Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
8 Kommentare

Organizer Plan – alles gut organisiert?

Organizer Plan ist eine App, welche eine einfache Strukturierung und Planung von Terminen, Aufgaben, Notizen, Fahrtenbüchern und vielem mehr ermöglichen soll. Ich habe mir die App eine Zeitlang etwas genauer angeguckt und versucht herauszufinden, ob die App tatsächlich beim Organisieren in solchem Maße hilft.

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
8830 Teilnehmer

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.10 1.49

Funktionen & Nutzen

Testgerät: Samsung Galaxy Nexus
Androidversion: 4.2.2
Root: Nein
Modifikationen: Nein

Die App Organizer Plan ist insgesamt nicht einmal einen MB groß, genauer gesagt 464 kB. Die geforderten Berechtigungen passen soweit zu den Funktionen der App. Auf Nachfrage wurden mir alle Berechtigungen genauer erläutert, so dass ich sagen kann, dass alle Berechtigungen ok sind.

Auf den ersten Blick erscheint Organizer Plan sehr schlicht, fast schon zu schlicht möchte man meinen. Doch der Eindruck täuscht – hinter der minimalistischen Oberfläche verbirgt sich eine durchaus potente Applikation mit vielen verschiedenen Möglichkeiten.

Nach dem ersten Start der App gelangt der Nutzer ohne Umschweife zur Ansicht mit den möglichen Kategorien. Zuvor werden jedoch alle Kontakte des Smartphone-Nutzers kopiert und in die App integriert. Mich persönlich wunderte dies doch ein wenig, wird man sonst doch immer zuvor gefragt ob man mit einer solchen Aktion einverstanden ist.

Mit Organizer Plan können folgende “Dinge” organisiert werden:

  • Abrechnungen
  • Adressen
  • Aufgaben
  • Fahrtenbuch
  • Kalender
  • Notizen
  • Tanken
  • Zeitmessung

In jeder diese Kategorien lässt sich im Handumdrehen ein neuer Eintrag anlegen. Dazu einfach die gewünschte Kategorie öffnen und über “Neu” das Fenster zum Erstellen von Einträgen aufrufen.

Außerdem sieht man im kategoriespezifischen Fenster auch direkt die bereits existierenden Einträge. Einträge verfügen über eine Taste mit dem Namen der Kategorie. Über diese kann die Kategorie und somit auch die Funktion des Eintrags verändert werden. Außerdem können auch die Kategorien selber bearbeitet werden, deren Funktionen und Details wie beispielsweise die Maßeinheiten.

Unabhängig davon, welche Kategorien ausgewählt wurden, können Notzien hinzugefügt und für den neuen Eintrag eine spezifische Farbe festgelegt werden.

Alle Einträge können, unabhängig davon, zu welcher Kategorie sie gehören, in einer Ansicht eingesehen werden. Ansichten verfügen über eine breite Taste am oberen Bildschirmrand mit dem Namen der Ansicht. Tippt man auf diese Taste, so kann die Ansicht gewechselt, oder, wenn diese Taste länger gedrückt wird, bearbeitet werden. Dort kann anschließend eingestellt werden, welche Kategorien in dieser Ansicht eingeblendet werden sollen, ob Termine als Grafik oder Liste angezeigt werden und ob erledigte Aufgaben sichtbar sein sollen. Wählt man beispielsweise die Kalenderansicht, so lässt sich sehr schnell einstellen, welche Einträge angezeigt werden sollen. Durch langes Tippen auf einen bestimmten Zeitpunkt lässt sich darüber hinaus außerdem auch ganz bequem ein neuer Eintrag erstellen.

Organizer Plan verfügt darüber hinaus noch über einen Dateimanager und einen Wecker. Außerdem verfügt Organizer Plan auch über eine Synchronisationsmöglichkeit, um Pläne auf bis zu 32 Geräten auf dem gleichen Stand zu halten. Backups aller Einträge können ebenfalls über die App erstellt werden.

Fazit:

Organizer Plan ist, wie bereits zu Beginn des Testberichts erwähnt, sehr schlicht und einfach gehalten. Eine besonders aufwendige grafische Oberfläche sucht man vergeblich. Organizer Plan verfügt jedoch über viele Kategorien und viele Möglichkeiten, Termine etc. zu organisieren. Und dabei wird eben auf eine recht einfache grafische Oberfläche gesetzt, was manche Nutzer sicherlich nicht überzeugen kann, andere aber durchaus freuen dürfte. Neben dem eigentlichen “Plan” verfügt die App außerdem über weitere Funktionen wie einen Dateimanager, Synchronisation für bis zu 32 Geräte und Backups. Und auch nicht ganz unwichtig: Organizer Plan ist auch für Windows, Linux und Mac erhältlich, so dass Einträge problemlos auf verschiedenen Geräten erstellt werden können und dank der Synchronisationsmöglichkeit auch auf verschiedenen Geräten aufgerufen werden können.

Bildschirm & Bedienung

Organizer Plan ist sehr minimalistisch gestaltet. Anfangs musste ich mich ein wenig zurechtfinden, da die App meiner Einschätzung nach durchaus etwas übersichtlicher und intuitiver gestaltet sein könnte. Wenn man sich jedoch einmal ein wenig zurecht gefunden hat geht alles recht schnell und einfach. Eine aufwendige grafische Oberfläche sucht man zwar vergebens, doch werden einige Nutzer sicherlich auch gerade diese eher textbasierte Oberfläche mögen. Doch könnte die App trotzdem etwas übersichtlicher und vor allem intuitiver gestaltet sein.

Speed & Stabilität

Organizer Plan lief während der gesamten Testphase sehr flüssig und ohne Probleme. In Bezug auf die Art und den Umfang der App ist dies aber auch nicht sonderbar verwunderlich, weshalb an dieser Stelle vier Sterne vergeben werden.

Preis / Leistung

Organizer Plan kann für 76 Cent im App Center erworben werden. Der Preis ist zwar durchaus in Ordnung, allerdings könnte man für diesen eine bessere Übersichtlichkeit und eventuell auch eine hochwertigere grafische Oberfläche erwarten.

8 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • funktioniert überhaupt nicht. kann keine kalenderdaten oder tankdaten. als einzigstes geht der rechnungsordner.


  • Danke für die schnelle Fehlerbeseitigung, jetzt funktioniert es.


  • Androidversion 4.2.2


  • Den Fehlerbericht hatte ich dir gesendet. Androidversion


  • Die Software hinterlässt im Fehlerfall eine Datei "Plan-stacktrace" im Verzeichnis "Plan". Bitte diese Datei per mail an mich schicken (Plan@i-r-p.de). Dann besteht die Möglichkeit, dass es mit der nächsten Version funktioniert!


  • Welche Android-Version läuft auf diesen Geräten? ich würde das dann mal im Emulator testen.


  • Hm das ist komisch. Bei mir lief es fehlerfrei. Aber gut dass das Umtauschen geklappt hat ;)

    Viele Grüße,
    Christopher


  • App hat mich interessiert und habe es gekauft, weder auf meinem Nexus 4 noch auf meinem Nexus 7 läuft es, es kommt auf beiden Geräten nur die Meldung, Plan wurde beendet. Deinstalliert und Erstattung hat jedoch funktioniert.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!