Apit Redaktion eine Liste der Schuldigen in einem Artikel hier veröffentlichen und bei den betroffenen Herstellern um Stellungnahme erbitten???

    Leere Updates um die Versionszahl zu pushen und die Verbraucher zu verarsch... WTF!!! 😡😤

    Einfach nur hässlicher Betrug an gutgläubigen, teils sehr treuen Markenanhängern 📱😲


    • @AP

      Wer hat den nun wo betrogen ,wie viel wurde ausgelassen ,von jeweiligen Hersteller ?

      Mein Nokia 8 ist Top Frisch Android 8.1 und auch aktuelle Patches von April .

      Hat Samsung es denn schon geschafft zu verteilen ,bis jetzt ? 🙄🤔🤫

      Von AP kommt hier Mal wieder nichts,nur in leeres Schweigen gehüllt.🙄


  • Ulmer vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Genau deswegen würde ich nie mehr als 250 Euro für ein Android Gerät ausgeben. Software gehört nun eben auch dazu. Zum rumspielen ganz nett. Aber wenn’s um Sichherheit und Arbeit geht nutze ich nur IOS.


  •   45
    Gelöschter Account vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Der Mensch ist ein dummes Gewohnheitstier und betrügt sich den ganzen Tag selbst und rechtfertigt seine Widersprüchlichkeit- soweit er seine Inkonsequenz überhaupt intellektuell wahrnehmen kann.
    Alle sind empört und zutiefst betroffen, wenn ein Mensch am Jungfernstieg in Hamburg seine Frau und sein einjähriges Kind absticht- wie bestialisch! Aber die Girlys, die Tag ein- Tag aus bei Primark ihre 1,-Euro Shirts kaufen und damit Kindern in Bangladesh und anderswo Siechtum und Tod aufbürden, sind happy und posten sich mit den Einkaufstüten und debiler Selfie-Fresse!
    Natürlich finden es alle schlimm, wie Hühner in Legebatterien untergebracht sind, aber die Arbeits- und Lebensbedingungen der afrikanischen Arbeiter beim Abbau sog. Seltener Erden werden ausgeblendet, wenn man nur das neue Hochglanz-ChinaPhone in den Händen halten kann.
    Natürlich sind wir alle Robin Hoods des Umweltschutzes und empören uns über irgendwelche temporären Skandale- aber das Wochenende in London (Flug nur 29,-Euro) und die daraus resultierende CO2-Bilanz wird unserem Spaßanspruch untergeordnet...
    Wir sind bigotte Arschlöcher, die immer nur die eigene Betroffenheitskultur zur Schau tragen und nach kurzer Zeit zum Tagesgeschäft übergehen. Um fair zu sein- es ist nahezu unmöglich, sich den Mechanismen zu entziehen und die Eigendynamiken des hier vorherrschenden Wirtschaftsverständnisses haben bereits fast Religionscharakter...
    Wenn ich also als "Machtinhaber" dieses Systems die Mechanismen durchschaue und die dämliche Duldsamkeit des Konsumenten als feste Größe einplanen kann, wieso sollte man das nicht ausnutzen?! Über MORAL und ETHIK reden wir schon lange nicht mehr- insbesondere bei den "Lenkern" des Weltgeschehens. Und es ist komplexer als wir es erahnen...
    (Nur mal als Beispiel: https://www.youtube.com/watch?v=PGfYvrZWD0I )
    Wir werden tagtäglich mit Honigtöpfchen geködert und bekommen Kröten verkauft. Wir sind die Konsumentenhündchen, denen bei Leckerlies der Sabber im Maul zusammenläuft und die brav das Bällchen apportieren. Und so sind wir alle brav bei Android und Facebook und kläffen Herrchen an, wenn die Leckerlies nicht mehr so kommen....
    Ich bin moralisch nicht besser oder schlechter als andere (vielleicht sogar schlechter, weil ich manches durchschaue und nicht auf BILD-Zeitungsunbildungsniveau bin und trotzdem "funktioniere"), aber ich gebe mich auch nicht mehr der Illusion hin, dass sich die Kühe erfolgreich dem Melker entgegenstellen....


  • Wie kann denn HTC besch... Hab immer noch nur das Sicherheitsuodate von November 2017 😂


  • ja aber das reicht ja. Denn sie liefern was und unser hirrn sagt " SUPI" wieder was für meine sicherheit und andere sachen. Und mein handy ist somit auf dem neusten stand. Also spielt nicht nur der hersteller :-) sondern unsere wahrnehmung


  • Machen wir uns doch nichts vor. Die meisten bekommen davon gar nichts mit, da sie "nur" Nutzer sind, die sich nicht wirklich mit der Materie beschäftigen. Es interessiert sie auch nicht wirklich. Es geht den meisten nur darum, alle Jahre wieder mit einem Top Modell zu glänzen. Guck, ich hab das neue Samsung etc. Ich sehe es täglich in meinem Umfeld. Nutzen nicht einmal 20 Prozent der Funktionen (von denen allen sie auch nur maximal die Hälfte nutzen) und ansonsten wissen sie nur, wie man ein und aus schaltet oder tolle Selfies macht, die man dann mit 7 Programmen bearbeitet. Und das wissen auch die Hersteller und können daher so weiter machen. Oder meint wirklich einer, dass jetzt Samsung, Huawei oder LG boykottiert werden würden?


    • Genau.
      Aber das will hier sowieso keiner lesen bzw. verstehen.
      Klar kann man Aufklärer usw. aber nach meiner Erfahrung blockt da schon die Hälfte ab, frei nach dem Motto - es muss laufen.
      Bei manchen kommt dann wahrscheinlich, nee ich hab das gelesen das ist so und du hast unrecht. Tja und der Rest ist vielleicht tatsächlich mit mehr Verständnis für Android gesegnet und die braucht man nicht wirklich damit zu belästigen.
      All das sagt eigentlich nur eines Automatisch müssen solche Patches kommen ohne zu fragen und damit wäre das leidige Thema erledigt.
      Allerdings müsste man sich wirklich auch nochmal Gedanken machen ob 2 Jahre Support reicht. Ich finde persönlich es ist zu wenig.
      Denke 4 Jahre durch Google patchen wäre sinnvoll.


  • Es ist salonfähig geworden, den Verbraucher zu verarschen. Und die Hersteller kommen damit ja sehr gut durch, meist geht nur ein kurzer Aufschrei durch die Medien und anschließend geht man wieder zum Tagesgeschäft über, als wäre nichts gewesen. Kein Wunder, dass durch alle Sparten hindurch es Hersteller gibt, die versuchen, mit Betrug und Lüge ihren Profit zu maximieren. Ob das die Automobilindustrie ist oder Facebook spielt schon keine Rolle mehr, man reizt das System Kapitalismus voll aus, weil man es kann und keine Konsequenzen fürchten muss. Solange der Kunde es sich gefallen lässt ist doch alles in Ordnung. Mundus vult decipi.


  • Peter vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Im Smartphonesektor muss man sich schon so viel gefallen lassen. Vor allem bei der Hardware sehe ich hier Probleme. Am einfachsten wäre nicht zu kaufen. Mit Gewalt wird man da wohl nichts erzwingen können.


  •   45
    Gelöschter Account vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Und genau diese Alternativlosigkeit, die seit Wegfall von WindowsMobile und BlackBerry OS10 eingetreten ist, erinnert mich neuerlich an die "guten, alten Zeiten" ... Aber der Markt hat entschieden... (10.000 Fliegen können nicht irren- Scheiße schmeckt prima)
    Wir erhalten das, was wir wollten... Und den Preis dafür!

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern