Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Oppo Reno 10x Zoom: Das Smartphone mit der Haiflosse kommt nach Europa

Oppo Reno 10x Zoom: Das Smartphone mit der Haiflosse kommt nach Europa

Nach der Ankündigung in China hat Oppo die versammelte Presse zur europäischen Markteinführung der ersten Serie von Reno-Smartphones nach Zürich eingeladen. Hier erfahrt Ihr alles, was der Riese der BBK Electronics Group bislang zu den Geräten bekannt gegeben hat.

Vom Design her unterscheiden sind das Oppo Reno und Reno 10x Zoom bis auf wenige kleine Details - die je nach Nutzung ein Vorteil oder Nachteil sein können, nur wenig. Wie in China gibt es auch in Europa zwei Varianten des Renos: eine Version, die wir im folgenden "Standard" nennen, und eine weitere mit dem Namen Reno 10x Zoom. Letztere bietet, wie Ihr Euch bei dem Namen sicher denken könnt, einen 10-fachen Hybrid-Zoom, den der chinesische Hersteller bereits auf dem MWC 2019 vorgestellt hat.

Oppo Reno

Die Standardversion des Oppo Reno gibt es in zwei verschiedenen Farbvarianten (Jet Black und Ocean Green) und Speicher-Modellen. Ihr könnt zwischen 6 GB RAM und 128 oder 256 GB internem Speicher sowie 8 GB RAM und 256 GB Speicher wählen. Als Antrieb steckt immer der Qualcomm Snapdragon 710 im Inneren. Das 6,4-Zoll-Display ist praktisch randlos und besitzt eine Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixel (FHD+).

oppo reno render 1
Das Oppo Reno ist endlich offiziell! / © vopmart.com

Die Dual-Hauptkamera des Oppo Reno setzt sich aus einem 48-Megapixel-Sensor (Sony IMX586) und einem 5-Megapixel-Sensor zusammen, wobei Letzterer ausschließlich für die Tiefenschärfe verwendet wird. Vorne verbirgt sich die 16-Megapixel-Frontkamera im Inneren des neuen Haifischflossen-Mechanismus. Eine besonders kuriose und originelle Lösung im Vergleich zu dem, was wir letztes Jahr mit dem Oppo Find X gesehen haben.

Neben der Unterstützung von Bluetooth 5.0 verfügt das "normale" Reno auch über einen NFC-Chip für bargeldloses Bezahlen und hat einen 3,5-mm-Klinkenanschluss, während der 3.765 mAh große Akku die Schnellladetechnologie VOOC 3.0 unterstützt. Das Betriebssystem ist Android 9 Pie mit ColorOS 6.

Oppo Reno 10x Zoom

Obwohl das Design praktisch identisch mit dem Standardmodell ist, bietet die teurere Variante des Renos ein etwas größeres 6,65-Zoll-Display bei gleicher Auflösung (FHD+).

Was dieses Modell am meisten auszeichnet, sind der Prozessor, die Kamera und die Größe des Akkus: Hier ist ein Qualcomm Snapdragon 855 mit 8 GB RAM und 256 GB internem Speicher verbaut. Der fest verbaute Akku besitzt eine Kapazität von 4.065 mAh und unterstützt auch die gleiche Technologie der Schnellladung (VOOC 3.0).

oppo reno camera
Das Reno 10x Zoom hat bei der Kamera mehr zu bieten als der kleine Bruder. / © Oppo

Auch bei der Kamera gibt es mehr: Der Name Reno 10x Zoom verweist bereits deutlich auf die Möglichkeiten, die dieses Smartphone bietet. Die Triple-Kamera setzt sich wie folgt zusammen:

  • 48 Megapixel (Sony IMX586)
  • 8 Megapixel, Ultra-Weitwinkel (120°)
  • Periskop-Sensor, der in Kombination mit den beiden anderen Sensoren einen 10-fachen Hybridzoom bietet

