Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 11 mal geteilt 51 Kommentare

[Update] Padfone 2: Asus-Duo stärker und leichter

Europa spielt nur die zweite Geige: Schon einige Stunden vor der Präsentation in Mailand stellt Asus das Padfone 2 in Taipeh vor. Nachdem die Spezifikationen des Smartphones bereits durchsickerten, war man vor allem auf die Werte des Tablet-Docks gespannt.

Endlich unbeschwert mobil streamen, das wär's!
Stimmst du zu?
50
50
3427 Teilnehmer

Das Smartphone weist genau die beeindruckenden Daten auf, die zuvor im Internet gehandelt wurden. Vom bärenstarken Snapdragon S4 Pro über die 13-Megapixel-Kamera bis hin zum 2 Gigabyte großen Arbeitsspeicher und einem 4,7-Zoll-HD-Bildschirm alles sehr vielversprechend.

Das Tablet, in das das Telefon als Recheneinheit eingeschoben wird, ist ein Kompromiss zwischen Leistung, Nutzerfreundlichkeit und Design. Um Gewicht zu sparen, hat Asus die Kapazität des Akkus von 6.600 Milliamperestunden auf 5.000 Milliamperestunden gesenkt. Dadurch wiegt das Padfone 2 nur 649 Gramm, während die Vorgänger-Kombination noch 854 Gramm auf die Waage brachte. Der IPS-Bildschirm selbst ist wie beim ersten Padfone 10,1 Zoll groß und bietet 1.280 x 800 Pixel.

In Taiwan geht das Padfone 2 schon kommende Woche in den Verkauf. Das Smartphone alleine soll je nach Speicher-Ausstattung (16, 32, 64 GB)  zwischen 620 und 750 Dollar kosten, die Kombination mit Tablet-Dock ist jeweils rund 200 Dollar teurer. Wann die Smartphone-Tablet-Kombination in Europa zu haben ist und ob das Padfone 2 auch in Deutschland LTE unterstützt, erfahren wir um 11 Uhr in Mailand.

Update vom 16.10.2012, 12:55: Jetzt sind auch die Preise für Europa bekannt: Zusammen mit der Tablet Docking Station soll das Padfone 2 799 Euro kosten (32 Gigabyte), die 64-Gigabyte-Variante soll 899 Euro kosten.

Update von 16.10.2012, 11:44 Uhr: Das Padfone 2 wird Mitte Dezember in Deutschland verkauft, Preise für den deutschen Markt hat Asus nicht genannt.

Weitere Bilder und Video
 

Die Kollegen von Engadget haben das alte Padfone mit dem neuen verglichen

Quelle: Engadget

11 mal geteilt

51 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Hätte ich mir genau wie das Note 10.1 mit Full-HD Display als Alternative zu meinem Transformer Infinity TF700T vorstellen können. Leider verfügen beide Pads
    nicht über ein solches Display. Schade.

  • Okay, der Preis ist happig - die Idee ist, aber verdammt gut. Und die Verarbeitung von Asus ist hochwertiger als die von Samsung. Zumindest die des Transformer Primes zum Galaxy Tab.
    Bin interessiert. Nur 800€

  • Nur ein Quartal später und dann direkt solche Unterschiede...
    http://www.smart-vergleich.de/asus-padfone-vs-asus-padfone_2

  • Das Teil hat mich echt ins Straucheln gebracht, denn mein Plan war:
    Kurz vor Weihnachten Das Note II und irgendwann nächstes Jahr das Note Tablet.
    2 Gründe sprechen für mich jetzt aber vorerst für Samsung:
    1. Samsung hat den bedeutend besseren Pen.
    2. Samsung ist weitaus populärer, was immer Vorteile hat (Stichwort Community).

    Des Weiteren kann ich mit dem Wifi-Display-HUB meinen Note-Screen auf meinem LED-Fernseher spiegeln.

    Das Padfone ist mir noch zu "neu". Ich lass das ganze Konzept und die Community darum erstmal reifen und werde die nächsten 2 Jahre mit Samsung verbringen. Dann allerdings hätte Asus echte Chancen, mich mit dem Padfone 4 abzuwerben.

  • @Rainer, das kann man verstehen, das du dich veräppelt vorkommst!
    Bei mir kommt es wirklich nur auf den zu hohen Preis und das wegen der Tastatur noch an. Sonst kaufe ich es mir!

