Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

1 Min Lesezeit 6 Kommentare

Passwort-Manager: Lastpass, 1Password und Co. tiefer in Android Oreo integriert

Wer einen Passwort-Manager nutzt, muss sich nicht jedes einzelne Passwort merken und ist trotzdem vergleichsweise sicher im Netz unterwegs. Grund genug für Google, Lastpass und Co. stärker in Android 8 Oreo zu integrieren.

Wie Google im offiziellen Unternehmensblog beschreibt, werden Passwort-Manager nun in das automatische Ausfüllen von Android Oreo integriert. Das ist wichtig, um die Dienste tatsächlich systemweit komfortabel nutzen zu können. Der Anwender behält dabei weiterhin die Kontrolle und muss die jeweiligen Dienste einzeln hinzufügen.

Ihr findet die entsprechende Option in den Systemeinstellungen unter Sprache & Eingabe -> Auffüllen. Dort ist der Autofill-Service von Google als berechtigte App voreingestellt. Wenn das entsprechende Update von Android Oreo vorhanden ist, taucht dann eine Schaltfläche auf, über die ein weiterer Dienst hinzugefügt werden kann. Google unterstützt nicht nur die populären Apps Lastpass und 1Password, sondern auch Dashlane, Keeper und einige mehr.

Passwort-Manager verbinden Sicherheit und Komfort

Passwort-Manager sind nützlich, um für jeden Web-Service ein unterschiedliches und möglichst sicheres Passwort zu vergeben, sich die aber nicht alle einzeln merken zu müssen. Mit Hilfe des Master-Passworts für den Manager kann sich der Nutzer dann überall anmelden, im Hintergrund wird das entsprechend passende Losungswort ausgesucht.

Nutzt Ihr einen Passwort-Manager, um Eure Login-Daten zu verwalten? 

Quelle: Google Blog

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Izzy
    • Blogger
    vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    @Steffen Wenn ich die Liste richtig lese, sind das alles "Passwort Manager", die ihre Daten in der Cloud speichern. Für mich ein No-Go (ja ich weiß, Alu-Hut). Wäre es da nicht angebracht, auch auf entsprechende Risiken hinzuweisen? Was beispielsweise, wenn jemand dort die Datenbank knackt? Wäre nicht das erste Mal.

    Natürlich verwende auch ich einen Passwort-Manager. Der hat allerdings keinen Zugang zum Netz. Und Copy-Pasta mit Passwörtern macht mich ebenfalls ein wenig "blümerant" – auf die Zwischenablage haben schließlich auch noch andere Apps Zugriff. Nennt mich paranoid, aber ich tippe die dann lieber von Hand ab. Zumindest, wenn es um "etwas sensiblere" Logins geht :)

    Ob ich dem Google Auto-Fill Service vertrauen würde, meine Passwörter "sicher zu kopieren"? Ich weiß nicht. Wer meine WLAN-Passworte im Klartext auf seinen Servern "sichern" möchte (siehe u.a. https://heise.de/-1917386 ) …


  • Ich benutze schon seit etlichen Jahren LastPass und bin restlos damit zufrieden


  • Dashlane ist mein Lieblingsanbieter.


  • SafeinCloud nutze ich schon länger hat auch das erste mal toll funktioniert beim S 9, aber Gestern mit der Amazon Video App nicht


  • Ich benutze Passpack, welcher leider (noch?) nicht zu den möglichen Managern gehört.

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern