Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Pandemie-Verschwörung: In Großbritannien brennen 5G-Masten

Pandemie-Verschwörung: In Großbritannien brennen 5G-Masten

In Großbritannien wurden in der vergangenen Woche mindestens drei Brandanschläge auf 5G-Masten verübt. Der Grund soll eine Verschwörungstheorie sein, wonach angeblich 5G-Strahlung für die Ausbreitung des Coronavirus verantwortlich ist. Mittlerweile geht YouTube gegen die weitere Verbreitung der Theorie vor. 

Die höhere Wellenfrequenz von 5G stand in den vergangenen Jahren öfter in der Kritik. Neben belegbaren Tatsachen, wie etwa der Erwärmung von Gewebe durch elektromagnetische Strahlung, kursierten auch immer wieder nicht ausreichend belegbare Spekulationen um den künftigen Mobilfunkstandard 5G. 

Neueste Verschwörungstheorien drehen sich um das Coronavirus. Demnach sei die Installation von 5G-Masten dafür verantwortlich, dass die Welt nun dermaßen stark von COVID-19 betroffen ist. Die Strahlung führe dazu, dass menschliche Zellen angreifbarer für Viren sind. Eine andere Verschwörungstheorie besagt, dass das Coronavirus als Ablenkungsmanöver eingesetzt worden sei, um die gesundheitlichen Schäden durch 5G-Strahlung zu vertuschen. Ende 2019 wurden in China zahlreiche 5G-Funkmasten installiert, was Verschwörungstheoretiker dazu veranlasst, einen Zusammenhang zwischen dem Ausbruch des Virus und 5G zu knüpfen. "Absoluter Unsinn, die schlimmste Art von Fake News", sagt Stephen Powis, medizinischer Berater der britischen Regierung laut Süddeutsche Zeitung.  

In den Städten Birmingham, Liverpool und Melling in Merseyside kam es in der vergangenen Woche zu Brandanschlägen auf 5G-Masten. Der Schaden sei enorm. Die britische Polizei ermittelt zum Tathergang. Der große britische Mobilfunkanbieter EE Limited verurteilt die Taten scharf. Es sei rücksichtslos, gefährlich und schädlich die mobile Konnektivität in einer Zeit zu unterbinden, in der Menschen mehr denn je miteinander in Verbindung bleiben müssten. 

YouTube löscht Verschwörungstheorien und Fake News zu COVID-19

Bereits vor den Brandanschlägen wurden Fälle bekannt, in denen Ingenieure und Bauarbeiter attackiert worden sind. Die britische Dachorganisation Mobile UK berichtet von Übergriffen auf Mitarbeiter, die mit dem 5G-Ausbau zu tun haben. Experten sind sich einig, dass die 5G-Technologie nichts mit der Ausbreitung des Coronavirus zu tun hat. Verbreitet werden etwaige Verschwörungstheorien trotzdem – bevorzugt via YouTube und in Facebook-Gruppen. Google will nun gegen die Verschwörungstheorien vorgehen, wie der Guardian berichtet. Das Videoportal geht bereits gegen die Verbreitung von fragwürdigen "alternativen" Behandlungsmethoden des Coronavirus vor.

Google reagierte, nachdem Vodafone und o2 die neuen Brandanschläge auf eigene 5G-Masten bekanntgegeben hatten. Demnach werden entsprechende Videos, die 5G in Verbindung mit dem Coronavirus bringen, von der Plattform entfernt und entmonetarisiert. Seit Anfang Februar löscht YouTube zudem zahlreiche Videos, die gefährliche oder irreführende Informationen zum Virus verbreiten. Das soziale Netzwerk Facebook hat sich bisher noch nicht zur Bekämpfung der 5G-Fake-News geäußert. Immer wieder finden sich auf dem Portal gefährliche Falschnachrichten, zuletzt kursierte eine Schlagzeile, die die Schließung aller Kaufland-Filialen aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 in Deutschland bestätigt hatte. Die Meldung wurde schnell via WhatsApp verbreitet und geteilt. Kaufland reagierte umgehend mit einer Richtigstellung. Wie Ihr auf solche Fake News reagieren könnt, haben wir Euch hier beschrieben: 