  • Ich kann mich mit dem Padfone2 nicht so wirklich anfreunden. Quadcore, LTE und NFC sind schön aber:

    - Ich bin ein wenig konservativ was einen Speicherkartenslot und wechselbaren Akku angeht.
    - 4,7" Sind mir persönlich zu groß für die Hosentasche
    - Tastatur ungeklärt
    - Weniger Akkuleistung im Tablet

    Die Negativen Punkte überwiegen im Alltag bei noch die Positiven um einiges.

    Ich habe das Padfone(1) und kann sagen bei mir geht das konzept auf. Im Arbeitsalltag nutze ich das Padfone am Arbeitsplatz mit Tastatur, in Besprechenungen als Tablet und unterwegs habe ich das Telefon pur.
    Es ist erstaunlich wieviel Arbeit man mit Android erledigen kann.

    Zu Hause nutze ich das Padfone zum Surfen im Wohnzimmer und als Ebook.
    Des Weiteren habe ich meine Fotos immer zum Präsentieren dabei (Ich bin Amateurfotograf).

    Ich will auch nicht verhehlen das ein Teil der Abneigung gegen das Padfone2 daher kommt, das man sich als einer der Ersten der sich das Padfone in Deutschland gekauft hatte, von Asus etwas verarscht vorkommt.

    Gruß
    Rainer

  • Wäre eine super alternative zum Note 2 Lte, bin jetzt verunsichert, wie hat es mit Vanilla Android auf sich kommen Aktualisierungen zeitgleich wie auf meinem Nexus?

    Vermisse mein gekilltes Note wegen dem grossen Bildschirm, aber beim Padfone hätte ich unterwegs ein kompakteres für die Hosentasche, zu Hause und in den Ferien dann das grosse Tablett mit dabei.

    Auf jeden Fall ein super Teil, um Comics zu lesen und richtiges Spiel feeling zu haben genügen 4.65" nicht wirklich.

  • Also aus 630$ werden 799€? Ich komme gerade ein bisschen verarscht vor

  • weiss jemand etwas schon über die tastatur? und Andreas hat recht, 200 euro billiger und das wäre ohne zu zögern gekauft!

  • Echt geiles Ding. Problem wird nur, dass, wenn ich das Teil hole, jedes Mal wenn meine Freundin das Tablet nutzt auch gleichzeitig mein Handy geblockt ist....

    @m.w Da sollte jeder handelsübliche Miro-USB-Stecker reinpassen. Haben den wohl irgendwie erweitert. Frag mich nicht wie. ;)

    Was ich vermisse ist der Hinweis, dass das Display wohl die IGZO Technik von Sharp verwendet. Dadurch wird der Verbrauch bei Bewegtbildern angeblich um 25% und bei sich nicht veränderdem Bild um 50% reduziert.
    Das Teil sollte also schon eine hervorragende Laufzeit haben.

  • m w 16.10.2012 Link zum Kommentar

    Frage zum Dock-Connector-Port:
    Da passt jeder handelsübliche Micro-USB-Stecker rein?

  • Cooles Konzept, Top Ausstattung und Design.
    Leider ca. 200 € zu teuer.
    Der untere Rand könnte wirklich etwas kleiner sein.

  • .. in den Specs auf Asus.com gibt es tatsächlich keinen Speicherslot.. dafür irgend so ne Cloud für 2 Jahre.. was soll der Scheiß?? jut, bleiben wa also bei Samsung .. so einfach ist das.

  • Super Teil, bin echt begeistert!
    Mal schauen was die Testberichte nach den ersten 1-2 Monaten (vor allem von den Usern) sagen, in einem dreiviertel Jahr läuft mein Vertrag aus dann wars das mit dem HTC =D

  • Wow sehr geil! Das ist mal ne Alternative aufm totlangweiligen Markt !! Aber bedeuten die verschiedenen Speichedgrößen, dass es keinen SD-Slot gibt ????

  • finde das Gerät zwar Interessant aber viel zu teuer!
    Die Argumentation das man ein Tablet hat lässt sich leicht mit dem Note 2 auskonntern! Hier hab ich mein Tablet und mein Handy immer dabei!
    Für gut betuchte Technik Liebhaber ok, aber ansonsten....

  • War auch mein erster Gedanke :-)

  • "Zusammen mit der Tablet Docking Station soll das Padfone 2.799 Euro kosten"

    Mach mal den Punkt weg, man bekommt ja einen halben Herzinfarkt :D

  •   18

    @Marcel S.

    Dein denkfehler ist, daß das Tablett ohne Telefon nicht zu gebrauchen ist.
    Deswegen kaufe ich lieber zwei autarke Geräte. Das ist viel flexibler bei defekt oder verkauf.

  • sieht aus wie ein iphone 4+ bis zum unteren rand :P

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!