Die wichtigsten Merkmale des Oppo Reno

Die Haiflossen-Kamera

Das Haiflossen-Modul fährt automatisch aus dem Oppo Reno heraus, wenn Nutzer die Frontkamera aktivieren oder die Taschenlampen-Funktion nutzen wollen. Letzteres liegt daran, dass der LED-Blitz für die Hauptkamera hier und nicht auf der Rückseite untergebracht ist. Darüber hinaus gibt Oppo an, die Mechanik 200.000 Mal getestet zu haben. Außerdem soll es sich bei einem Sturz automatisch schließen.

oppo reno shark slider
Eine außergewöhnliche Lösung. / © Oppo

10x Hybrid-Zoom

Wie bereits beim Huawei P30 Pro zu sehen war, nutzt auch Oppo hier eine Kombination der verschiedenen Sensoren an Bord seines Flaggschiff-Smartphones, um einen 10-fachen Hybrid-Zoom zu bieten. Oppo erklärt, dass dafür die drei verbauten Objektive parallel arbeiten, um eine hohe Bildqualität und einen minimalen Detailverlust zu erreichen.

Versteckter Fingerabdrucksensor 2.0

Beide Reno-Smartphones besitzen den gleichen Fingerabdrucksensor unter dem Display. Obwohl dieser optisch scannt und nicht mit Ultraschall, soll dieser dank verbesserter Technik das Gerätes knapp 30% schneller entriegeln. Außerdem sei die Erkennung um 20% gegenüber der Vorgängergeneration verbessert worden. 

AndroidPIT oppo reno 10x screen
Das 6,4 bzw 6,6 Zoll große Display beherbergt auch den neuen optischen Fingerabdrucksensor. / © AndroidPIT

Ultra-Nacht-Modus 2.0

Dank der KI-Unterstützung verfügt das Oppo Reno auch über einen speziellen Nachtmodus für Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen. Darüber hinaus verfügt der Reno 10x Zoom über eine Funktion, die das Gesicht eines Objekts auch im Dunkeln erkennen und scharf stellen kann - auch hier dank KI natürlich.

AndroidPIT oppo reno 10x heat pipe
Das Oppo Reno 10x Zoom verfügt über ein Dreifach-Dissipationssystem. / © AndroidPIT

OPPO Reno vs. OPPO Reno 10x Zoom: Technische Daten

  OPPO Reno OPPO Reno 10x Zoom
Abmessungen: 156,6 x 74,3 x 9 mm 162 x 77,2 x 9,3 mm
Gewicht: 185 g 210 g
Akkukapazität: 3765 mAh 4065 mAh
Display-Größe: 6,4 Zoll 6,6 Zoll
Display-Technologie: AMOLED AMOLED
Bildschirm: 2340 x 1080 Pixel (403 ppi) 2340 x 1080 Pixel (390 ppi)
Kamera vorne: 16 Megapixel 16 Megapixel
Kamera hinten: 48 Megapixel 48 Megapixel
Blitz: Dual-LED Dual-LED
Android-Version: 9 - Pie 9 - Pie
Benutzeroberfläche: ColorOS Keine Angabe
RAM: 6 GB
8 GB
8 GB
Interner Speicher: 128 GB
256 GB
256 GB
Wechselspeicher: Nicht vorhanden microSD
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 710 Qualcomm Snapdragon 855
Anzahl Kerne: 8 8
Max. Taktung: 2,2 GHz 2,84 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 5.0 HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 5.0

Preis und Release

Oppo Reno wird ab dem 10. Mai zu einem Preis von 499 Euro erhältlich sein. Die 10-fach Zoom-Variante wird Anfang Juni zu einem Preis von 799 Euro in Europa eintreffen. Außerdem hat Oppo angekündigt, dass im Sommer das Reno 5G für 100 Euro mehr erscheinen soll.