5G

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Tenten vor 3 Monaten

    Ich bin grundsätzlich gegen die Löschung solcher Nachrichten oder Beiträge. Wer legt denn letztlich fest, was gelöscht wird? Jetzt sind es noch die Wissenschaftler, bald die Regierungen und dann einzelne Unternehmen. Damit wird mindestens ebenso viel Einflussnahme und Manipulation möglich, wie mit den Fakenews selbst. Ich möchte als mündiger Bürger behandelt werden, der sich selbst eine Meinung bilden kann und der selbst entscheidet, was er glauben möchte und was nicht und nicht als Trottel, dem man mundgerecht vorbereiten muss, was er als Wahrheit sehen muss. Es würde völlig reichen, solche Nachrichten mit einem Vermerk zu versehen. Sonst sind wir bald soweit, dass Apit noch nicht mal mehr einen kritischen Test eines Smartphones veröffentlichen kann, aus Sorge, dass der Hersteller den gleich löschen lässt.

  • Thomas H. vor 3 Monaten

    Solche Theorien gab es schom immer. Als die erste Bahn mit Tempo 25 km/h Richtung Nürnberg tuckerte, warnten Wissenschaftler, dass das Tempo die Menschen in den Wahnsinn treibe.....

    Und wer kann heute nicht behaupten das ihn das Tempo der Deutschen Bahn nicht manchmal in den Wahnsinn treibt ?

    ( Habe hier nur mit eigenen Worten Dieter Nuhr zitiert 😁 )

27 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Habe gedacht wäre die dunkle Seite der Macht für verantwortlich . Manche haben aber auch eine blühende Fantasie.


  • erst kürzlich erfahren - Corona geht auf den Wildtierhandel zurück


    • Und auf viele Fledermäuse, die es in Südchina gibt, und die aus irgendwelchen Gründen gerne Wirt von Viren sind.


  • Aberglaube war immer schon ein Problem. Früher brannten Bücher, heute Funkmasten...


  • Es gibt eigentlich zu jedem Thema Leute, die eine Gegenposition einnehmen, und sei sie noch so krude. Dann sind es meist dieselben Leute, die sich solchen Theorien anschließen und sich dadurch zu einem Kreis der besonders Eingeweihten zählen können. Man bestärkt sich innerhalb der Gruppe noch und ist auch in den sozialen Medien besonders "lautstark" unterwegs.

    Meine, daß man das Schema immer wieder beobachten kann.

    Ich bekomme leider über Whattsapp soviel Scheiss mit irgendwelchen Verschwörungstheorien. Sieht man auf dem ersten Blick, worauf es hinaus läuft. Antworte darauf aber auch nie.


    • Also sowas bekomme ich von jedem Kontakt nur ein Mal. Das zweite Mal ist gleichzeitig die letzte Nachricht generell. :-)


    • Man muss mal dazu eine differenzierte Position einnehmen ! Das z.B. der SAR Wert eines Gerätes gesundheitlich nicht komplett unbedenklich ist wurde viele Jahre als Verschwörungstheorie abgetan, man wollte der Welt sogar glaubhaft machen, das Atomkraft vollkommen ungefährlich sein und Menschen die dagegen sprachen wurden in den frühen 70´ern hingestellt als ob sie an Paranoia litten.
      Contergan war nur ein harmloses Schlaf- und Beruhigungsmittel bis die Menschheit hart erfahren mußte das es nicht so ist.
      Um auf den Punkt zu kommen : Jede Zeit hatte Ihre Whistleblower und ebenso wie die Verschwörungstheoretiker gibt es immer Menschen die wirklich das Gras wachsen hören.

      Natürlich finden sich z.B. nun zur Corona Pandemie immer wieder Beiträge von Menschen wo ich mir denke die haben sich Ihr Gehirn mit irgendwas frittiert, wenn ich von Post lese die Corona als staatliche Lösung der umfassenden Kontrolle über das Volk darstellen.

      Ganz klarer Fall diese Menschen sind entweder verrückt oder wollen geistig nicht gut bemittelte in die Panik treiben.

      Hier hilft aber der beste Content Filter den wir kennen, das eigene Gehirn ! Wer die Spinner ignoriert, sorgt dafür das sie von ganz alleine wieder verschwinden.


  • ich vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    mit https wird der kommentar automatisch nicht angenommen. merkwürdig.


  • ich vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Wie erfahre ich denn was eine lüge ist und was nicht?
    Wie jetzt in diesem Fall?

    Kann mir denn jemand sagen ob diese Seite mit den bericht zu fake News gehört oder nicht?
    Bitte mit beweisen.

    www.naturalscience.org/de/news/2020/03/coronavirus-und-5g/


    • Da hilft schon der "gesunde Menschenverstand". Aus wirtschaftlichen Gründen ist der 5G-Ausbau da besonders weit, wo auch die Bevölkerungsdichte besonders hoch ist. Aber natürlich sind dort auch die Infektionswege kurz und deshalb die Infektionsraten hoch. Deshalb könnte es durchaus einen Zusammenhang zwischen einem fortgeschrittenen 5G Ausbau und einer hohen Infektionsrate geben, ohne dass dieser auf einem identifiziertem Wirkmechanismus oder einer Notwendigkeit von 5G für die Ausbreitung beruht.
      Tatsächlich gibt es ihn jedoch nicht, da sowohl in Gebieten mit hohem 5G-Ausbau nur geringe Infektionsraten vorkommen, gerade in China, als auch hohe Infektionsraten in Gebieten ohne oder mit nur geringen 5G Ausbau, z.B. in Indien oder Ländern Afrikas.
      Die verlinkte Seite behauptet auch keinen Zusammenhang zwischen Corona und 5G-Ausbau, sondern hält ihn nur für möglich, oder sogar plausibel, kann mich aber damit nicht überzeugen.
      Corona ist einfach ein hoch ansteckender Virus mit relativ hoher Mortalitätsrate. Mehr ist als Erklärung nicht notwendig, und das erklärt auch, warum die ergriffenen Maßnahmen wirken. Warum Zusammenhänge willkürlich konstruieren, für die es weder überzeugende Erklärungen, noch überhaupt eine Notwendigkeit gibt?


  • ich vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    komisch das apit meinen kommentar nicht zu lässt. aber der test ohne probleme funktionierte


  • ich vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    test


  • Ich bin grundsätzlich gegen die Löschung solcher Nachrichten oder Beiträge. Wer legt denn letztlich fest, was gelöscht wird? Jetzt sind es noch die Wissenschaftler, bald die Regierungen und dann einzelne Unternehmen. Damit wird mindestens ebenso viel Einflussnahme und Manipulation möglich, wie mit den Fakenews selbst. Ich möchte als mündiger Bürger behandelt werden, der sich selbst eine Meinung bilden kann und der selbst entscheidet, was er glauben möchte und was nicht und nicht als Trottel, dem man mundgerecht vorbereiten muss, was er als Wahrheit sehen muss. Es würde völlig reichen, solche Nachrichten mit einem Vermerk zu versehen. Sonst sind wir bald soweit, dass Apit noch nicht mal mehr einen kritischen Test eines Smartphones veröffentlichen kann, aus Sorge, dass der Hersteller den gleich löschen lässt.


    • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Naja eindeutige Verschwörungstheorien, die wirklich völlig an den Haaren herbeigezogen sind, kann man mMn schon löschen. Vor allem wenn es um sowas hier geht, bei dem Menschen (mindestens) Sachbeschädigung begehen.
      Dass Menschen sowas trotzdem glauben, sieht man ja an den Taten. Betrifft in diesem Fall jetzt nur ein paar 5G-Masten, kann aber auch deutlich weiter gehen und sowas gehört entsprechend nun mal gelöscht...

      Sarah


      • Natürlich sind solche Videos inhaltlich völliger Quatsch. Aber auch schon Kommentare, dass 5G-Strahlung krank macht, ist sind höchstwahrscheinlich Quatsch (jedenfalls wenn die Grenzwerte eingehalten werden) und die gibt es massenweise.
        Das Problem an solchen Löschungen ist, dass sie eine Einschränkung der Meinungsfreiheit dastellen, ohne dass die geäusserte (faktisch falsche) Meinung gegen geltende Gesetze verstößt.
        Im Rahmen der Coronakrise werden schon viele Freiheitsrechte notwendigerweise und zeitlich begrenzt eingeschränkt. Die Meinungsfreiheit nur deshalb weiter einzuschränken, weil eine handvoll Vollidioten jeden Humbug für wahr empfindet und Masten anzündet rechtfertigt das noch nicht. Zudem ist die Motivation gar nicht belegt. Autos werden mitunter auch "aus Spaß" angezündet.
        Für einen erwischten Täter wäre es jedenfalls eine bequeme Rechtfertigung zu behaupten, er wolle aufgrund eines solchen Videos die Menschen beschützen, obwohl die wahren Motive viel geringerer Natur sind.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!