Empfohlene Artikel

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Es kommt in einigen Ländern (rund ums Mittelmeer) aber erst mal nicht zu uns und ich habe da einige offene Fragen. Wieso hat das eine einen Micro-SD-Slot und das andere nicht aber dafür das einfachere Reno einen Klinke und das größere Modell nicht? Die Homepage von Oppe klärt nicht wirklich auf, oder ich hab was übersehen. Ich habe schon Interesse an dem Teil, vor allem am "kleineren" Modell... aber ohne MicroSD .... ehr nicht.


    • Tim vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      dass das teure und eigentlich "bessere" Modell keine Klinke hat, scheint irgendeiner chinesischen Logik zu folgen. Ist ja bei Huawei exakt genauso... Was auch immer das soll.


  • Europa ist noch nicht Deutschland. Kommt es auch zu uns?


  • Hm solangsam gehen einen die alternativen aus 😁😱 799€


  • Cario vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Ich gehe schon davon aus das es eine Global Rom hat. Hier in der Schweiz wird der Provider ein Oppo Reno 5G Modell verkaufen. Denke nicht das sie das tun würden ohne eine Global Rom (meine Vermutung)
    Zum Artikel:
    Find ich cool, gefällt mir sehr gut. Nur leider soll es hier in der Schweiz rund 999CHF kosten :(


    • Ihr verdient doch in der Schweiz locker 100 % mehr als wir in D. Da kannste doch den Preis locker stemmen.


      • Cario vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        das wäre schön :) dafür sind die alltags Ausgaben hier auch entsprechend teuerer, somit gleicht sich vieles wieder aus. Und ein einfacher Coiffure, Putzfrau, Kellner ect verdienen auch nicht grad wirklich soviel. Nur wen man eine etwas höhere Position hat ist der verdienst einiges grösser dann.


  • Mir wäre das schon wieder zu wenig, designtechnisch. Die Front sieht für mich einfach nur merkwürdig aus so komplett ohne Rand und die Kamera auf der Rückseite wirkt merkwürdig klein. Naja. Ist bestimmt nicht übel aber mit dem P30 Pro wird es nicht mithalten können.


    • Du lieferst hier mal wieder ein schönes Beispiel dafür, dass die Hersteller machen können, was sie wollen, sie machen immer irgend etwas falsch. Jetzt sieht ein Handy ohne Rand schon wieder merkwürdig aus. Ein Jahr lang wurden hier Schlachten geschlagen wegen der Notch... Sonderbare Welt.


      • Bei einem kompakten Gerät hab ich nix gegen randlose Displays. Bei der Größe finde ich es einfach ziemlich komisch. Kann ich mir auch nicht erklären. In der Bedienung ist es halt auch nicht das gelbe vom Ei.


  • Ok, die Anschaffung vom Huawei P30 Pro wird aufgeschoben. Dieses Teil könnte, nachdem es Nokia vergeigt hat, eine echte Alternative sein.
    Ich lege halt viel Wert auf die Kamera.


  • ist ja echt mal was anderes, sieht bescheiden aus 😂


  • Viel zu wenig Details und wohl kaum in Deutschland zu kaufen.


  • Dani vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Mich würde ja nun mal interessieren ob es Band 20 hat oder nicht. Das ding mit Global Rom und es ist gekauft


    • Natürlich wird es eine Global Rom haben und Band 20 auch, es wird ja schließlich in Europa verkauft ab Mai, nur halt nicht in Deutschland, aber in Spanien z.B.


  • Klinkenanschluss? Stereosound? Wie funktioniert diese Flosse? Motorisiert?

    Schwach. Hauptsache schnell ein Artikel raushauen.

    Zum Smartphone: Sieht optisch gut aus.


    • Flosse ist motorieisert, Und AP kann in dem Fall nicht viel dafür, denn die offiziellen Infos sind sehr dürftig. Gut man hätte warten können, bis mehr bekannt ist .... GSMArena hat ein Hands on für das "einfachere" Modell online.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!